Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Bund Ganzsachen Postkarten (nach Michel-Katalog)
Das Thema hat 108 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2   3 4 5 oder alle Beiträge zeigen
 
Cantus Am: 24.05.2019 03:20:59 Gelesen: 6000# 9 @  
@ Silesia-Archiv [#8]

Hallo Michael,

wenn ich eine Postkarte nur mit meiner Anschrift versehe und dann bei der Post vorlege, damit man sie mit einem schönen Stempel versieht und mir dann auf dem üblichen Postweg zustellt, dann ist diese Karte zwar echt gelaufen, aber kein Bedarf. Ein Bedarf liegt dann vor, wenn es außerhalb der bloßen Stempel- oder Belegbeschaffung einen Grund gab, die Postkarte zu versenden. Dieser Grund geht üblicherweise aus dem Text auf der Karte hervor.

Viele Grüße
Ingo
 
Michael Mallien Am: 24.05.2019 10:46:44 Gelesen: 5963# 10 @  
Die erste, unter Bundesrepublik Deutschland katalogisierte Ganzsache dieser Art ist die MiNr. P 11 mit dem Wertstempel Ziffer und Posthorn zu 8 Pf. vom 1. November 1951.

Katalogisiert sind zwei Typen:

I. mit Druckvermerk "△ C 154"
II. ohne Druckvermerk

P 11 I: innerorts gelaufen in München mit Stempel vom 12.8.52



Viele Grüße
Michael
 
Silesia-Archiv Am: 24.05.2019 14:03:38 Gelesen: 5935# 11 @  
@ Cantus [#9]

Danke für Deine Erläuterung. Aber das machen wir nicht. Wir schreiben immer einen Grund drauf. Und wenn dieser nur heißt: "Wir senden Dir viel Grüße von unserem Besuch der Messe" (oder ähnlich).

Beste Grüße
Michael
 
GSFreak Am: 25.05.2019 12:27:10 Gelesen: 5862# 12 @  
@ Michael Mallien [#10]

Hier ist eine P 11 II (ohne Druckvermerk), gelaufen am 03.08.1953 innnerhalb Hamburg, Maschinenstempel (24a) HAMBURG 1, UB q, "HAMBURG 1953 / Internationale / GARTENBAU-AUSSTELLUNG".



Gruß Ulrich
 
volkimal Am: 25.05.2019 18:32:03 Gelesen: 5839# 13 @  
@ Michael Mallien [#10]

Hallo Michael,

du schreibst: "Die erste, unter Bundesrepublik Deutschland katalogisierte Ganzsache dieser Art ist die MiNr. P 11 mit dem Wertstempel Ziffer und Posthorn zu 8 Pf. vom 1. November 1951. "

Etwa 2 Jahre vorher (am 7. September 1949) erschienen schon die beiden Postkarten mit Sonderwertstempel PSo1 und PSo2.

Ingo schreibt im ersten Beitrag: "In dieses Thema gehören die amtlichen Ganzsachenpostkarten der Bundesrepublik, so, wie von der Post verausgabt, ungenutzt oder postalisch befördert, aber ohne Bildpostkarten (dafür exitiert bereits ein eigenes Thema) und auch ohne Zudruckkarten; auch diese Karten verdienen wegen ihrer Vielfalt ein gesondertes Thema."

Demnach müssten dieses die ersten Ganzsachenpostkarten der Bundesrepublik sein. Die Inlandspostkarte kann ich gebraucht zeigen, die Auslandspostkarte habe ich nur postfrisch:



Postkarte vom 26.09.1949 aus Schalksmühle an meinen Vater in Dortmund-Kirchhörde.

Viele Grüße
Volkmar
 
GSFreak Am: 26.05.2019 02:03:58 Gelesen: 5805# 14 @  
@ volkimal [#13]

Hallo Volkmar,

ich kann die Auslandspostkarte PSo2 gebraucht zeigen. Gelaufen am 22.10.1949 von HEMER (KR ISERLOHN) in Westfalen nach Winterthur in der Schweiz.



Früher hatten diese beiden Ganzsachen noch die Mi.-Nr. P 9 und P 10 (Die Nummern P 1 bis P 8 sind für Bautenserie-Ganzsachen vergeben). Sie finden sich nunmehr - relativ versteckt - bei den Ganzsachen mit Sonderwertstempeln. Da muss man im Katalog ganz schön blättern, bis man diese gefunden hat.

Michael [#10] hätte recht, wenn er statt "Ganzsachen dieser Art" konkreter von "Ganzsachen mit Dauerwertstempel" gesprochen hätte.

Gruß Ulrich
 
Michael Mallien Am: 26.05.2019 11:27:19 Gelesen: 5764# 15 @  
@ volkimal [#13]
@ GSFreak [#14]

Tatsächlich hatte ich die Ganzsachen mit Sonderwertstempel gedanklich ausgeklammert. Schön, dass ihr die PSo 1 und 2 noch gezeigt habt.

Ich mache weiter mit der nächsten Michelnummer P 12 mit der gängigsten Wertstufe zu 10 Pfennig für die Inlandspostkarte. Auch von dieser Ausgabe werden im Michel zwei Typen unterschieden:

P 12 I A (kleines △ im Druckvermerk):



P 12 I B (großes △ im Druckvermerk):



Ausgaben ohne Druckvermerk, also eine " P 12 II" gibt es nicht.

P 12 I A vom 11.12.1951 aus Eberbach (Neckartal) nach Grenzach.



P 12 I B vom 11.9.1952 aus Stelle (im Lüneburgischen) nach Hamburg.



Viele Grüße
Michael
 
abrixas Am: 26.05.2019 12:08:47 Gelesen: 5757# 16 @  
Warum gibt es hier in diesem Thread nur Beispiele aus dem Zeitraum 1952 bis 1961 ? Es gab doch mehr! Oder?

Anbei ein Scan aus einem Schuhkarton mit einem respektablen Konvolut, durch das ich mich auch noch Katalogmäßig wühlen will (oder auch muss?)


 
Frankenjogger Am: 26.05.2019 12:20:38 Gelesen: 5749# 17 @  
@ abrixas [#16]

Der Thread ist noch nicht einmal 10 Tage alt, da brauchst du dich noch nicht zu beschweren, dass nur alte Ganzsachen gezeigt werden. ;-)

Viel Spaß beim Wühlen, Klemens
 
abrixas Am: 26.05.2019 13:21:26 Gelesen: 5742# 18 @  
@ Frankenjogger [#17]

Das mag wohl meiner Altersungeduld geschuldet sein. Bitte daher um Nachsicht und Vergebung.
 
GSFreak Am: 26.05.2019 14:16:36 Gelesen: 5727# 19 @  
@ Michael Mallien [#15]

Lieber Michael,

natürlich gibt es eine P 12 II (ohne Druckvermerk). Hier ist eine (an meine Mutter gerichtet) vom 23.12.1952 aus (16) GIESSEN nach Köln.



Gruß Ulrich
 
Frankenjogger Am: 26.05.2019 15:49:26 Gelesen: 5706# 20 @  
@ abrixas [#18]

Bitte nicht Ernst nehmen.

Auch nicht meine folgende Anmerkung: Ja, bei den "ohne Druckvermerk" gibt es keine Unterscheidung zwischen kleinem und großem Dreieck. ;-)

So, und jetzt schmeiß ich extra den Scanner an, damit mein Beitrag wenigstens auch ein Bild enthält. Viele Bund-Ganzsachen habe ich nicht, aber ein bisschen kann ich weitermachen, anknüpfend an GSFreak [#7] eine P39F mit der Unterscheidung "Postschließfachnummer" von Billigheim - Landau (Pfalz) nach Nürnberg.



Bitte schön weiter machen,
Klemens
 
GSFreak Am: 27.05.2019 16:47:44 Gelesen: 5614# 21 @  
Hier die 20 Pf. Auslandspostkarte P 13 mit Wertstempel Posthorn (die gibt es nur ohne Druckvermerk), gelaufen am 13.03.1952 von (22a) RHEINHAUSEN-HOCHEMMERICH nach Linz a.d.Donau in Österreich.



Gruß Ulrich
 
volkimal Am: 27.05.2019 18:51:05 Gelesen: 5594# 22 @  
Hallo zusammen,

mit der Inlandsantwortkarte P 14 kann ich nicht dienen. Dafür habe ich eine Auslandsantwortkarte P 15 von Bottrop nach Reggio di Calabria in Italien:



Den Frageteil hat Margarete Neutsch am 12.10.1952 postlagernd an ihren Mann Dr. Bernhard Neutsch geschickt. Die Antwortkarte hat sie schon mit ihrer Anschrift versehen, leider hat ihr Mann sie nicht abgeschickt.

Bernhard Neutsch (* 5. März 1913 in Weimar; † 8. August 2002 in Innsbruck) war ein deutscher Klassischer Archäologe. [1]

Über ihn kann man einiges im Internet finden. Zum Beispiel eine Veröffentlichung "Archaologischer Anzeiger", 1954, coll. 465-706; Archaologische Grabungen und Funde im Bereich der unteritalischen Soprintendenzen von Tarent, Reggio di Calabria und Salerno (1949-1955)"[2]

Viele Grüße
Volkmar

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Bernhard_Neutsch
[2] http://www.istitutoveneto.it/flex/FixedPages/Common/accademici_deceduti.php/L/IT/IDS/101
 
GSFreak Am: 27.05.2019 21:12:15 Gelesen: 5564# 23 @  
@ volkimal [#22]

Mit der P 14 kann ich wieder dienen. Es gibt zwei Typen; mit und ohne Druckvermerk. Hier zunächst die Frage- und Antwortteile der P 14I (mit Druckvermerk):

Frageteil P 14I F, gelaufen von (16) FRANKFURT (MAIN) 2 am 26.11.1953 nach Niederbrombach



So ein Maschinenstempel hat schon was Gutes. Der Vermerk "mit Antwortkarte" (unter "Postkarte") ist ein bißchen versteckt und der seinerzeitige Verkäufer hatte nicht bemerkt, dass es eine höherpreisige Karte ist.


Antwortteil P 14I A, gelaufen von (22b) Trier am 18.02.1954 nach Cochem an der Mosel.



Gruß Ulrich
 
Cantus Am: 27.05.2019 21:21:39 Gelesen: 5561# 24 @  
Hallo,

warum könnt ihr eure Karten denn nicht da zeigen, wo sie hingehören? Das waren PSo 1 und PSo 2 und PSo 41 und für disee Sonderkarten gibt es schon länger ein eigenes Thema, das sich "Bund Ganzsachen Postkarten mit Sonderwertstempel (Michel: PSo)" nennt (https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=12789&CP=0&F=1#newmsg). Mit wie vielen Worten muss ich denn zukünftig jedes neue Thema überschreiben, bloß damit die Leute ihre Beiträge an der richtigen Stelle zeigen und sich vor allen Dingen an die bereits vorhandenen Überschriften halten?

Richard liegt außerordentlich viel daran und mir auch, dass Beiträge sich an bereits vorhandenen Überschriften orientieren und nicht einfach kreuz und quer hochgeladen werden, weil sie scheinbar woanders auch noch hineinzupassen scheinen.

Da gründe ich ein längst überfälliges Thema und GSFreak und auch Michael Mallien wissen genau, was da gezeigt werden soll, aber prompt hauen wieder Leute mit Beiträgen dazwischen, die ganz woanders hingehören. Schade.

Viele Grüße
Ingo
 
volkimal Am: 27.05.2019 21:42:50 Gelesen: 5552# 25 @  
@ Cantus [#24]

Hallo Ingo,

ich habe nicht alle Themen im Kopf und mir war nicht bewusst, dass es das Thema "Postkarten mit Sonderwertstempel" gibt.

Ansonsten gebe ich die Kritik aber zurück. Das Thema "Bund Ganzsachen Postkarten (nach Michel-Katalog)" besagt nicht, dass dort nur die Postkarten mit Marken aus Dauerserien gezeigt werden sollen.

Auch in Deiner Einleitung hast Du davon nichts erwähnt, denn Du schreibst im Beitrag [#1]: "In dieses Thema gehören die amtlichen Ganzsachenpostkarten der Bundesrepublik, so, wie von der Post verausgabt, ungenutzt oder postalisch befördert, aber ohne Bildpostkarten (dafür exitiert bereits ein eigenes Thema) und auch ohne Zudruckkarten; auch diese Karten verdienen wegen ihrer Vielfalt ein gesondertes Thema."

Viele Grüße
Volkmar
 
Cantus Am: 27.05.2019 22:51:43 Gelesen: 5542# 26 @  
@ volkimal [#25]

Hallo Volkmar,

als ich die Übersicht ganz bewusst gewählt habe, hatte ich gehofft, dass die, die hier Beiträge hochladen, in der Lage sind, sich vorab zu informieren, ob es für das, was gezeigt werden soll, schon eine passende Überschrift gibt oder nicht. Nur dann, wenn nichts passt, soll ein neues Thema gegründet werden. Exakt so bin ich vorgegangen, denn Belege für Themen, die bereits existieren, haben im neuen Thema selbstverständlich nichts zu suchen.

Was die Ganzsachen vom Bund betrifft, ist es ganz einfach nachzuschauen, ob es schon ein passendes Thema gibt. Dazu klickt man zunächst auf der Startseite oben auf "Suche".



In die obere Suchzeile schreibt man "Bund Ganzsachen".



Wenn man auf "Suchen" klickt, kommt aktuell folgende Übersicht, die sämtlich aus Links brsteht:



Also ich finde dann das richtige Thema, das müssten du und andere auch schaffen.

Im Übrigen hätte ich natürlich noch das Wort Dauerwertstempel in die Überschrift hineinschreiben können, aber da bereits die Überschrift für die PSo existierte und damit sichergestellt war, dass solche Postkarten hier eben nicht gezeigt werden, habe ich das als überflüssig betrachtet. Das war leider ein Irrtum.

Viele Grüße
Ingo
 
volkimal Am: 28.05.2019 08:12:35 Gelesen: 5503# 27 @  
@ Cantus [#26]

Hallo Ingo,

du brauchst mir nicht zu erklären, wie man bei Philaseiten etwas sucht - das weiß ich!

Ich schaue üblicherweise vorne ins Thema und sehe nach was dort steht. Nach deinen Angaben im Beitrag [#1] gab es für mich keine Notwendigkeit mehr noch weiter zu suchen. Dort stand, was nicht zum Thema gehört und die Karten mit Sonderwertstempel waren nicht ausgeschlossen.

Wenn ich aber einen "Rüffel" bekomme erkläre ich wie es dazu kam. So, jetzt ist die Diskussion für mich beendet.

Viele Grüße
Volkmar
 
GSFreak Am: 28.05.2019 09:06:54 Gelesen: 5490# 28 @  
Hier die Frage- und Antwortteile der P 14II (ohne Druckvermerk):

Frageteil P 14II F, gelaufen von (24a) HAMBURG 1 am 16.08.1954 nach Bremen.



Antwortteil P 14II A, gelaufen von (22c) Waldbröl am 07.06.1954 nach Solingen-Wald.



Gruß Ulrich
 
GSFreak Am: 29.05.2019 11:09:11 Gelesen: 5339# 29 @  
@ volkimal [#22]

Hallo Volkmar,

hier die beiden P 15 aus meiner Sammlung:

Frageteil P 15 F, gelaufen von (13a) HERSBRUCK am 14.11.1953 nach Mailand in Italien.



Antwortteil P 15 A, gelaufen von FIESCH (WALLIS) in der Schweiz am 16.07.1952 nach Stuttgart.



Gruß Ulrich
 
abrixas Am: 29.05.2019 11:55:08 Gelesen: 5324# 30 @  
@ volkimal [#27]

Ganz meiner Meinung. Ein gegliedertes Forum wie z.B. beim BdPh-Forum oder dem Forum für Postgeschichte und Markenfreu(n)de war das transparenter. Was solls!

Ich bin mal weg. Und Tschüss

Klaus
 
Michael Mallien Am: 29.05.2019 21:48:46 Gelesen: 5276# 31 @  
Oha, hier muss man ja aufpassen, dass man keinen Mecker kriegt. ;)

Also ... P 15 wurde gezeigt ... P 16 und P 17 sind Bildpostkarten, dann kommen im Katalog die Funklotterie-Postkarten FP 3 und 4 ... aber dann: die P 18!

Ortspostkarte in Wiesbaden gelaufen am 21.4.1955.



@ GSFreak [#19]

Lieber Ulrich,

Du hast natürlich recht, ich hatte mich verkuckt im Katalog und habe auch eine P 12 II.

Viele Grüße
Michael
 
GSFreak Am: 30.05.2019 14:13:15 Gelesen: 5193# 32 @  
Hier dann eine "triviale" Fernpostkarte P 19 sowie die Auslandpostkarte P 20:

P 19 gelaufen von (24b) TATING über GARDING (SCHLESW) am 07.01.1955 nach Hamburg 1



P 20 gelaufen von (22a) RHEINHAUSEN-HOCHEMMERICH am 27.07.1954 nach Linz a. d. Donau in Österreich.



Gruß Ulrich
 
volkimal Am: 30.05.2019 19:17:11 Gelesen: 5162# 33 @  
Hallo zusammen,

so vollständig wie Ulrichs Sammlung ist meine nicht. Ich habe die Ortspostkarte P 18 nur mit Zusatzfrankatur als Fernpostkarte verwendet:



Die Postkarte hat meine Großmutter am 18.12.1954 an meine Eltern geschickt, kurz nachdem sie bei ihnen in Selm war. Ich war damals 8 Monate alt. Großmutter schreibt über mich "Volkmar hat solch heiteres Temperament, das wird ihm im Leben gut tun".



Bei der Fernpostkarte P 19 habe ich erst gerade entdeckt, dass Pofessor Wehrung sie an meinen Großvater geschickt hat. Zwischen den beiden gibt es eine sehr interessante Korrespondenz, über die ich beim Thema "Postverkehr im 1. Weltkrieg und danach" in den Beiträgen 16 bis 23 berichtet habe:

https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ME=46825#M16

Die Auslandspostkarte P 20 kann ich nur postfrisch zeigen. Das spare ich mir.

Viele Grüße
Volkmar
 

Das Thema hat 108 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2   3 4 5 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.