Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Phila-Fachpresse: Welche Zeitschriften sind empfehlenswert ?
Holger Am: 05.12.2008 13:24:15 Gelesen: 5034# 1 @  
Eine Frage in die Runde:

Welche Fachpresse (gemeint sind eher Magazine und keine Kataloge) lest Ihr den so ?

Und welchen weitergehenden Tipp könnt Ihr diesbezüglich einen 13-jährigen Anfänger geben ?

Gibt es eventuell sogar Online-Magazine oder Homepages (ohne Foren) die Ihr regelmäßig besucht ?

fragt mit neugierigen Grüssen
Holger
 
Richard Am: 08.12.2008 12:15:54 Gelesen: 4988# 2 @  
@ Holger [#1]

Hallo Holger, die Frage zielt darauf, welches die beste Zeitschrift ist. Eine Antwort darauf ist genauso wenig möglich wie die nach dem besten PKW.

Ich erhalte:

Briefmarken Spiegel, 3 Hefte, Wert Euro 9,90
Deutsche Briefmarken-Revue, 3 Hefte, Wert Euro 8,40
DBZ Deutsche Briefmarken Zeitung, 2 Hefte, Wert Euro 6,--
Michel Rundschau, 3 Hefte, Wert Euro 15,--
Schweizer Briefmarken Zeitung, 3 Hefte, Wert Euro 11,40

Philatelie (Verbandszeitschrift nur für Mitglieder) und
Die Briefmarke (vom Österreichischen Verband)

sowie einige Publikationen von Vereinen und Arbeitsgemeinschaft.

Daneben gibt es noch Publikationen der Händler, wie Borek oder Sieger, diese entsprechen aber mehr optisch gut gestalteten Verkaufsprospekten.

Alle 7 Zeitschriften haben ihre Berechtigung aber eine sehr unterschiedliche Ausrichtung an den Zielgruppen, so dass ich hier auch keine hervorheben möchte, weder für erfahrene Sammler noch für einen jungen Anfänger.

Alle haben aber vermutlich auch Probleme mit ständigen Rückgängen der verkauften Auflage, so erscheint die DBZ seit diesem Jahr im gleichen Verlag wie der Briefmarken Spiegel.

Meine Empfehlung: Alle Zeitschriften ansehen, im Zeitschriftenhandel jeweils ein Heft beziehen oder gelesene Hefte von Vereinsfreunden geben lassen.

Empfehlung für alle Mitleser, die sich auf den Philaseiten noch nicht angemeldet haben:

Kostenfrei anmelden und eine der oben mit Preis genannten Zeitschriften ankreuzen, die Sie als kostenfreies Probeabo ohne Verlängerung und garantiert ohne unerwünschte Anrufe direkt vom jeweiligen Verlag erhalten:

http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?RG=1

Jetzt wäre ich aber noch neugierig, welche Zeitschriften von unseren Mitgliedern für empfehlenswert gehalten werden ?

Schöne Grüsse, Richard
 
Henry Am: 08.12.2008 12:56:37 Gelesen: 4982# 3 @  
@ Richard [#2]

Es ist m.E. nicht klug, von einer Empfehlung zu sprechen, da doch zu unterschiedliche Kriterien für die Zuwendung zu einer Zeitschrift vorliegen könne. Besser wäre es, von "Erfahrung" zu reden und nur die eigenen Beweggründe darzulegen.

Ich habe bereits mehrere Zeitschriften abonniert und ausprobiert. Am aktuellsten ist die DBZ aufgrund der 14-tägigen Erscheinungsweise, daher allerdings auch am teuersten. Jedoch hat sie für mich auch einen sehr hohen fachlichen Gehalt.

Billiger wegen der monatlichen Erscheinung ist der Briefmarken-Spiegel (BMS), dessen Qualität auch nicht schlecht ist, aber für meine Empfindung nicht so intensiv wie die DBZ.

Die Deutsche Briefmarken-Revue (DBR) erscheint ebenfalls monatlich, hat aber besseres Papier als der BMS. Die Art des Inhaltes hat mir hier am wenigsten behagt. Hier hatte ich mehr das Gefühl, einen Verkaufsprospekt zu lesen. Diese Erfahrung liegt allerdings schon sehr lange zurück.

Sowohl BMS als auch DBR haben Sammelbeilagen integriert, die mancher für sich vielleicht auch gutheißen mag.

Die Michel-Rundschau habe ich abonniert, um katalogmässig immer auf dem neuesten Stand zu sein.

Henry
 
Georgius Am: 08.12.2008 13:54:17 Gelesen: 4973# 4 @  
Mir geht es ganz ähnlich mit den Zeitschriften.

Ich hatte bis vor einigen Jahren die DBZ und habe mich aus rein preislichen Gründen von ihr verabschiedet, da ich daneben auch den BMS und als Direktmitglied die "Philatelie" hielt.

Mir war es dann wichtiger, auf die Michel Rundschau zu wechseln, da ich gern und viel tausche und die Katalogdaten benötige. Diese meine drei Zeitschriften haben alle Ihre Berechtigung und solange es möglich ist, werde ich diese auch behalten.

Eine schöne Adventszeit wünscht Euch
Georgius
 
asmodeus Am: 08.12.2008 16:58:47 Gelesen: 4959# 5 @  
Jede Zeitschrift hat seine Vor- und Nachteile. Ich lese die DBZ und den Briefmarkenspiegel, aber nur so am Rande - kaufe sie regelmäßig.

Wichtig sind am Ende doch meine Rundbriefe/Magazine der Vereine, weil diese Zeitschriften dann gezielt auf mein Sammelgebiet ausgerichtet sind.
 
Jürgen Witkowski Am: 08.12.2008 23:21:15 Gelesen: 4938# 6 @  
Abonniert habe ich:

DBZ
Briefmarkenspiegel
Deutsche Briefmarken-Revue.

Mein derzeitiger Favorit von den drei Zeitschriften ist die Deutsche Briefmarken-Revue. Den Eindruck von Henry kann ich dabei nicht bestätigen. Ich finde hier die meisten Artikel zu meinen persönlichen Sammelinteressen. Bis vor einem Jahr hatte ich auch noch die Michel-Rundschau. Diese habe ich abbbestellt, da mein Interesse an Briefmarkenneuheiten gegen Null geht.

Als Mitgliederzeitschrift des BDPh bekomme ich die philatelie. Hier gibt es Licht und Schatten. Mich stört die Hofberichterstattung für Inserenten, wie zum Beispiel für Wein in der November-Ausgabe kolossal. Andere Beiträge wiederum haben ein sehr hohes Niveau.

Die meisten Erkenntnisse bringen mir allerdings die Rundbriefe der ARGEn, denen ich angehöre. Sei es der Gildebrief der Poststempelgilde, der Rundbrief der ARGE Vorausentwertungen oder der Rundbrief der Forschungsgemeinschaft Großbritannien.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
Harald Zierock Am: 14.12.2009 19:24:11 Gelesen: 4720# 7 @  
Meine Frau bringt mir immer, weil Sie in Deutschland arbeitet, die Deutsche Briefmarken-Revue mit.

DBZ hatte ich auch schon, gefällt mir aber weniger.

Als französische Zeitschriften beziehe ich Timbres-Magazine und Atout-Timbres.

Harald
 
Jürgen Zalaszewski Am: 14.12.2009 20:22:38 Gelesen: 4708# 8 @  
Hallo Holger,

neben der DBZ habe ich auch noch die Briefmarken Revue abonniert, mir gefallen diese Zeitschriften sehr gut.

Daneben bekomme ich noch die Zeitschriften aus meiner Mitgliedschaft beim BDPh, die philatelie, sowie die Rundbriefe der Arge Generalgouvernement, Infla Berlin und natürlich den Gildebrief der Poststempelgilde.

Für Dich wäre noch von Interesse die Zeitschrift "Junge Sammler", die von der Deutschen Philatelistenjugend heraus gegeben wird und viermal im Jahr erscheint. Wie kommt man daran? Schau mal unter http://www.dphj.de nach, da kannst Du Dich allgemein informieren und auch nachschauen, ob in der Nähe Deines Wohnortes eine Jugendgruppe zu finden ist. Neben vielen Aktivitäten bieten diese z.B. auch an, dass man dort u.a. die philatelistischen Fachzeitschriften aus Deutschland einsehen kann. Besser ist es sowieso, wenn du Dich einem Verein mit einer Jugendgruppe anschließt, da bekommst Du viele Informationen und auch Material, was für den Ausbau einer Sammlung wichtig sein kann.

Eine ganz günstige Lösung, wenn man aktuelle Fachzeitschriften lesen möchte, ist über die örtliche Stadtbibliothek oder -bücherei. Da hat man zwar nicht immer Glück, weil die Zeitschriften nicht immer vorhanden sind, aber wenn man mal öfters nachfragt, wird vielleicht auch mal so eine Zeitschrift von der Bücherei beschafft und im Zeitschriftenlesesaal ausgelegt.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.