Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Iran: Echt gelaufene Belege
Das Thema hat 71 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
mausbach1 Am: 20.12.2019 09:24:14 Gelesen: 3547# 47 @  
Iran



-8.III.44 - MiNr. 735, 756, 766 (3) von Abadan nach Cape Town/Süd-Afrika. Die Luftpost wurde über Baghdad/Irak abgewickelt - daher die Irakische Zensur!



1944 - MiNr. 735, 762 von Bender Abbas nach Bombay/Brit. Indien mit Ankunftsstempel 25.JLY.1944 und britischer Zensur



1945 - MiNr. 765, 770 von Teheran nach New York mit Durchgangsstempel Baghdad 24MAY45 - Zensur durch Anglo-Soviet-Persian Censorship mit Sitz in Cairo



1947 - MiNr. 764 (2), 765 (2) von Teheran nach Wien - Österreichische Zensurstelle



23.X.48 - MiNr. 756, 767, 769 von Teheran nach Stuttgart



1949 - MiNr. 770, 807 von Natanz nach Berkeley/USA

Glückauf!
Claus
 
mausbach1 Am: 20.12.2019 10:13:17 Gelesen: 3547# 48 @  
Iran



1983 - MiNr. 2051 (4), 2052 (4) von Teheran nach Düsseldorf



1984 - MiNr. 2052 (2), 2080 (3), 2087 (4) von Teheran nach Düsseldorf



1991 - MiNr. 2419 (7), 2421 (2) - E-R-Brief von Teheran nach Hamburg

Glückauf!
Claus

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Viererblocks"]
 
mausbach1 Am: 23.12.2019 09:21:05 Gelesen: 3491# 49 @  


R-Brief 9.XI.40 von Teheran nach Innsbruck(A) Ankunftsstempel 22.XI.40 - MiNr. 713



Luftpostbeleg von Teheran nach Wien mit MiNr. 805 (3) - Österreichische Zensur



Luftpostbeleg von Teheran nach Shrewsbury (GB) 25.X.50 MiNr. 805, 806



Luftpostbeleg 5 II 50 von Teheran nach Wien Ankunftsstempel 10.3.50 MiNr. 805 (3) - Österreichische Zensur



1950 - Paketeinlieferungsschein - MiNr. 773, 774, 803, 804, 806 - 59,50 Rial sehr hohes Porti



Luftpostbeleg 26 V 51 von Teheran nach Wien MiNr. 801, 806 - Österreichische Zensur

Glückauf!
Claus
 
mausbach1 Am: 27.12.2019 09:48:20 Gelesen: 3425# 50 @  


Luftpostbeleg 12 I 53 von Isfahan nach Wien - MiNr. 853(4), 856 - erschienen Okt. 1951



Luftpostbeleg 2 XII 53 von Teheran nach Hamburg - MiNr. 855 (2) - erschienen Okt. 1951



Luftpostbeleg 17 III ? von Teheran nach Detroit/USA - erschienen MiNr. 860 (1952), 920 (1954)



Ankunftsstempel DEC 6 1954: R-Luftpostbeleg von Teheran nach Detroit/USA - erschienen MiNr. 860 (1952), 870 (21.02.1953), 921 (Nov. 1954), Z (uschlagsmarke) 12 (1950)



Luftpostbeleg ?? 54 von Teheran nach Lüdenscheid - MiNr. 870 (2) - erschienen 21.01.1953



Luftposbeleg 1 V 55 von Teheran nach Södertälje/Schweden - MiNr. 855 (1953), 926 (Nov. 1954)

Glückauf!
Claus
 
mausbach1 Am: 27.12.2019 10:38:00 Gelesen: 3421# 51 @  


Luftpostbeleg 23 V 55 von Teheran nach Oberrahmede/Westf. - MiNr. 910 (19.08.1954 - 1. Jahrestag der Rückkehr des Schahs), 921 (Nov. 1954)



Luftpostbeleg 3 IV 55 von Teheran nach Wien - MiNr. 921 (4) (Nov. 1954), 923 (1954)

Glückauf!
Claus
 
wer.indja Am: 28.12.2019 11:29:33 Gelesen: 3392# 52 @  
@ mausbach1 [#49]

Danke für die vielfältigen und sauberen Belege. Zum Paketschein habe ich noch eine Frage: Das Datum lese ich 30.1.27, also 17.4.1951. Dann müsste auch noch eine 2 Rial Zuschlagsmarke auf dem Beleg sein!? Ich habe allerdings noch keine Inlandsformulare aus dieser frühen Zeit gesehen; ab den frühen sechzigern sehen die etwas anders aus.
 
mausbach1 Am: 29.12.2019 08:55:00 Gelesen: 3365# 53 @  
@ wer.indja [#52]

Nichts "über den Weg gelaufen".
 
epem7081 Am: 29.12.2019 09:56:10 Gelesen: 3358# 54 @  
Hallo zusammen,

aus einem bunten Spektrum internationaler Belege hier ein Brief aus dem Iran:



Leider erschließt sich mir der Stempelinhalt nicht. So muß Ort und Datum zunächst offen bleiben. Vielleicht findet sich ein Insider zur Aufklärung?

Schönen letzten Sonntag im Jahr 2019 wünscht
Edwin
 
mausbach1 Am: 29.12.2019 10:51:09 Gelesen: 3353# 55 @  
@ epem7081 [#54]

Hallo Edwin,

das Datum kann ich auch nicht entziffern; die MiNr. 1287 (2) und 1292 (2) erschienen am 22.02.1966.

Schöenen Sonntag
Claus
 
volkimal Am: 29.12.2019 16:34:35 Gelesen: 3341# 56 @  
@ epem7081 [#54]

Hallo Edwin,

ich habe einmal versucht, das Datum etwas deutlicher herauszuholen. Hier ist das Ergebnis:



Die Jahreszahl (links) endet eindeutig auf eine ۵ = 5, der Monat (Mitte) ist ۶ = 6. Der Tag ist nicht zu erkennen.

Dabei kommt vor allem das Datum 06.1345 = ca. August 1966 in Frage.

Ob die Marken noch im 06.1355 = ca. August 1976 verwendet wurden, weiß ich nicht. Im Moment habe ich nicht die Zeit es zu überprüfen.

Viele Grüße
Volkmar
 
mausbach1 Am: 30.12.2019 11:11:07 Gelesen: 3322# 57 @  
@ volkimal [#56]

Hallo Volkmar: Vielen Dank!



25.V.16 - Brief von Teheran nach La Chaux-de-Fonds (CH) mit Durchgangsstempel Paris 17 VI 1916 - MiNr. 313 (2) erschien 25.10.1913



26.V.21 - Brief (Absender: The Imperial Bank of Persia) von Teheran nach Warnsdorf (Böhmen) - heute: Varnsdorf (Tschechien) - MiNr. 305, 312 erschienen 1911



1926? - Brief von Tauris (Täbriz) nach New York - MiNr. 522 (1926), 535 (3) (1926)



04.02.1927 Ansichtskarte von Teheran nach Brescia (I) - MiNr. 537 (1926)
 
wer.indja Am: 30.12.2019 13:16:26 Gelesen: 3307# 58 @  
@ volkimal [#56]

Hallo allerseits,

viel Mühe für einen Beleg dieser Art. Beim Datum stimme ich volkimal zu, den Rest lese ich (übersetzt) oben "Abadan" und unten "Depart". Eventuell könnte man dazu noch mehr Klarheit erhalten, wenn auf der Rückseite eine Absenderadresse steht.

Ich frage mich allerdings, ob derartige Belege wirklich den Aufwand lohnen? Letztlich ist es ein Brief mit einfachen Marken einer Dauerserie, der dazu noch nachlässig gestempelt wurde - wie so oft! Er hat also postgeschichtlich kaum Aussagekraft und auch sonst keine Besonderheit.

Beste Grüße und einen "guten Rutsch".
 
epem7081 Am: 30.12.2019 14:46:34 Gelesen: 3299# 59 @  
@ mausbach1 [#55]
@ volkimal [#56]
@ wer.indja [#58]

Hallo Claus, Volkmar und Werner,

vielen Dank für Eure intensiven Recherchen zu meinem Brief in [#54].

Ich wünsche ebenfalls allen einen "guten Rutsch" und freue mich auf viele weitere aufschlußreiche Kontakte im Jahr 2020.

Mit freundlichen Grüßen
Edwin
 
mausbach1 Am: 03.01.2020 10:12:47 Gelesen: 3234# 60 @  


13 X 29 - Luftpostbeleg von Tehran nach Erfurt (D) - MiNr. 572, 574 (2), 588



19 IV 30 - Luftpostbeleg von Teheran nach London - MiNr. 572 (3), 574, 588



( 3-I-07) - Overland-Mail via Bagdad: R-Brief von Hamadan über Kirmanchah (9-IV.30), Damas(kus) (15.-4. -30) und Istanbul (18./19.-4.1930) nach Wien - MiNr. 582, 588 (2)



29.X.30 - Luftpostbrief von Teheran über Baghdad (30.10.30), Nürnberg-Fürth Flughafen (05.11.30 9-10), Berlin C (5.11.30 15-16) mit Flugbestätigungsstempel Mit Luftpost befördert Flughafen Nürnberg-Fürth und MIT LUFTPOST BEFÖRDERT LUFTPOSTAMT BERLIN C2 nach Rostock i/M - MiNr. 583, 588, 609



3- VI.29 - BY OVERLAND MAIL von Mohammerah mit Durchgangsstempel Basrah ((3.JUN.29?) nach Wien - MiNr. 585, 586

Glückauf!
Claus
 
mausbach1 Am: 04.01.2020 09:20:11 Gelesen: 3185# 61 @  


16 X. 31 - By Overland ?? von Abadan mit Durchgangsstempel Damas kus (20.-10.-31)und Aleppo (22.10.31) nach Düsseldorf - zusätzliche Besonderheit: Bahn-R-Zettel mit Doppelzähnung Vom Auslande / über Bahnpost - Salzburg-München, Bahnpoststempel aptiert - Ako Düsseldorf 29.10.31

MiNr. 581 (2), 584, 586, 617 (2), 618 (2), 619



24 XI.31 - Luftpostbrief von Bouchir (Bushire usw.) nach Beyrouth (Syrien) am 28 11. -31. - Durchgangsstempel von Kasr-I-Schirin (sehr schlecht abgeschlagen)

MiNr. 582, 591 (2), 617 (2)

Glückauf!
Claus
 
wer.indja Am: 06.02.2020 10:08:31 Gelesen: 2425# 62 @  
Ich habe zu diesem Thema im Forum noch keine Belege mit Dienstmarken gesehen. Sie wurden hauptsächlich auf Inlandspost von staatlichen Institutionen verwendet, zu denen auch die meisten Banken gehörten. Mischfrankaturen mit Marken aus Dauerserien und Sondermarken kamen vor, insbesondere bei Auslandsbriefen.

Hier ein Ortsbrief/Einschreiben der staatlichen Tabak-Monopolgesellschaft vom 10.11.1975. Frankatur 1 x Mi-Nr. 70, 3 x Mi.Nr. 72 und die im Michel-Katalog nicht gelistete Zwangszuschlagsmarke ohne / vor der Wertziffer (Scott # RA 8 Type I). Tagesstempel von Masdsched Soleyman, Provinz Chuzestan, 19.8.1354. Auf der Vorderseite Ankunftsstempel Masdsched Soleyman 19.8.1354.


 
wer.indja Am: 07.02.2020 13:20:54 Gelesen: 2311# 63 @  
Heute noch ein weiterer Brief der Iranischen Tabakmonopol-Gesellschaft; dieses Mal ein Auslandsbrief in die Schweiz mit Frankatur von nur Marken der Dauerserie 1958/60. Die Mischung der Marken lässt einen philatelistischen Hintergrund vermuten, auch wenn es ein Dienstbrief ist. Die Zwangszuschlagsmarke weist im Druck eine leichte Passerverschiebung auf. Auf der Vorderseite ein nicht so häufig vorkommender Einschreibestempel "Teheran Südwest", rückseitig 7 mal der Tagesstempel 17.IV.59 und als Besonderheit der Ankunftsstempel von Altdorf (Uri) vom 21.4.59 "Tellspiele".


 
mausbach1 Am: 08.02.2020 08:53:58 Gelesen: 2229# 64 @  
Iran



1958 - Paketeinlieferungsschein MiNr. P 38, 41 - Z 16
 
wer.indja Am: 13.03.2020 17:42:31 Gelesen: 1426# 65 @  
Ich möchte heute einen kürzlich erworbenen Beleg vorstellen, bei dem es sich eventuell um eine Warensendung handeln könnte. Da die Tarifbestimmungen aus dieser Zeit nicht vorliegen, kann das aber nicht mit Sicherheit gesagt werden. Es handelt sich um einen Stoffbeutel, ca. 17 x 9 cm groß, der mit einer Schnur zugebunden und mit einem Anhänger der Post verknotet wurde. Der Versand erfolgt als Einschreiben ohne Deklaration des Inhaltes. Versand ab Qazvin über Teheran nach Maikammer; zollamtlich abgefertigt beim Zollamt Neustadt (Weinstraße). Die Region um Qazvin ist bekannt für den Anbau von Wein, auch wenn heute nur noch die Trauben zum Essen verwendet werden. Vielleicht hatte der Inhalt mit einem Empfänger in einem deutschen Weinanbaugebiet etwas damit zu tun (?)



Wenn jemand schon mal ähnliche Belege aus Iran gesehen hat oder auch mehr zu dieser Art des Versandes weiß, würde ich mich über Informationen freuen.

Beste Grüße
 
fogerty Am: 16.03.2020 19:23:43 Gelesen: 1386# 66 @  
Ansichtskarte aus Isfahan vom 4.11.2015. Briefmarken mit dem Persischen Alphabet als Motiv.



Grüße
Ivo
 
Baber Am: 16.03.2020 19:27:07 Gelesen: 1383# 67 @  
Aus der Zeit, als der Schah abdanken musste.



Gruß
Bernd
 
wer.indja Am: 09.04.2020 17:26:12 Gelesen: 948# 68 @  
Mit reichlich Verspätung der Hinweis, dass das Datum 8.6.83 nach dem iranischen Kalender ist, umgerechnet 30.8.1984; dann stimmt auch das Porto von 32 Rial für einen Luftpostbrief nach Deutschland.

Beste Grüße
 
volkimal Am: 09.04.2020 18:05:21 Gelesen: 939# 69 @  
@ wer.indja [#68]

Hallo Werner,



wenn Du am Anfang eines Beitrags auf das zweite Zeichen - das "@" klickst, sieht man um welchen Beitrag es geht.

Dann steht wie bei diesem Beitrag in der obersten Zeile "@ wer.indja [#68]".

Klickst Du dann auf das [#68], so bist du sofort bei dem betreffenden Beitrag.

Ohne diese Hilfe ist es schwer festzustellen, welchen Beleg du mit "Mit reichlich Verspätung der Hinweis, dass das Datum 8.6.83 nach dem iranischen Kalender ist, umgerechnet 30.8.1984" meinst. Dabei hast Du noch einen kleinen Fehler eingebaut. Der Brief im Beitrag [#9] ist nicht vom 8.6.83 SH sondern vom vom 8.6.63 = 8.6.1363 SH = 30.8.1984 AD.

Viele Grüße
Volkmar
 
wer.indja Am: 10.04.2020 15:22:04 Gelesen: 873# 70 @  
@ volkimal [#69]

Hallo Volkmar,

vielen Dank für den Hinweis. Da habe ich wirklich etwas dazugelernt. Natürlich musste es 1363 heißen; das war ein Tippfehler. Ich hatte gestern versucht möglichst alle Iran-Belege im Forum zu finden und zum Vergleich mit der vorhandenen Porto-Tabelle zu erfassen. So mache ich es seit Wochen mit allen Belegen, die irgendwo im Internet angeboten oder sonstwie gezeigt werden, aber nur für den Zeitraum ab 1950. Noch immer gibt es viele Abweichungen zwischen den verfügbaren Daten und den Frankaturen, zum Teil bezogen auf die Termine der Porto-Änderungen, zum Teil aber auch die Höhe der Luftpostzuschläge betreffend. Da hatte sich ein leider inzwischen verstorbenes Mitglied unserer ArGe viel Arbeit gemacht und aus allen gesehenen Belegen ab 1851 bis 1979 eine Tabelle erstellt, aber leider haben wir keine offiziellen Dokumente zur Verfügung und können somit auch die häufigen Abweichungen nicht erklären.

Dir und allen Anderen im Forum angenehme Feiertage, bleibt gesund!
Werner
 
fogerty Am: 15.05.2020 17:16:03 Gelesen: 236# 71 @  
@ Michael Mallien [#26]

Und noch einmal Marken der gleichen Blumenserie auf diesem Brief von Bandar Mashahr nach Bozen, Stempeldatum leider nicht ersichtlich.



Grüße
Ivo
 

Das Thema hat 71 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.