Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Schiffe: Hochseeschifffahrt von Küstenwache bis Gütertransport und Kreuzfahrt
wajdz Am: 14.08.2018 00:15:26 Gelesen: 1154# 1 @  
Die kanadische Küstenwache mit Hauptsitz in Ottawa, Ontario, ist verantwortlich für die weltweit längste Küste eines Landes: 202.080 km.

Kanada MiNr 2777 • 2012-01-16



Eisbrecher der Pierre-Radisson-Klasse

Zur aktuellen Flotte gehören 121 Wasserfahrzeuge, darunter fünf Luftkissenfahrzeuge sowie 22 Helikopter und einige Flugzeuge. Sie ist zuständig für die Rettung von Personen aus Seenot, das Aufstellen und Warten von Seezeichen, die Verhütung und Bekämpfung von Ölverschmutzungen sowie den Betrieb von Eisbrechern.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 14.11.2018 18:00:45 Gelesen: 1032# 2 @  
Mit einem feierlichen Staatsakt in Anwesenheit der Monarchen Schwedens und Deutschlands wurde am 6. Juli 1909 der internationale Verkehr auf der längsten Eisenbahnfährstrecke der Welt, der „Königslinie“, eröffnet. Seither entwickelte sich der Personen- und Güterverkehr, bis auf die Einschränkungen durch zwei Weltkriege und die Beschränkung der Reisefreiheit der DDR-Bürger, kontinuierlich weiter.

Die erste Eisenbahngroßfähre, die „Trelleborg“, nahm 1958 ihren Dienst auf. Am 22.Juni1959 kam die von der Neptunwerft in Rostock gebaute „Sassnitz“ dazu. Sie verkehrte 27 Jahre auf der Königslinie zwischen Saßnitz und Trelleborg.

DDR MiNr 805A, 1960-12-05



Der Güterverkehr stieg bis 1989 auf fünf Millionen Tonnen jährlich, trotz der Konkurrenzlinien über Polen und die Vogelfluglinie. 1986 wurde die „Sassnitz“ nach Griechenland verkauft und fuhr als „Silver Paloma“ im Mittelmeer, ab 1995 unter maltesischer Flagge als „Megistanas“ bis 1997. Im Jahr 2000 wurde das Schiff im indischen Alang verschrottet

Nach der „Sassnitz“ wurde als zweites Fährschiff die „Warnemünde“ von der Neptun-Werft in Rostock gebaut und nahm seinen Liniendienst auf den Fährrouten Warnemünde-Gedser und Sassnitz-Trelleborg am 26. Mai 1963 auf. Bis 1995 legte das Schiff so mehr als 1,6 Millionen Seemeilen zurück.

Ausschnitt Postkarte Bund MiNr 1305



Schiffsstempel • DEUTSCHE SCHIFFSPOST • WARNEMÜNDE-GEDSER • FS WARNEMÜNDE • 18.06.93 • Deutsche Reichsbahn •
roter Zusatzstempel : WARNEMÜNDE-GEDSER / EISENBAHN • FÄHRSCHIFF >WARNEMÜNDE<

Nach der Übernahme 1992 durch die Fährbetriebe Vogelfluglinie (FBV) und dem Eignerwechsel zur neu gegründete Reederei Deutsche Fährgesellschaft Ostsee (DFO) im April 1993 wurde die „Warnemünde“ am 30. Januar 1996 für rund vier Millionen Dollar an die italienische Reederei TR.I.S. in Genua verkauft und in „Admiral" umbenannt.

Nach deren Konkurs 2002 wurde sie für eine halbe Million Dollar Schrottwert in der Türkei aufgelegt und im März 2003 schließlich dort abgewrackt.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 16.11.2018 17:27:01 Gelesen: 989# 3 @  
Das Thema möchte ich hier um einige Schiffe aus meiner Sammlung erweitern



Eisenbahn-Fährschiff "Sassnitz" im gleichnamigen Fährhafen. Ansichtskarten von 1966 und 1985.



Guyana 1989 Mi.-Nr. Block 35 - Fähre zwischen der Türkei und dem Iran - Kühlwagen von Interfrigo sowie österreichischer Schlafwagen



DDR 1986 Mi.-Nr. 3052-53 - Eröffnung der Fähre Mukran - Klaipeda



Bund / Dänemark 1963 - Einweihung der "Vogelfluglinie" Bund Mi.-Nr. 399 und Dänemark Mi.-Nr. 413 - Abstempelung Fährschiff Kong Frederik IX



Bund 2009 Mi.-Nr. 2745 - 100 Jahre Eisenbahnfährverkehr Sassnitz - Trelleborg



Bis zur Eröffnung des Kanaltunnels gab es von Ostende nach Dover regen Schiffsverkehr. Dort endeten die Züge, die Fahrgäste mussten umsteigen. Es gab allerdings einen "Boat Train", der mit der Fähre übersetzte und bis London Victoria Station fuhr.



Schweiz 2016 Mi.-Nr. 2429 - 75 Jahre schweizerische Handelsflotte - Containerschiff "Lausanne"
 
wajdz Am: 17.11.2018 19:53:37 Gelesen: 957# 4 @  
@ wajdz [#1]

Die spanische Sociedad de Salvamento y Seguridad Marítima, Kurzform Salvamento Marítimo (Seerettung), mit Sitz in Madrid untersteht als öffentliches Unternehmen letztendlich dem Ministerium für Öffentliche Arbeiten.

Sie ist für die Suche und Rettung von Menschen und Objekten in Seenot, die Verhütung und Bekämpfung der Verschmutzung des Ozeans, die Überwachung und Unterstützung des Schiffsverkehrs sowie die Bereitstellung von Not- und Bergungsschleppern zur Abwehr von Gefahr im Falle einer Havarie zuständig. Ihr Wirkungsbereich umfasst die spanischen Hoheitsgewässer sowie die Ausschließliche Wirtschaftszone im Mittelmeer sowie im Atlantik und ist für eine Seefläche von rund 1.500.000 km² verantwortlich.

Spanien MiNr 4304, 2008-03-12



Zu ihrer Flotte gehören Not- und Bergungsschlepper der DON INDA KLASSE, für Suche und Rettung die Boote der SALVAMAR KLASSE und Hubschrauber AW 130.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 20.11.2018 00:51:50 Gelesen: 923# 5 @  
@ wajdz [#1]
@ wajdz [#4]

Die deutschen Küsten werden geschützt durch die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS), einer nichtstaatlichen Seenotrettungsorganisation. Sie ist zuständig für den Such- und Rettungsdienst (SAR: Search and Rescue) bei Seenotfällen. Schirmherr ist der amtierende Bundespräsident. Den größten Teil ihrer Kosten deckt die DGzRS durch freiwillige Zuwendungen, sie erhält keine staatlichen Gelder. Um Spenden geworben wird auch mit Hilfe der Dialogpost.

Fensterumschlag (codiert) mit Bund MiNr 1465 **



Hier durch ein Beispiel dafür.

MfG Jürgen -wajdz-

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Gesellschaft_zur_Rettung_Schiffbr%C3%BCchiger
 
wajdz Am: 20.11.2018 01:15:07 Gelesen: 921# 6 @  
@ wajdz [#5]

Am 29. Mai 1865 vereinigten sich verschiedene Rettungsgesellschaften zur DGzRS. Bei einem Festakt zum 150. Jubiläum wurden ein neues Seenotrettungsboot und ein neuer Seenotkreuzer der modernsten Klasse getauft. Aus diesem Anlaß erschien dieses Sonderpostwertzeichen

Bund MiNr 3153



MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 07.01.2019 22:24:30 Gelesen: 839# 7 @  
Australien MiNr 669, 1979-02-14



MS Lady Denman (ehemals SS Lady Denman), benannt nach Gertrude Denman, der Frau des Generalgouverneurs, verkehrte als Fähre von 1912 bis 1979 am Sydney Harbour. Nach der Außerdienststellung wird sie seit 1988 als Museumsschiff in Jervis Bay in einem eigenen Museum restauriert und ausgestellt.

MfG Jürgen -wajdz-

https://www.jervisbaymaritimemuseum.asn.au/historic-vessels.html
 
wajdz Am: 16.06.2019 21:22:00 Gelesen: 600# 8 @  
Aus einer Zeit, als Kreuzfahrtschiffe noch keine schwimmenden Kleinstädte waren Norwegen MiNr 448, 20.08.1960



Die „Bergensfjord“ wurde 1956 als Passagierschiff für ca 900 Fahrgäste von Swan, Hunter & Wigham Richardson, Wallsend-on-Tyne, Newcastle für die Norwegian America Line gebaut und war dort bis 1971 im Dienst. Bei der French Line (CGT) als „De Grasse“ unterwegs, wurde sie mehrmals umbenannt und weiterverkauft, kenterte nach einem Brand im Maschinenraum und sank in der Nähe der Insel Kynosoura, einige Kilometer von Perama entfernt.

MfG Jürgen -wajdz-
 
mausbach1 Am: 06.02.2020 09:51:22 Gelesen: 194# 9 @  
Iran



24.08.1992 MiNr. 2512 - 25 Jahre Iranische Handelsflotte - Frachtschiff
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

159694 172 26.03.20 20:16wajdz
90094 125 25.03.20 17:17Seku
9931 16 19.03.20 11:21mausbach1
50707 83 08.02.20 09:25merkuria
36222 50 18.01.20 18:26epem7081


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.