Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Werbesendungen - frei gemacht mit Internetmarken
Michael Mallien Am: 11.05.2019 17:33:50 Gelesen: 1897# 1 @  
Werbesendungen oder auch Massenwerbesendungen werden auf vielfältige Weise frei gemacht. Typisch sind einfache Freimachungsvermerke, aber auch Markenfrankierungen und andere Freimachungsformen.

Internetmarken erscheinen weniger geeignet, weil jede Internetmarke individuell ist und entsprechend einzeln abgerufen werden muss. Die DPAG bietet Schnittstellen an zur Anbindung von Softwaresystemen an die eFilale. Auf diese Weise können Seriendrucke aus der entsprechenden Software heraus angestoßen und die Sendungen gleich mit Internetmarken frei gemacht werden.

Für eine personalisierte Werbung ist eine solche Freimachung denkbar. Dennoch hatte ich bisher keine Beispiele gesehen oder vielleicht auch nur nicht als etwas ungewöhnlicheres wahr genommen. Heute habe ich zwei Belege erhalten aus eben dieser Kategorie.

1. Große Postkarte (235 x 125 mm) mit einer personalisierten Einladung zu einer Messe. Aufgedruckt ist der Adressat und die Internetmarke zu 0,45 Euro mit Kaufdatum 08/15.



Der Wertstempel ist eine Internetmarke vom Typ 1a-3.



2. Faltbrief (235 x 125 mm), nach rückseitigem Aufdruck ein "Sonderpreisflyer" ebenfalls personalisiert. Aufgedruckt ist der Adressat und die Internetmarke zu 0,62 Euro mit Kaufdatum 10/15.



Doch hier trügt der Schein, denn der Wertstempel ist vermutlich keine (individuelle) Internetmarke. Das fiel mir auf, als ich das genaue Kaufdatum der "Internetmarke" mit einer Decodier-App ermitteln wollte. Der 2D-Matrixcode ließ sich nicht decodieren. Schaut man genauer hin, so kann man leicht erkennen warum es nicht funktionierte:



Der 2D-Matrixcode ist nicht vollständig. Die letzte senkrechte Pixel-Spalte wird nur im Ansatz dargestellt. Nun frage ich mich, was das denn ist?! Es könnte ein fehlerhafter Druck sein oder aber einfach nur ein Freimachungsvermerk, der wie eine Internetmarke aussieht?!

Ich halte die Augen auf nach weiteren Belegen dieser Art. Wenn ihr etwas habt, würde ich mich freuen, wenn ihr es hier zeigen könntet.

Viele Grüße
Michael
 
Araneus Am: 11.05.2019 21:28:54 Gelesen: 1860# 2 @  
@ Michael Mallien [#1]

Hallo Herr Mallien,

die Internetmarke auf dem 2. Beleg ist wohl eine "echte" Internetmarke, auch wenn der Druck rechts etwas unvollständig ist.

Mit der Smartphone-App DM Scanner Pro, aktuelle Version 0.63, lässt sich der Datamatrixcode auslesen mit folgendem Ergebnis:

Gesamtstring: [44, 45, 41, 85, 00, 00, 01, 2b, 27, a0, 01, 24, 7c, 67, 00, 01, 20, 25, 20, f5, 66, 46, 1f, 35, 1f, bb, e4, 55, d8, 6e, ed, 0c, ac, 53, 0c, fd, 63, d0, 76, 6b, 00, 00]
Postunternehmen: DEA
Frankierart: 133 - Internetmarke (42 Byte)
SendungsID des Herausgebers: 76583
Seriennummer Frankiersystem: [a0, 01, 24, 7c, 67]
Frankier-ID: In Implementierung
Zusatzleistung/Variante: keine
Produktschlüssel: 1
Produkt: Standardbrief
Version Produkte/Preise: 32
Kryptografische Informationen: [25, 20, f5, 66, 46, 1f, 35, 1f, bb, e4, 55, d8, 6e, ed, 0c, ac, 53, 0c, fd, 63, d0]
Einlieferungsdatum: 30.10.2015
Optional: 0

Die lesbaren Daten auf dem Beleg sind also korrekt codiert.

Viele Grüße
Franz-Josef
 
Michael Mallien Am: 12.05.2019 12:05:23 Gelesen: 1819# 3 @  
@ Araneus [#2]

Hallo Franz-Josef,

herzlichen Dank für das Auslesen des Matrixcodes. Deine App kann offenbar mehr als meine. Auch nicht vollständige Pixel können interpretiert werden. Damit ist wohl klar, dass es sich nicht nur um einen Freimachungsvermerk handelt, sondern um eine Internetmarke.

Spannend wäre es, wenn jemand genau die gezeigten Werbesendungen an andere Adressaten zeigen könnte. Die müssten mit einer anderen Internetmarke frankiert sein, erkennbar mindestens an einer unterschiedlichen zweiten 10-stelligen Kennung unten rechts.

Viele Grüße
Michael

[1] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=9813&CP=0&F=1@ Araneus [#2]
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.