Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Streifband, Streifbandzeitung in der Bundesrepublik
Das Thema hat 32 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
epem7081 Am: 17.09.2019 15:51:23 Gelesen: 2286# 8 @  
Hallo zusammen,

heute wieder ein Rückblick auf Vergangenes.



Die Sammler-Lupe wurde per Streifband verschickt, gekennzeichnet als Drucksache zu ermäßigter Gebühr. Herausgegeben wurde diese philatelistische Zeitung von Thomas-Druckerei und Verlag in Kempen am Niederrhein. Das vorliegende Streifband stammt von 1957. Weitere Belege finden sich bis 1970. Nach Aussage der späteren Firmeninhaberin, wurde nach der Übernahme [1] im Jahre 1971 diese Publikation eingestellt. Weitergehende Informationen konnten vor Ort nicht erlangt werden. Kennt oder hat noch ein Sammler ein Exemplar dieses Infoblattes?

Wäre hier im Forum sicher ein interessantes Objekt.

Die Botschaft des Stempels gebe ich gerne weiter und wünsche allen im Forum ein "Glückliches Leben".

Edwin

[1] https://www.kempedia.de/index.php/Burgstraße_30
 
Altmerker Am: 19.09.2019 16:00:00 Gelesen: 2238# 9 @  
Die FAZ aus Hannover verschickt - ist schon mal interessant. Vermutlich ging es um dezentrales Druckmanagement, also die Zeitung wurde für Niedersachsen in Hannover gedruckt und in dieser Region gleich versandt. Für den Philatelisten interessant, dass dafür Sondermarken genutzt wurden. Waren das noch Zeiten! Dazu ein Handrollstempel, der Beleg erzählt schon was.

Gruß
Uwe


 
Altmerker Am: 06.10.2019 19:26:51 Gelesen: 2152# 10 @  
Das Industriemagazin Der Maschinenmarkt schrieb mit seinem einzigartigen Vertriebssystem, dem Wechselversand, Mediengeschichte. Die Konkurrenz nahm das neue Vertriebssystem von Anfang an ernst, denn es war vom Fleck weg ein voller Erfolg. Die Auflage des Maschinenmarkt stieg rasch, von anfänglich 6.000 Exemplaren auf rund 20.000 bis zum Ende des 19. Jahrhunderts. Kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs im Jahr 1914 erreichten pro Woche 120.000 „Maschinenmärkte“ gut 350.000 Adressaten.


 
epem7081 Am: 17.10.2019 23:28:19 Gelesen: 2047# 11 @  
Hallo zusammen,

heute eine Streifbandvariante, die auf einem Kartonausschnitt bei mir aufkreuzte.



Weit entfernt also von einer Art Banderole. Die traditionsreiche Rieger'sche Universitäts-Buchhandlung, nach Hinweis im AFS 1847 gegründet und heute zudem als Verlag tätig, verschickte am 26.11.2001 von 80538 MÜNCHEN 22 eine gedruckte Publikation nach 72202 Nagold, die offenkundig als Streifbandzeitung einen günstigen Posttarif mit 1,28 EUR nutzen konnte. Was hier zum Versand kam ist mir nicht bekannt.

Eine Gute Nacht wünscht
Edwin
 
Araneus Am: 02.11.2019 22:31:19 Gelesen: 1916# 12 @  
Nicht gerade spektakulär ist der folgende Beleg aus dem Jahr 2012:



Hier wurde der sogenannte " verkürzte Frankiervermerk" verwendet, der ausdrücklich auch für das Produkt "STREIFBANDZEITUNG" zugelassen ist (vgl. "Merkblatt zum einheitlichen Frankiervermerk" der Deutschen Post [1]).

Viele Grüße Franz-Josef

[1] https://www.deutschepost.de/content/dam/dpag/images/F_f/frankiervermerk/dp-frankiervermerk-merkblatt-012019.pdf
 
mausbach1 Am: 04.11.2019 09:53:27 Gelesen: 1857# 13 @  

 
epem7081 Am: 10.11.2019 20:11:46 Gelesen: 1699# 14 @  
Hallo zusammen,

heute kann ich hier einmal einen "gewichtigen" Beitrag einbringen.





Mit respektablen 740 Gramm wurde die Zeitschrift für Kunstfreunde, Sammler und Museen: Kunst & Antiquitäten am 17.3.1978 in Hannover mit Ziel 7081 Kirchheim (am Ries) auf den Weg gebracht. Auf dem Adressaufkleber wurde ein (leider nicht ganz vollständiger) Stempel " Streifbandzeitung / Imprimé à taxe réduite" in grün (!) aufgebracht - ob beim Absender oder erst bei der Posteinlieferung ist mir nicht ganz klar. Auf jeden Fall wurde diese Sendung mit 1,30 DM freigemacht.

Allzeit aufschlußreiche Lektüre unter Streifband wünscht Euch
Edwin
 
epem7081 Am: 11.12.2019 00:06:22 Gelesen: 1484# 15 @  
Inzwischen ist die Streifbandzeitung auch von der Frankierwelle erobert worden.



Die Anonymität wird nur durch den Inhalt der Sendung aufgehoben. Eine Ersatzsendung der Zeitschrift Landlust samt Lieferschein wurde am 2.12.2019 von der Deutsche Medienmanufaktur GmbH & Co.KG in Münster mit der Frankierwelle STREIFBANDZEITUNG verschickt. Damit wird das Thema Streifband um eine neue Variante reicher.

Eine Gute Nacht wünscht
Edwin
 
epem7081 Am: 12.01.2020 16:45:21 Gelesen: 1231# 16 @  
Hallo zusammen,



die vierteljährlich erscheinende kostenlose Publikation "DENKMALPFLEGE IN BADEN-WÜRTTEMBERG, Nachrichtenblatt des Landesdenkmalamtes Baden-Württemberg" wurde in den 1970er Jahren als Streifbandzeitung an die Abonnenten verschickt. Ausgeliefert wurden die Exemplare offenkundig direkt vom druckenden Unternehmen: Druckhaus Robert Kohlhammer in Leinfelden-Echterdingen, das wohl zum Versand vorbereitete Adressaufkleber zur Verfügung gestellt bekam. Darin ist übrigens auch schon enthalten der Versandhinweis: Streifbandzeitung-Printed papers at spezial reduced rate-Imprimé à taxe réduite. Dass hier keine Banderole, sondern ein Briefumschlag verwendet wurde, macht der Beleg vom 07.6.77 deutlich.



Inzwischen haben sich Name, Standort und der Versand geändert, wie der weitere Belegabschnitt von 2019 erkennen läßt. Das Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg (LAD) [1] ist eine Abteilung des Regierungspräsidiums Stuttgart (Abteilung 8). Es ist zuständig für übergeordnete Aufgaben der Denkmalpflege in Baden-Württemberg. Sein Sitz ist in Esslingen am Neckar. Im Adressaufkleber ist nur noch der Hinweis als Postvertriebsstück enthalten: 06594 PVST

Einen schönen Sonntagabend und eine gute neue Woche wünscht
Edwin

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Landesamt_für_Denkmalpflege_Baden-Württemberg
 
bovi11 Am: 12.01.2020 17:01:56 Gelesen: 1226# 17 @  


„Sammler-Post“ Nr. 1/56 des Briefmarkenhauses Paul Bruhn aus Hamburg versandt als Zeitungsdrucksache mit Stempel „Gebühr bezahlt beim Postamt Hbg.-Fuhlsbüttel“

Zeitungsdrucksachen waren seit 1. Januar 1950 von der Notopferabgabe befreit.


 
Shinokuma Am: 12.01.2020 18:00:56 Gelesen: 1208# 18 @  
Liebe Sammlerfreunde des Streifbandes,

mir ist aufgefallen, dass bislang bis auf zwei Ausnahmen nur Frankierungen mit AFS und Frankit gezeigt wurden.

Daher zeige ich nachfolgend ein Streifband der Murrhardter Zeitung, abgestempelt am 3.9.1976 mit einem schönen Ortswerbestempel aus dem Luftkurort Murrhardt und an ein Urlaubsdomizil auf Sylt verschickt, wo ich seinerzeit arbeitete und dies Exemplar als Relikt auf einem der Frühstückstische fand.

Das Porto entsprach erstaunlicherweise nur dem einer Drucksache bis 20 g.



Mit besten Grüßen

Gunther
 
bovi11 Am: 12.01.2020 18:13:36 Gelesen: 1204# 19 @  
Diesmal nicht mit Absenderfreistempel, aber mit "Gebühr bezahlt" Stempel und Notopfer - vermutlich Privatzähnung L 11 1/4



Ausgabe Januar 1949



und ein Ausschnitt aus dem Heft:


 
Altmerker Am: 12.01.2020 19:17:56 Gelesen: 1188# 20 @  
@ Shinokuma [#18]

mir ist aufgefallen, dass bislang bis auf zwei Ausnahmen nur Frankierungen mit AFS und Frankit gezeigt wurden.

Hallo,

das mag auch damit zusammenhängen, dass die lieben Juroren -zumindest einige, die mein Exponat im Rang II beurteilten - in der Thematik an aufgeklebten gestempelten Marken auf Streifbändern keinen philatelistischen Bezug sehen. Da konzentriert man sich halt auf AFS mit Zeitungsnamens-Bezug.

Gruß
Uwe
 
epem7081 Am: 13.01.2020 08:10:54 Gelesen: 1164# 21 @  
@ Shinokuma [#18]

mir ist aufgefallen, dass bislang bis auf zwei Ausnahmen nur Frankierungen mit AFS und Frankit gezeigt wurden.

Hier der Beleg für eine Streifbandzeitung der AVG ABONNEMENT VERTRIEBS GMBH Hamburg mittels großformatigem Briefumschlag auf den Weg gebracht. Entwertet mit einem Handrollstempel BRIEFZENTRUM 30 / bi vom 7.5.1997.



Mit freundlichen Grüßen
Edwin
 
Fridolino Am: 20.01.2020 10:38:56 Gelesen: 1052# 22 @  
Hier eine weitere Variante der Streifband-Freimachung mit Matrixcode:



Viele Grüße
Fridolino
 
Journalist Am: 20.01.2020 12:55:58 Gelesen: 1037# 23 @  
@ Fridolino [#22]

Hallo Fidolino,

danke für das Zeigen dieser Produktmarke - den bei den Streifbandzeitungen mit dieser Art der Freimachung handelt es sich seit einiger Zeit um sogenannte "Produktmarken" (PM) - siehe auch folgender Link zu einem Artikel der in einigen Tagen in der philatelie erscheint [1].

Damit ist nun auch durch dein Posting der Beweis erbracht, das hier auch die ersten Produktmarken aufgetaucht sind, die auch die Kennung "PM" haben.

Falls Du den Beleg doppelt hast, oder nicht sammelst, ich hätte daran für meine Forschungssammlung Interesse.

Viele Grüße Jürgen

[1] http://jolschimke.de/2-d-barcode/produktmarken-der-deutschen-post.html
 
Seku Am: 08.02.2020 10:44:32 Gelesen: 811# 24 @  
Bisher fielen mir nur Streifbandzeitungen in der Hauspost auf. Heute kam eine Zeitschrift mit Pressepost. Ist das jetzt die neue Bezeichnung ?



Ich wünsche allen ein schönes Wochenende

Günther
 
Martin de Matin Am: 09.02.2020 11:14:49 Gelesen: 761# 25 @  
Ich zeige ein Stück aus dem Jahr 1989, das mit der 50Pf. Frauen frankiert ist.



Das interessante an dem Stück ist nicht das Streifband selber sondern der Service der Post von damals, von dem man heute nur träumen kann. Der Empfänger wohnte schon über 25 Jahre nicht mehr bei der angegebenen Adresse, und das Stück kam doch zeitnah an.

Gruss
Martin
 
bedaposablu Am: 12.02.2020 14:36:20 Gelesen: 661# 26 @  
Hallo an Alle,

kann mir mal jemand erklären, was das mit dem ZKZ .... im Stempel auf sich hat?

Danke!

MfG! bedaposablu


 
Altmerker Am: 12.02.2020 19:38:05 Gelesen: 634# 27 @  
Zeitungskennzahl. Daran erkennt der Spezialist den Titel, der da verschickt wurde. Gehe ich recht in der Annahme, es war die DBZ? Verwunderlich nur die Verlagsangabe im Absender.

Gruß
Uwe
 
Araneus Am: 12.02.2020 19:48:58 Gelesen: 629# 28 @  
Hallo Altmerker,

DBZ ist die Deutsche BauZeitschrift und erscheint in dem Verlag in Gütersloh.

Schöne Grüße
Franz-Josef
 
bovi11 Am: 12.02.2020 19:50:34 Gelesen: 628# 29 @  
@ Altmerker [#27]

Es handelt sich aber nicht um die DBZ Deutsche Briefmarken-Zeitung, sondern um die Deutsche Bauzeitschrift. [1]

[1] http://www.dbz.de

Araneus war schneller. ;-)
 
bedaposablu Am: 12.02.2020 21:08:00 Gelesen: 618# 30 @  
Danke an alle, dass es die Deutsche Bauzeitschrift war ist mir bekannt, aber was ZKZ bedeutet wusste ich bisher nicht!

Danke!

Mfg!
Bedaposablu
 
Seku Am: 13.02.2020 12:23:53 Gelesen: 580# 31 @  
@ [#24]

Streifbahnzeitung scheint es doch noch zu geben.



Vogel-Druck in Höchberg bei Würzburg ansässig
 
Araneus Am: 13.02.2020 18:46:57 Gelesen: 540# 32 @  
@ Seku [#24]
@ Seku [#31]

Hallo Seku,

die Deutsche Post bietet für Inlandssendungen den Verlagen drei verschiedene Produkte an: Postvertriebsstück, Pressesendung und Streifbandzeitung. Genaueres dazu findet man auf den Internetseiten der Deutschen Post, z.B. in der Broschüre „Presse Distribution – damit Sie bei Ihren Lesern gut ankommen“ [1].

Philatelistisch interessant sind vor allem die Streifbandzeitungen, da diese einzeln frankiert werden (zurzeit möglich mit FRANKIT, DV-Freimachung, Frankiervermerk, Frankierservice, Internet- oder Produktmarken; Postwertzeichen sind nicht mehr zugelassen). Für Postvertriebsstücke und Pressesendungen erstellt die Deutsche Post Rechnungen und zieht das Entgelt bei den Versendern ein.

Für alle drei genannten Presseprodukte kann ein Frankiervermerk verwendet werden, und zwar in Form der Frankierwelle oder des „verkürzten Frankiervermerks“ (siehe dazu „Merkblatt zum einheitlichen Frankiervermerk“ [2]).

Der im Beitrag [#24] gezeigte Beleg trägt den „ verkürzten Frankiervermerk“. Der Text „ PRESSEPOST“ ist gemäß dem genannten Merkblatt „nutzbar bei nationalem Versand von POSTVERTRIEBSSTÜCK und PRESSESENDUNG“. Bei der Abbildung handelt es sich um ein Postvertriebsstück.

Der folgende Ausschnitt aus einem Adressträger einer Pressesendung trägt die Frankierwelle mit dem Text „ PRESSEPOST



Vergleichbare Frankiervermerke für Streifbandzeitungen zeigen die Beiträge [#12] und [#15] auf dieser Seite.

Schöne Grüße
Franz-Josef


[1] https://www.deutschepost.de/content/dam/dpag/images/P_p/Pressedistribution/downloads/dp-prd-produktbroschuere-012020.pdf
[2] https://www.deutschepost.de/content/dam/dpag/images/F_f/frankiervermerk/dp-frankiervermerk-merkblatt-202001.pdf
 

Das Thema hat 32 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

19491 28 27.01.20 17:2410Parale
5401 16 12.01.20 19:29spain01
73130 68 07.01.20 22:3910Parale
9104 20 03.10.19 17:26epem7081
8470 11 13.08.16 22:4010Parale


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.