Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Postvertriebsstück - Neue Label mit Matrixcode
Jürgen Witkowski Am: 25.03.2009 22:56:50 Gelesen: 20006# 1 @  
Den meisten Abonnenten von Zeitschriften wird es gar nicht auffallen. Der altbekannte Entgeltvermerk hat ausgedient und wurde durch ein neu gestaltetes Label mit Matrixcode abgelöst. Die ersten Zeitschriften mit neuem Label sind bei mir am Montag in der Post gewesen.



Pressevertriebstück - Alte Version



Pressevertriebstück - Neue Version ab Mitte März 2009

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
Pommes Am: 15.04.2012 16:02:03 Gelesen: 18378# 2 @  
@ Concordia CA [#1]

Hallo Jürgen,

Du hast oben einiges anonymisiert. Dumm nur, wenn man diese Daten im Matrixcode lesen kann. ;-)

Post-Unternehmen: DEA
Frankierart: 25 (HEX:19)
Version Produkte/Preise: 21 (HEX:15)
Zeitungskennzeichen: 00008470
Heftnummer: 4
Frankierwert: 0,00 Euro
Einlieferungsdatum: 16.03.2009
Produktschlüssel: 9287
PREMIUMADRESS-ID: 001
Abonnentennummer: xxx
Dt. Postleitzahl: 45279
Ortsname: Essen
Strasse: xxx
Hausnr: xxx
Name1:
Name2: Herr
Name3: Juergen Witkowski
Kundenindividuell: 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00

(Die xxx sind von mir.)

Hier mal noch einer (Die Märzausgabe der DBZ):



Post-Unternehmen: DEA
Frankierart: 25 (HEX:19)
Version Produkte/Preise: 26 (HEX:1a)
Zeitungskennzeichen: 00002349
Heftnummer: 712
Frankierwert: 0,00 Euro
Einlieferungsdatum: 19.03.2012
Produktschlüssel: 9287
PREMIUMADRESS-ID: 001
Abonnentennummer: 36 34 34 31 31 39 31 37 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20 20
Dt. Postleitzahl: 15517
Ortsname: Fürstenwalde
Strasse: Eisenbahnstr.
Hausnr: 29
Name1: Thomas
Name2: Pommerenke
Name3:
Kundenindividuell: 36 34 34 31 31 39 31 37 20 20 20

Mit den besten Sammlergrüßen
Thomas
 
DL8AAM Am: 18.04.2012 15:45:20 Gelesen: 18326# 3 @  
@ Pommes [#2]

Die genauen Spezifikationen des Datamatrixcodes für Pressepostsendungen finden sich hier:

http://www.deutschepost.de//mlm.nf/dpag/images/p/premiumadress/mlfvm_25_pressepost_etikett_2_21.pdf
http://www.deutschepost.de//mlm.nf/dpag/images/p/premiumadress/mlfvm_9_pressepost_rand_52x52_2_2_1.pdf
http://www.deutschepost.de//mlm.nf/dpag/images/p/premiumadress/mlfmv_26_pressepost_rand_16x48_2_3.pdf

Zum Glück ist das Feld "Frankierwert:" immer auf 0,00 Euro zu setzen, sonst hätten wir auch hier eine neue Art von AFS, statt nur einfache "Entgeltbezahlt"-Vermerke, vorliegen. ;-)

> dezimale Darstellung des Frankierwerts in Euro.
> Bei der Pressepost ist derzeit ausschließlich hexadezimal ’00 00’ einzutragen.

Heisst aber, dass es ggf. zukünftig spezielle Pressepost-AFS geben könnte!

Die oben gezeigten Beispiele mit dem Produktschlüssel 9287 sind übrigens "Postvertriebsstücke E+2 mit PREMIUMADRESS BASIS", siehe
http://www.deutschepost.de//mlm.nf/dpag/images/p/premiumadress/premiumadress_neu/produktliste_premiumadress_26.pdf

Gruß
Thomas
 
Pommes Am: 20.04.2012 17:29:23 Gelesen: 18288# 4 @  
@ DL8AAM [#3]

Hallo Thomas und alle Interessierten,

hier mal noch so eine Matrix mit 52 x 52 Modulen.



mit den Daten:

Post-Unternehmen: DEA
Frankierart: 25 (HEX:19)
Version Produkte/Preise: 22 (HEX:16)
Zeitungskennzeichen: 00011041
Heftnummer: 1203
Frankierwert: 0,00 Euro
Einlieferungsdatum: 28.02.2012
Produktschlüssel: 9287
PREMIUMADRESS-ID: 001
Abonnentennummer: 32 38 39 37 33 37 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
Dt. Postleitzehl: 15517
Ortsname: Fürstenwalde
Strasse: Eisenbahnstr.
Hausnr: 147
Name1: Rechtsanwalt
Name2: Thomas Pommerenke
Name3: kbz. Rechtsanwälte Steuerberat
Kundenindividuell: 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00

Es ist die Märzausgabe des Anwaltsblatt vom DAV.

Ich dachte erst, das wäre der größte Matrixcode, den ich bisher gesehen habe, bevor ich feststellte, dass er ebenfalls "nur" 52 x 52 Module hat. Nur die Module fallen jeweils etwas größer aus.

Während die Normgröße 22 mm beträgt, ist dieser hier ca. 23,25 mm groß und liegt außerhalb der Toleranz in der von Thomas genannten Quelle (danke für den link - btw):

"25.1.5.
Toleranzen
Bei den oben angegebenen Maßen sind Toleranzen zulässig.
Die Word-Bild-Marke sowie das Produktzeichen können jeweils 0,15 mm größer oder kleiner, der Matrixcode kann 0,5 mm größer oder kleiner als in den Vermaßungszeichungen angegeben ausfallen.
Davon abweichende Vermaßungen müssen im Zertifizierungsverfahren (siehe Abschnitt 25.1.2.) geprüft werden."

Er ist also vermutlich im Zertifizierungsverfahren geprüft und so akzeptiert worden.

Die Deutsche Post AG hat sich übrigens folgende Matrixgrößen patentieren lassen:

"Verwendet werden folgende Größen der Data-Matrix:

10 x 10 Module
12 x 12 Module
14 x 14 Module
16 x 16 Module
18 x 18 Module
20 x 22 Module
22 x 22 Module
24 x 24 Module
26 x 26 Module
32 x 32 Module
36 x 36 Module
40 x 40 Module
44 x 44 Module
48 x 48 Module
52 x 52 Module
64 x 64 Module
72 x 72 Module
80 x 80 Module
88 x 88 Module
96 x 96 Module
104 x 104 Module
120 x 120 Module
132 x 132 Module
144 x 144 Module
8 x 18 Module (rechteckiger Matrixcode für Sonderfälle)
8 x 32 Module (rechteckiger Matrixcode für Sonderfälle)
12 x 26 Module (rechteckiger Matrixcode für Sonderfälle)
12 x 36 Module (rechteckiger Matrixcode für Sonderfälle)
16 x 36 Module (rechteckiger Matrixcode für Sonderfälle)
16 x 48 Module (rechteckiger Matrixcode für Sonderfälle)"

Ich bin mal gespannt, wann hier mal eine Matrix mit 144 x 144 Modulen gezeigt werden kann und welche Informationen dort codiert sind.

BTW der Text zum Patent ist hier zu finden: http://www.patent-de.com/20090730/EP2071521.html .

Mit den besten Sammlergrüßen
Thomas
 
DL8AAM Am: 26.01.2016 22:09:00 Gelesen: 14705# 5 @  
Wem die großformatigen DIN A4+ Zeitschriften zu groß für die Sammlung sind, aber wer dennoch ein PVSt in seine moderne Beleg-Sammlung aufnehmen will: Es gibt sie auch in normaler Umschlagform ("DIN-lang"), zwar relativ selten, aber mit Glück bekommt man doch einmal einen in die Finger.



PVSt (Postvertriebsstück) mit dem ZKZ (Zeitungskennzeichen) 64207 (für das Monats-Programmheft des Fernsehsenders Bibel TV) aus 20097 Hamburg. Die Frankatur steckt hier übrigens nicht direkt im Datenmatrixkode, sondern unmittelbar in der sogenannten Wort-Bild-Marke "Deutsche Post (mit Posthorn)" [in Verbindung mit der Angabe PVSt plus ZKZ]. In diesem Fall entfällt auch der ansonsten zwingend notwendige Eindruck "Deutsche Post AG - Entgelt bezahlt". Die eigentliche Porto-Abrechnung erfolgt separat an Hand von Einlieferungs- und Versandlisten. Der Frankiertwert im Matrixkode ist deshalb auch auf 0,00 Euro gesetzt, trotzdem finden sich hier die wesentlichen Informationen zur Sendung, u.a.:

Post-Unternehmen: DEA
Frankierart: 25
Version Produkte/Preise: 33
Zeitungskennzeichen: 00064207
Heftnummer: 116
Frankierwert: 0,00 Euro
Einlieferungsdatum: 06.01.2016
Produktschlüssel: 9287
PREMIUMADRESS-ID: 001
 

Gruß
Thomas

************
Eine Bitte an Richard:
Bitte das Thema von "Versandart Pressevertriebstück - Neue Label mit Matrixcode" in "Versandart Postvertriebsstück - Neue Label mit Matrixcode" ändern. Danke!
************

[Überschrift redaktionell geändert, unter der bisherigen Überschrift zusätzlich zu finden]
 

DL8AAM Am: 18.04.2016 21:19:32 Gelesen: 14211# 6 @  
@ DL8AAM [#5]

Hier ein weiteres Beispiel, wie man auch diese Versandart trotzdem albumgünstig für seine Sammlung belegen kann. ;-)

Nur hier, im Gegensatz zu [#5], mit der oben [#1] gezeigte älteren, aber bis heute noch immer möglichen, Frankatur-Art ohne den Abdruck der genormten Wort-Bild-Marke "Deutsche Post mit Posthorn". In diesen Fällen ist dann aber die textliche Angabe "Entgelt bezahlt" und "DPAG" bzw. "Deutsche Post" zwingend erforderlich. Bei der Posthörnchenform entfällt dieser Entgeltbezahlt-Zusatz.



Brief im Format "DIN lang" des Absenders Stimme der Hoffnung e.V. aus 64665 Alsbach-Hähnlein, mit Versand des deutschsprachigen Programmhefts des Fernsehsenders "Hope Channel TV" [1] der protestantischen Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten; als Postvertriebsstück ("PVSt."); mit der Abgabe des ZKZ (Zeitungskennzeichen) 06870, Vervollständigung der Freimachung durch den Schriftzug "... DPAG, Entgelt bezahlt".

Gruß
Thomas

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Hope_Channel_TV
 
DL8AAM Am: 06.02.2021 20:52:14 Gelesen: 5116# 7 @  
Scheinbar gab es 2021 eine Änderung in der Frankatur des Postprodukts "Presse Distribution", wie die "Pressepost" aktuell heisst. Zumindest ist mir diese Änderung erst jetzt aufgefallen.

Leider findet sich auf der Postseite auch nur der aktuelle Leitfaden "Presse Distribution Versand-Handling 2021" [1]. Zum Glück habe ich die Vorgängerversion "gültig ab 01/2020" gespeichert, d.h. falls sich im Laufe des vergangenen Jahres hier nichts verändert hat, dann ist das etwas Neues, dass wirklich erst ab 2021 (für aber recht unsichtbar) wirksam geworden ist.

In der genannten 2020er Version 2021er findet sich hinsichtlich des Versand- und Frankaturlabels ("Adressträger") der folgende Text:

Folgende Angaben dürfen bei der Adressierung von POSTVERTRIEBSSTÜCK und PRESSESENDUNG nicht fehlen:

- Absender- und Empfängeranschrift
- Bezeichnung Sendungsart („Postvertriebsstück“ oder „PVSt“ bzw. „Pressesendung“ oder „PSdg“)
- Vermerk „Entgelt bezahlt“
- Vermerk „Deutsche Post AG“
- Zeitungskennzahl (ZKZ) des Presseerzeugnisses*
- alternativ für die beiden Vermerke „Entgelt bezahlt“ und „Deutsche Post AG“ kann die Leistungsmarke "Deutsche Post mit Posthorn" aufgedruckt werden


In der nun gültigen, aktuellen 2021er Version 2021er wurde der zweite Punkt um die (markierte) Passage ergänzt:

- Bezeichnung des Produkts („Postvertriebsstück“ oder „PVSt“ bzw. „Pressesendung“ oder „PSdg“) mit den Kennzeichen zur Regellaufzeit für den Versandservice: Basic-Service „+4“, Second-Day-Service „+2“, Next-Day-Service „+1“ und Same-Day-Service „+0“

Die vier genannten Versandarten unterscheiden sich wie folgt:

Basic-Service:
Mit der preisgünstigen Basisleistung stellt die Deutsche Post Ihr Presse-Erzeugnis von Dienstag bis Samstag in der Regel innerhalb von vier Tagen nach der Übernahme Ihrer Sendungen zuverlässig Ihrem Leser zu.

Second-Day-Service
Mit dem Second-Day-Service stellt die Deutsche Post Zeitungen und Zeitschriften in der Regel zwei Tage nach Übernahme der Sendungen dem Leser termingerecht zu – an allen Werktagen der Woche.

Next-Day-Service
Die Zustellung erfolgt in der Regel bereits am Tag nach Übernahme der Sendungen.

Same-Day-Service
Bei Einlieferung der Sendungen im jeweiligen Briefzentrum des Zielgebiets stellt die Deutsche Post diese in der Regel am gleichen Tag innerhalb dieser Leitregion zu.

Hier zwei 2021er Beispiele mit dem neuen verpflichtenden 'Kennzeichen zur Regellaufzeit für den Versandservice':



PVSt+4 : Basic-Service
Versand des "BGW magazin" (Ausgabe 1/2021) der BGW (Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege), 22079 Hamburg; Zeitungskennzeichen (ZKZ) 10874.



PVSt+2 : Second-Day-Service
Versand der Zeitschrift "TV Movie" (Ausgabe 3/2021) durch die Bauer Vertriebs KG, 20078 Hamburg; Zeitungskennzahl (ZKZ) 01060.

Beste Grüße
Thomas

[1] https://www.deutschepost.de/content/dam/dpag/images/P_p/Pressedistribution/downloads/dp-prd-handling-broschuere-012021.pdf
 
Araneus Am: 07.02.2021 19:04:14 Gelesen: 5049# 8 @  
@ DL8AAM [#7]

Hallo Thomas,

toll, dass du das so schnell bemerkt und erkannt hast. Wenn man nicht Geschäftskunde bei der Post ist, bekommt man manche Informationen gar nicht mehr mit. Und in einigen Monaten kann es ja auch schon wieder anders sein. Man muss wirklich alle Dokumente zu den eigenen Sammelgebieten zeitnah abspeichern, um die nötigen Informationen parat zu haben.

Die Hauptänderung bei den Presseprodukten betrifft wohl die Einführung der Basic-Variante (+4), die anderen Varianten gab es ja bisher schon. Auch in der neuen Preis- und Produktliste (PPL 48) [1] sind die neuen Produkte mit neuem Produktschlüssel vorhanden.

So hat der obere von dir gezeigte Beleg (BGW) den neuen Produktschlüssel 9298 (Postvertriebsstück E+4 Premiumadress Basis), während der untere Beleg (Bauer Vertriebs KG) den unveränderten Produktschlüssel 9287 (Postvertriebsstück E+2 Premiumadress Basis) hat.

Die Einführung der Neuerungen erfolgte wohl zum 01. Januar 2021. Einige Postdienstleister stellen genauere Informationen ins Netz als die Deutsche Post, z.B. die Firma Kern GmbH in Bexbach [2].

Schöne Grüße
Franz-Josef

[1] https://www.deutschepost.de/content/dam/dpag/images/P_p/Premiumadress/downloads/dp-premiumadress-produktschluessel-012021.pdf
[2] https://blog.kerndruck.de/2020/09/18/presse-distribution-was-aendert-sich-ab-januar-2021/
 
Araneus Am: 08.02.2021 11:49:55 Gelesen: 4996# 9 @  
Nicht nur wir Sammler müssen uns an die neuen Bezeichnungen auf den Adressetiketten bei den Postvertriebsstücken gewöhnen. Dass auch bei Versendern die Umstellung auf Schwierigkeiten stoßen kann, möchte ich am Beispiel der Fernsehzeitung „HörZu“ (ZKZ 03769) zeigen. Das Bild zeigt die Etiketten der ersten fünf Ausgaben, die im neuen Jahr versandt wurden (Hefte 2 bis 6/2021; Heft 1/2021 wurde noch im alten Jahr verschickt).



Auffällig ist, dass bei allen 5 Heften die Sendungsbezeichnung anders ist und zum Teil nicht den Vorgaben entspricht. Die postalischen Daten aus dem Matrixcodes lassen sich mit der Smartphone-App DM Scanner Pro (Autor: Jonas Prior), Version 0,65, auslesen.

Heft Nr. Sendungsbezeichnung „P“ für Premiumadress Einlieferungsdatum Produktschlüssel Produkt

2/2021 PVSt +2 fehlt 06.01.2021 9287 Postvertriebsstück E+2 Premiumadress Basis
3/2021 PVSt 2 fehlt 13.01.2021 9287 Postvertriebsstück E+2 Premiumadress Basis
4/2021 PVSt 4 fehlt 19.01.2021 9298 Postvertriebsstück E+4 Premiumadress Basis
5/2021 PVSt +4 fehlt 27.01.2021 9298 Postvertriebsstück E+4 Premiumadress Basis
6/2021 PVSt 4 vorhanden 02.02.2021 9298 Postvertriebsstück E+4 Premiumadress Basis
 


Schöne Grüße
Franz-Josef
 

DL8AAM Am: 08.02.2021 16:07:03 Gelesen: 4970# 10 @  
@ Araneus [#9]

Nur einmal exemplarisch eine korrekte Umstellung 2020 auf 2021, wobei das hier auch nur ein Monatsmagazin ist ;-)

Zeitungskennzahl (ZKZ) 7308 ("CQ DL - Das Amateurfunkmagazin", Deutschen Amateur Radio Club bzw. DARC Verlag, 34225 Baunatal):



2020 versus 2021 - "PVSt" versus "PVSt +4"

Inhalt Matrixkode Heft 1/2021 (verschickt Dez. 2020) Heft 2/2021 (verschickt Jan. 2021)
Frankierart: 25 - Pressepost Etikett (202 Byte) 25 - Pressepost Etikett (202 Byte)
Einlieferungsdatum: 16.12.2020 19.01.2021
Produkt: Postvertriebsstück E+2 Premiumadress Postvertriebsstück E+4 Premiumadress
Zusatzleistung: BASIS BASIS
Produktschlüssel: 9287 9298
 

Beste Grüße
Thomas
 

Araneus Am: 21.02.2021 22:22:44 Gelesen: 4826# 11 @  
Es gibt noch Adressetiketten für Postvertriebsstücke, die auf den Datamatrixcode verzichten. Die Post nennt sie „ Etikett ohne Adressleistung“ [1] und meint damit, dass der Service PREMIUMADRESS hier nicht buchbar ist. Postvertriebsstücke werden bei Unzustellbarkeit vernichtet.

Auch bei diesen Etiketten ist neben der Produktbezeichnung (PVSt) die neue Kennzeichnung der vereinbarten Regellaufzeit anzugeben. Das folgende Beispiel der Zeitschrift „Lautstark“ (ZKZ 05141) (Mitgliedermagazin der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft NRW in Essen) zeigt ein solches Beispiel mit dem preisgünstigsten Basic-Service "+4", bei dem die Sendung in der Regel innerhalb von vier Tagen nach der Einlieferung zugestellt wird.



Schöne Grüße
Franz-Josef

[1] Leitfaden „Presse Distribution Versand-Handling 2021“, Seite 9; im Internet:
https://www.deutschepost.de/content/dam/dpag/images/P_p/Pressedistribution/downloads/dp-prd-handling-broschuere-012021.pdf
 
Araneus Am: 01.03.2021 20:03:56 Gelesen: 4741# 12 @  
@ DL8AAM [#10]

Hallo Thomas,

die von dir gezeigten Etiketten tragen beide oben rechts ein schwarzes Rechteck. Vermutlich handelt es sich dabei um Bundsteuerungszeichen. Ungewöhnlich ist hier die Positionierung oberhalb des Matrixcodes. Meistens findet man sie unterhalb der Adresse, wie folgendes Beispiel zeigt.



In dem Infoblatt „PRESSE DISTRIBUTION - Gestaltung des Adress-Etiketts“ [1] heißt es dazu: „Werden Bundsteuerungszeichen in Form eines Codes oder als Grafik abgebildet, dürfen diese auch rechts unterhalb der Aufschrift positioniert werden“. Andere Angaben dürfen an dieser Stelle nicht vorkommen, das sie die Maschinenlesbarkeit beeinträchtigen würden.

Bei dem von mir gezeigten Etikett fehlt übrigens das große "P" für Premiumadress (Produktschlüssel 9298).

Schöne Grüße
Franz-Josef

[1] Infoblatt für Systempartner der Deutschen Post, veröffentlicht auf der Seite
https://primaid.de/downloads/pdf/20190423%20Infoblatt%20automationsf%C3%A4hige%20Adressierung%20Presseprodukte.pdf
 
juju Am: 27.03.2021 22:20:42 Gelesen: 4476# 13 @  
@ Araneus [#11]

Hallo Franz-Josef,

hier einmal einen so vermutlich nicht den Vorgaben entsprechenden Vermerk:



Ebenfalls ohne Matrixcode und daher noch etwas oldschool, dafür wurde aber nur "PSdg" (Pressesendung) angegeben. Bislang wurden aus 2021 nur Postvertriebsstücke ("PVSt") gezeigt. Die Laufzeiten-Service-Angabe, oder wie das jetzt heißt, fehlt hier, was m.E. nicht den Vorschriften entspricht. Aber bei Großversendern werden ja meistens beide Augen zugedrückt.

Beste Grüße
Justus
 
Araneus Am: 29.03.2021 10:43:34 Gelesen: 4403# 14 @  
@ juju [#13]

Ebenfalls ohne Matrixcode und daher noch etwas oldschool

Hallo Justus,

das Werbeblatt wird vermutlich von der Bank nicht zur Adresspflege genutzt. Der Matrixcode ist bei Pressesendungen nur in Verbindung mit dem Service PREMIUMADRESS sinnvoll und vorgesehen. Der "Entgelt bezahlt"-Vermerk entspricht tatsächlich noch den postalischen Vorgaben:


Quelle: Broschüre " Presse Distribution Versand-Handling 2021", Seite 9 [1]

Richtig ist, dass bei deinem Beleg die Regellaufzeit nicht den Vorgaben gemäß gekennzeichnet ist. Unklar bleibt die Angabe "1/2" am Ende.

Schöne Grüße
Franz-Josef

[1] https://www.deutschepost.de/content/dam/dpag/images/P_p/Pressedistribution/downloads/dp-prd-handling-broschuere-012021.pdf
 
juju Am: 29.03.2021 12:24:10 Gelesen: 4386# 15 @  
@ Araneus [#14]

Hallo Franz-Josef,

danke für die Info zum Code. Das mit dem Freimachungsvermerk war mir bekannt, DL8AAM hat in Beitrag [#6] ebenfalls ein solches Beispiel gezeigt.

Ich wollte vor allem die vorschriftswidrige Laufzeitangabe zeigen. ;-)

Aber spannend ist doch irgendwie, dass zwei Zeilen Buchstabensalat philatelistisch interessant sein können. Da sag nochmal einer, Moderne Postgeschichte sei langweilig.

Beste Grüße
Justus
 
Araneus Am: 04.04.2021 19:47:39 Gelesen: 4250# 16 @  
@ juju [#15]

" Da sag nochmal einer, Moderne Postgeschichte sei langweilig."

Dem kann ich unbedingt zustimmen. Dazu möchte ich ein weiteres Beispiel vorstellen:

„Schalker Kreisel“ ist das offizielle Vereinsmagazin des Fußballvereins FC Schalke 04. Sein Versand als Postvertriebsstück weist eine Besonderheit auf. Auf dem Adressetikett findet sich unter der Leistungsmarke „Deutsche Post mit Posthorn“ der Text „ PRESSEPOST“. Dieser Zusatz kommt normalerweise nur vor bei Verwendung der Frankierwelle bzw. des verkürzten Frankiervermerks (vgl. Beitrag Nr. #68 von DL8AAM auf der Forumsseite „ Thema: Infopost = Sammelwürdig?“ [1]. Auf Presse-Erzeugnissen mit Adressetikett ist dieser Zusatz nicht vorgesehen.



Das linke Beispiel stammt von Heft 1 der Saison 2020/2021 aus dem September 2020 und hat dementsprechend die alte Sendungsbezeichnung „PVST“, die rechte Abbildung stammt von Heft 5 derselben Saison aus dem Januar 2021 und weist dementsprechend die neue Sendungsbezeichnung „PVSt +2“ auf.

Neben der Sendungsbezeichnung hat sich auch der Schrifttyp beim Wort „PRESSEPOST“ geändert. Während im September 2020 noch die alte Schrift (Schriftart Frutiger, kursive Buchstaben) verwendet wurde, ist das Wort „PRESSEPOST“ im Januar in der neuen Hausschrift der Deutschen Post gedruckt (Schriftart: Delivery, gerade Buchstaben). Diese neue Schrift wurde 2019 für die Deutsche Post entwickelt und wird seitdem für alle postalischen Dokumente eingeführt. Bei dem Text „Deutsche Post“ ist diese Schriftänderung ebenfalls vorhanden, allerdings nicht so deutlich erkennbar.

Schöne Grüße
Franz-Josef

[1] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ME=36170#M43
 
Altmerker Am: 17.08.2021 17:27:46 Gelesen: 2965# 17 @  


Hallo,

ein Beleg aus der Redaktionspost, ich wollte mal ein PVSt+4 zeigen, die Basisvariante.

Gruß
Uwe
 
Briefuhu Am: 30.10.2021 22:34:29 Gelesen: 2406# 18 @  
Gestern, 29.10.2021, fiel unsere Zeitungszustellerin aus, und wie angekündigt, erhielt ich den Alt- Neuöttinger-Anzeiger, von der Passauer Neuen Presse, mit der Deutschen Post zugestellt. Auf der Zeitung befand sich dieser Aufdruck



und daneben meine Anschrift. Ich gehe davon aus, dass es sich um ein Postvertriebsstück handelt, eine entsprechende Abkürzung PVST enthält der Aufdruck.

Schönen Gruß
Sepp
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.