Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (1) Luxemburg: Bleisulfidgeschädigte Marken ?
marc123 Am: 20.03.2020 15:07:21 Gelesen: 846# 1 @  
Hallo,

ich bin mir nicht ganz sicher, ob dieser Beitrag in dieses Thema gehört. Daher kann er gerne verschoben werden, falls ein anderes Thema sich besser eignet.



Ich habe heute Morgen ein Paar Briefe erhalten, die ich über eBay ersteigert hatte. Diese befanden sich in einer Plastikhülle, aus der ich sie schleunigst entfernt habe. Wenn man die Folie auf einen weißen Hintergrund legt, erkennt man klar, dass ursprünglich einmal ein 10er Block der gleichen Marke in dieser befunden hat. Dieser hat sich so stark in die Folie eingeprägt, dass anhand der Schattierung die Marke sogar noch erkennbar ist. Es handelt sich um einen Wert der Caritas-Ausgabe (Luxemburg) Michel Nr. 398, von 1945. Die Farbe der Marke ist allerdings Braun. In der Folie hat sie sich in Rot abgezeichnet. Interessant wäre es zu wissen, wie der Zehnerblock heute aussieht, ob die Farbe sich verändert hat. Gut, dass es sich um eine wertlose Marke (Katalog 1 Euro für postfrisch) handelt.

Liebe Grüße
Marc

[Beitrag redaktionell verschoben aus dem Thema "Bleisulfidschäden: Die Folienproblematik in der Philatelie"]
 
marc123 Am: 15.05.2021 12:21:50 Gelesen: 217# 2 @  


Dieser Brief wäre wegen seiner Destination nach Schottland ein interessanter Beleg, wäre die 10 Centimes Großherzog Adolf (Michel Nr. 71), nicht so stark verfärbt.



Vergleich mit danebengelegter Farbfrischer Marke

Liebe Grüße
Marc
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.