Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Welche Kataloge sind zu empfehlen: Alles Michel oder was ?
Michael G. Mayer Am: 11.08.2007 19:04:14 Gelesen: 11088# 1 @  
Was gibt es denn außer dem Michel noch an Katalogen, an die man sich halten kann oder sollte ?
 
Richard Am: 11.08.2007 23:26:25 Gelesen: 11077# 2 @  
@ Michael [#1]

Das hängt doch vor allem von Deinen Sammelgebieten und Deiner Spezialisierung ab.

Nach Deinen öffentlichen Angaben sammelst Du Bund, Böhmen und Mähren und Sudetenland, sowie Deutsches Reich.

Die Frage ist, wie intensiv ? Es gibt zu fast jedem Gebiet Spezial Literatur, Handbücher und Arbeitsgemeinschaften.

Vielleicht kann sich 'Sudetenphilatelie' hier im Forum melden und Deine Frage anhand seines Spezialgebietes beantworten.
 
AfriKiwi Am: 12.08.2007 03:33:40 Gelesen: 11066# 3 @  
@ Michael [#1]

Anschliessend bei Richard ist die Anfangsliteratur für Deutschland und deutsche Gebiete sicher Michel.

Wo es gerade 'Falsch' markiert ist im Michel, ist extra Literatur zu beschaffen was das sammeln mehr spezialisiert macht.

Keinen in der USA würde sich ein Michel anlegen als USA Sammler.

Erich
 
saschJohn Am: 12.08.2007 10:20:37 Gelesen: 11061# 4 @  
So dann schreib ich mal meinen obligatorisch ersten Beitrag und sage damit Hallo :)

Für Deutschlandsammler ist der Spezial ein muss. Tipp: Kauf einen aus 2005, da kriegst du beide für 50 Euro.

Und dann kommt es halt darauf an wie tief du einsteigen willst. Bei Bund gibt es eine Menge Argen mit Literatur und du kannst dich einwühlen in Bauten und Frauen.

Ein Experte gab mir den Rat den alten Müller Spezial zu kaufen weil da etliche Gebiete besser beackert sind.

Im Deutschen Reich sind die Infla Bände zu empfehlen, oder die Bücher von Jäschke.

Beim Sudetenland muss man wohl auf Spezialliteratur zurückgreifen weil es da, wie ich gehört habe, zu 99% Fälschungen gibt.

Ansonsten nutze ich die Quellen im Internet national und International sehr intensiv, ist nicht so teuer ;-) bei meiner Sammlung wäre die Anschaffung sämtlicher notwendigen Literatur leicht ruinös. *g*
 
sudetenphilatelie Am: 14.08.2007 02:00:11 Gelesen: 11038# 5 @  
@ Michael

Also was das Gebiet Sudetenland betrifft, hier ist der neue MICHEL-Spezial Deutschland Band 1 ganz aktuell überarbeitet worden und auf dem aktuellsten Forschungstand. Ein alter Michel bringt da nicht viel, aber mit dem neuen bist du bestens bedient.

Falls du ganz tief in dieses Gebiet einsteigen möchtest, empfehle ich dir das Hoerr-Handbuch 2. Auflage von 1963. Allerdings ist dieses Standardwerk längst vergriffen und meist nur noch in Antiquariaten oder auf Auktionen erhältlich. Das Hoerr-Handbuch hat nur eine Auflage von St. 1000 und ist deshalb sehr gesucht. Je nach Erhaltung musst du mit 75,-- bis 150,-- Euro rechnen. Der Titel lautet: "Die Postwertzeichen des Sudetenlandes". Allerdings ist dieses Standardwerk von 1963 und leider nicht auf dem aktuellen Forschungstand.

Sammlergrüße
sudetenphilatelie

PS: Schau einfach mal in die Homepage: http://sudetenphilatelie.piranho.com Hier findest du bestimmt nützliche Infos.


 
AfriKiwi Am: 14.08.2007 04:30:01 Gelesen: 11035# 6 @  
@ saschJohn [#4]

Hallo sachjohn,

Auch mein obligatorisches Willkommen in diesem Forum. Hoffe Du kannst noch etwas zu Deine Sammlungen hier zufügen von Mitglieder.

Erich

PS "I want the job, but do not want the work" öfters in Afrika gehört, auch hier in NZ.
 
Michael G. Mayer Am: 14.08.2007 07:58:53 Gelesen: 11033# 7 @  
@ sudetenphilatelie [#5]

Das ist ja eine super Sammlung.

Da werde ich zuerst blass vor Neid und dann rot vor Wut, weil ich mir so eine Sammlung mit Sicherheit nie leisten kann.

Trotzdem, vielen Dank an alle hier für die Infos !

Ich kann nur eins sagen .... Hier werden Sie geholfen :-)

Philatelistische Grüße
Michael
 
saschJohn Am: 16.08.2007 19:14:37 Gelesen: 11005# 8 @  
@ sudetenphilatelie

Super Seite - habe gerade mal gegoogelt, das Buch gibts gerade bei verschiedenen Auktionen, z.B.

http://philabooks.com/Liste.asp?Action=Liste&Lang=D&ID=87&KatID=7&Kat=Drittes+Reich&Kat2=Besetzte+Gebiete%2F+Sudetenland

Kleiner Hinweis; falls du die Seite selber gemacht hast dann ändere mal den Eintrag im HTML Kopf zwischen TITLE - Titel in Die Briefmarken des Sudetenlands dann steht es nicht nur im Explorer Fenster, dann liest man es auch statt index. ;)
 
saschJohn Am: 16.08.2007 19:23:36 Gelesen: 11004# 9 @  
Das hier meine ich:


 
10Parale Am: 09.03.2017 21:51:06 Gelesen: 5438# 10 @  
@ Michael [#1]

Wie Ihr seht wird dieses Buch fleißig benutzt. Mein Lieblingsbuch über rumänische Stempelkunde.

Da ich mittlerweile Stempel und Marken als gleichwertige Sammelobjekte ansehe, frage ich mich, ob es nicht an der Zeit ist, hier auch deutschsprachige Kataloge über Stempel aus allen berühmten Sammelgebieten herzustellen.

Bislang habe ich lediglich im französischen "MAURY" - Katalog Wertschätzungen zu Kombinationen aus Stempel und Marke auf Belegen gesehen. Natürlich kenne ich nicht alle Kataloge dieser Welt.

Liebe Grüße

10Parale


 
Lars Boettger Am: 09.03.2017 22:30:21 Gelesen: 5417# 11 @  
@ 10Parale [#10]

Im "Prifix", der bis 2009 in Luxemburg aufgelegt wurde, gab es für die Markenklassik auch Stempelbewertungen. Die haben einem zumindest eine Idee gegeben, was selten und was häufig ist.

Beste Grüße!

Lars


 
Cantus Am: 10.03.2017 02:01:44 Gelesen: 5378# 12 @  
Im Bereich der französischen Klassik einschließlich der französischen Kolonien und Überseegebiete gab es früher im CERES und später im DALLAY-Katalog (das sind Spezialkataloge, aber keine Handbücher) Abschnitte, in denen die einzelnen Marken jeweils entsprechend aller zu der damaligen Zeit möglichen Stempelarten bewertet wurden. Dabei war nicht nur von Vorteil, dass man anhand der einzelnen Bewertung einschätzen konnte, in welche Preiskategorie das jeweilige Sammelstück gehörte, sondern zusätzlich konnte daraus hergeleitet werden, dass Briefmarken mit einem Stempel, der zum Zeitpunkt der Nutzung der Marke noch gsr nicht existierte, zumindest in die Kategorie des Falschstempels einzuordnen waren.

Viele Grüße
Ingo
 
Klaus K. Am: 10.03.2017 09:14:13 Gelesen: 5321# 13 @  
Wer nicht ganz so auf die Gegenwart erpicht ist, kann bei mir noch einen Michel Briefmarken Katalog Europa-Übersee 1938 mit 2088 Seiten erwerben.

Ich denke mal so an 3 EUR + Versandkosten.

Freundlicher Gruss
Klaus K.
 
Markdo Am: 10.03.2017 11:03:56 Gelesen: 5253# 14 @  
@ Cantus

In den frühen 1980 gab es mal ein Buch deines eutschen Autors. Peter Boner, in seinem Büchlein konnte man die ersten Jahre Frankreichs bis zur Allegorie und eine detaillierte Bewertung der Nummernstempel finden.
 
Lars Boettger Am: 10.03.2017 12:05:36 Gelesen: 5237# 15 @  
@ 10Parale [#10]

Es gibt zwei Problemfelder bei den Stempelbewertungen:

- Vieles ist veraltet bzw. hat sich im Zeitalter des Internets als veraltet herausgestellt

- "Normale" Briefmarkenkataloge gehen mit Stempelbewertungen schon einen Schritt zu weit

Dann bist Du schnell bei den hier schon angesprochenen Handbüchern. Als "Normalsammler", der im Katalog die Nummern abhakt, brauchst Du diese Informationen nicht. Als Spezialsammler gehen Dir die Informationen nicht weit genug.

Beste Grüße!

Lars
 
Cantus Am: 10.03.2017 15:43:44 Gelesen: 5176# 16 @  
@ Markdo [#14]

Hallo,

der Boner steht bei mir im Regal, das ist aber kein Katalog, sondern ein Handbuch.

Viele Grüße
Ingo
 
Markdo Am: 10.03.2017 16:44:18 Gelesen: 5158# 17 @  
Naja, ich finde bei manchen Literaturwerken ist der Übergang fließend.
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.