Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Keine Struktur im Philaseiten Forum ?
westbote Am: 02.10.2020 18:05:25 Gelesen: 2018# 1 @  
Vor etwa 2 Wochen hat sich unser Mitglied ist Jonathan Wolter (kurz Jo) auf den Philaseiten angemeldet (kompletter Beitrag auf "Neu im Forum - Neue Mitglieder stellen sich vor" und dabei seine Eindrücke vom Forum geschildert. Der entsprechende Absatz wurde in dieses neue Thema übernommen:

Jo schreibt:

Meine ersten Eindrücke zu diesem Forum sind zwiespältig. Da ist beispielsweise auffällig, dass es keine Struktur bei den Beiträgen gibt. Es sieht manchmal so aus, als ob jemand, der zufällig einen Beleg aus irgendeinem Land der Welt in seiner Sammlung entdeckt, sofort ein neues Thema aufmacht. Weiterhin sind Stempel-Themen überaus stark vorhanden, obwohl bei Wikipedia zu lesen ist, dass Philatelie eigentlich Briefmarkenkunde meint und sich mit dem Sammeln von Briefmarken und Belegen beschäftigt. Aber man muss ja nicht jeden Beitrag anklicken.
 
bignell Am: 02.10.2020 18:46:31 Gelesen: 1984# 2 @  
@ westbote [#1]

Hallo Jo,

herzlich willkommen.

Da ist beispielsweise auffällig, dass es keine Struktur bei den Beiträgen gibt.

Und das finde ich gut so. Strukturen würden vielleicht Randthemen ausgrenzen, und dann würde vielleicht eher ein Philatelielexikon daraus statt einem Forum. Themen die mich nicht interessieren (und davon gibt es viele) kann ich ja einfach links liegen lassen. Auch die Suchfunktion hilft jene Themen zu finden die mich interessieren.

Deshalb ist es mir lieber es werden neue Themen aufgemacht als weggelassen. Wenn ein Thema niemand interessiert, verschwindet es ohnehin im digitalen Nirwana.

Liebe Grüße aus Wien, harald
 
Altmerker Am: 02.10.2020 19:54:45 Gelesen: 1951# 3 @  
@ westbote [#1]

Ich mag es, wenn mal jemand einen kritischen Blick von außen auf unser Forum wirft. Nur kann ich nicht mitgehen.

Gerade weil jeder mal ein spannendes Stück aus seinem Album zieht, bin ich als Jüngerer so gerne hier. Manche Dinge würde ich sonst nirgendwo sehen. Viele Dinge nicht mitdiskutieren können. Das macht dieses Forum aus, Marken-Kern könnte man das nennen. Keiner muss sich durch irgendwas kämpfen, kann Themen abwählen. Es gibt 100 Dinge, die mich derzeit wenig berühren. Aber wenn ich dann beim mir oder in meiner Motivgruppe etwas finde, bin ich mega-dankbar, wenn ich in dieser Gemeinschaft Kenner finde bzw. wenn ich etwas mit in die Diskussion einbringen kann.

Stempel machen Philatelie eigentlich schnuckelig, auch wenn ich berufsbedingt oft den Aufwand scheue, mehr beizusteuern. Ich schätze explizit die Mühen der Stempelleute!

Bleib uns ein kritischer Forumbesucher!

Viele Grüße
Uwe
 
Christoph 1 Am: 02.10.2020 20:36:05 Gelesen: 1912# 4 @  
Hallo zusammen,

der Einschätzung, es gäbe "keine Struktur bei den Beiträgen" kann ich nicht zustimmen. Denn immer dann, wenn ein Beitrag unter falscher Zuordnung eingestellt wird, erfolgt durch die Redaktion eine Umsortierung und somit Richtigstellung. Ich kenne kein anderes Forum, in dem so gründlich und regelmäßig "aufgeräumt" wird. Richard und Brigitte leisten hier im Hintergrund eine sehr wichtige Arbeit. Teilweise kommt es durch Verschiebungen manchmal zu einem gewissen Durcheinander - aber das ist verschmerzbar. Würde jedes Mitglied vor dem Einstellen eines neuen Beitrags gezielt suchen, ob es bereits passende Beiträge gibt, wäre die Sache einfacher.

Durch die vielfältigen Möglichkeiten der Forum-Suche ist eigentlich jeder gesuchte Beitrag problemlos auffindbar. Man muss sich allerdings mit den angebotenen Suchmöglichkeiten intensiv beschäftigen, damit man weiß, wie man sie sinnvoll nutzen kann. Teilweise sind die Tools nicht selbsterklärend. Aber das Lesen der Forum-Hilfe ist hier sehr lohnend.

Viele Grüße
Christoph
 
westbote Am: 02.10.2020 20:44:44 Gelesen: 1896# 5 @  
@ westbote [#1]

Wer auch immer dieses Thema neu aufgemacht hat: Meine Antwort auf die beiden Kommentare gehört dann auch dazu:

Dort hatte ich ja bereits geschrieben: Aber man muss ja nicht jeden Beitrag anklicken.

Die Suchfunktion empfinde ich auch als außerordentlich hilfreich; man sollte sie häufiger nutzen, bevor man ein neues Thema eröffnet.

Ansonsten bin ich gespannt darauf, was ich alles in den Themen finde.


Gruß aus Essen
Jo
 
Detlev0405 Am: 02.10.2020 21:15:21 Gelesen: 1866# 6 @  
@ westbote [#1]

Hallo Jo,

ich stelle mir mein Sammelgebiet gerade vor ohne Stempel - kein einziger Beleg würde existieren und mein Thread zur tschechoslowakischen Luftpost bis 1939 würde nicht existieren. Eine Bestimmung der Beförderung wäre undenkbar. So geht es bestimmt auch vielen anderen Sammelgebieten.

Was das systemlose aneinander reihen der Beiträge betrifft - es macht auf jeden Fall am Morgen Spaß, aus der Vielfalt der durcheinander gewürfelten Beiträge sich die rauszusuchen, die einem zusagen und die man sich durchliest.

Ich benutze die Suchfunktion zu Beiträgen auch um mir helfen zu lassen. Stelle meinen Beleg mit Fragen in den Thread und bekomme Hilfe von anderen, die eben auf anderen Gebieten ein hohes Wissen haben.

Es macht schon Spaß durch das Forum zu toben - so wie es ist.

Gruß
Detlev
 
Roland Daebel Am: 02.10.2020 22:11:56 Gelesen: 1813# 7 @  
@ Christoph 1 [#4]

Dein Wort in Gottes Ohr!

[Absatz redaktionell verschoben in das Thema "Die neuen Inflaseiten - Dokumentation und Auswertung von Belegen"]

Womit ein Übergang zum speziellen Punkt "Keine Struktur im Philaseiten Forum" hergestellt ist:

Auch ich bin neu in diesem Forum. Auch mir ist es anfangs schwer gefallen mich zu orientieren. Inzwischen habe ich mich eingelesen. Meinetwegen können so viele neue Threads eröffnet werden, bis irgendwo der Server durchbrennt. Aber vieles, was ebenfalls unstruktuiert scheint, ist hausgemacht. Es gibt eine Menge Anfragen, die zu spontan gestellt werden, die man selbst in einfacher Weise im Briefmarkenkatalog oder im Internet hätte recherchieren können. Die Mitglieder, die das dann gerne(!) beantworten, machen sich die Arbeit und forschen nach, bevor sie antworten. Die setzen ihre Zeit dafür ein, anstelle dass sie neue Beiträge schreiben könnten.

Nun denn, auf zur Diskussion

Roland
 
westbote Am: 03.10.2020 11:33:14 Gelesen: 1487# 8 @  
Zurück zum Titel dieses Themas, das ich nicht aufgemacht habe.

Statt des Fragezeichens müsste wohl im Titel des Themas ein Ausrufezeichen stehen. Alles was ich hierzu gelesen habe deutet darauf hin, dass keine Struktur vom Foreninhaber gewollt ist. Stattdessen ist hier Eigeninitiative insofern gefordert, als man die Suchfunktion stärker nutzt.

Nach einer kleinen Zeit des Eingewöhnens komme ich mit dieser Handhabung hier immer besser zurecht und kann auf eine Struktur auch gerne verzichten.

Gruß aus Essen
Jo
 
stempel Am: 04.10.2020 09:48:52 Gelesen: 1224# 9 @  
@ westbote

Hallo Jo,

es ist richtig, dass Philatelie mit Postwertzeichenkunde zu übersetzen ist. Es ist nicht richtig, wenn an dieser Stelle die Erklärung der Bedeutung von Philatelie aufhört. Vor der Briefmarke war der Stempel. Der eigentliche Sinn der Briefmarke ist die Quittung für eine einmalige bezahlte Dienstleistung zu sein. Der erloschene Wert dieser Quittung wird durch das Anbringen eines Stempels fest gemacht. Damit ist ein Stempel ein wichtiger Bestandteil der Philatelie.

Ja, Du musst die Einstellung von Wim, die ganz so auch meine ist, nicht Teilen.

Zitat:

Soweit möglich sammle ich also überwiegend postfrische Ausgaben. Das tun übrigens die große Mehrzahl von Sammlern weltweit, wie aus internationalen Sammler- und Tauschforen ersichtlich ist.

Nein, es ist nicht aus Sammler- und Tauschforen ersichtlich, dass die große Mehrheit (also noch mehr als 51%) postfrische Ausgaben sammelt. Solltest Du mir zu Deiner Aussage eine belastbare Statistik liefern, werde ich mich dieser anschließen.

Zum Thema dieses Threads:

Ich kenne kein anderes Forum, dass so gut Strukturiert ist wie dieses hier. Ich kenne kein anderes Forum, bei dem jedes Thema so konsequent durchgezogen wird. Genau das gefällt mir.

Zwei Beispiele:

Deutsches Reich Inflationsbelege, besteht seit 15.01.2008, hat 8.527 Beiträge bei 3.028.205 Aufrufen und immer noch geht es um Inflationsbelege natürlich mit Stempel.

Die Poststempel Berlins, besteht seit 09.01.2012, hat 5.364 Beiträge bei 2.126.968 Aufrufe und immer noch geht es ausschließlich um die Postempel Berlins.

Das bezeichne ich mit Struktur pur.

Grüße
Dieter
 
bignell Am: 04.10.2020 10:47:28 Gelesen: 1170# 10 @  
@ stempel [#9]

Hallo Dieter,

ich glaube mit Struktur meint Jo, dass in der Übersicht die Beiträge unsortiert angezeigt werden, in anderen Foren gibt es Themenbereiche, und jeder Beitrag muss innerhalb eines Themenbereichs erstellt werden, diese Themenbereiche gibt es hier nicht.

Der Vorteil von Themenbereichen ist, ich finde z.B. alle Beiträge zum Themenbereich "Motive" Unterbereich "Tiere" schnell, indem ich in diesen Unterbereich wechsle.

Der Nachteil von Themenbereichen ist, man wird nicht dazu animiert, mal über den Tellerrand zu sehen, indem man andere - dem eigenen Sammelgebiet fremde - Beiträge anklickt, weil man gar nicht die Zeit findet, auch mal in anderen Themenbereichen zu stöbern.

Ich finde wie gesagt diesen "unstrukturierten" Ansatz besser, aber das ist natürlich Geschmackssache.

Liebe Grüße, harald
 
Richard Am: 04.10.2020 13:05:03 Gelesen: 1085# 11 @  
Liebe Mitglieder,

es war richtig, den Beitrag von Jo [#1] nicht im ursprünglichen Thema stehen zu lassen, sondern - ungefragt - samt den ersten Antworten auszugliedern.

Aber auch aus dem ausgegliederten Thema mussten 9 1/2 Beiträge in das Thema "Zu viele Stempelthemen im Philaseiten Forum ?" ausgegliedert werden, weil sie mit den Forum Strukturen wenig bis gar nichts zu tun haben.

Seit Jahren bitte ich immer wieder darum "beim Thema" (der Überschrift) zu bleiben und im Zweifel ein neues Thema zu eröffnen - manchmal habe ich damit Erfolg.

Aus Beitrag habe ich einen Bereich zu "Infla" verschoben, der nichts mit Struktur zu tun hatte.

An mir liegt es, für mehr Ordnung zu sorgen. Noch bin ich bereit dafür, aber vermutlich nicht mehr lange, meine Gesundheit lässt nach.

Also bitte: Immer an den Eröffnungsbeitrag und die Überschrift halten.

---

Wer mit der Struktur des Forums und den vielen Suchmöglichkeiten nicht einverstanden ist, darf gerne auf eines der vielen anderen Foren ausweichen, die nahezu alle mit der üblichen und hier nicht vorhandenen Baumstruktur arbeiten.

Und wer auch dort nicht fündig ist, darf gerne ein neues Forum eröffnen, so wie ich vor 13 Jahren das Philaseiten Forum eröffnet habe, weil ich mit den vorhandenen Foren und deren Strukturen nicht ganz einverstanden war.

Kritisieren ist einfach - es besser zu machen fällt meistens viel schwerer.

Ansonsten freue ich mich über die ganz überwiegend positive Resonanz für meine Arbeit und bedanke mich für die breite Zustimmung.

Schöne Grüsse, Richard

Schöne Grüsse, Richard
 
ligneN Am: 04.10.2020 18:54:57 Gelesen: 988# 12 @  
@ Richard [#11]

Wer mit der Struktur des Forums und den vielen Suchmöglichkeiten nicht einverstanden ist, darf gerne auf eines der vielen anderen Foren ausweichen, die nahezu alle mit der üblichen und hier nicht vorhandenen Baumstruktur arbeiten.

So ist es. Bei anderen Foren sieht man nie auf einen Blick, welche Themen gerade aktuell diskutiert werden. Das ist hier bestens gelöst. Ebenso die graphikfreie Thread/Linklistung: viel Übersicht ohne Gimmicks.

Und es soll ja Philatelisten geben, die sich für "mehr als nur ein Gebiet" interessieren.
 
22028 Am: 04.10.2020 18:59:39 Gelesen: 979# 13 @  
@ ligneN [#12]

Bei anderen Foren sieht man nie auf einen Blick, welche Themen gerade aktuell diskutiert werden. Das ist hier bestens gelöst. Ebenso die graphikfreie Thread/Linklistung: viel Übersicht ohne Gimmicks.

Das stimmt so nicht, es gibt immer eine Funktion die aktuellen Themen "Was ist neu", "heutige Themen", "letzte 24 Stunden" oder so anzuzeigen, ist halt bei jedem Forum etwas anders.
 
bovi11 Am: 04.10.2020 19:10:17 Gelesen: 964# 14 @  
@ Richard [#11]

Ich kann mich Richard nur anschließen.

Zu "Strukturen" im Computerzeitalter:

Man kann seine Mails mit nahezu allen Programmen (Outlook & Co.) "strukturieren". Das heißt, ich könnte nach allen möglichen Kriterien gliedern und die verschiedensten Ordner anlegen. Meine Erfahrung im Laufe der ist allerdings: Lasse ich alle Mails in einem Ordner, ist das Suchen viel komfortabler. Packe ich nämlich das eine in Ordner A und das andere in Ordner B muß ich bei der Suche zuerst überlegen, in welchem Ordner ich eine Sache abgelegt habe. Und da gibt es mehr Grenzfälle, als man anfangs denkt.

Nicht anders ist das in einem Forum.

Intelligente Suchfunktionen machen jede Untergliederung, die weiter geht, als auf den Philaseiten, überflüssig und wenig sinnvoll.

Und schließlich schreibt Richard:

"Kritisieren ist einfach - es besser zu machen fällt meistens viel schwerer."

Dem kann ich nur beipflichten. Sinnvollen Vorschlägen wird man sich sicher nicht verschließen.
 
westbote Am: 04.10.2020 19:25:13 Gelesen: 948# 15 @  
Der Verlauf dieser Diskussion zwingt mich förmlich, doch zu antworten.

In meinem Statement in [#1] habe ich geschrieben:

Da ist beispielsweise auffällig, dass es keine Struktur bei den Beiträgen gibt. Es sieht manchmal so aus, als ob jemand, der zufällig einen Beleg aus irgendeinem Land der Welt in seiner Sammlung entdeckt, sofort ein neues Thema aufmacht.

Da steht nichts von Themenbereichen o.ä. sondern die Feststellung, dass - anscheinend ohne nachzuschauen - sehr oft ein neues Thema aufgemacht wird, das in ähnlicher Form schon existiert.

In einem weiteren Beitrag von mir in [#8] habe ich geschrieben:

Nach einer kleinen Zeit des Eingewöhnens komme ich mit dieser Handhabung hier immer besser zurecht und kann auf eine Struktur auch gerne verzichten.

In meiner persönlichen Vorstellung habe ich Dinge benannt, die mir aufgefallen sind. Mit Kritik hat das m.E. nichts, aber auch gar nichts zu tun.

Gruß aus Essen
Jo
 
ligneN Am: 04.10.2020 19:25:40 Gelesen: 948# 16 @  
@ 22028 [#13]

Bin auch bei anderen deutschen Foren unterwegs.

Da sieht man dann:
Forum 1 zeigt nur die letzten 10 Postings (NICHT Themen) - und weiterklicken angesagt ...

Forum 2 zeigt sogar die Antworten darauf, da ist dann auf der "aktuell" Seite überhaupt nur ein einziger Thread zu sehen - dazwischen popt Werbung hoch ...

Forum 3 zeigt einen Wust von jeder nur vorstellbaren Michel-Untersortierung, jedenfalls bei Deutschland - für genaue Leute natürlich top.

Forum 4 glänzt mit einer Doppelstruktur, man darf erst mal Verbands- und Arge-Themen runterscrollen, bevor man überhaupt die Themengebiete erreicht ...

"Gestern" oder "24 Stunden" ist mir zu wenig.

Ich will auch nicht wissen, welcher Poster mit welchen 7 Worten begonnen hat.

Threadthema ist entscheidend, und textbasiert.
 
Quincy Am: 04.10.2020 20:07:59 Gelesen: 909# 17 @  
Ich habe auch eine gewissen Zeit gebraucht, um mich an das Forum zu gewöhnen und es wertzuschätzen. Anfangs kam es mir eher wie ein leichtgewichtiges Schwatzforum vor. Aber mit der Zeit entdeckte ich in den einzelnen Themen sehr ernsthafte Sammelleidenschaften, -interessen und vor allem philatelistisches Wissen.

Die Vielfalt der Themen zeigt nämlich sehr gut die Vielfalt der Sammelleidenschaften in der Philatelie. Ich habe zwar sehr spezielle Sammelgebiete aber interessiere mich auch, was so andere Sammlerinnen und Sammler umtreibt. So konnte ich schon philatelistische Objekte zeigen (Marken, Stempel, Belege), die gar nicht aus meinen Sammelgebieten stammen aber per Zufall bei mir vorhanden sind. Das gleiche gilt für philatelistisches Zubehör. So bin ich z.B. einmal an einen kompletten Scott-Katalog gekommen und konnte so schon beim Identifizieren von Marken exotischer Länder helfen.

Dass die Darstellung des Forums einmal wieder hinterfragt wird, ist völlig ok. Nur so bekommt Richard eine vielfältige Rückmeldung, ob sein Forum auf dem richtigen Weg ist, oder der Weg vielleicht etwas korrigiert werden sollte. Meine persönliche Meinung ist nach dem oben Gesagten folgerichtig: Die bunte Vielfalt bitte lassen! In den Themen weiterhin das Abschweifen vermeiden, damit man über die Themen im Forum auch systematisch recherchieren kann.

Viele Grüße
Hans-Jürgen
 
joschka Am: 05.10.2020 16:42:38 Gelesen: 785# 18 @  
Mir persönlich gefällt die angeblich, fehlende Struktur bestens!

mfg
 
bovi11 Am: 05.10.2020 16:48:55 Gelesen: 771# 19 @  
@ joschka [#18]

Man sollte jetzt allerdings auch die Klarstellung von westbote in Beitrag [#15] zur Kenntnis nehmen:

Nach einer kleinen Zeit des Eingewöhnens komme ich mit dieser Handhabung hier immer besser zurecht und kann auf eine Struktur auch gerne verzichten.
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.