Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Sind Briefmarken mit Zahnfehlern sammelwürdig ?
dietbeck Am: 31.01.2021 18:05:39 Gelesen: 2672# 1 @  
Hallo,

Frage in die Gemeinde. Ist die Marke so sammelwürdig, siehe Zahn"inkonsistenz" (4. Zahn von links) in der unteren Zähnung.

Danke für Meinungen

Dieter


 
10Parale Am: 31.01.2021 18:15:44 Gelesen: 2660# 2 @  
@ dietbeck [#1]

Ich mache meine Sammelleidenschaft nicht von der Zähnung abhängig, ich kann aber bestätigen, dass immer am Besten gemessen wird, und somit sind Zahnfehler oft ein Mangel, der bei der Preisfindung und Wertschätzung eine Rolle spielt.

Vielleicht gibt es noch andere Kriterien, die die Marke ins Licht der Sammelleidenschaft stellen, sei es ein Plattenfehler oder eine Fehlfarbe etc.

Wenn die Marke jedoch gesammelt wird, weil die lächelnde rumänische Landfrau mit der Heugarbe in der Hand eine Bedeutung für dich haben, dann spielt der Zahn kaum eine Rolle, findet

1oParale
 
jmh67 Am: 01.02.2021 10:10:37 Gelesen: 2559# 3 @  
Das sieht auch nach einer unregelmäßigen Zähnung aus (vielleicht war der Zähnungskamm ein wenig verbogen), so dass der kurze dünne Zahn gleich neben den breiten fast zwangsläufig entstanden ist. Um es mal auf die Spitze zu treiben und Teufels Advokat zu spielen: Wenn regelmäßig auftretende Mängel beim Druck als sammelwerte Plattenfehler angesehen werden, warum nicht dieses als Varietät? ;-)

-jmh
 
dietbeck Am: 01.02.2021 16:01:22 Gelesen: 2480# 4 @  
Danke für die Antworten. Die Marke ist für meine Sammlung von Bedeutung, da Sie wegen falschem Jahr (1951 statt 1949) zurückgezogen wurde.

Ich versuche qualitativ "einwandfreie" Stücke zu nehmen, bzw. eben ohne Mängel. Aber wenn ich das richtig interpretiere, ist das nicht ein Mangel per se sondern ist eher einem "kleinen" Problem beim Drucken geschuldet.
 
filunski Am: 01.02.2021 23:41:54 Gelesen: 2406# 5 @  
@ dietbeck [#4]

Die Marke ist für meine Sammlung von Bedeutung, da Sie wegen falschem Jahr (1951 statt 1949) zurückgezogen wurde.

Hallo Dietbeck,

wenn du dieses Sammelgebiet pflegst, solltest du doch froh sein, überhaupt ein Exemplar dieser Marke zu haben. Oder gibt es die in Massen? ;-) Da interessiert doch so ein winziger Zahnfehler (wenn es überhaupt Einer ist) gar nicht. So sehe ich es zumindest für meine philatelistsichen Ansprüche (die ich im Übrigen selbst festlege und mir nicht durch wen oder was auch immer auferlegen lasse). ;-)

Viele Grüße,
Peter
 
Martin de Matin Am: 04.12.2021 17:28:16 Gelesen: 1984# 6 @  
Ich hätte eine Frage an die Allgemeinheit.

Ist die unten abgebildete Baden MiNr. 13 (Michelkatalogwert 120 Euro) sammelwürdig, auf der Philaseitenauktion für 1 Euro einzustellen oder etwas für die Papiertonne. Die Marke hat Zahnfehler, Schürfungen und einen Randspalt.



Ich bin auf eure Meinungen gespannt.

Gruss
Martin
 
Koban Am: 04.12.2021 18:03:45 Gelesen: 1958# 7 @  
@ Martin de Matin [#6]

Für Katalognummernabstreicher wohl eher nicht, höchstens noch als Lückenfüller zu gebrauchen. Wer dagegen die Nummernstempel oder Farbnuancen sammelt oder gar die Marke plattiert, könnte die Marke als Vergleichsstück sicher noch gebrauchen.

Ich bin allerdings skeptisch die Echtheit des Stempels betreffend. Im Feuser wird der blaue Nummernstempel 10 (Beuggen) recht hoch (400.-) bewertet. Den dürfte es aber auf der erst nach dessen Verwendungszeit ausgegebenen Mi 13 eigentlich nicht geben. Für das Gebiet Baden gibt es aber Berufenere als mich.

Gruß,
Koban
 
LK Am: 04.12.2021 18:14:34 Gelesen: 1949# 8 @  
@ Martin de Matin [#6]

Es stellt sich zuerst die Frage, ist der Stempel echt.

Der blaue Stempel 40 " Ernstthal " ist hoch bewertet, besser er gehört zu den Seltenheiten.

Das Problem ist nur eine ungebrauchte Marke ohne Gummi liegt Katalogwertmäßig unter 50 Euro.

Entsprechend ist der Stempel ohne Prüfung wertlos.

Sollte er echt sein und auch bestätigt, dann wäre 1 Euro Ausruf wie Perlen vor die Säue werfen.

Für einen Baden Stempelsammler sicherlich auch mit den Fehlern erstrebenswert.

In meinem Feuser Stempelkatalog ist der Stempel allerdings auf 9 - 16 nicht vermerkt.

Nur auf 1-8 und 17-25 auf Mi 23 - 25 wird er wohl nicht vorkommen.

Beste Grüße
 
Koban Am: 04.12.2021 18:43:56 Gelesen: 1931# 9 @  
@ LK [#8]

Jetzt wo Du es schreibst, erkenne ich auch eher eine 40 als eine 10.

Gruß,
Koban
 
Richard Am: 04.12.2021 21:04:18 Gelesen: 1872# 10 @  
@ Martin de Matin [#6]

Ist die unten abgebildete Baden MiNr. 13 (Michelkatalogwert 120 Euro) sammelwürdig, auf der Philaseitenauktion für 1 Euro einzustellen oder etwas für die Papiertonne. Die Marke hat Zahnfehler, Schürfungen und einen Randspalt.

Hallo Martin,

wenn Du wahrheitsgemäss und vollständig beschreibst, kannst Du solche Marken immer in der PPA anbieten. Wenn notwendig, ist auch die Rückseite zu zeigen.

Schöne Grüsse, Richard
 
Martin de Matin Am: 04.12.2021 21:53:51 Gelesen: 1842# 11 @  
@ Martin de Matin [#6]

Die Marke wurde auf der 79. Wohlfeilauktion (15/16. Mai 2021) als Los 903 angeboten. Der Ausruf war 300 Euro und die Marke wurde auf der Auktion nicht verkauft. Auf dem Attest von Stegmüller standen die oben genannten Mängel, Stempel echt und die Blaue Entwertung von Ernstthal auf dieser Ausgabe lag mir bisher noch nicht vor.

Ich persönlich habe bewust noch keine farbige Entwertung auf den Ausgaben der MiNr. 9 - 16 gesehen. Sofern es welche davon gibt müssen diese sehr selten sein. Der ohnehin sehr seltene blaue Ringnummernstempel 40 ist dann auf der MiNr. 13 dann wohl etwas besonderes. Wenn man den blauen Nummernstempel 40 überhaupt mal sieht, dann am ehesten auf der Ausgabe MiNr. 17 - 22. Im Badenhandbuch ist der Stempel auf MiNr. 9 - 16 auch nicht aufgeführt.

@ Richard [#10]

Mir ging es mit dem zeigen des Stücks der MiNr.13 nicht darum auf der PPA zu verkaufen, sondern den Sammlern zu zeigen, das scheinbar billige beschädigte Marken auch eine grosse Seltenheit sein können und man ein Sammelobjekt immer genau betrachten sollte.

Gruss
Martin
 
T1000er Am: 04.12.2021 21:55:28 Gelesen: 1839# 12 @  
@ LK [#8]

@ Koban [#9]

Damit nicht jeder gleich Genickschmerzen bekommt, wenn er die Baden Marke und den Stempel mit der Nr. 40 betrachtet, bekommt ihr von mir hier die nackenschonendere Version präsentiert.



Schöne Grüße,
Thomas
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

3983 18.02.24 20:25spain01
4717 10 12.09.23 22:27Koban
1684 07.01.21 20:15dietbeck
7458 28.05.19 22:27jmh67


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.