Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: DDR Dauerserie Walter Ulbricht: Farbschwankungen
Algebra Am: 13.09.2021 11:45:06 Gelesen: 1108# 1 @  
Farbschwankungen bei der W.U-Serie.

Die Farbschwankungen der Walter Ulbricht Marken im Michel-Spezial mit Tönungen zu bezeichnen ist völlig unbefriedigend weil zu vereinfacht.

Im Club-Journal5/96 der Arbeitsgemeinschaft DDR-Spezial wurden Hinweise veröffentlicht.

Man fragt sich welche Farben die Farben und Lackfabrik Leipzig für den Briefmarkendruck geliefert hat. Tönungen im Spezial das paßt nicht.

Ich freue mich schon auf die Reaktionen.

Algebra
 
ginonadgolm Am: 13.09.2021 13:15:49 Gelesen: 1084# 2 @  
Es gibt keine W.U-Serie!

Also schreibe bitte Überschriften, die jeder verstehen kann!
 
Algebra Am: 13.09.2021 13:41:18 Gelesen: 1071# 3 @  
Hallo Herr Goldmann!

Da Sie nichts mit der Überschrift anfangen konnten hier noch einmal: Farbschwankungen bei der Freimarken-Dauerausgabe:Walter Ulbricht Kleinformat. Töne reichen nicht zur Angabe der Farbe.

Algebra
 
opti53 Am: 13.09.2021 13:52:26 Gelesen: 1064# 4 @  
Hallo,

ich kannte W.U.-Serie zwar auch nicht, aber der Text hatte Klarheit geschaffen.

Das Farbenthema ist bei Michel ein schwieriges Thema. Unterschiedliche Farben werden eigentlich nur genannt, wenn sich damit unterschiedliche Preise ergeben. Wenn man aber keinen Ansatz hat, wie sich die Farben mengenmäßig verteilen, wird man auch nicht zu entsprechenden Preisen kommen. Dann wird mit dem Begriff "Töne" gearbeitet, der einfach sagt, es gibt verschiedene Farbtöne.

Viele Grüße

Thomas

[Überschrift redaktionell verständlicher gemacht]
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.