Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Bund Ganzsachen-Umschläge differenzieren
Michael Mallien Am: 02.10.2021 11:02:54 Gelesen: 1151# 1 @  
Die Katalogisierung der Bund-Ganzsachen-Umschläge im Michelkatalog folgt einer einfachen Systematik. Es gibt Umschläge mit Wertstempeln von Sondermarken (USo) und mit Wertstempeln von Marken aus Dauerserien (U).

Hier im Forum gibt es zu den Umschlägen entsprechend getrennte Themen:

- Bund Ganzsachen Umschläge (U) nach Michel-Katalog [1]
- Bund: Ganzsachenumschläge mit Sonderwertstempel [2]

Leider wird diese Systematik dem Charakter der ganz unterschiedlichen Ausgaben nicht gerecht. Ganz besonders wirkt es sich bei den Umschlägen mit Wertstempeln von Sondermarken (USo) aus, auf die ich im weiteren Verlauf der Betrachtungen näher eingehen möchte.

Der wesentliche Aspekt ist die Anzahl der Ausgaben. Bis Ende 2017 sind bereits 461 Katalog-Hauptnummern vergeben worden und es kommt noch ein Vielfaches durch Ausgabeformen (z.B. mit/ohne Fenster), Unternummern und Varianten hinzu.

Der unbedarfte Sammler steht so einer riesigen Anzahl an Ausgaben gegenüber, was ganz sicher auf viele abschreckend wirkt. Sammler wenden sich vermehrt von dem Sammelgebiet ab.

Das finde ich persönlich sehr schade, weil bestimmte Arten von Ganzsachen-Umschlägen in ausgeprägter Weise Aspekte des täglichen Postverkehrs wiederspiegeln. Diese Ausgaben verlieren sich jedoch in der Vielzahl der katalogisierten Ausgaben.

Betrachtet man die katalogisierten Ausgaben (nur USo) genauer, so lassen sich folgende Arten von Ganzsachen-Umschlägen identifizieren:

(1) Plusbriefe (112 Katalog-Hauptnummern)
(2) Sonderumschläge (119 Katalog-Hauptnummern)
(3) Gedenkumschläge (106 Katalog-Hauptnummern)
(4) Blanko-Umschläge (23 Katalog-Hauptnummern)
(5) Messe-Umschläge (2 Katalog-Hauptnummern)
(6) Benefiz-Umschläge (100 Katalog-Hauptnummern)

Zum Vergleich: bei den Umschlägen mit Wertstempeln aus Dauerserien (U) finden sich folgende Anzahlen:

(1) Plusbriefe (59 Katalog-Hauptnummern)
(2) Sonderumschläge (5 Katalog-Hauptnummern)

Alle anderen Arten kommen bei diesen Umschlägen bisher nicht vor.

Jede Umschlagsart bietet dem Sammler ein reichhaltiges Betätigungsfeld, das ganz nach eigenen Vorlieben gestaltet werden kann. Darüber hinaus kann eine Sammlung unabhängig von den Umschlagsarten auf bestimmte Wertstempel beschränkt werden.

Ganzsachen-Umschläge mit ATM-Wertstempeln ist eine solche Möglichkeit. Hier zum Beispiel der Plusbrief Einschreiben-Übergabe USo 355 zu 2,77 Euro aus dem Jahr 2015.



Interessant ist in diesem Zusammenhang die Einordnung bei den Sonderwertstempeln (USo). Die Schaffung einer neuen Nummernart wäre ja möglich gewesen.

In diesem Thema möchte ich auf die unterschiedlichen Umschlagsarten eingehen. Ich selbst habe mich auf die Plusbriefe spezialisiert, aber vielleicht finden sich auch Sammler der anderen Umschlagarten, über deren Beiträge ich mich sehr freuen würde.

Viele Grüße
Michael

[1] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=13161&CP=0&F=1
[2] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=6823&CP=0&F=1
 
Cantus Am: 02.10.2021 21:06:32 Gelesen: 1113# 2 @  
@ Michael Mallien [#1]

Hallo Michael,

leider habe ich keinen aktuellen Michel-Ganzsachenkatalog von Deutschland, weil ich die modernen Umschläge zwar reichlich habe, aber nicht sammle. Mein Katalog stammt aus dem Jahr 2014 und zur Bestimmung älterer Ganzsachen von Deutschland hat er bisher völlig ausgereicht. In diesem älteren Katalog gibt es bei den amtlichen Umschlägen nur die Unterscheidung in solche mit Dauerwertstempel oder mit Sonderwertstempel sowie zusätzlich die Eigenausgaben der Deutschen Post AG.

Die Gliederung, die du jetzt vorschlägst, kann ich ohne aktuellen Katalog zum Teil nachvollziehen, aber nur deshalb, weil ich mich regelmäßig im Philatelieshop der Deutschen Post im Internet informiere und mir die Neuausgaben mit Sonderwertstempel zu Versandzwecken zulege. So kann ich die von dir unter den Ziffern 1 - 3 und 6 vorgeschlagenen Überschriften auf der Grundlage der Anpreisung bei der Post nachvollziehen, ich weiß aber nicht, was unter Blanko-Umschlägen (23 Hauptnummern) oder Messe-Umschlägen (nur 2 Hauptnummern) zu verstehen ist. Dabei wäre vielleicht ein Umschlag mit Sonderwertstempel, aber ohne weitere Aufdrucke auf dem Umschlag als Blankoumschlag zu betrachten (solche Umschläge habe ich vorrätig), was aber ein spezieller Messeumschlag ist, kann ich mir nicht vorstellen, denn zu jeder Briefmarkenmesse erscheinen amtliche Ganzsachenumschläge mit Bild- und Textaufdrucken und das sind viel mehr als nur zwei Exemplare.

Ich habe reichlich passendes Belegematerial hier, verschiedene ungebrauchte, aber viel mehr gelaufene Exemplare. So wäre es vielleicht sinnvoll, wenn ich erst einmal 50 Exemplare einscanne, damit die von dir vorgeschlagene Gliederung gegründet und mit Beispielen unterlegt werden kann. Echte Raritäten sind dabei aber nicht zu erwarten, da ich in der Vergangenheit solche Belege immer zu den Treffen des BGSV mitgenommen habe und mir nur häufigere Reste verblieben sind. Einen Versuch wäre es aber wert, jedoch zuvor sollte ich mir einen aktuellen Katalog zulegen, damit ich weiß, was wohin gehört.

Die breite Masse derer jedoch, die ab und zu einen Umschlag mit Sonderwertstempel hochladen, wird schwerlich bereit sein, sich auf deine Gliederung einzulassen und schon gar nicht, sich einen passenden Ganzsachenkatalog von Deutschland (aktueller Ladenpreis = 98 Euro) zuzulegen. Und von Richard ist da auch keine Hilfe zu erwarten, da er Ganzsachen zwar duldet, sich mit ihnen aber nicht beschäftigen möchte. Er hat eben seine Liebe zu den Stempeln, wir beide dagegen zu den Ganzsachen.

Bevor ich irgendwelche Bilder in dem Rahmen hochlade, werde ich mir erst einmal den Katalog kommen lassen, dann sehen wir weiter.

Viele Grüße
Ingo
 
Michael Mallien Am: 03.10.2021 12:34:29 Gelesen: 1071# 3 @  
Liebe Philaseitenfreunde,

in nur knapp 24 Stunden habe ich mehrere Rückmeldungen zu diesem Thema auf unterschiedlichen Kanälen erhalten. Das freut mich sehr! Zeigt es mir doch, dass Interesse an dem Thema besteht. Bevor ich weiter auf die Arten der Ganzsachenumschläge eingehe, möchte ich noch etwas meine Intention für dieses Thema verdeutlichen und den Ursprung der aufgeführten Ganzsachenarten beleuchten.

Meine Intention ist es zu verdeutlichen, dass die Ganzsachen-Umschläge zwar in einer Nummernreihe (USo 1 bis USo 464 und folgende) katalogisiert sind, sich dahinter aber ganz unterschiedliche Produkte der Deutschen Post verbergen. Dies ist für Sammler relevant, die nicht einfach nur Katalognummern sammeln, sondern sich mit eben diesen Produkten auseinandersetzen möchten.

Völlig offen ist für mich zurzeit noch, ob aus dieser Diskussion entsprechend separierte Themen hier auf den Philaseiten entstehen werden oder überhaupt sollten. Eine Vorausetzung dafür wäre meiner Meinung nach, dass Interessierte in der Lage sein können, die Ganzsachen auch ohne Katalog auseinander zu halten. Das ist anhand der einzelnen Ausgaben nicht immer der Fall. Bei der Beschreibung der Ganzsachenarten werde ich Hinweise geben zu entsprechenden Quellen. Die aktuelle Unterteilung in Themen für Ganzsachen-Umschläge mit Wertstempeln von Dauerserienmarken (U) und Sondermarken (USo) sowie die Eigenausgaben (EA) ist für die Sammler gut nachvollziehbar ohne weitere detaillierte Kenntnisse zu den Ganzsachen.

Die Einteilung in die sechs Ganzsachenarten entstammt Infomationen der Deutschen Post und den jeweils einleitenden Beschreibungen der Ganzsachen im Michel-Ganzsachenkatalog. Ich nehme an, dass die verantwortlichen Redakteure des Kataloges ihre Informationen ebenfalls den Angaben der Post entnommen haben.

Öffentlich zugänglich sind die Informationen der Post zur Philatelie, wie Ingo in [#2] schon angemerkt hat.



Bei den Neuausgaben und in den Info-Blättern werden die Ganzsachenarten meistens benannt. Ich schreibe "meistens", weil die Post da nicht immer konsequent ist und Benennungen sich auch mal ändern.

@ Cantus [#2]

Lieber Ingo,

die noch aktuelle Ausgabe des Michel-Ganzsachenkatalog datiert auf das Jahr 2018. Insofern bist Du mit der 2014er-Ausgabe nahe dran, denn es ist die Ausgabe davor. Eine Neuauflage des Kataloges steht meinen Informationen nach in Kürze an. Ich vermute, dass sie Anfang 2022 erscheinen wird und bin schon sehr gespannt. Wenn Du Dir einen neueren Katalog zulegen möchtest, dann würde ich Dir raten jetzt nicht den 2018er Katalog zu kaufen. Den gibt es nach der Neuauflage sicher mit sehr großem Rabatt.

Ich denke, dass wir in diesem Thema hier gut Beispiele der einzelnen Ganzsachenarten zeigen können und wenn es keine separaten Themen zu einzelnen Arten gibt in den bestehenden Themen auf die Arten hinweisen können.

Zum Abschluss für heute komme ich zu der Ganzsachenart (5) Messe-Umschläge, die sicher kein eigenes Thema benötigen, da nur zwei Ausgaben so bezeichnet wurden.

Die beiden Messe-Umschläge sind der USo 122 Deutscher und Österreichischer Philatelistentag, Bad Reichenhall und der USo 123 Int. Briefmarkenbörse, Sindelfingen aus dem Jahr 2006.

Den USo 123 kann ich zeigen in einer Verwendung aus dem Jahr 2015, auffrankiert mit 5+2 Cent zu insgesamt 62 Cent.



Andere Augsaben zu Messen und philatelistischen Veranstaltungen wurden als (2) Sonderumschläge bezeichnet. Ich stufe die Ganzsachenart "Messe-Umschläge" daher als eine inkonsequente Bezeichnung durch die Deutsche Post ein ohne weitere Relevanz, habe sie der Vollständigkeit halber aber mit aufgenommen.

Viele Grüße
Michael
 
Parachana Am: 03.10.2021 18:45:10 Gelesen: 1033# 4 @  
@ Michael Mallien [#3]

Lieber Michael,

auch wenn dieses Thema nicht ganz mein Sammelgebiet ist, würde ich mich sehr über eine Weiterführung dieser Themen freuen.

Ich habe ja auch von dir die Ganzsachen bekommen und mich damit etwas beschäftigt.

Es könnte auf Dauer ein neues Sammelgebiet für mich werden.

Mach so weiter
Uwe
 
Cantus Am: 04.10.2021 19:17:57 Gelesen: 987# 5 @  
@ Michael Mallien [#3]

Hallo Michael,

ich habe gestern die ersten gut hundert Scans gefertigt und dabei festgestellt, dass ich diverse USo mit privaten Zudrucken habe. Die Laien hier im Forum werden sicherlich nicht zwischen amtlichen USo und solchen mit privaten Zudrucken unterscheiden können, wenn du aber deine differenzierten Themen gründest, wird es ganz gut sein, wenn die gezeigten Umschläge, die nicht mehr im Originalzustand sind, in ein passendes Thema verschoben werden können.

Ich starte daher heute mit einem entsprechenden neuen Thema.

Viele Grüße
Ingo
 
Fridolino Am: 04.10.2021 19:31:03 Gelesen: 978# 6 @  
Wer sich mit dem Thema näher beschäftigen will, sollte sich unbedingt auch mal den Philotax-Plusbriefkatalog ansehen.

Ich habe die 3. Auflage von 2007, es gibt auch eine 4. Auflage, die allerdings auch schon von 2009 ist. Aber die Unterteilung dort finde ich sehr gelungen.

Viele Grüße
Fridolino
 
Michael Mallien Am: 09.10.2021 09:06:02 Gelesen: 902# 7 @  
@ Fridolino [#6]

Da stimme ich Dir zu. Bis in die erste Hälfte der 2000er habe ich mich auch an diesem Katalog orientiert. Allerdings konnte sich die Katalogisierung nicht ausreichend durchsetzen, weshalb wohl auch keine Neuauflagen mehr erschienen sind.

Ich komme zu der Ganzsachenart (1) Plusbriefe und wie diese für den Normalsammler erkennbar sind.

Plusbriefe werden für den allgemeinen Gebrauch und für bestimmte Versendungsarten, teils mit Zusatzleistungen, hergestellt. Sie sind sozusagen die „Dauermarken“ bei den Ganzsachen-Umschlägen. Nicht ohne Grund sind daher fast alle Ganzsachen-Umschläge mit Wertstempeln aus Dauerserien Plusbriefe (U). Bis Ende 2017 sind bei den Umschlägen mit Wertstempeln von Sondermarken (USo) 111 Kataloghauptnummern erfasst. In Beitrag [#1] hatte ich 112 geschrieben, was nicht korrekt war.

Es begann 1998 mit den Pilotausgaben USo 1 bis USo 3. Hier beispielhaft der USo 1:



Die Pilotausgaben trugen rückseitig einen Verwendungsvermerk. Ganzsachen-Umschläge waren etwas neues und wurden so dem Kunden erklärt.



Zur Unterscheidung der Plusbriefe von anderen Ganzsachen-Umschlägen ist in den meisten Fällen einfach. Sie sind schlicht gehalten. Es sind Umschläge für den eigentlichen Verwendungszweck und ohne Zudrucke. Die anderen in [#1] aufgeführten Ganzsachenarten tragen Zudrucke und zwar:

- (2) Sonderumschläge, (3) Gedenkumschläge und die beiden Messe-Umschläge (5) zu den jeweiligen Ausgabeanlässen

- (6) Benefiz-Umschläge ebenfalls. Sie tragen außerdem Wertstempel mit Zuschlägen.

- Eine Ausnahme sind (4) Blankoumschläge. Sie können noch am ehesten mit Plusbriefen verwechselt werden. Allerdings werden diese Umschläge meistens mit privaten Zudrucken versehen, wozu ich in einem späteren Beitrag noch etwas schreiben werde. Siehe dazu auch das kürzlich von Ingo eröffnete Thema Bund Ganzsachen Umschläge (USo nach Michel mit privaten Zudrucken) [1].

Ein weiterer Hinweis auf die Ganzsachenart Plusbriefe sind deren Vertriebskanäle. Man bekommt sie in den Postfilialen und online über den Postshop teils in speziellen Gebinden für Geschäftskunden.

Zum Schluss für heute unten eine Liste der Plusbriefe mit Sonderwertstempel bis Ende 2017 mit Angaben zum Ausgabejahr und zu den vorgesehenen Verwendungen.

Viele Grüße
Michael

MiNr Jahr Versendungsart Bemerkung
USo 1 1998 Standardbrief Pilotausgabe
USo 2 1998 Standardbrief Pilotausgabe
USo 3 1998 Weltbrief bis 20g per Lp Pilotausgabe
USo 5 1998 Standardbrief C6
USo 6 1998 Standardbrief
USo 7 1998 Weltbrief bis 20g per Lp
USo 12 2000 Standardbrief
USo 13 2000 Großbrief C4-Versandtasche
USo 15 2000 Kompaktbrief
USo 18 2000 Infopost
USo 19 2000 Standardbrief C6
USo 20 2000 Standardbrief
USo 21 2000 Standardbrief
USo 22 2000 Großbrief C4-Versandtasche
USo 24 2001 Großbrief B4-Versandtasche
USo 25 2001 Großbrief C4-Versandtasche
USo 26 2001 Auslandsbrief
USo 30 2001 Standardbrief
USo 31 2001 Standardbrief
USo 32 2001 Kompaktbrief
USo 38 2002 Maxibrief Versandtasche mit Stehboden
USo 45 2002 Standardbrief C6
USo 46 2002 Standardbrief
USo 47 2002 Maxibrief Versandtasche mit Stehboden
USo 48 2003 Standardbrief
USo 49 2003 Infobrief
USo 50 2003 Großbrief B4-Versandtasche
USo 51 2003 Großbrief C4-Versandtasche
USo 53 2003 Kompaktbrief
USo 56 2003 Standardbrief
USo 61 2003 Standardbrief C6
USo 67 2003 Standardbrief
USo 68 2003 Standardbrief
USo 69 2003 Kompaktbrief
USo 70 2003 Großbrief B4-Versandtasche
USo 71 2004 Standardbrief C6
USo 72 2004 Großbrief B4-Versandtasche
USo 73 2004 Großbrief C4-Versandtasche
USo 76 2004 Standardbrief
USo 81 2004 Standardbrief C6
USo 86 2005 Kompaktbrief
USo 87 2005 Standardbrief
USo 89 2005 Standardbrief C6
USo 90 2005 Standardbrief
USo 92 2005 Großbrief B4-Versandtasche
USo 93 2005 Großbrief C4-Versandtasche
USo 95 2005 Standardbrief
USo 97 2005 Standardbrief C6
USo 98 2005 Maxibrief Versandtasche mit Stehboden
USo 109 2005 Großbrief B4-Versandtasche
USo 111 2006 Standardbrief
USo 114 2006 Standardbrief
USo 115 2006 Standardbrief
USo 120 2006 Maxibrief Versandtasche mit Stehboden
USo 125 2006 Standardbrief C6
USo 126 2006 Standardbrief
USo 128 2007 Großbrief B4-Versandtasche
USo 129 2007 Großbrief C4-Versandtasche
USo 130 2007 Standardbrief
USo 137 2007 Maxibrief Versandtasche mit Stehboden
USo 142 2007 Standardbrief
USo 143 2008 Standardbrief C6
USo 157 2008 Standardbrief
USo 158 2008 Standardbrief
USo 159 2008 Standardbrief
USo 160 2008 Standardbrief
USo 170 2008 Standardbrief
USo 171 2008 Großbrief B4-Versandtasche
USo 172 2008 Großbrief C4-Versandtasche
USo 194 2009 Standardbrief
USo 195 2009 Standardbrief
USo 200 2010 Standardbrief
USo 203 2010 Standardbrief C6
USo 217 2010 Standardbrief C6
USo 229 2011 Großbrief B4-Versandtasche
USo 230 2011 Großbrief C4-Versandtasche
USo 233 2011 Standardbrief
USo 242 2011 Standardbrief
USo 252 2011 Standardbrief
USo 254 2011 Standardbrief C6
USo 255 2012 Großbrief B4-Versandtasche
USo 268 2012 Standardbrief
USo 280 2012 Standardbrief
USo 281 2012 Standardbrief
USo 289 2013 Großbrief B4-Versandtasche
USo 290 2013 Großbrief C4-Versandtasche
USo 316 2014 Standardbrief
USo 317 2014 Standardbrief
USo 326 2014 Großbrief Versandtasche mit Stehboden
USo 339 2014 Warenpack ebay
USo 340 2014 Warenpack ebay
USo 341 2014 Warenpack ebay
USo 354 2015 Standardbrief
USo 355 2015 Einschreiben Übergabe
USo 370 2015 Warenpack Maxi
USo 381 2015 Warenpack Geschenkumschlag
USo 383 2015 Standardbrief C6
USo 384 2015 Standardbrief
USo 385 2015 Standardbrief
USo 387 2016 Einschreiben Einwurf
USo 388 2016 Warenpack Nachhaltigkeit Kartonierter Versandumschlag
USo 389 2016 Dialogpost C4
USo 425 2017 Großbrief B4-Versandtasche
USo 426 2017 Großbrief C4-Versandtasche
USo 439 2017 Standardbrief C6
USo 440 2017 Standardbrief
USo 441 2017 Standardbrief
USo 444 2017 Kompaktbrief
USo 448 2017 Großbrief Versandtasche mit Stehboden
USo 458 2017 Standardbrief
USo 462 2017 Warenpack Geschenkumschlag
 

[1] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=16275&CP=0&F=1
 

Henry Am: 10.10.2021 12:09:07 Gelesen: 846# 8 @  
@ Michael Mallien [#1]
@ Michael Mallien [#7]

Wenn man die Ganzsachenumschläge differenzieren möchte, was für Spezialisten durchaus sinnvoll ist, muss man aber auch an die denken, die erst noch zum Spezialisten werden wollen. Und die werden die Belege zunächst mal im Katalog suchen, sich also an den dortigen Angaben orientieren. Folglich sollten sich die aufgeteilten Themen im Forum auch an die Katalogerfassung anpassen. Will heißen, der Thementitel müsste z.B. lauten: Bund-Ganzsachen-Umschläge mit Sonderwertstempel (USo)- ggfs mit weiterer Angabe "mit privatem Zudruck".

Oder man könnte den Titel nach Umschläge mit Sonderwertstempel beenden und dann in einer Übersicht wie in Beitrag [#7] eine Spalte einfügen (z.B. nach der Jahreszahl) mit der Angabe der Ganzsachenart. Unter Bemerkungen könnte da auch der Hinweis auf privaten Zudruck erscheinen. Der Vorteil dieser Verfahrensweise wäre, dass weniger Forumstitel benötigt werden und dies für Sammleranfänger leichter zu überblicken wäre. Der Nachteil allerdings ist, dass dann die Erfassungsübersicht sehr, sehr lange würde, da alle USo aufgenommen werden müssten. Da zu blättern, wäre dem absoluten Spezialisten vielleicht zu viel Aufwand.

Die beiden USo 122 und 123 wurden zwar im Katalog als Messeumschlag bezeichnet, die Post hat sie im Verkauf immer als Messeganzsache angeboten, wie sie es bis heute noch macht.

Mit philatelistischem Gruß
Henry
 
Michael Mallien Am: 16.10.2021 11:28:41 Gelesen: 729# 9 @  
@ Henry [#8]

Hallo Henry,

danke für Deine Anregungen. Im Falle der Aufteilung der Ganzsachenarten in eigene Themen sollte man sehr gut darüber nachdenken, wie dies für die Philaseitenfreunde am besten zu machen sei, damit jeder sich schnell und gut zurecht findet. Aber soweit sind wir noch nicht. Wie in [#3] schon angemerkt, ist es für mich noch völlig offen ob und wenn ja, welche separaten Themen sinnvoll wären. Ich möchte zunächst weiter fortfahren mit der Beschreibung der Ganzsachenarten.

Heute komme ich zu den Ganzsachenarten (2) Sonderumschläge und (3) Gedenkumschläge.

Die Unterscheidung ist im Michelkatalog nicht von Beginn an korrekt, wenn man die spätere Differenzierung als Kriterium heran zieht. Als Ursache vermute ich, dass die Post die Unterscheidung erst später eingeführt hat. Gemeinsam ist beiden Ganzsachenarten der Zudruck zum Ausgabeanlass.

Sonderumschläge erscheinen zu (meist) philatelistischen Veranstaltungen oder mit meist textlosen Zudrucken, passend zum Motiv des Wertstempels.

USo 36 Sonderumschlag "Internationale Briefmarkenmesse in Essen" vom 4.4.2002.



USo 39 Sonderumschlag "Nationalpark Hochharz" vom 4.7.2002



Die Ausgaben zu Veranstaltungen stellen mit ca. 2/3 den größten Teil der Sonderganzsachen dar. Hier als weitere Beispiele der USo 322 aus meinem Posteingang der vergangenen Woche (links) und ein Umschlag aus 2018 mit der "Peanuts-Rasselbande" [rechts]



Gedenkumschläge erscheinen mit Zudrucken passend zum Ausgabeanlass des Wertstempels. Der Ausgabeanlass ist in diesem Fall ein "Gedenken".

Hier der erste im Michelkatalog verzeichnete Gedenkumschlag USo 44 "50 Jahre Deutsches Fernsehen" vom 7.11.2002 und der USo 110 "25 Jahre deutsche Automatenmarken" vom 2.1.2006.



Auch ein sehr früher "Sonderumschlag" ist eigentlich ein Gedenkumschlag, doch wurde er zu der Zeit eben noch nicht als solcher bezeichnet. Gemeint ist der USo 9 "50 Jahre Bundesrepublik Deutschland" vom 21.5.1999.



Als weiteres Beispiel hier noch ein Gedenkumschlag aus meinem Posteingang von 2019:



Auf eine Übersicht der Ausgaben wie bei den Plusbriefen in [#7] verzichte ich an dieser Stelle.

Viele Grüße
Michael
 
Michael Mallien Am: 23.10.2021 11:28:29 Gelesen: 646# 10 @  
(4) Blanko-Umschläge

Zitat aus dem Michel-Ganzsachenkatalog:

Blanko-Umschläge der Postphilatelie

Seit August 2004 werden von der Postphilatelie speziell zum Bezudrucken durch Philatelisten-Vereine geeignete C6-Blanko-Umschläge mit nassklebender Verschlussklappe angeboten (sog. BdPh-Ganzsachen), die aber von jedermann erworben werden können.

In dieser Beschreibung sind bereits wichtige Erkennungsmerkmale der Blanko-Umschläge aufgeführt:

- C6-Umschlag
- ohne Zudruck (meist aus Abonnement-Sendungen)
- mit privaten Zudrucken meistens, wie vorgesehen von Philatelisten-Vereinen.

Hier als Beispiele der USo 79 mit Zudruck und der USo 222 ohne Zudruck.



Teilweise wurden die Blanko-Umschläge auch postinern mit Zudrucken verwendet von der Abteilung „Erlebnis: Briefmarken“. Diese sind jedoch als Eigenausgaben der Deutschen Post katalogisiert (s. [1]).

Eine Verwechslung kann bestehen mit Plusbriefen im C6-Format. Hier kann der Blick ins Innere der Umschläge helfen. Mit einer Ausnahme finden sich bei den Blanko-Umschlägen keine Druckvermerke im Innendruck. Allerdings trifft dies auch auf die frühen Plusbriefe im C6-Format zu. Andererseits gibt es das Post-Produkt "Blanko-Umschlag" erst seit 2004, so dass frühere C6-Umschläge sicher als Plusbriefe kategorisiert werden können.

Hier eine Übersicht über die katalogisierten Blanko-Umschläge bis Ende 2017:

MiNr. Jahr Motiv (MiNr.)
USo 79 2004 Leuchtturm "Roter Sand" (2410)
USo 99 2005 Leuchtturm "Roter Sand" (2410)
USo 101 2005 1200 Jahre Magdeburg (2478)
USo 156 2008 50 Jahre Gorch Fock (2686)
USo 163 2008 Tag der Briefmarke (2692)
USo 185 2009 Leuchttürme: Dornbusch (2743)
USo 193 2009 20 J. friedliche Revolution (2762)
USo 215 2010 Tag der Briefmarke (2819)
USo 222 2010 175 Jahre Eisenbahn in D. (2833)
USo 239 2011 125 Jahre Automobil (2867)
USo 250 2011 Deutsche Erfindungen (2892)
USo 287 2013 Kaiserburg Nürnberg (2973)
USo 292 2013 50 J. Fehmarnsundbrücke (3001)
USo 309 2013 Winterstimmung (3039)
USo 314 2014 Tierkinder: Igel (3048)
USo 315 2014 Schloss Stolzenfels (3049)
USo 342 2014 Tag der Briefmarke (3101)
USo 348 2015 Marksburg (3122)
USo 361 2015 50 J. diplomatische Beziehungen mit Israel (3154)
USo 377 2015 Deutsche Einheit (3182)
USo 386 2016 Bergakademie Freiberg (3194)
USo 399 2016 Chiemseepanorama (3162-3163)
USo 453 2017 Fix&Foxi (3331)
 

Viele Grüße
Michael

[1] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=12320&CP=0&F=1#M7
 

Michael Mallien Am: 30.10.2021 11:02:18 Gelesen: 556# 11 @  
(6) Benefiz-Umschläge

Zu dieser Art Ganzsachen-Umschläge kann ich aus eigener Sammelerfahrung fast nichts sagen. Ich sammle sie nicht aktiv und im Gegensatz zu Sonder-, Gedenk- und Blanko-Umschlägen, die ich auch nicht aktiv sammle, haben sie keinen Weg zu mir gefunden.

Meine Ausführungen basieren zumeist auf den Katalogangaben und auf die Berichte zu Neuheiten auf der Webseite http://www.ganzsache.de von Gerhard Weileder.

Die Benefiz-Umschläge kamen als neues Produkt 2009 in das Portfolio der Deutschen Post. Sie konnten über einen speziellen Vertriebsweg erworben werden. Der Verkauf erfolgte als "PLUSBRIEF Individuell mit Plusmarke" über das Internetportal http://www.plusbrief-individuell.de. Dabei konnte zusätzlich oben links ein Werbeeindruck mit beauftragt werden. Die Umschläge wurden mit einer amtlichen Zuschlagsmarke („Plusmarke“) als Blanko-Umschläge vorproduziert und nur der individuelle Eindruck wurde, sofern bestellt, nachträglich zugedruckt. Die erste Ausgabe nutzt die Wertstempel der Sportmarken 2009. Sie besteht aus den drei Umschlägen USo 179, 180, 181 und dem PSo 100. Hier Abbildungen aus einem eBay-Angebot.



Die vorproduzierten Umschläge gab es in unterschiedlichen Formaten und Papiersorten bzw. Farben. Beispielhaft hier die Unterteilung des USo 179:

A C6-Format
/01 weiß
/02 rahmfarben
/03 rahmarben, silbrig glänzend
B DL-Format (220x110 mm) ohne Fenster
/01 weiß
/02 rahmfarben
/03 rahmarben, silbrig glänzend
C DL-Format (220x110 mm) mit Fenster
/01 selbstklebend
/02 nassklebend
D C6/5-Format (229x114 mm) ohne Fenster
/01 weiß
/02 rahmfarben
E C6/5-Format (229x114 mm) mit Fenster
/01 weiß, selbstklebend
/02 rahmfarben, nassklebend

Es können allein für den USo 179 insgesamt 12 Umschläge unterschieden werden. Ähnlich sieht es bei späteren Ausgaben aus. Daraus ergibt sich bei 98 registrierten Hauptnummern bis Ende 2017 eine riesige Anzahl unterschiedlicher Umschläge.

Die letzte Neuheitenmeldung zu den Umschlägen über das Internet-Portal stammt aus August 2019. Heute ist die Seite http://www.plusbrief-individuell.de nicht mehr erreichbar. Ich vermute daher, dass die Produktlinie eingestellt wurde.

Aus den Neuheitenmeldungen leite ich weitere 17 Katalog-Hauptnummern ab, so dass es am Ende 98+17=115 Hauptnummern geben wird. Die Neuauflage des Michel-Ganzsachenkatalogs wird in Kürze darüber Aufklärung geben.

Man mag zu diesem Produkt stehen wie man möchte. Ich vermute, dass echt gelaufene Benefiz-Umschläge nicht häufig sind. Vielleicht wäre genau das ein eigenes Thema wert?

Viele Grüße
Michael
 
Michael Mallien Am: 05.12.2021 11:09:16 Gelesen: 401# 12 @  
Heute eine Aktualisierung der Verteilungsliste aus Beitrag [#1] nach Auswertung des neuen Ganzsachen-Deutschland-Katalogs, der gerade erschienen ist. Die Liste in [#1] enthielt Fehler, weshalb ein direkter Vergleich der Listen andere Resultate brächte.

Der letzte Bund Ganzsachen-Umschlag mit Sonderwertstempel (USo) im Ganzsachen Deutschland Katalog 2018 war der Gedenkumschlag USo 464 vom 1.2.2018. Im neuen Katalog 2021/2022 hat er die MiNr. USo 463. Der Grund für die Änderung der Nummerierung war die reservierte Katalognummer USo 457, für einen, wie ich vermute, eventuellen Plusbrief im C6-Format, der jedoch nicht erschienen ist. Anstatt die Lücke zu belassen wurden 7 Hauptnummern umnummeriert, was vertretbar ist.

Der letzte Bund Ganzsachen-Umschlag mit Sonderwertstempel (USo) im neuen Ganzsachen Deutschland Katalog 2021/2022 ist nun der Gedenkumschlag USo 535 vom 5.8.2021. In 3,5 Jahren sind also 72 Hauptnummern hinzu gekommen. Die Verteilung nach den Umschlagsarten ist nun wie folgt:

(1) Plusbriefe (116 Katalog-Hauptnummern) / 5 neue Hauptnummern
(2) Sonderumschläge (133 Katalog-Hauptnummern) / 13 neue Hauptnummern
(3) Gedenkumschläge (139 Katalog-Hauptnummern) / 31 neue Hauptnummern
(4) Blanko-Umschläge (26 Katalog-Hauptnummern) / 3 neue Hauptnummern
(5) Messe-Umschläge (2 Katalog-Hauptnummern) / unverändert
(6) Benefiz-Umschläge (118 Katalog-Hauptnummern) / 20 neue Hauptnummern

Das Gros der Neuausgaben sind die Gedenkumschläge gefolgt von den Benfiz-Umschlägen und den Sonderumschlägen.

Der letzte katalogisierte Benefiz-Umschlag ist der USo 513 aus dem August 2019, was mit meiner Beobachtung in [#11] übereinstimmt. Der Dienst wird nicht mehr angeboten und es wird höchstwahrscheinlich keine weiteren Ausgaben dieser Umschlagsart mehr geben.

Viele Grüße
Michael
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.