Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Argentinien: Ganzsache mit unbekanntem Wertstempel
Christian Am: 28.08.2009 18:56:05 Gelesen: 7388# 1 @  
Hallo,

ich habe hier eine Ganzssache aus Argentinien, die mir einige Schwierigkeiten bereitet.

Es gibt einen Ganzsachenumschlag, Gelegenheitsausgabe zum Besuch des brasilianischen Präsidenten im Jahr 1900, 5 Centavos. Auf der Rückseite befindet sich ein Wertstempel zu 100 Reis, in Innenseite zieren Bilder der beiden Präsidenten.







Soweit entspricht mein Beleg der Beschreibung. Allerdings wird im Ascher Ganzsachenkatalog als auch im Higgins & Gage World Postal Stationery Catalog nur ein Wertstempel in rotorange beschrieben. Es gibt allerdings eine Postkarte mit dem auf meinem Umschlag abgebildeten Wertstempel in gleicher Farbe, auf der rückseitig das gleiche Bild gedruckt ist, wie in der Umschlaginnenseite.

Leider kann ich auch mit dem Stempel nicht sehr viel anfangen.

Über Hinweise,Kommentare und Erklärungen würde ich mich freuen.

Herzliche Grüße

Christian
 
doktorstamp Am: 28.08.2009 19:07:06 Gelesen: 7385# 2 @  
@ Christian [#1]

Über die Farbe weiß ich nichts aber sicher ist er dafür gedacht in Argentinien als auch in Brasilien verwendet zu werden.

Gibt es unter Brasilien vielleicht mehr ?

mfG

Nigel
 
Christian Am: 28.08.2009 21:22:36 Gelesen: 7369# 3 @  
@ doktorstamp [#2]

Hallo Nigel,

leider nein. Der Umschlag an sich stimmt genau mit der Beschreibung in beiden Katalogen überein, nur die Farbe nicht.

Grüße

Christian
 
BD Am: 28.08.2009 23:25:39 Gelesen: 7351# 4 @  
Der Katalog ist allerdings fast 100 Jahre alt, aber vielleicht hilft es.

Gruß BD


 
Christian Am: 30.08.2009 10:24:27 Gelesen: 7304# 5 @  
@ BD [#4]

Hallo Bernd,

danke für den Katalog-Auszug. Ich gehe davon aus, dass sich im Nachdruck wohl ein Fehler eingeschlichen hat.



Herzliche Grüße

Christian
 
Jürgen Witkowski Am: 31.08.2009 16:29:15 Gelesen: 7277# 6 @  
@ Christian [#1]

Zum Poststempel wäre noch zu ergänzen, dass er aus der argentinischen Stadt Santa Fe de la Vera Cruz stammt und zur Zeit des Besuches des brasilianischen Präsidenten Manuel Ferraz de Campos Sales abgeschlagen wurde, der vom 17. Oktober bis zum 8. November 1900 dauerte.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
rejac Am: 10.04.2011 19:12:32 Gelesen: 6710# 7 @  
Hallo Christian

Leider habe ich seit ewiger Zeit nicht mehr ins Forum geschaut. Deshalb meine Antwort als Argentinien-Sammler seit über 40 Jahren mit Verspätung.

Angesichts des miserablen Drucks und falscher Inschrift (nur Memorandum Postal und fehlendem Al Gran Pueblo Brasileno) muss Dein Stück als eine grobe Fälschung angesehen werden. Ich verwende den Katalog Riese-Vasen von 1991 aus Argentinien.

Aber auch Fälschungen sind interessant. Möglicherweise handelt es sich um eine sog. Hamburger Fälschung, die bei losen Marken aus dieser Zeit relativ häufig sind.

René
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.