Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (3) Alliierte Besetzung SBZ Berlin-Brandenburg Druckzufälligkeiten
bedaposablu Am: 23.07.2022 17:28:02 Gelesen: 1527# 1 @  
Hallo miteinander!

In meinem Fundus gefunden und keine Ahnung!




Brief mit Bandstempel Berlin-Charlottenburg 2 / bn vom 28.2.1946.

Frankatur 2 x 6c Stadt Berlin Michel Nr. 2 A (?).

Der Blick auf die 2 Marken offenbart einen Unterschied z.B. in der rechten Marke:

- dunkler im Bereich der Schrift BERLIN und oberhalb des Spatens und der Schraffur
- Punkte im Schaft des Spaten und Keil im Blatt fehlen
- linke Marke mit Punkt in der rechten Tatze (?) Plattenfehler 2AX (?)

Wer kann hier weiter helfen? Ist hier alles echt oder ?

Muß der Brief zu einem Prüfer ?

Bin für weitere Informationen dankbar.

Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
spain01 Am: 23.07.2022 17:41:37 Gelesen: 1521# 2 @  
@ bedaposablu [#1]

Hallo Klaus-Peter,

der Brief mit 2x MiNr. 2A muss meiner Meinung nach nicht zu einem Prüfer, da die rechte Marke "lediglich" eine deutlich höhere Farbsättigung zeigt. Das sollte eigentlich nicht vorkommen, kann aber, wenn ich mich nicht irre, nach dem auffüllen der Druckfarbe passieren und damit ist es "nur" eine Druckzufälligkeit - allerdings eine sehr markante, die einen angemessenen Platz in einer Sammlung finden sollte.

Gruß
Michael

[Beiträge [#1] und [#2] redaktionell verschoben aus dem Thema "Alliierte Besetzung SBZ Berlin-Brandenburg Plattenfehler"]
 
spain01 Am: 19.10.2022 22:13:39 Gelesen: 1251# 3 @  
Hallo Allerseits,

der abgebildete Eckrand 4er-Block der MiNr. 5AA uy (senkrechte Gummiriffelung) zeigt auf Feld 9 (Marke links oben) eine deutliche Abweichung im Markenbild links neben der 1 von 12:



Ich habe darüber weder im Mi-Spez (2020) noch bei Schantl etwas gefunden. Auf den anderen Feldern befinden sich keine weiteren (bei Schantl katalogisierten) Plattenfehler.

Es ist eine sehr markante Abart, wobei ich eher den Eindruck habe, dass an dieser Stelle ein kleiner Tropfen Verdünnerflüssigkeit auf die Druckplatte gelangt war und so diese doch recht markante Druckzufälligkeit verursacht hat.

Was meint ihr?

Gruß
Michael
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.