Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Dreikreis Handrollstempel im Betriebsversuch
DL8AAM Am: 07.10.2009 16:24:48 Gelesen: 10341# 1 @  
Hi,

ich bin zwar sicher, dass dieser Stempel schon einmal irgendwo beschrieben wurde. Aber scheinbar bin ich unfähig gewesen, die korrekten Suchbegriffe zu benennen, um was passendes zu finden.



Ausschnitt: C4-Brief aus 38159 Vechelde nach 30519 Hannover frankiert mit 5 ATMs zu insgesamt 172 Cent (?). Entwertet im "Briefzentrum 38" (Hildesheim) am 13.5.2002 (21 Uhr), Kennbuchstabe c.

Wie heisst "dieser Stempel" (diese Art) korrekt ?

Bisher kannte ich nur Wellenstempel aus dieser Kategorie. Vielleicht handelte es sich um einen lokalen Versuch?

Sind das alles Hand-Rollenstempel oder gibt es dafür auch Maschinen im "endlosdreh" ? Wenn das keine Maschine ist, dann habe ich sogar den falschen Thread getroffen...sorry ;-)

Leider ist in der Stempel-Datenbank ( http://www.stampsx.com/ratgeber/stempel-datenbank.php?fuer=/auktion/auction_show.php ) zu Briefzentrum 38 kaum etwas zu finden.

Gruß
Thomas
 
Sammelfreak Am: 07.10.2009 16:29:50 Gelesen: 10341# 2 @  
@ DL8AAM

Ich kenne mich zwar auf den Gebiet gar nicht aus aber soweit ich weiss wurde der gleiche Stempeltype als Probestempel auch in Braunschweig genutzt.

Welche Maschine oder Zeitraum kann ich nicht sagen, nur daß er auch in Braunschweig getestet wurde.

mfg
Martin
 
DL8AAM Am: 07.10.2009 16:55:40 Gelesen: 10338# 3 @  
@ Sammelfreak

als Probestempel auch in Braunschweig

Natürlich ist Braunschweig für das BZ 38 richtig ! Hildesheim ist vollkommen falsch ! Mein Fehler !

Leider kann ich jetzt den Artikel nicht mehr korrigieren, sorry !

Gruß
Thomas
 
reichswolf Am: 08.10.2009 01:00:30 Gelesen: 10312# 4 @  
@ DL8AAM

Hallo Thomas,

dieser Stempel war im BDPh-Forum auch schon mal ein Thema. Hier findest du viele Daten zu dieser Stempelform: http://bdph.de/forum/showthread.php?t=601&highlight=briefzentrum+38&page=3

Die Diskussion darum beginnt aber schon auf den Seiten davor.

Beste Grüße,
Christoph
 
DL8AAM Am: 08.10.2009 13:31:07 Gelesen: 10266# 5 @  
@ reichswolf [#4]

Hi Christoph,

BESTEN Dank !

Ich wusste ich hatte mal vor "ganz langer Zeit" etwas zu diesem Thema gesehen. Nur leider war das beim Konkurrenzforum ;-)

Da hätte ich noch lange die Suchefunktion quälen können.

BRIEFZENTRUM 38 mit Kennbuchstaben c ist im genannten Beitrag auch beschrieben, also nix neues. Schade. ;-)

> ...
> Briefzentrum 38 a, stehend, Dreikreis
> Briefzentrum 38 b, stehend, Dreikreis
> Briefzentrum 38 c, stehend, Dreikreis
> ... von Dirk Bake (09.05.2004 und 12.10.2007)

Gruß
Thomas

Thread vielleicht besser "Betriebsversuch Dreikreis-Handrollstempel" dann findet es sich später mal ggf. besser ?
 
volkimal Am: 06.08.2016 10:22:45 Gelesen: 5809# 6 @  
Hallo zusammen,

den Brief sah ich gestern Abend beim Vereinstreffen. Da ich diese Entwerterform "konzentrische Kreise" noch nicht in der Sammlung habe, habe ich ihn mitgenommen:



Beim Eingeben in die Datenbank ist mir aufgefallen, dass der Stempel mit dem Unterscheidungsbuchstaben bc nur 27,5 mm Durchmesser hat. Bei allen anderen Stempeln sind es 28,5 mm.

Viele Grüße
Volkmar
 
Markdo Am: 06.08.2016 10:59:22 Gelesen: 5796# 7 @  
Wenn ich mich recht entsinne, gab es Anfang der 90er diesen Stempel schon mal als Versuchsstempel in Braunschweig.
 
Uwe Seif Am: 23.08.2016 19:27:01 Gelesen: 5693# 8 @  
@ Markdo [#7]

Ja, diesen Stempel gab es schon beim früheren Postamt 1, Braunschweig und soll auf Initiative der Fa. Borek als Versuch eingeführt worden sein. In einem älteren Rundbrief der Poststempelgilde wurde meines Wissens auch darüber berichtet!

Der Stempel müsste nach meiner Erinnerung schon Mitte der 80iger im Einsatz gewesen sein (Versuch ohne zeitliches Ende).

Viele Grüße
 
calliostoma Am: 24.08.2016 12:01:25 Gelesen: 5647# 9 @  
@ Uwe Seif [#8]

Den Stempel gab es auch mit "nachträglich entwertet" im Stempelkopf - leider ist die Abbildung nicht besonders (scan von Farbkopie).

Gruß

Dirk


 
Uwe Seif Am: 24.08.2016 19:37:01 Gelesen: 5589# 10 @  
@ calliostoma [#9]

Lieber Sammlerfreund,

herzlichen Dank für das Zeigen des "Nachträglich entwertet"-Stempelkopfes, den ich bisher nur vom hören sagen kannte!

Viele Grüße

Uwe Seif

PS: Die mail erinnert mich daran, dass ich eigentlich schon lange etwas Infomaterial nach Korschenbroich senden wollte - kommt demnächst.
 
Uwe Seif Am: 01.09.2016 20:23:30 Gelesen: 5506# 11 @  
@ Uwe Seif [#8]

Hallo,

ich habe mal etwas "gekruschtelt" und bin fündig geworden. Mit der Ortsbezeichnung "3300 Braunschweig 1" liegt mir der Stempel mit den Unterscheidungsbuchstaben "cm" vom ?.12.91; "cg" vom -9.-1.92 und "cd" vom 22.-1.92 vor. Dies legt die Vermutung nahe, dass damals die Wellen-Handrollstempel durch Dreikreis-Handrollstempel ersetzt wurden.

Gruß
Uwe
 
Uwe Seif Am: 10.09.2016 20:06:00 Gelesen: 5438# 12 @  
Hallo,

den Dreikreis-Handrollstempel gibt es auch von "SINGEN, HOHENTWIEL 1 / am / 78224". Vermutlich lag der Stempel ab 01.Juli 1993 vor.

Gruß
Uwe
 
Christoph 1 Am: 05.01.2017 19:37:51 Gelesen: 4883# 13 @  
@ Uwe Seif [#11]

Der Stempel mit dem UB "cd" wurde zwar bereits erwähnt, aber noch nicht gezeigt. Ich habe ihn hier gerade zufällig gefunden auf einem Großbrief von 1992 (gelaufen von Braunschweig nach Berlin). Vermutlich klebte da noch eine dritte Marke, die aber beim Stempeln abgefallen ist, deshalb der seltsam verzerrte Abschlag links.


 
jmh67 Am: 06.01.2017 09:43:39 Gelesen: 4840# 14 @  
@ csjc13187 [#13]

"Großbriefe" im heutigen Sinne gab's Anno '92 noch nicht, das war wahrscheinlich ein Brief der 2. Gewichtsstufe (zwischen 20 g und 50 g, siehe http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ME=4122#M56 ), der 1,70 DM kostete und für den der Absender nicht die passenden Marken zur Hand hatte. "Convenience overfranking" nannte man's auf englisch. Das "Ei" ist einfach durch Verwischen entstanden.

-jmh
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.