Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Russland Ganzsachenumschläge
skribent Am: 23.05.2023 10:28:36 Gelesen: 2409# 1 @  
Guten Tag!

Am 12. Mai 2023 verausgabte die Post der Russischen Föderation einen Ganzsachenumschlag im DIN-lang-Format.



Versehen mit dem Wertstempel "A" wurde dem GSU links ein Cachet beigefügt, das auf das Jahr "2023, dem Jahr der glücklichen Kindheit" hinweist.

Neben der Abbildung händehaltener Kinder ist das Logo des Bildungsministeriums der Teil-Republik Tschuwaschien beigefügt.

Die Teil-Republik liegt am Oberlauf der Wolga, etwa 600 Kilometer von Moskau entfernt.

MfG >Franz<

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Motiv: Kinder"]
 
Cantus Am: 24.05.2023 23:24:21 Gelesen: 2360# 2 @  
@ skribent [#1]

Hallo Richard,

ein neues Thema braucht es dafür vermutlich nicht, denn im Thema "Ganzsachen Russland 1845 bis 1918 und 1992 bis heute" sind bereits allerlei moderne Ganzsachenumschläge von Russland gezeigt worden. Natürlich wäre eine Differenzierung zwischen Umschlägen und z.B. Postkarten sinnvoll, aber was machen wir dann mit den bereits gezeigten Belegen?

Viele Grüße
Ingo
 
skribent Am: 25.05.2023 17:16:54 Gelesen: 2330# 3 @  
@ Cantus [#2]

Hallo Ingo,

wollen wir nicht das Beste daraus machen?

Vor allem ist es ein ergiebiges Thema, denn die Post der Russischen Föderation hat in diesem Jahr schon 55 Umschläge im DIN-lang-Format mit dem Wertstempel A (mal blau. mal rot) zu allen möglich Anlässen verausgabt. Weiterhin verausgabte sie in 2023 5 GSU im gleichen Format, allerdings jeweils mit einem Sonderwertstempel.



Abgebildet ist der GSU vom 12. Mai 2023 mit der Nummer 2023-055 mit dem links angeordneten Cachet zum Anlass: "Alles Gute zum Tag der Russischen Post!". Aufgezeigt werden die Postwege zu Lande, zu Wasser und der Luft mit den vier Beförderungsfahrzeugen.

Die GSU im DIN-lang-Format haben die Maße 110 x 220 mm.

MfG >Franz<
 
skribent Am: 28.05.2023 14:28:52 Gelesen: 2274# 4 @  
Guten Tag!

Mit der Nr. 2023-033 kam am 9. März 2023 ein Ganzsachenumschlag an die russischen Postschaltern zum Verkauf. Es ist ein DIN-lang-Umschlag mit sk-Verschluss, versehen mit dem Wertstempel "A", von dem insgesamt 200.000 Stück gedruckt wurden.



Der Anlass dieser Ausgabe war das 85.-jährige Jubiläum der Solikamskerer Arbeiterzeitung. Von dieser Zeitung sind im linken Cachet 3 Titelseiten abgebildet sowie eine Tuschezeichnung vom markanten Ortskern. Solikamsk liegt in der Region Perm.

MfG. >Franz<
 
skribent Am: 29.05.2023 16:26:45 Gelesen: 2238# 5 @  
Guten Tag!

Abgebildet ist ein Ganzsachenumschlag aus dem Jahr 2009. In diesem Jahr sind lt. Katalog zwischen dem 14. Januar und dem 29. Dezember von der Post Russlands 232 GSU in den Verkauf gekommen.



Die abgebildete Nr. 2009-129 wurde ab dem 2. September 2009 verausgabt. Der Anlass dazu war der 1. Einsatz der von Vater & Sohn Tscherepanow gebauten ersten Lokomotive. Zu diesem Zeitpunkt gab es in Russland die Bezeichnung "Lokomotive" noch gar nicht, die Maschine wurde einfach "Land-Dampfschiff" genannt.

Der GSU ist in DIN-lang-Format 2 Millionen mal hergestellt, mit dem Wertstempel "A" und selbstklebendem Verschluss mit Schutzfolie versehen worden.

MfG >Franz<
 
skribent Am: 01.06.2023 18:33:01 Gelesen: 2168# 6 @  
Guten Abend,

aus dem Jahr 2004, einem Jahr, in dem die russische Post genau 312 Ganzsachenumschläge zum Verkauf an die Schalter brachte. Fast für jeden Tag des Jahres einen Umschlag.

Aus dem großen Angebot hier die Abbildung des GSU 235k-2004.



Verausgabt am 3. September 2004 zum Anlass: 30-jähriges Jubiläum des BAM-Baubeginns. Das Cachet ist eine Allegorie aus Landkarte, Brückenansicht, Lokomotivfront und BAM-Initialen. Die Form der abgebildeten Schienen ist ein wenig ungewöhnlich, aber sie wurden extra mit dem breiten Kopf und Fuß für die Baikal-Amur-Magistrale entwickelt. Der größte Teil davon wurde vom Kusnezker Hüttenkombinat W. I. Lenin im Großraum Kemerowo hergestellt. Das rote Schnienenetz zeigt die BAM von Ust-Kut nach Komsomolsk am Amur und die Anknüpfung Bam an die Transsib über Tynda nach Jakutsk.

Der GSU im DIN-lang-Format wurde in einer Auflage von 500.000 Stück gedruckt bei der Moskauer Druckerei Goznak (MTG). Nicht zu vergessen der Wertstempel "A".

MfG >Franz<
 
skribent Am: 10.06.2023 11:57:14 Gelesen: 2065# 7 @  
Guten Tag,

aus dem Jahre 2012, in dem die russische Post ca. 250 Ganzsachenumschläge an die Postschalter brachte, die Abbildung des

GSU 172k-2012.

Verausgabt zum 175-jährigen Jubiläum der russischen Eisenbahn.



Das Eisenbahnzeitalter begann 1837 mit der Einweihung der Strecke "St. Petersburg-Zarskoje Selo-Pawlowsk am 30. Oktober.

Zu diesem Anlass kam nicht nur der GSU in den Verkauf, von dem 2 Millionen Exemplare gedruckt wurden, sondern auch ein Block mit der Mi.-Nr.: 1869, Block Nr. 174 des weiteren wurde ein Sonderstempel zur Entwertung eingesetzt. Das PWZ, das Cachet und der SoSt. zeigen gleichermaßen links eine Dampflokomotive vom Typ OV und rechts den Siemens "Desiro", entweder den Typ ÈVS 1 oder ÈVS 2.

Auf dem Blockrand abgebildet, rechts beginnend im Uhrzeigersinn OV, Desiro, ÈS 1, VL 10 und IS.

Warum nicht die Abbildung des Fahrzeugs, das auf der ersten Strecke zum Einsatz kam (eine 1A1 von Stephenson), bleibt das Geheimnis des Graveurs.

Den GSU mit dem Wertstempel "A" hat der Absender mit Zusatzfrankatur, recommandiert, an sich selbst in Sankt Petersburg geschickt.

In SPB kam er am 3. Oktober 2012 an und wurde am 9.10.2012 dem Empfänger ausgehändigt.

MfG >Franz<
 
skribent Am: 12.06.2023 20:17:30 Gelesen: 2017# 8 @  
Guten Abend,

aus dem Jahre 2015, verausgabt am 8. August, ein GSU im DIN-lang-Format (110x220 mm) mit einem Wertstempel "D". Mit diesem GSU, mit diesem Wertstempel, konnte ein Inlandsbrief, Recommandiert, maximal 20 Gramm schwer, innerhalb der Russischen Föderation verschickt werden.



Das Cachet zeigt eine Werkstattszene im Smolensker Bereich. Abgebildet ist oben der seperate Warschauer Eisenbahnorden Kutusows II. Grades und auf der Kesselfront der Lok das Emblem der Brigade "Roter Stern". Die Lokomotive ist eine von Borsig gebaute Kriegslokomotive BR 52, von der nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs in der UdSSR 1.700 Maschinen mit der Bezeichnung TE gelaufen sein sollen. Unklar ist, ob die Lokomotiven Beute-Maschinen waren oder zur Raparationslieferung gehörten.

Von diesem Ganzsachenumschlag mit der Nr. 2015-103 sollen 500.000 Stück verkauft worden sein.

MfG >Franz<
 
skribent Am: 14.06.2023 19:09:12 Gelesen: 1952# 9 @  
Guten Abend,

aus der Vielzahl der von der Post der Russischen Föderation aufgelegten Ganzsachenumschlägen hier die Abbildung des GSU vom 16. JUli 2013 mit der Nr. 108k-2013/2013-157.



Vom Umschlag im DIN-lang-Format (1190x220 mm) wurden 500.000 mit dem Wertstempel "A" versehen hergestellt.

Der Zudruck (Cachet) ist der Stadt Uljanowsk gewidmet, die als die Luftfahrthauptstadt Russland bezeichnet wird.

Das abgebildete Flugzeug ist vom Typ IL 76-MD-90 A.

MfG >Franz<
 
skribent Am: 16.06.2023 19:14:11 Gelesen: 1900# 10 @  
Guten Abend,

ebenfalls aus dem Jahr 2013 stammt der nächste GSU !

Am 18. April 2013 kam er an die Postschalter der Russischen Föderation zur Erinnenrung an den Tag vor 100 Jahren, als I. I. Sikorski mit dem Doppeldecker mit Namen "Russischer Ritter" zum ersten Flug gestartet war.



Der GSU mit der Nr. 52k-2013/2013-100 ist im Format DIN-lang hergestellt worden und zwar in einer Stückzahl von 1 Million Exemplaren.

MfG >Franz<
 
skribent Am: 24.06.2023 17:27:32 Gelesen: 1787# 11 @  
Guten Abend,

ganz neu - verausgabt am 16. Juni 2023 - der abgebildete GSU, der mit der Katalognummer 2023-057 ab dem gleichen Tag an den Postschaltern der Russischen Föderation gekauft werden konnte.



Von der GSU im DIN-lang-Format wurden insgesamt 250.000 Stück hergestellt, versehen mit dem Wertstempel "A" von 2011 und mit einem mehrfarbigen Zudruck, zu dessen Herstellung die Fa. BMZ aus Brjansk das Werbematerial lieferte.

Denn mit diesem GSU soll des 150. Geburtstags der Maschinenfabrik Brjansk gedacht werden, die 1873 gegründet wurde, zuerst nur Eisenbahnschienen produzierte, später dann Bahnhofshallen und Eisenbahnbrücken. Ab 1880 wurde die Produktionspalette erweitert um den Bau vom Güterwagen, Personenwagen, Dampflokomotiven aller Art und später dann Diesel- und Elektrolokomotiven.

Im Vordergrund abgebildet ist das neueste Produkt der BMZ, eine Diesellokomotive vom Typ 3TE25A, im Hintergrund dagegen ist eine Diesellokomotive vom Typ 2TE25A zu sehen.

MfG >Franz<
 
skribent Am: 30.06.2023 12:27:50 Gelesen: 1700# 12 @  
Guten Tag,

schon am 6. Februar 2023 ist aus der Reihe "Zum 80. Jahrestag des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg 1941-1945" ein Ganzsachenumschlag mit der Nr. 375/kor. zum Verkauf an die Postschalter.

Versehen mit einem Wertstempel "A" zum gleichen Thema ist er dem 100. Geburtstag von Alexander Efimow (1923-2012) gewidmet.

Efimow war ein Kampfflieger-Ass im II. Weltkrieg, flog 288 Einsätze in Il-2 -Maschinen und verzeichnete fast 90 Abschüsse, wurde im Krieg zweimal als Held der SU ausgezeichnet und 1975 letztendlich zum Luftmaschall ernannt.



MfG >Franz<
 
skribent Am: 01.07.2023 17:47:17 Gelesen: 1651# 13 @  
Guten Tag,

unter der Nummer 367/Kor-22 ist ein Ganzsachenumschlag gelistet, der am 31. Mai 2022 an die Postschalter in der Russischen Föderation kam.



Verausgabt wurde er zum Anlass des 125. Geburtstags von R. L. Bartini, einem italienischen Flugzeugkonstrukteur.

1897 wurde er als Robert Ludvivigovich Bartini in Italien geboren. 1923 übersiedelte er in die UdSSR und er nahm eine Arbeitsstelle als Laborant auf dem wissenschaftlichen und experimentellen Flugplatz in Chodinka an. Wenige Jahre später wurde er Leiter dieser Abteilung und schon 1930 wurde er Chefkonstrukteur des Forschungsinstituts für Zivilluftfahrt. Sein experimentelles Projekt war das Wasserflugzeug BBA-14, das als senkrecht starten und landendes Flugzeug auch auf dem Wasser landen und starten konnte. Am 4. September 1972 erfolgte der Erstflug dieses Flugzeugs.

Der Wertstempel zeigt ein Portrait von Bartini und ein Diagramm des Flugzeugs Stal-7, der Zudruck hingegen zeigt das Wasserflugzeug BBA-14.

Bartini verstarb im Jahr 1974.

MfG >Franz<
 
Briefuhu Am: 01.09.2023 15:49:59 Gelesen: 1272# 14 @  
Ganzsachenumschlag U 25 C von 1879 (leider oben rechts unsauber geöffnet) mit Wertstempel 7 Kopeken gelaufen am 05.12.1883 nach Moskau, den Absenderstempel kann ich nicht lesen.



Schönen Gruß
Sepp
 
Briefuhu Am: 04.01.2024 15:14:27 Gelesen: 797# 15 @  
Ganzsachenumschlag U 34 von 1889 mit blauem Wertstempel 10 Kopeken, gelaufen am 21.01.1899 von Moskau nach Cottbus, dort Ankunft am 05.02.1899.



Schönen Gruß
Sepp
 
Briefuhu Am: 24.01.2024 19:10:28 Gelesen: 699# 16 @  
Ein weiterer Ganzsachenumschlag U 34 Wertstempel blau 10 Kopeken als R-Brief vom 12.09.1897 von St. Petersburg nach Freiburg im Breisgau, dort Ankunft am 26.09.1897. Auf der Rückseite Zusatzfrankatur 3 und 7 Kopeken.

Der Umschlag hat die Maße 145 mm x 114 mm. Im Michel Ganzsachenkatalog Europa Ost 2001/02 sind als Maße 145 mm x 81 mm und 145 mm x 120 mm angegeben.



Schönen Gruß
Sepp
 
rusreg_33 Am: 11.02.2024 10:17:53 Gelesen: 535# 17 @  
@ Briefuhu [#14]

Es handelt sich um einen Bahnpoststempel.
 
Briefuhu Am: 11.02.2024 11:01:11 Gelesen: 526# 18 @  
@ rusreg_33 [#17]

Vielen Dank für den Hinweis, kann du noch was Näheres dazu sagen?

Schönen Gruß
Sepp
 
volkimal Am: 11.02.2024 11:10:47 Gelesen: 522# 19 @  
@ Briefuhu [#18]

Hallo Sepp,



im Stempel steht: ПОЧТОВЬІЙ ВАГОНЪ № ? = Post Waggon № ?.

Irgendjemand hat rechts neben der Marke notiert "№ 12". Die kann die Nummer nicht erkennen und weiß nicht, ob es stimmt.

Die Nummer gibt die Strecke an.

Viele Grüße
Volkmar
 
Briefuhu Am: 11.02.2024 11:30:00 Gelesen: 516# 20 @  
@ volkimal [#19]

Hallo Volkmar,

danke für die Hilfe.

Schönen Gruß
Sepp
 
volkimal Am: 12.02.2024 11:06:14 Gelesen: 458# 21 @  
@ Briefuhu [#16]

Hallo Sepp,

ich habe gerade noch folgende Information erhalten:

Vom Postwagen Nr. 12 "Nishni Nowgorod-Moskau" gibt es insgesamt 9 verschiedene Stempel.

3 Stück sind Ein-Kreis-Stempel und 6 Stück stumpfovale Exemplare.

Im Jahr 1883 waren 2 runde Stempel im Einsatz mit einem Durchmesser von 26 mm. Beide tragen mittig unter der "1883" die Kennzahlen 1 oder 3.

Aber da der Brief nach Moskau aufgegeben wurde, kann die Nummer 12 schon stimmen.

Viele Grüße
Volkmar
 
Briefuhu Am: 12.02.2024 11:54:34 Gelesen: 449# 22 @  
@ volkimal [#21]

Hallo Volkmar,

vielen Dank für die ausführliche Erklärung, die so zu meinem Beleg kommt.

Schönen Gruß
Sepp
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

60852 184 16.05.24 17:51Altmerker
57000 104 23.04.24 09:25Briefuhu
6692 15 27.11.22 16:15Briefuhu
1502 15.12.20 19:52TRCArlos
31596 28 09.10.09 17:29HEFO58


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.