Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Österreich: Vignette Franz-Joseph-Land
Harald Zierock Am: 03.11.2009 12:02:00 Gelesen: 11685# 1 @  
Ich weiss nicht ob ich diese "Marke" schon einmal eingestellt habe oder nicht.

Kann mir jemand sagen was das sein könnte?

Harald


 
Jürgen Witkowski Am: 03.11.2009 12:49:44 Gelesen: 11677# 2 @  
@ Harald Zierock [#1]

Bei einer Österreich-Ungarischen Nordpolexpedition im Jahre 1873 wurde dieses Insel-Archipel im Nordpolarmeer entdeckt. Vielleicht handelt es sich um eine Vignette, die mit diesem Ereignis in Verbindung steht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Franz-Joseph-Land

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
Harald Zierock Am: 03.11.2009 13:40:37 Gelesen: 11667# 3 @  
@ Concordia CA [#2]

Hallo Jürgen,

ich danke Dir für Deine Antwort. Das wesentliche wusste ich bereits. Ich wollte eigentlich nur wisse ob es sich um eine Vignette oder eine Briemarke handelt.

Steht vielleicht etwas im Ferchenbauer?

Viele Grüsse,

Harald
 
asmodeus Am: 03.11.2009 17:16:25 Gelesen: 11644# 4 @  
@ Harald Zierock [#3]

Es ist eine Vignette. Hier ein Link zu einer Auktion:

http://stampauctionnetwork.com/cg/cg121.cfm
 
Harald Zierock Am: 03.11.2009 17:50:11 Gelesen: 11637# 5 @  
@ asmodeus [#4]

Stimmt! Ich habe eine Antwort von Herrn Ferchenbauer erhalten.

Hier der Inhalt:

Sg Hr Zierock,
das ist eine privat hergestellte "Vignette" - ohne philatelistischen Wert.
MfGr UF


Harald
 
Harald Zierock Am: 03.11.2009 17:53:29 Gelesen: 11635# 6 @  
Ich sehe aber gerade, dass sich das gut verkauft!

Harald
 
Lacplesis Am: 03.11.2009 19:04:09 Gelesen: 11624# 7 @  
Wundert dich das? Klassische Phantom-Philatelie erzielt immer gute Preise. Ein tolles Sammelgebiet, sehr zu empfehlen und auch das Wertsteigerungsratio ist hier noch sehr gut.
 
Harald Zierock Am: 04.11.2009 05:42:40 Gelesen: 11600# 8 @  
@ Lacplesis [#7]

Hallo,

Wundern tut einen das schon, zumal es doch philatelistisch nichts Wert ist, aber da sieht man trotzdem dass sich viele Sammler nicht von den Katalogen beirren lassen!

Harald
 
Lacplesis Am: 04.11.2009 07:56:13 Gelesen: 11591# 9 @  
Fabergé-Eier stehen auch nicht im Michel, haben aber trotzdem einen gewissen Wert.

Warum sollten erinnophilistische Stücke in philatelistischen Katalogen auftauchen?
 
Harald Zierock Am: 04.11.2009 15:45:23 Gelesen: 11575# 10 @  
@ Lacplesis [#9]

Stimmt auch! Sorry!

Harald
 
Richard Am: 08.11.2009 11:06:26 Gelesen: 11522# 11 @  
@ [#4]

Hier die Beschreibung und die Abbildung aus der Christian Gärtner Auktion:

1872/74, Österreich, 12 Einnerungsmarken (Vignetten) an die Franz Joseph-Land Nordpol Expedition 1872 - 74 von Weyprecht und Payer; davon 4 Vignetten auf einem Erinnerungsbogen, dabei 2 gezähnt und 2 geschnitten; 4 Vignetten geschnitten, dabei 2 mit Gummierung (postfrisch) und 2 ohne; 4 Vignetten vom Grillparzer Verein sind aufgeklebt; dazu einige Informationen und neun Belege mit entsprechenden Sonderstempeln, diese Vignetten werden selten angeboten.



Derzeit werden 200 Euro geboten. Ist keine Werbung, dient nur der Information
 
Harald Zierock Am: 08.11.2009 11:47:06 Gelesen: 11513# 12 @  
@ Richard [#11]

Vielen Dank Richard,

ich kannte diesen Beleg.

Harald
 
vkleiner Am: 04.01.2010 18:12:43 Gelesen: 11429# 13 @  
Drei der vier abgebildeten Marken befinden sich in meiner Sammlung und können sich unter http://www.philateria.com/html/franz_joseph_land.html angeschaut werden. Falls jemand die grüne Marke abgeben will, bin ich immer offen dafür.

Ich wünsche allen einen guten Start ins Jahr 2010,

Mit freundlichen Sammlergrüßen
Volker Kleiner
 
mimach Am: 15.08.2022 23:57:05 Gelesen: 491# 14 @  
@ vkleiner [#13]

Hallo Volker,

hast du die Abbildungen zu den Gelegenheitsmarken zu den Franz-Joseph-Land Expeditionen noch?

Ich habe bei Mathes (1904) folgende Anmerkung dazu gefunden:

Diese Erinnerungsmarken wurden anlässlich der Heimkehr der Österr. Nordpolexpedition von einem auf den Lokalpatriotismus spekulierenden Wiener Unternehmer verausgabt.

Er nennt für die mit "Cap Wien" die Farbe gelb, für die mit "Cap Pest" die Farbe grün.
Für die Marken mit der Büste des Kaisers "rot, Mitte blau" und "grün, Mitte lila".

Zudem die Anmerkung "gezeichnet" oder "ungezeichnet", wo ich nur mit oder ohne Geldangabe auf der Marke vermuten kann.
 
Lars Boettger Am: 17.08.2022 08:43:27 Gelesen: 390# 15 @  
@ mimach [#14]

Zudem die Anmerkung "gezeichnet" oder "ungezeichnet", wo ich nur mit oder ohne Geldangabe auf der Marke vermuten kann.

Das kann m.E. auch "gestempelt" bzw. "ungestempelt" heissen.

Beste Grüße!

Lars
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.