Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Marken bestimmen: Bulgarien
Das Thema hat 59 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
focus Am: 15.05.2016 13:02:13 Gelesen: 16666# 35 @  
Hallo an Alle,

vielen Dank für die "Superschnellen" Antworten.

Schöne Restpfingsten

LG
Marcus
 
Richard Am: 22.05.2016 09:18:39 Gelesen: 16475# 36 @  
@ limingerald [#32]
@ LK [#33]
@ Sennahoj [#34]

Vielen Dank für die Antworten - nur haben wir unterschiedliche Meinungen.

Wie unterscheiden sich Mi. 82 und 103 ?

Schöne Grüsse, Richard
 
Koban Am: 22.05.2016 10:02:52 Gelesen: 16465# 37 @  
@ Richard [#36]

Mi 82 rot/schwarz, gez. 12
Mi 103 braunrot/schwarzbraun, gez. 14, 11,5:14, 14:11,5

Gruß,
Koban
 
yotown Am: 26.12.2016 17:11:49 Gelesen: 14527# 38 @  
Hallo,

auch ich habe etwas Bulgarisches, wer kann hier weiterhelfen. Im Michel nicht zu finden (oder habe ich sie wirklich mehrmals übersehen), ich tippe mal auf Steuermarke oder Spendenmarke.

Freue mich über Infos. :)


 
DERMZ Am: 26.12.2016 17:20:44 Gelesen: 14521# 39 @  
@ yotown [#38]

Guten Nachmittag yotown,

es handelt sich dabei um die Zwangszuschlagsmarke Mi Nr 16 von 1941, gewertet mit 0.10 EUR.

Gruss Olaf
 
yotown Am: 27.12.2016 10:36:42 Gelesen: 14481# 40 @  
Danke Olaf für die schnelle Hilfe. :)

Ich muss sie echt übersehen haben.

Gruss
Jo
 
Zürich4 Am: 29.04.2017 16:24:51 Gelesen: 13143# 41 @  
Guten Nachmittag an alle.

Ich habe mal wieder eine Briefmarke die ich nicht richtig zuordnen kann. An und für sich handelt es sich bei der Marke um Bulgarien/Königreich (1931) Mi-Nr. 227 X II. Was mich aber irritiert ist der Aufdruck von 7 (Lewa). Die einzige Marke dieses Satzes mit neuem Wertaufdruck ist gemäss Michel die Mi-Nr. 259 (3L auf 2L). Für die Meinung der Experten in diesem Forum danke ich im Voraus bestens.



Liebe Grüsse aus der Schweiz

André
 
xheine Am: 27.06.2017 15:44:11 Gelesen: 12193# 42 @  
Ich benötige Hilfe:

Habe zwei Marken bekommen, die ich nicht zuordnen kann.

1. Ungarn? (im Bild ist eindeutig die Stephanskrone zu erkennen)

2. Bulgarien? ( die Währung "ct" deutet auf Stotinki hin, auch diese "halbkyrillischen" Buchstaben gehen in diese Richtung)

3. Gab es da eine Besetzung oder ähnliches?

Dank im Voraus.


 
Gerhard Am: 27.06.2017 15:52:02 Gelesen: 12186# 43 @  
@ xheine [#42]

Sollst Du bekommen (die Hilfe) ist beides Bulgarien ~1921f. Michel Nummern habe ich gerade nicht zur Hand. Ganz reguläre Ausgaben. Die 3 Stotinki gehört zu einem Satz mit 8 (?) Werten die 50 Stotinki ist Ergänzungswert. Erstere gibt es mit Aufdruck; aber keinerlei Besetzung im Spiel gewesen.

MphG
Gerhard
 
Georgius Am: 27.06.2017 17:41:17 Gelesen: 12169# 44 @  
@ xheine [#42]

Kleine Ergänzung aus Katalog 2003:

Die 3 Stotinki Mi-Nr. 80 von 1911, die 50 Stotinki Mi-Nr.159 von 1921.

Beste Grüße
Georgius
 
skribent Am: 28.06.2017 07:07:00 Gelesen: 12105# 45 @  
Guten Morgen Zusammen,

ergänzend kann ich hinzufügen, dass die MiNr. 80 die Eisenbahnbrücke bei Tirnowo zeigt und aus dem Freimarkensatz (12 Hauptnummern) von 1911 stammt.



1913 wurden 7 Werte der 1911er Ausgabe überdruckt zum Anlass: Ende des Balkankrieges.

MiNr. 95

Von diesem Wertzeichen gibt es drei Unternummern der unterschiedlichen Aufdruckfarben wegen.



Die MiNr. 159 gibt es gezähnt und geschnitten (A/B) und es handelt sich dabei um einen Wert aus dem Satz Freimarken von 1921/1922, der Londoner Ausgabe.



Mi.-Nr. 176 ist eine Freimarke von 1923 in geänderter Farbgebung



Und schlussendlich die MiNr. 184 als Freimarken von 1924 mit dem neuen Lew(Lewa)-Wert.

MfG >Franz<
 
Parachana Am: 28.05.2018 18:37:00 Gelesen: 7480# 46 @  
Guten Abend,

würde mich freuen, wenn mir jemand bei diesen Marken auf die Sprünge helfen könnte!



Bei dem Pärchen links weiß ich gar nicht woher sie kommen. Die beiden rechten waren schon Thema hier, doch noch nicht mit dem Aufdruck.

Mit freundlichen Grüssen aus Obersteinbeck
Uwe
 
Altmerker Am: 28.05.2018 19:44:02 Gelesen: 7455# 47 @  
@ Parachana [#46]

Hallo,

das Pärchen stammt aus dem zaristischen Bulgarien und wurde danach überdruckt mit neuer Währung: Tirnowo mit Balduins-Turm, Michel 184.

Gruß
Uwe
 
Marcel Am: 28.05.2018 20:30:03 Gelesen: 7434# 48 @  
@ Parachana [#46]

Hallo Uwe!

Zu den anderen schau mal bei Russland Post in China nach. Ich bin gerade auf Arbeit.

Gruß Marcel
 
Parachana Am: 28.05.2018 20:44:13 Gelesen: 7424# 49 @  
@ Altmerker [#47]
@ Marcel [#48]

Vielen herzlichen Dank, so schnell hatte ich nicht mit einer Antwort gerechnet.

Marcel, wünsche viel Spaß auf der Arbeit! LOL

Bis dann
Uwe
 
Koban Am: 24.09.2018 20:23:33 Gelesen: 4870# 50 @  
Bei der mittleren Marke bräuchte ich Eure Hilfe. Zum Vergleich links Mi 81, rechts Mi 102.

Danke vorab,
Koban


 
Koban Am: 06.10.2018 15:38:59 Gelesen: 4652# 51 @  
Leider habe ich auf meine Anfrage bei der Arge Bulgarien keine Antwort erhalten. Über Hinweise zur mittleren Marke aus Beitrag [#50] würde ich mich sehr freuen.

Gruß,
Koban
 
Gerhard Am: 07.10.2018 17:54:34 Gelesen: 4617# 52 @  
@ Koban [#50]

Das sieht mir aus, ob es ein Farbfehdruck der 81 wäre; da sie wie dieses das Stecherzeichen besitzt. Genaues müßte man in der Spezialliteratur rausfinden, bsitzte leider keine zu Bulgarien.

MphG
Gerhard
 
Koban Am: 16.10.2018 01:18:56 Gelesen: 4480# 53 @  
[#50]

Inzwischen habe ich eine Antwort der Arge erhalten. Es soll sich wohl um eine verfärbte Mi 81 handeln, wobei die Antwort eher allgemeiner Natur war. Ob derart von grün nach schwarz verfärbte Mi 81 bekannt sind, ging aus der Antwort leider nicht hervor.

Koban
 
jmh67 Am: 16.10.2018 16:05:54 Gelesen: 4451# 54 @  
@ Zürich4 [#41]

Die "7" sieht mir stark nach Schreibmaschine aus (ist sie auf der Rückseite zu ertasten?), vielleicht auch nach Kinderdruckkasten.

-jmh
 
AniTa Am: 27.02.2019 19:33:01 Gelesen: 2884# 55 @  
Gebietszugehörigkeit ?

Leider weiß ich nicht, in welches Gebiet die Briefmarken gehören, da manchmal gar nichts drauf steht oder in einer mir unbekannten Schrift. Die Antwort auf meine letzte Frage findet sich jetzt da, wo du es richtig zugeordnet und verschoben hast?

Also, ich würde gerne wissen, aus welchem Land diese Marke stammt.

Und für die nächste Marke eröffne ich ein neues Thema oder kann ich in diesem weiter fragen?

Danke für eure Bemühungen.


 
Michael Mallien Am: 27.02.2019 19:47:44 Gelesen: 2869# 56 @  
Die Marke kommt aus Bulgarien.

Die Michelnummer habe ich gerade nicht parat.

Viele Grüße
Michael
 
Martin de Matin Am: 27.02.2019 19:53:21 Gelesen: 2863# 57 @  
@ AniTa [#55]

Es ist Bulgarien MiNr.87. Die Landesbezeichnung steht in der unteren Zeile zwischen der Währungsangabe von 1Lew.

Gruss

Martin
 
10Parale Am: 23.06.2019 21:24:30 Gelesen: 1618# 58 @  
Kann mir jemand sagen, um welche Michel Nr. es sich hier handelt? Es scheint ein Block zu sein (176 B ?) von Jugoslawien=

Danke für die Hilfe.

10Parale


 
volkimal Am: 23.06.2019 21:28:44 Gelesen: 1615# 59 @  
@ 10Parale [#58]

Hallo 10Parale,

mit Jugoslawien liegst du falsch. Es ist Block Nr. 176 aus Bulgarien. Marken MiNr 3624 bis 3526.

Viele Grüße
Volkmar

[Beiträge [#58] und [#59] redaktionell verschoben aus dem Thema "Marken bestimmen: Jugoslawien"]
 

Das Thema hat 59 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

60651 152 10.09.19 00:47Cantus
63751 123 20.08.19 02:19Koban
20218 33 23.05.14 22:41LK
7109 22.05.14 14:50DL8AAM
13923 24 24.11.09 10:00Harald Zierock


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.