Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Maschinen-Serienstempel SBZ / DDR von 1949 bis 1990
Das Thema hat 43 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
Jürgen Witkowski Am: 19.03.2012 23:17:28 Gelesen: 32475# 19 @  
@ sachsen-teufel [#18]

Wir haben es in beiden Fällen mit einer Stempelmaschine vom Fabrikat Klüssendorf zu tun. Um Devisen zu sparen wurden zu DDR-Zeiten oftmals alte Stempelteile, in diesem Fall die alte "Standard-Welle" weiter verwendet oder auch Eigenbauten, in diesem Fall der Strich-Entwerter, eingesetzt.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
cowie Am: 24.03.2012 17:41:19 Gelesen: 32364# 20 @  
@ Concordia CA

Habe hier einen Stempel den ich so nicht im Buch finde. Im Buch unter Bochmann Nr.468 hat der Werbeblock eine komplette Umrahmung. Meine Stempel haben nur Oben und Unten einen Strich und die zarten senkrechten Strichreste glaube ich sind durch zu starken Andruck entstanden. Bei Bochmann Nr.468 ist der Eisenacher mit (59) EISENACH angegeben. Meiner ist (5900) EISENACH 1.

Gruß Frank


 
Jürgen Witkowski Am: 24.03.2012 23:22:04 Gelesen: 32344# 21 @  
@ cowie [#20]

Die Stempel waren bereits seit 1981 im Einsatz. Ich denke, die senkrechten Seiten haben sich, da sie am stärksten beansprucht wurden, mit der Zeit abgenutzt. Die Reste sind ja noch schwach zu erkennen.

5900 Eisenach 1 war bisher nicht registriert und wird in eine Neuauflage des Kataloges eingearbeitet werden.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
cowie Am: 12.06.2012 21:39:32 Gelesen: 31273# 22 @  
@ Concordia CA [#21]

Für Bochmann Nr.548 Type I habe ich einen Stempel gefunden der im Buch nicht verzeichnet ist.

829 KAMENZ KAMJENC ab vom 20.3.90

Gruß Frank


 
Jürgen Witkowski Am: 17.06.2012 23:17:50 Gelesen: 31147# 23 @  
@ cowie [#22]

Den Stempel habe ich in die Registratur aufgenommen. Vielen Dank für den Hinweis.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
sachsen-teufel Am: 15.09.2012 16:47:51 Gelesen: 30400# 24 @  
Hallo,

hier mal wieder ein Stempel aus dieser Epoche, Bochmann Nr. 084:





Dieses Klischee hat lt. Katalog eine doch relativ kurze Laufzeit von nur 9 Tagen (21.06. - 29.06.1954) Vielleicht hat nicht jede Textzeile aus dem Werbeklischee so gefallen ?

Michael
 
westfale1953 Am: 15.09.2012 19:10:29 Gelesen: 30374# 25 @  
Hallo und guten Abend!

Hab mal gerade meine DDR-Kiste durchgesehen und einige Stempel gefunden, die zu diesem Thema passen müssten.

Falls größere Fotos gewünscht sind, kein Problem!

Schönen Abend noch,

Bernhard




 
sachsen-teufel Am: 24.04.2013 20:38:21 Gelesen: 28777# 26 @  
Hier nach längerer Zeit mal wieder ein passender Stempel:

ARNSTADT / 521 / aa (?) vom 08.07.1980



Der Stempel an sich ist auch in der Datenbank zu finden, aber vielleicht ist ja dieses Datum hier interessant für Jürgens Registratur.

Gruß
Michael
 
sachsen-teufel Am: 25.04.2013 20:53:41 Gelesen: 28718# 27 @  
Hallo,

hier ein Maschinenstempel NEUBRANDENBURG / 2000 / i vom 11.06.1983 zum Karl-Marx-Jahr 1983:



Von diesem Stempel (Bo. Nr. 480) gibt es 2 Typen: Typ I - kleine Schrift, Typ II - große Schrift (lt. Katalog "Maschinen-Serienstempel SBZ/DDR 1946 bis 1990"), wobei ich diesen hier gezeigten Stempel auf Grund der Breiten der Textzeilen keinem Typ zuordnen kann: 1.Zeile: 28mm, 2.Zeile: 12 mm, 3.Zeile: 33 mm. Meine Tendenz geht zu Type I, hier aber im Katalog die Angabe für 1.Zeile: 23mm (Druckfehler ?). Wiederum ist für die Type I bisher nur Karl-Marx-Stadt als Postort angegeben.

Daher meine Frage an die Spezialisten: Was ist das für eine Type ? Vielleicht gibt es ja schon Erkenntnisse, die noch nicht im Katalog berücksichtigt sind.

Gruß
Michael
 
LOGO58 Am: 26.04.2013 10:12:58 Gelesen: 28690# 28 @  
@ sachsen-teufel [#27]

Hallo Michael,

ich bin kein Spezialist für Maschinenstempel der DDR und habe auch nur den genannten Bochmann-Katalog. Ich habe aber einmal diesen Stempel mit zwei Stempeln aus unserer Datenbank Philastempel.de verglichen.



Der obere Stempel ist ein Stempel aus Karl-Marx-Stadt mit kleiner Schrift im Werbeklischee (Type I). Der nächste Stempel aus Leipzig zeigt eindeutig große Schrift (Type II). Dein Stempel scheint tatsächlich ein wenig in der Mitte zu liegen, wobei ich ihn von der Optik her der Type II zuordnen würde. Wir haben hier zwar optische Verzerrungen, aber auch bei den Maschinenstempeln kommen Verzerrungen, Stauchungen und Quetschungen vor.

Soweit meine Meinung. Aber vielleicht weiß ein Experte mehr.

Viele Grüße aus dem Norden
Lothar
 
cowie Am: 28.08.2018 15:07:23 Gelesen: 13133# 29 @  
Wird mal Zeit dieses interessante Thema aus der Versenkung zu holen.

Für Bochmann 080 ist nur für den in Berlin eingesetzten Stempel im Handbuch ein Kopfsteher verzeichnet.

Auch in Leipzig wurde der Werbeeinsatz auf dem Kopf stehend eingesetzt.

LEIPZIG BPA 32 s vom 6.9.54



Gruß Frank
 
Jürgen Witkowski Am: 28.08.2018 17:04:03 Gelesen: 13120# 30 @  
@ cowie [#29]

Wird mal Zeit dieses interessante Thema aus der Versenkung zu holen.

Hallo Frank,

das war eine gute Idee! Vielen Dank für das Bild. Den Kopfsteher habe ich sofort in die Registratur eingetragen.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
lolli Am: 29.08.2018 19:52:24 Gelesen: 13054# 31 @  
@ Jürgen Witkowski [#16]

Der Beitrag, auf den ich antworte ist zwar schon etwas älter, aber ich bin jetzt erst darauf gestoßen.

Ich kann dazu auch einen passenden Maschinenstempel zeigen, bei dem zwei unterschiedliche Stempelköpfe verwendet wurden. Bei dem linken Stempelkopf ist die "9" genauso verstümmelt wie der gezeigte.



Hier noch der Maschinenstempel in ursprünglichem Zustand:



Schönen Abend allen

Stefan
 
Carsten Burkhardt Am: 29.08.2018 23:30:19 Gelesen: 13016# 32 @  
An der Stelle möchte ich Mal ein großes Lob für die Arbeit der Poststempelgilde los werden. Tolle Arbeit und super Publikationen.

Die Maschinen Serienstempel SBZ und DDR sind ein tolles Jagdgebiet. Vor allem die HdR der ersten Jahre sind teilweise extrem schwer zu finden.

Werde Mal ein paar Raritäten raussuchen.

Viele Grüße
Carsten
 
Carsten Burkhardt Am: 20.09.2018 16:03:03 Gelesen: 12652# 33 @  
Hallo,

wenn man systematisch vorgeht, Nr. 001 birgt viele Raritäten, Handrollstempel von kleinen Orten:



War 2012 auf einer Auktion im Angebot. Handrollstempel BERGEN / RÜGEN + MS001, Quelle: philasearch

MERSEBURG / c fehlt noch im Handbuch



Müller-Auktion 2011

LUTHERSTADT EISLEBEN / bb fehlt noch im Handbuch



War 2012 auf einer Auktion im Angebot. Quelle: philasearch

GRIMMA /***



War 2012 auf einer Auktion im Angebot [Quelle: philasearch) und derselbe auf eine SBZ 223

MARIENBERG /(SACHSEN)



Viele Grüße
Carsten
 
Jürgen Witkowski Am: 20.09.2018 17:13:40 Gelesen: 12642# 34 @  
@ Carsten Burkhardt [#33]

Lieber Carsten,

vielen Dank für die Vorstellung Deiner Recherchen. Es waren drei Stempel dabei, die ich in der Registratur noch nicht erfasst hatte.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
Carsten Burkhardt Am: 20.09.2018 18:27:37 Gelesen: 12627# 35 @  
@ Jürgen Witkowski [#34]

Hallo Jürgen,

ich schicke nach und nach weitere, es liegen viele noch ohne Zuordnung auf einer Festplatte. Vielleicht bekommen wir etwas Werbung für das Sammelgebiet, wenn wir es hier nach und nach vorstellen und vielleicht schickt jemand noch andere Termine.

Viele Grüße
Carsten
 
Carsten Burkhardt Am: 22.09.2018 12:58:07 Gelesen: 12547# 36 @  
@ Jürgen Witkowski [#34]

MS003 Senftenberg als HdN



C 2011 hba Briefmarkenauktion

MS003 HALLE + Bo39



MS009 Luckenwalde



Erste beide dürften neu sein.

Viele Grüße
Carsten
 
Carsten Burkhardt Am: 22.09.2018 13:01:49 Gelesen: 12546# 37 @  
GÖRLITZ 1/a MS 011

Bild habe ich hier aus irgendeinem Forum-Thread 2015, hat bei mir auch die Bemerkung nicht im Handbuch, dort nur mit (10)



Viele Grüße
Carsten
 
zonen-andy Am: 24.09.2018 16:38:46 Gelesen: 12431# 38 @  
Hallo,

habe beim sortieren diesen Maschinenstempel rausgefischt.



Grüße Andreas
 
Carsten Burkhardt Am: 24.09.2018 17:16:11 Gelesen: 12420# 39 @  
Hallo,

mal ein farbiger aus Altenburg 1948:



Upps, kein Serienstempel, sondern nur textgleich mit MS016.

viele Grüße
Carsten
 
zonen-andy Am: 18.11.2018 09:21:50 Gelesen: 11637# 40 @  
Hallo,

einer aus Berlin vom 3. Bundeskongress Demokratischer Frauenbund Deutschlands 1950.



Grüße Andreas
 
Fips002 Am: 20.01.2022 16:41:35 Gelesen: 1835# 41 @  
Der gusseiserne Turm ist der einzige noch erhaltene Aussichtsturm in Europa.

Der König-Friedrich-August -Turm auf dem Löbauer Berg in Löbau/Sachsen, wurde benannt nach Friedrich August dem Zweiten.

Die Einweihung des Turmes fand am 09.September 1854 statt.



Dieter
 
Carsten Burkhardt Am: 20.01.2022 17:46:14 Gelesen: 1819# 42 @  
@ Fips002 [#41]

Hallo,

der Werbeeinsatz von Löbau ist kein Serienstempel, weil er nur an einem Ort benutzt wurde. Laut Definition müssen die Werbeeinsätze an mindestens zwei Orten verwendet werden, damit er als Serienstempel gilt.



Ich habe mal zwei Serienstempel aus Löbau herausgesucht.

Viele Grüße
Carsten
 
Carsten Burkhardt Am: 20.01.2022 17:49:58 Gelesen: 1818# 43 @  
An dieser Stelle ein anderer Nicht-Serienstempel aus Löbau, der recht interessant ist:



Gebühr bezahlt und HdN

Viele Grüße
Carsten
 

Das Thema hat 43 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.