Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Kostenlose Phila-Zeitschrift nach Ihrer Wahl
Richard Am: 13.05.2007 20:49:25 Gelesen: 12152# 1 @  
Alle Mitglieder im PhilaSeiten Club, das sind alle Sammler, die sich hier

http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?reg=1

registrieren, erhalten völlig kostenfrei für 3 Monate eine philatelistische Zeitschrift nach Wahl zugesandt.

Bisher stehen die Michel-Rundschau (Wert: 13,50 Euro) und die DBZ Deutsche Zeitung für Briefmarkenkunde (Wert: 18,-- Euro) zur Auswahl.

Wir werden in den nächsten Tagen weitere Verlage auf die kostenfreie Überlassung ansprechen. Wenn Sie danach lieber eine andere als die gewählte Zeitschrift lesen möchten, kein Problem, über 'Meine PhilaSeiten' können Sie Ihren Wunsch nochmal ändern.

Sie gehen mit der Gratislieferung keine Verpflichtungen ein, es kommt kein Abonnement Vertrag zustande !
 
Richard Am: 19.05.2007 20:46:58 Gelesen: 12136# 2 @  
Seit heute haben Sie die Auswahl zwischen den führenden philatelistischen Zeitschriften Deutschlands:

o Briefmarken Spiegel, 3 Hefte, Wert Euro 9,90
o Deutsche Briefmarken-Revue, 3 Hefte, Wert Euro 8,40
o DBZ Deutsche Briefmarken Zeitung, 2 Hefte, Wert Euro 6,--
o Michel Rundschau, 3 Hefte, Wert Euro 13,50

Vielen Dank an die Verlage, die uns diese Freiabos zur Verfügung stellen !

Sollten wir einen Anbieter einer regelmässigen philatelistischen Publikation übersehen haben, der sich gerne an der Aktion beteiligen möchte, kann sich dieser gerne per e-Mail an Ebert@Philaseiten.de, Telefon 06652-3326 oder hier im Forum melden.

Die gewünschten Zeitschriften der jetzt schon angemeldeten Sammler werden je nach Verlag beginnend mit der nächsten oder übernächsten Ausgabe zugesandt.

Zur Anmeldung als Sammler: http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?RG=1

(Beitrag in Zeile 'DBZ' geändert am 05.06.07)
 
Richard Am: 05.06.2007 22:50:37 Gelesen: 12098# 3 @  
Wir haben heute den Versand der Zeitschriften bei den einzelnen Verlagen veranlasst. Zum Teil werden diese schon diese Woche verschickt, zum Teil erst in vier Wochen.

Wer versehentlich die Zeile 'Freiabo' in der Anmeldung nicht ausgefüllt hat, kann dies gerne nachholen, per Mail an mich oder per Anruf.

Was wir noch suchen, sind Fachzeitschriften in Österreich und der Schweiz. Für Österreich haben wir 'Die Briefmarke' als Probeheft angefordert, für die Schweiz ist uns keine Fachzeitschrift zur Philatelie bekann. Vielleicht kann ein Leser helfen.
 
Richard Am: 28.06.2007 11:53:04 Gelesen: 12058# 4 @  
Gerade hat Herr Michael Adler vom BDPh bei uns angerufen mit der für uns erfreulichen Mitteiligung, uns ein Kontingent der 'Philatelie' zur Verfügung zu stellen. Vielen Dank, Herr Adler !

Die Philatelie, die im 38. Jahrgang erscheinende Zeitschrift, steht sonst ausschliesslich den Mitgliedern des Verbandes zur Verfügung.

Wenn Sie bei Ihrer Anmeldung noch keinen Zeitschriftenwunsch geäussert haben, können wir Ihnen die 'Philatelie' ab der kommenden Ausgabe gerne zusenden. Und wenn Sie sich noch nicht angemeldet haben, sollte dem nichts im Wege stehen:

http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?reg=1

Sie können dann unter insgesamt 5 ausgezeichneten Fachzeitschriften wählen - dem besten der Philatelie - selbstverständlich wie immer kostenfrei.
 
Richard Am: 13.07.2007 15:48:01 Gelesen: 11987# 5 @  
Wer hat die bessere Verbandszeitschrift, der BDPh oder unsere Freunde vom österreichischen Verband ?

Hierzu die Meinung eines Mitglieds, die gerade per Mail kam:

---

Hallo,

ich habe gestern die Zeitschrift "philatelie" des BDPh erhalten, besten Dank!

Im Vergleich mit der österreichischen Verbandszeitschrift "Die Briefmarke" muß ich sagen, daß mir "Die Briefmarke" besser gefällt.

Aber trotzdem vielen Dank für die Zusendung. Zwei Hefte bekomme ich ja noch, vielleicht ändert sich dann meine Meinung noch.

Viele Grüße

---

Ich meine, alle philatelistischen Zeitschriften, die oben im Beitrag aufgeführt wurden, enthalten sehr gute und wertvolle Informationen. Natürliche auch die Verbandszeitschrift 'Die Briefmarke' aus Österreich, von der mir drei aktuelle Exemplare aus den letzten Monaten vorliegen.

Interessant ist, dass nahezu alle Sammler nur eine Zeitschrift beziehen, höchstens zwei, wie wir dieses aus den Anmeldungen entnehmen können.

Der Inhalt und die Aufmachung aller Zeitschriften unterscheidet sich jedoch erheblich. Kaufen Sie einfach am Bahnhofskiosk ein Heft und testen Sie dieses.

Die Verbandszeitschrift 'Philatelie' wird nur an Mitglieder des BDPh versandt, wir können aber noch eine Handvoll Probehefte an diejenigen Mitglieder versenden, die sich als erste hier im Forum oder per Mail melden.

Wenn Sie hier mitlesen und sich noch nicht angemeldet haben, können Sie nach Anmeldung auch gerne ein kostenfreies Probeabo erhalten.

Schöne Grüsse, Richard Ebert
 
- Am: 07.09.2007 20:08:39 Gelesen: 11917# 6 @  
@ Richard Ebert [#5]

Hallo Richard,

danke für das dritte Heft "Philatelie".

Ich bekomme auch das Heft des österreichischen Verbandes "Die Briefmarke".

Und hier muß ich - leider - sagen, daß das österreichische Heft in jeder Hinsicht deutlich besser ist, als sein deutsches Pendant:

- Papierqualität: das deutsche Heft wird auf billigem Nachkriegspapier gedruckt (da hat der Verband wohl noch etliche Tonnen auf Lager?), das österreichische Heft auf Qualitätspapier.

- Druck und Layout: Das österreichische Heft ist klar gegliedert, die graphische Gestaltung ist gut, der Druck sauber und deutlich. Fazit: das Heft ist gut lesbar.

Das deutsche Heft läßt hingegen eine klare Gliederung vermissen, das Layout ist miserabel, der Druck auf dem billigen Papier zu undeutlich. Das ganze Heft ist schwer lesbar.

- Inhalt: Es handelt sich um eine Verbandszeitung. Beim deutschen Heft ist dies nicht erkennbar: es gibt zwar eine Auflistung von Ausstellungen/Veranstaltungen, sonst aber keine Vereins- und/oder Verbandsnachrichten. Die Vereine scheinen für den BdPh wohl nicht zu existieren.

Die österreichische Zeitschrift berichtet in jeder Ausgabe u.a. über eine Reihe von Vereinen und deren Aktivitäten - klar gegliedert und bebildert. Der österreichische Verband ist stolz auf seine Vereine, die ihn auch tragen, das ist erkennbar.

- Inhalt: Es handelt sich um eine philatelistische Zeitschrift. Die Beiträge sollten demnach auch eine - wie auch irgendwie - Beziehung zur Philatelie haben. Es reicht nicht aus, wenn in einem Beitrag (über die KZ) nur ein paar Ganzstücke und Briefmarken abgebildet werden. Die Geschichte der KZ ist nicht Gegenstand einer philatelistischen Zeitung - wohl aber die Geschichte von Dienst- und Häftlingspost aus den Lagern und auch ein Bericht über philatelistisch gewürdigte Opfer.

Im österreichischen Heft wird bei allen Beiträgen der Bezug zur Phiatelie herausgestellt bzw. steht von vornherein im Mittelpunkt, z.B. der Artikel "Zwischen Skanderbeg und Hodscha (I)" im Augustheft, wo die politische Entwicklung in Albanien kurz dargestellt wird und die jeweiligen Markenausgaben der verschiedenen Epochen dargestellt werden.

Das Fazit für mich: Ich habe die "Philatelie" bisher nicht gelesen - und habe jetzt auch kein Bedürfnis mehr, dies in Zukunft zu tun.
 
Richard Am: 10.09.2007 10:04:42 Gelesen: 11899# 7 @  
@ italiker [#6]

Hallo Klaus,

ich halte alle hier zur Auswahl genannten Zeitschriften für sehr gut, aber jede auf eine andere Art mit anderen Schwerpunkten.

In einem stimme ich Dir vorbehaltlos zu, in der Beurteilung der 'Briefmarke' aus Österreich.

Dazu kommt, dass ich mit dem Verlag und dem österreichischen Verband inzwischen sehr angenehme Kontakte hatte und sich vielleicht noch eine gute Zusammenarbeit ergeben wird. Vielleicht kann ich in den nächsten Tagen oder Wochen mehr berichten.

Die Philatelie kannst Du auch nur lesen, wenn Du Mitglied im einem Verein wirst, der dem BDPh angehört, dann gibt es die Philatelie gratis dazu. Die von meiner Kollegin an Dich geschickten Hefte wurden uns vom Verband ausnahmsweise zur Verfügung gestellt.

Wer ein aktuelles Heft aus dem Bestand möchte, kann es hier fast kostenlos anfordern, solange vorrätig:

http://www.philaseiten.de/cgi-bin/bxchange.pl

Einfach auf den Titel klicken, ausfüllen, absenden.

Schöne Grüsse, Richard
 
Richard Am: 23.01.2008 23:59:01 Gelesen: 11767# 8 @  
Während der Versand der kostenfreien Probehefte nach Wahl prima funktionierte, zumindest wenn die Adresse korrekt angegeben wurde, hat es nur beim Versand der Michel Rundschau 'gehakt'.

Heute hat sich die zuständige Mitarbeiterin telefonisch gemeldet und mich informiert, dass der Versand des ersten der drei Probehefte, beginnend mit Heft Februar 2008, im Laufe der kommenden Woche erfolgen wird.

Inwieweit die Zusammenarbeit mit dem Schwaneberger Verlag vertieft wird, steht noch nicht fest, auf jeden Fall immer zum Vorteil der hier angemeldeten Mitglieder.

Wer dazu Vorschläge machen möchte, kann dies bitte ausnahmsweise per e-Mail an mich tun, im Forum möchte ich darüber nicht diskutieren.

Schöne Grüsse, Richard
 
Richard Am: 03.03.2008 07:24:35 Gelesen: 11665# 9 @  
Alle über 40 Mitglieder, die ein kostenloses Probeabo der Michel Rundschau bestellt haben, sollten inzwischen das erste Heft erhalten haben.

Neu in unsere Auswahl der Probeabos philatelistischer Zeitschriften haben wir die SBZ Schweizer Briefmarken Zeitung, wobei wir uns bei Herrn Joss von der Verlagsleitung der SBZ herzlich bedanken.

Alle Mitglieder, die sich neu anmelden, können damit eine von 6 Zeitschriften kostenlos beziehen:

- Briefmarken Spiegel, 3 Hefte, Wert Euro 9,90
- Deutsche Briefmarken-Revue, 3 Hefte, Wert Euro 8,40
- DBZ Deutsche Briefmarken Zeitung, 2 Hefte, Wert Euro 6,--
- Michel Rundschau, 3 Hefte, Wert Euro 15,--
- Philatelie, BDPh-Zeitschrift, 3 Hefte (*)
- Schweizer Briefmarken Zeitung, 3 Hefte, Wert Euro 11,40

Wer bisher noch nicht von diesem Angebot Gebrauch gemacht hat, also keines der Probeabos in Anspruch genommen hat, darf es gerne nur per Mail bei uns bestellen. Die Lieferung endet automatisch ohne weitere Verpflichtung, in den meisten Fällen werden Sie dazu ein Angebot erhalten.
 
heide1 Am: 05.11.2009 09:10:41 Gelesen: 11004# 10 @  
Wird diese Aktion auch 2009/10 wiederholt?
 
Lars Boettger Am: 05.11.2009 11:20:15 Gelesen: 10980# 11 @  
@ italiker [#6]

Und hier muß ich - leider - sagen, daß das österreichische Heft in jeder Hinsicht deutlich besser ist, als sein deutsches Pendant:

Dein Beitrag ist alt, aber ich möchte ihn nicht unkommentiert stehen lassen.

- Papierqualität: das deutsche Heft wird auf billigem Nachkriegspapier gedruckt (da hat der Verband wohl noch etliche Tonnen auf Lager?), das österreichische Heft auf Qualitätspapier.

Das hat sich mittlerweile geändert. Das Papier ist deutlich hochwertiger geworden.

- Druck und Layout: Das österreichische Heft ist klar gegliedert, die graphische Gestaltung ist gut, der Druck sauber und deutlich. Fazit: das Heft ist gut lesbar. Das deutsche Heft läßt hingegen eine klare Gliederung vermissen, das Layout ist miserabel, der Druck auf dem billigen Papier zu undeutlich. Das ganze Heft ist schwer lesbar.

Das wurde ebenfalls angepasst. Man muss aber bei der "philatelie" immer im Hinterkopf behalten, dass es zwei "Herren" gibt: BDPh und Stiftung - darum die für Uneingeweihte ungewöhnliche Gliederung

- Inhalt: Es handelt sich um eine Verbandszeitung. Beim deutschen Heft ist dies nicht erkennbar: es gibt zwar eine Auflistung von Ausstellungen/Veranstaltungen, sonst aber keine Vereins- und/oder Verbandsnachrichten. Die Vereine scheinen für den BdPh wohl nicht zu existieren. Die österreichische Zeitschrift berichtet in jeder Ausgabe u.a. über eine Reihe von Vereinen und deren Aktivitäten - klar gegliedert und bebildert. Der österreichische Verband ist stolz auf seine Vereine, die ihn auch tragen, das ist erkennbar.

Du hast als Nichtmitglied ein Exemplar ohne die Nachrichten aus dem Landesverband erhalten. Hier werden die Vereine und die Veranstaltungen in Wort und Bild vorgestellt. Diese Aussage stimmt also nicht.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
Richard Am: 08.11.2009 23:11:41 Gelesen: 10895# 12 @  
@ heide1 [#10]

Wird diese Aktion auch 2009/10 wiederholt?

Hallo heide1,

es handelt sich nicht um eine jährliche Aktion, sondern um ein Kennenlern-Angebot für neue Mitglieder, welches weder mit einer Verpflichtung verbunden ist noch unerwünschte Nachfragen zur Folge hat.

Leider ist die 'Philatelie' nicht mehr dabei - der Verband versäumt damit eine gute und preiswerte Möglichkeit zur Werbung neuer Mitglieder. Statt dessen habe ich gesehen, dass die Philatelie bei Veranstaltungen in großer Zahl zum Altpapier kommt.

Aktuell gibt es eine dieser Zeitschriften im Angebot:

Briefmarken Spiegel, 3 Hefte, Wert Euro 9,90
Deutsche Briefmarken-Revue, 3 Hefte, Wert Euro 8,40
DBZ Deutsche Briefmarken Zeitung, 2 Hefte, Wert Euro 6,--
Michel Rundschau, 3 Hefte, Wert Euro 15,--
Schweizer Briefmarken Zeitung, 3 Hefte, Wert Euro 11,40.

@ Lars Boettger [#11]

Du hast als Nichtmitglied ein Exemplar ohne die Nachrichten aus dem Landesverband erhalten. Hier werden die Vereine und die Veranstaltungen in Wort und Bild vorgestellt. Diese Aussage stimmt also nicht.

Ich habe noch nie eine Philatelie mit Nachrichten aus dem Landesverband erhalten. Warum ?

Schöne Grüsse, Richard
 
Lars Boettger Am: 09.11.2009 10:52:26 Gelesen: 10865# 13 @  
@ Richard [#12]

Hallo Richard,

bist Du Direktmitglied oder über einen LV angemeldet?

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
Richard Am: 09.11.2009 23:50:58 Gelesen: 10815# 14 @  
@ Lars Boettger [#13]

Hallo Lars,

ich bin über den Verein Fuldensia Fulda (rund 80 Mitglieder) im Landesverband Hessen.

Schöne Grüsse, Richard
 
Lars Boettger Am: 10.11.2009 08:56:07 Gelesen: 10800# 15 @  
@ Richard [#14]

Hallo Richard,

aha. Anscheinend ist es dann vom Landesverband abhängig, ob Vereinsnachrichten erscheinen. Im Landesverband Nordrhein-Westfalen ist es üblich, vier Zusatzseiten einzubringen (http://www.vdph.de/). Dort sind dann die Jubiläen und Veranstaltungen dokumentiert.

Wobei man sagen muss, dass der BDPh ein Bundesverband ist und viele Vereine eigene Zeitschriften herausgeben.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

82369 104 04.03.18 18:09Richard
33969 36 31.01.11 18:4022028
5416 04.03.09 16:33Holger
8173 22.01.08 13:27Richard


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.