Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (42) Treppenfrankaturen
Das Thema hat 43 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
bignell Am: 07.10.2014 18:08:55 Gelesen: 20127# 19 @  
@ Kaesklepper [#18]

Hallo Klepper,

ja. Oben weite Treppe, unten enge Treppe.

Lg, harald
 
guy69 Am: 23.10.2014 10:47:12 Gelesen: 19949# 20 @  
Eine kleine Treppe



bis in den zweiten Stock


 
Mondorff Am: 23.10.2014 17:09:16 Gelesen: 19911# 21 @  
@ guy69 [#20]

Wunnebar, wie der Chris immer sagte.

Schönen Gruß
DiDi
 
guy69 Am: 23.10.2014 18:47:52 Gelesen: 19889# 22 @  
Man beachte das Datum 23.06.1948 6-7 (!) Erste Briefkastenleerung.
 
wajdz Am: 19.01.2016 18:20:53 Gelesen: 17829# 23 @  
Im April 1996 gelangte dieser Brief aus der Republik Rußland nach Berlin. Die ungewöhnliche Frankierung war vermutlich der Inflation geschuldet. 25 Hundertrubelmarken auf einer schon etwas älteren Ganzsache aus Sowjetzeiten.



MfG Jürgen -wajdz-
 
HWS-NRW Am: 19.01.2016 20:03:24 Gelesen: 17795# 24 @  
Hallo,

ich hätte da auch noch zwei "Treppen", gebildet auf Telegramm-Aufgabeformularen aus der Nach-Wendezeit. Die Gebühr wurde hier in einem Postamt in Plessa im November und Dezember 1990 verklebt.

Eventuell von einem Brandenburger Tor-Fan ?



Beste Grüße
Werner
 
Heinz 7 Am: 19.01.2016 21:09:56 Gelesen: 17772# 25 @  
@ Christian [#1]

Treppenfrankaturen sind oft wirkliche Notwendigkeiten! Wie sonst lassen sich 50 Briefmarken auf EINEM Brief unterbringen?

Einen wunderschönen Beleg zeigte uns ein Vereinskollege im Briefmarkenverein. 1969 versuchte ein Absender die geforderten 1250 Lire zu entrichten (R-Brief von Vatikanstadt nach Canada).



Fein säuberlich 50 Mal wurde hier die Michel Nr. 503 von 1966 (Nominale Lire 25) aufgeklebt.

Ein wunderbarer Bedarfsbeleg! Kennt jemand Belege mit mehr als 50 Briefmarken?

Heinz
 
Sachsendreier53 Am: 20.01.2016 11:15:45 Gelesen: 17719# 26 @  
@ HWS-NRW [#24]

Sehr seltene, schöne Frankaturen !

Wahrscheinlich hier auch eine seltene, akkurat geklebte Dachziegelfrankatur: DDR-Paketkarte aus 5400 SONDERSHAUSEN 2 (Thüringen) vom 25.11.1988



20x DDR MiNr.3182 10+5(Pf), Ausg.vom 19.7.1988, Pioniertreffen Chemnitz (Karl-Marx-Stadt), aus Zusammendruck

mit Sammlergruß,
Claus
 
drmoeller_neuss Am: 20.01.2016 14:15:38 Gelesen: 17682# 27 @  
@ Sachsendreier53 [#26]

Interessant ist hier, dass der Zuschlag (20 * 0.05 M) mitverechnet wurde. Frankiert sind nur 2*70 und 20*10, d.h. 3,40 M. Mit 1,00 M Zuschlag kommt man auf das Porto von 4,40 M.

Offensichtlich wurden die Zuschlagsmarken in der DDR nicht vollständig abgesetzt. Wie das intern abgerechnet wurde, ist mir ein Rätsel. Zwar fehlt nichts in der Tageskasse des Postamtes, aber sehr wohl bei der Deutschen Post, die die Zuschläge anhand der verkauften Marken abführen musste.
 
Sachsendreier53 Am: 11.02.2016 11:06:49 Gelesen: 17288# 28 @  
Dachziegelfrankatur auf DDR- Paketkarte zu 7,90 Mark von 1987, gestempelt in 1931 WITTSTOCK Poststelle 6.



rückseitig 20x MiNr.2506 35(Pf) Freimarke Kleinformat, Aufbau in der DDR, 2x MiNr.1899 30(Pf) Großformat

mit Sammlergruß,
Claus
 
HWS-NRW Am: 11.02.2016 14:06:17 Gelesen: 17249# 29 @  
Hallo,

in der DDR bestand auch die Möglichkeit, ein Telegramm per Fernsprecher aufzugeben. Etwas später erhielt der Postkunde ein Formular mit der Aufforderung, die Gebühr mittels Postwertzeichen zu verkleben und die Karte zurückzusenden. Hier wurde die Gebühr rückseitig mit 19 Werten zu 50 Pfennigen der Ausgabe "Historische Posthausschilder" (MiNr 3304) "dachziegelmäßig" verklebt und entwertet.



Beste Grüße
Werner
 
HWS-NRW Am: 11.02.2016 16:33:52 Gelesen: 17225# 30 @  
Habe da noch ein sehr schönes Formular der Deutschen Post mit einer reizvollen Treppenfrankatur. Telegramm aus dem Zeitraum der Wiedervereinigung, verwendet wurde für die Ausweisung der Wortgebühr sechs Sondermarken zur Ausgabe "Jahrestag der Öffnung der innerdeutschen Grenzen und der Berliner Mauer"(MiNr 1482).



Beste Grüße
Werner
 
Sachsendreier53 Am: 12.02.2016 10:10:36 Gelesen: 17167# 31 @  
zu [#30]

Hallo Werner,

Dein schönes Telegramm vom 3. Dezember 1990 hast du in [#24] schon mal vorgestellt.

Claus
 
bignell Am: 29.03.2018 17:44:32 Gelesen: 7312# 32 @  
Liebe Freunde,

heute bekommen:



Die Treppe ist so eng, dass sich die Volleyballer gegenseitig auf die Zehen treten.

Lg, harald
 
Heinz 7 Am: 18.12.2018 11:29:40 Gelesen: 3791# 33 @  
@ AfriKiwi [#10]

Der Rekord von Erich mit 60 Marken wurde (in dieser Rubrik) noch nicht übertroffen - ein sensationeller Beleg, übrigens, mit der Mischfrankatur alte/neue Währung!

Ich habe vor fast drei Jahren einen Beleg mit 50 Marken gezeigt, siehe

@ Heinz 7 [#25]

Damals als Mehrfachfrankatur (50 x dieselbe Marke); gestern habe ich einen Rumänien-Beleg gesehen, der auch beeindruckend ist:

Vorderseite:



Rückseite:



also eine Buntfrankatur:

10 x 20 Lei = 200 Lei
10 x 80 Lei = 800 Lei
10 x 200 Lei = 2000 Lei
20 x 600 Lei = 12'000 Lei
Summe = 15'000 Lei, 50 Marken!

Heinz
 
Wesi Am: 09.02.2019 13:58:28 Gelesen: 3169# 34 @  
Eine Treppenfrankatur aus Bulgarien mit 6 Marken zu 5 Lew.


 
DERMZ Am: 25.04.2019 07:14:01 Gelesen: 2510# 35 @  
Guten Morgen,

diese Treppe ist eher ein kleiner 3-stufiger-"Tritt", aber doch ungewöhnlich auf einem riesigen weißen Kuvert, am Platz kann es nicht gelegen haben - ich habe jedenfalls schmunzeln müssen



Viel Spaß an diesem sonnigen Donnerstag wünscht Olaf
 
HWS-NRW Am: 25.04.2019 07:33:03 Gelesen: 2502# 36 @  
@ DERMZ [#35]

Hallo,

da hat doch der Absender geschummelt und mindestens zwei gestempelte Marken mit einer weiteren verklebt und das Teil kann dann logischerweise nicht "echt" oder gelaufen sein, dann müßte einer der Vorausstempel auf allen drei Marken sein.

mit Sammlergruß
Werner
 
notna1 Am: 05.05.2019 12:36:13 Gelesen: 2225# 37 @  
Hallo zusammen,

jetzt einmal eine Frankatur, bei der das Wort "Treppenfrankatur" eine andere Bedeutung hat.

Die hier als Zusammendruck gezeigten Marken stammen aus dem MH 46 und wurden (natürlich) portogerecht verklebt.

Viele Grüße

nonta1


 
epem7081 Am: 06.05.2019 22:05:15 Gelesen: 2167# 38 @  
Hallo zusammen,

aus meinem Fundus kann ich hier einen bescheidenen Beitrag zur Treppenfrankatur beisteuern, sind es doch nur drei Postwertzeichen, die hier zur Gebührenentrichtung auf der Karte aus Amman vom 30.12.1973 platzsparend zu finden sind.

Nahezu versteckt, dürfte es sich hier um den Wert von 30 Fils der Ausgabe zum Jahr des Buches von 1973 handeln. Darüber ist dann zweifach der Wert von 10 Fils aus der 4er-Serie anläßlich 2500th Anniversary of Iranian Monarchy im Jahre 1973 angebracht worden.



Gruß
Edwin
 
Henry Am: 07.05.2019 12:23:15 Gelesen: 2124# 39 @  
@ DERMZ [#35]

Vielleicht handelt es sich auch um einen dreifach verwendeten Umschlag. Zweimal wurde das Porto als Großbrief ordnungsgemäß entrichtet. Beim 3. Mal musste (hoffentlich nicht wegen dem Gewicht der Briefmarken) ein Versand als Maxibrief erfolgen,

meint
Henry
 
epem7081 Am: 18.05.2019 23:48:42 Gelesen: 1860# 40 @  
Heute kann ich noch eine weitere (zaghafte) Treppenfrankatur einbringen. Am 16. Mai 2002 in Parana gestartet, mussten sieben Postwertzeichen mit dem Gesamtbetrag von 7$ 80c auf der Anschriftenseite des Briefes untergebracht werden. Da war eine Verdichtung unabdingbar. Für unseren Thread war damit aber auch ein weiteres Anschauungsobjekt geschaffen.



Gruß zu mitternächtlicher Stunde von
Edwin
 
zockerpeppi Am: 19.06.2019 21:23:42 Gelesen: 1479# 41 @  
Einschreiben aus Moskau Russland nach Luxemburg

Stempel vom 29.3.2019



beste Sammlergrüße
Lulu
 
Connaisseur Am: 20.06.2019 19:06:08 Gelesen: 1451# 42 @  
Wer kann Treppenfrankaturen mit Bayern-Quadratausgaben von "7" ALTÖTTING zeigen?
 
bayern klassisch Am: 21.06.2019 07:43:46 Gelesen: 1392# 43 @  
@ Connaisseur [#42]

Ich leider nicht - sind oft auf Spitze geklebt worden aus der Riedel/Riedl - Korrespondenz, also wohl von einem Absender, der daran seinen Spaß hatte und werden teuer bezahlt.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 

Das Thema hat 43 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.