Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Aufdrucke und ihre Abarten
AfriKiwi Am: 11.04.2011 11:29:59 Gelesen: 9550# 1 @  
Sambia Gandhi K200 mit Aufdruck.

Schwarzer Zähnungsrest während des neunen Wertaufdruckprozesses aber wohl in verschiedenen Orten mit auch andere Daten. 01.09.00 und 04.08.00.

Auch eine Art von Putzenfleck und die schwarze Punkte wandern so während dem Aufdruckprozesses.





Die normale:



Erich
 
Pommes Am: 12.04.2011 20:25:01 Gelesen: 9489# 2 @  
@ AfriKiwi [#1]

Bild Nummer zwei sieht irgendwie indisch aus. ;-)

Liebe Grüße
Thomas
 
AfriKiwi Am: 12.04.2011 23:41:26 Gelesen: 9471# 3 @  
@ Pommes [#2]

Hallo Thomas,

ja das Bild mag wohl aussehen wie eine indische Marke und Gandhi war ja ein Inder. Der Punkt auf seine Stirne ist in diesem Fall nur einen wandernder Abdruck eines schwarzen Zahnrest.

Nun zu zwei Geister Abdrucken von der Sambia Mi 494



Mal mehr genau wie das Gespenst gestottert hat:



Erich
 
AfriKiwi Am: 19.04.2011 23:12:48 Gelesen: 9406# 4 @  
Südwest Afrika 1929 Mi13/4

Das obere Paar hat die Abart gesängte OFFICIAL SWA als Vergleich das untere Paar mit einem verstümmelten O in OFFISIEL was Zufall mag sein.



Erich
 
AfriKiwi Am: 14.05.2011 06:03:38 Gelesen: 9205# 5 @  
Es ist ja nicht ungewöhnlich das so einige schwach sehende behaupten daß da ein Strich oder Punkt entweder beim Aufdruck erschienen oder sogar fehlt.

Die Regel ist wo ein Aufdruck-Teil oder ganzer Aufdruck fehlt, wenn keine Spur vom Aufdruck zu sehen ist.

Es ist doch auch kein Wunder daß die 65 plus Jährigen mit ihren Taschenmikroskopen zum Tauschtag gehen, wenigsten mit Lupe.

Die Bewertungen solcher Marken mit kaum sichtbaren Aufdruckteil kann schon ganz lustig vorgehn. Dann wird noch behauptet ein gaaanz kleiner Teil wohl zu sehen ist was so einige nicht gesehen hätten.

Also ohne Punkt ist Marke bewertet zu X €. Ist nun die Marke X € minus 90% bewertet wenn nur 10% vom fehlende Punkt sichtbar ist ?





Der Orange-Pfeiler ohne Punkt ?

Der andere Pfeiler zeigt kaum einen Punkt.



Eine Bewertung soll doch ein 'kleines' Plus sein für kaum sichtbaren Aufdrucke so je nach dem wer es halt sieht oder nicht ?

Wird also der Nichtsehende übern Tisch gezogen den nicht alle sind Puristen !?

Beinah so etwas wie Fälschungen ohne dessen Hinweise.

Erich
 
petzlaff Am: 14.05.2011 17:45:32 Gelesen: 9154# 6 @  
Aufdruck-Verstümmelungen sind bei SWA sehr häufig.

Viel interessanter als der fehlende i-Punkt auf der 1/2d "Springbok" oder das verstümmelte "O" ist für mich der vertikale Versatz des Aufdrucks bei der 6d "Orange Tree".

LG, Stefan
 
AfriKiwi Am: 19.05.2011 03:09:53 Gelesen: 9068# 7 @  
@ petzlaff [#6]

Der vertikale Versatz des Aufdrucks kommt ja auch vor bei Werten 1/2d und 1d. Eine 1d mit einem kopfstehenden Wasserzeichen kostet schon 2 neue Reifen für'n Porsche - ohne Kleingeld zurück.



Schau mal nach, vielleicht hast Du ein Paar. ;)

Erich
 
petzlaff Am: 19.05.2011 13:01:06 Gelesen: 9044# 8 @  
@ AfriKiwi [#7]

Leider nicht. :-(((

LG, Stefan
 
AfriKiwi Am: 21.05.2011 00:34:17 Gelesen: 8992# 9 @  
Auch mal so bei dieser Ausgabe Südafrika Mi54bIII/55bIII schwankt der Versatz zwischen 11.5 - 13 mm zwischen den Linien.



Und noch dazu:



Erich
 
AfriKiwi Am: 23.05.2011 08:55:01 Gelesen: 8927# 10 @  
Hallo Mitleser,

Bei Lesotho wurde so einiges von der 1988 Vogelserie mit ein 16s Aufdruck verausgabt - Mi 874 und 875.

Hier ein Teil vom Bogen. Ab Nummer 2 in der erst senkrechte Reihe wurde der Aufdruck nach links verschoben. Ob es bis Nummer 8 so fällig war bin ich nicht sicher. Zeige aber nur den Eckblock.





Erich
 
petzlaff Am: 24.05.2011 18:29:09 Gelesen: 8891# 11 @  
@ AfriKiwi [#10]

Da sind alle Aufdrucke verschoben im engen Bereich der ursprünglichen Wertangabe. Sieht extrem stark nach einer Druckzufälligkeit aus, die dadurch verursacht wurde, dass der Aufdruck nicht Bogenweise, sondern spaltenweise mit schlecht justierten Aufdruckmatrizen durchgeführt wurde.

Ist ein Hingucker !

LG, Stefan
 
AfriKiwi Am: 24.05.2011 23:20:12 Gelesen: 8872# 12 @  
@ petzlaff [#11]

Hallo Stefan,

ich würde annehmen daß die Marken wohl Bogenweise mit neuem Aufdruck versehen wurden und nicht spaltenweise und neigt mehr nach ein Satzfehler. Zufällig auf gleichen A1 Bögen.

Nun hier ein fehlender Strich was wohl in Gibbons angegeben wird als öfter vorkommende aber meistens mit ein Teil vom Strich erkennbar.



Also wiederum ist eine Bewertung geltend wo ein Aufdruck total fehlend ist. So ist keine Bewertung im Gibbons.

Erich
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.