Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Post- und Absenderfreistempel: Maschinentypen und Vorausentwertungen
armeico Am: 14.06.2011 19:36:36 Gelesen: 6455# 1 @  
Hallo,

ich habe die Forenbeiträge Post- und Absenderfreistempel: Maschinentypen und Vorausentwertungen mit Freude gelesen und bin dabei, mir davon ein bißchen anzueignen. Das ist jedoch schwieriger wie ich zunächst dachte. Ich habe deshalb 40 Brief eingescannt, und würde mich freuen, ob sich jemand die Mühe machen würde, einmal darüber zu schauen, um mir zu sagen, ob sich dieser Stock lohnt, weiter ausgebaut zu werden.

Verbesserungsvorschläge sind willkommen. Auch "Ordnungsvorschläge".

Der Link zu meiner Seite mit den Briefen (gezeigt werden nur die Ausschnitte mit den Stempeln, die Briefe sind gänzlich erhalten):

http://armeico.myalbum.com

Sammlergruß
armeico
 
curiositas Am: 14.06.2011 20:02:02 Gelesen: 6448# 2 @  
@ armeico [#1]

Hallo armeico,

die gezeigten Belege lohnen sich allemal zum Ausbau. Ich würde mich aber aufgrund der umfangreichen Gebiete auf einen Bereich konzentrieren: z.B.

- Typensammlung Absenderfreistempel Deutschland, oder
- Typensammlung Postfreistempel, oder
- Sammlung Vorausentwertung, oder
- Typensammlung Absenderfreistempel Ausland, z.B. Frankreich, oder
- Thematiksammlung Gesundheitswesen.

Viele Grüße,
Micha
 
Pommes Am: 14.06.2011 22:02:08 Gelesen: 6434# 3 @  
@ armeico [#1]

Hallo Arthur,

ich schließe mich Micha an, ein "Ausbau" ist ohne Weiteres drin, wenn auch - wie er richtig schreibt - (zumindest für den Anfang) eine Konzentration auf einen/einige Bereiche sicher sinnvoller scheint. Zum einen wird es sonst schnell unübersichtlich und zum anderen kommt eine Konzentration über kurz oder lang aus ganz einfachen Sachzwängen (Geld, Platz, Zeit) ohnehin. Es sei denn, Du bist 15 Jahre alt und willst über die nächsten 60 Jahre eine Sammlung aufbauen.

Sich daher gleich oder nach einer "Testphase" auf wenige Gebiete zu begrenzen ist sinnvoller, als sich hinterher zu ärgern, Zeit und Geld in Dinge investiert zu haben, die man nicht weiterführt.

Micha hat z. B. eine Thematiksammlung vorgeschlagen. Ein ansprechender Gedanke. Als ich die ersten vier oder fünf der von Dir gezeigten Freistempler gesehen habe, war ich doch gedanklich gleich wieder in der Kanzlei. Post von Rechtsanwälten, Gerichten, der Polizei bekommt man dort nun wahrlich täglich. Der Freistempel mit Weihnachtsmotiv ist da schon zeitlich begrenzter - leider ist nicht zu erkennen, wer der Absender ist.

Ich hatte auch mal angefangen, Freistempler sämtlicher deutscher Gerichte aufzuheben, habe aus Zeitgründen aber wieder aufgehört. Wenn Du so etwas wirklich in Angriff nehmen möchtest ... Respekt(!) und ich kann Dir gern einige hundert Belege versprechen, die ich aus unserem Posteingang fische unter der Bedingung, dass Du dann ab und zu auch hier etwas zeigst und unser Forum so zu sagen an der Entwicklung teilhaben lässt.

Interessant wäre z. B. welche Gericht im Laufe der Zeit auf die "Privaten" umgestiegen, dort den Anbieter gewechselt oder zur DP AG zurück gekehrt sind. Wenn man längerfristig denkt kann man dann auch ältere Freistempel der Gerichte in die Sammlung einbeziehen.

Ähnlich wäre es bei den Polizei- und Ordnungsbehörden der Länder und des Bundes. Absenderfreistempel von Rechtsanwälten möchtest Du nicht wirklich sammeln ... ;-) Oder? Weihnachts- oder Ostermotivfreistempel gibt es auch genug. Ich hatte schon einige in einem anderen Beitrag gezeigt, leider war die Reaktion nicht überwältigend.

Wenn Du so ein Projekt ernsthaft angehen willst, kannst Du sicher schnell zu einem anerkannten "Experten" auf diesem Gebiet werden. "Motivsammler bei Freistemplern" sind mir jedenfalls nicht weiter bekannt. Vorher oder zumindest nebenbei heißt es aber auch sich die entsprechende Fachliteratur zu besorgen, weil ein wahllos zusammen getragener Haufen von Belegen zwar erst mal beeindruckend sein mag, aber vom Erkenntnisgewinn her nicht weiter bringt.

Zum Anreiz mal ein Brief vom Bundesgerichtshof. Ich spinne jetzt mal, aber eine Freistempelsammlung der deutschen Bundesgerichte mit einer einigermaßen fundierten Hintergrundinformation, könnte als Exponat schon mal einen Preis verdienen. Wer hat so etwas schon und kann es dann noch in einem sinnvollem Kontext (Maschinentypen, Verwendungszeitraum usw.) aufbereitet als Exponat zeigen?



Da gehen die Gäule aber mit mir durch, wenn ich die Zeit hätte würde ich so ein Projekt auch gern mal angehen. Derzeit hebe ich allerei Belege deutscher Gerichte (allerdings eher ältere Sachen) erst mal so auf, mal sehen, was sich nach dem Ruhestand damit anfangen lässt.

Ein kleines Beispiel:



Aber mach Dir Deine eigenen Gedanken wie Du Absenderfreistempel und Postfreistempel ansprechend und in einem sinnvollem Kontext zeigen willst.

Noch eine kleine Empfehlung: Mittelgroße bis große Kanzleien haben hier sicher einen Posteingang, den man gut nutzen kann. Eine Anfrage vor Ort, und dieses Gesindel gibt es ja überall, ;-) kostet zumindest nichts. Wenn dann noch Insolvenz- und/oder Zwangsverwalter vorhanden sind, ist mit regelmäßigem Posteingang zu rechnen, so dass auch Verwendungszeiträume schnell nachweisbar sind. Datenschutzrechtliche Bedenken dürfte es auch nicht geben, weil Post der Gerichte zumeist im Fensterumschlag oder doch zumindest ohne Hinweise auf die Betroffenen versandt wird. Falls doch mal eine Privatadresse auftaucht muss man die ja nicht gleich im Forum veröffentlichen.

Mit den besten Sammlergrüßen
Thomas
 
armeico Am: 15.06.2011 09:01:57 Gelesen: 6418# 4 @  
Hallo,

vielen Dank für die ausführlichen Hilfestellungen an curiositas und Pommes.

Ich werde diese Belege weiter sammeln und ab einer bestimmten Menge entscheiden, auf welches Gebiet ich mich dann spezialisiere.

Größere Ambitionen habe ich nicht (Danke pommes für den Vorschlag), jedoch bin ich für jede Unterstützung dankbar.

Natürlich werde ich auch weiter meine Funde hier zeigen, und auf Dauer auch mit fachlichen Begleittext.

Sammlergruß
armeico
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.