Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Marken bestimmen: Aserbaidschan
donpedro33 Am: 14.06.2011 17:47:39 Gelesen: 9928# 1 @  
Kann mir jemand weiterhelfen. Haben diese Abbildungen etwas mit Briefmarken zu tun?

Freundliche Grüße
Hans Peter


 
Stefan Am: 14.06.2011 18:43:57 Gelesen: 9915# 2 @  
@ donpedro33 [#1]

ich habe im Moment keinen Katalog griffbereit, würde aber bei der Suche bei den Lokalausgaben von Russland/Sowjetunion 1921 ansetzen.

"ACCP" = ASSR:

http://de.wikipedia.org/wiki/Autonome_Sozialistische_Sowjetrepublik

Gruß
Pete
 
DL8AAM Am: 14.06.2011 19:08:48 Gelesen: 9909# 3 @  
@ donpedro33 [#1]

Es steht zumindest "Post" und "Marke" drauf. ;-)

Leider habe ich auch keinen Spezialkatalog griffbereit. Deshalb ist meine Antwort nur als Idee für den weiteren Recherche-Einstieg gedacht. ;-)

Ich würde erst einmal in Richtung Powolschje ("... Поволжья") denken, d.h. die Wolgaregion. Nur war das eigentlich keine ASSR, auch bin ich mir nicht sicher, ob die dort auch Arabisch geschrieben haben/schreiben, da die Beschriftung ja zum Teil zweisprachig ist, z.B. آ س س ج arabisch für "ASSR" und die Wertangabe. Vielleicht aus etwas aus den tatarischen Gebieten?

Gruß
Thomas
 
Pommes Am: 14.06.2011 19:45:33 Gelesen: 9899# 4 @  
@ donpedro33 [#1]

Hallo Peter,

schau mal hier:

http://www.stampmasteralbum.com/ForeignCountryIdentifier/AB/Azerbaijan.htm

Scheint Aserbaidschan zu sein. Zumindest ist dort auch die rechte der von Dir gezeigten Marken abgebildet. Irgendwer im Forum wird dann auch den entsprechenden Michel haben und Dir noch weiter helfen können.

Für denjenigen, der einigermaßen englisch kann, ist der Foreign Country Identifier sicher eine sinnvolle Seite, ich habe bisher fast alles gefunden, was ich nicht zuordnen konnte.

Mit den besten Sammlergrüßen
Thomas
 
philaspass Am: 14.06.2011 22:03:09 Gelesen: 9885# 5 @  
@ donpedro33 [#1]

Ich stimme Pommes zu. Du Brauchst nur im Michel nachzusehen. Viele der Marken zu den ehemaligen Republiken tragen ja die Abkürzungen. "ASSR" wird in diesem Zusammenhang immer als Aserbeidjan benannt. Ob "Lokal- Hilfs- oder sonstige Ausgabe kann ich im Moment auch nicht sagen.

Werde mal in meinen alten Unterlagen stöbern.

Gruß Philaspass Karl - Heinz
 
AfriKiwi Am: 15.06.2011 00:59:32 Gelesen: 9876# 6 @  
@ donpedro33 [#1]

Hallo donpedro33,

Deine Marken sind von Aserbaidschan kompletter Satz von 1921 zur Ausgabe Hungerhilfe Mi 11-12 ungestempelt MM 3.00 (1994).

Wahrscheinlich echt denn gestempelt je MM 500.00 echt gebraucht natürlich denn es gab Massen Fälschungen.

Es ist wirklich ein Philatelie-Historisch vernachlässigtes Gebiet. Sich nur durch die Fälschungen zu quälen beneiden ich keinen, kann wohl sehr interessant sein.

Alt Aserbaidschan 1919-1923.

Erich
 
DL8AAM Am: 15.06.2011 14:38:05 Gelesen: 9854# 7 @  
@ Pete [#2]

Sorry, hatte mich auch durch die Bezeichung ASSR ablenken lassen. ASSR (ACCP) war ja auch die off. Abkürzung für eine Autonome Sozialistische Sowjetrepublik, aber scheinbar auch für die SSR Aserbaidschan. Hatte nur im Hinterkopf das die SSR Aserbaidschan erst Mitte der 30er Jahre aus der transkaukasischen Republik ("TSFSR") hervorgegangen ist. Habe nun doch gegoogelt und dort steht, dass es wohl bereits vor der TSFSR für ein paar Monate so gegen 1921 (nachdem 1920 sowjetische Truppen in Aserbaidschan einmarschierten) schon mal kurz eine aserbaidschanische SSR gab. Da gehören die Marken von 1921 dann wohl rein.

Was aber in diesem Zusammenhang Поволжья heisst, ist mir aber noch unbekannt, verweist die Bezeichung Powolschje doch normalerweise in Richtung der verschiedenen Wolgagebiete, u.a. auch auf die ASSR der Wolgadeutschen ("АССР Не́мцев Пово́лжья"). Der Schriftzug "В Пользу Голодающих Губерний Поволжья - ACCP" auf der Marke soll ja laut dem Googleübersetzer "ASSR - In den hungernden Provinzen der Wolga" heissen, da wäre ich nie auf Aserbaidschan gekommen.

Nochmals Sorry! Vielleicht kann hier jemand besser Russisch als wie ich, kennt die Hintergründe und kann dieses kurz erhellen. Es gab damals in Göttingen Russischunterricht ja nur für ein paar Monate mal auf der Stadtleiste, neben Chinesisch und Spanisch - auch war der Geschichtsunterricht in der Schule im Bezug auf diese kaukasischen Gebiete "nicht vorhanden". ;-(

Gruß
Thomas
 
donpedro33 Am: 15.06.2011 15:47:41 Gelesen: 9844# 8 @  
Hallo Pete, Thomas, Karl-Heinz und Erich,

meinen besten Dank für die Zuschriften vom 14. und 15.6.2011.

Gruß Hans Peter
 
Pilatus Am: 15.06.2011 18:57:05 Gelesen: 9830# 9 @  
@ DL8AAM [#7]

Es heißt eindeutig : "Hilfe für die Hungernden in den Wolgagebieten." Aber über die Gebiete der Wolgadeutschen hinausgehend. Das Gebiet der Wolgadeutschen war nur ein Teil des Wolgagebietes.

Beste Grüße Pilatus
 
Pilatus Am: 16.06.2011 21:15:40 Gelesen: 9800# 10 @  
Ich muß meine Aussage ergänzen, in einem Vordruckalbum der SU habe ich Abbildungen der Marken gefunden. Sie wurden tatsächlich von Aserbeidschan 1921 verausgabt. Allerdings nannte es sich zu der Zeit nicht "autonome Sowjetrepublik" sondern "sozialistische Sowjetrepublik". Es hat ja in den Zeiten der Revolution und unmitttelbar danach verschiedene Änderungen gegeben.

Aserbeidschan hat auch nur von 1919-1923 eigene Briefmarken verausgabt.

Beste Grüße Pilatus
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.