Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Preisentwickung bei Bund gestempelt ?
Das Thema hat 27 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
- Am: 19.01.2008 18:01:01 Gelesen: 15644# 3 @  
Die MICHEL-Nr. 2637 ist aus der Serie Kultur- und Naturerbe, 45 cent Nominale, Reichenau.
 
Jürgen Witkowski Am: 19.01.2008 18:12:59 Gelesen: 15641# 4 @  
@ Onkel-Otto [#1]

Zu Frage 1: Die Erbengeneration wirft diese Sachen in Mengen auf den Markt. Das wirkt sich natürlich auf die Preise aus. Die Michelpreise sind "Traumpreise" für den Handel. Ebay ist hier als Marktregulativ zu sehen. Wenn man über die zu kaufende Ware selbst genug Kenntnisse hat und darüber hinaus ein gewisses Gespür für zweifelhafte Verkäufer und Angebote, kann man seine Geldbörse schonen und Schnäppchen machen. Wenn einem dazu die Kenntnisse fehlen, muss man halt beim Händler teuer kaufen. Das Leben ist hart.

Zu Frage 2: Wenn ich es nicht darauf ankommen lassen will, die Marke irgendwann aus Kiloware oder im Tausch zu bekommen und zu bequem oder uninformiert bin, selbst an einen sauber gestempelten Beleg zu kommen, muß ich zukaufen. Die neuen Marken sind sauber gestempelt noch knapp und wer sich bemüht hat und sie anbieten kann, wird sich die Mühe bezahlen lassen. So einfach sehe ich das.

Beste Sammlergrüße
Jürgen
 
- Am: 26.01.2008 10:41:18 Gelesen: 15586# 5 @  
Hallo ALLE zusammen !

Eine Marke die ich in einem anderem Thema schon mal vorgestellt hatte, Bund 2008 Mi.Nr. 2643 mit zur Zeit falschem Stempel. Ein Sammler hat mir diese nun für 2,00 Euro plus Versandkosten abgenommen. Ist der Preis o.k ?

Onkel-Otto


 
Henry Am: 26.01.2008 11:41:14 Gelesen: 15583# 6 @  
@ Onkel-Otto [#5]

Da kannst Du Dich freuen, für den Preis einen Käufer gefunden zu haben. Aber was ist mit der falschen Michel-Nr. aus Deiner Fragestellung in Beitrag 1 ?

Die Antworten aus Beitrag 2 + 3 können doch nicht zufriedenstellen !

meint zweifelnd
Henry
 
ugak Am: 26.01.2008 12:29:28 Gelesen: 15576# 7 @  
Ein gutes Geschäft, denn normalerweise erhält man für gestempelte D-Kiloware 2 bis 5 Cent je Stück.

Und spätestens in diesem November (22.) ist die Abstempelung nichts Besonderes mehr, da dann ja zeitgerecht.

Gruß Bernd
 
- Am: 26.01.2008 15:48:22 Gelesen: 15568# 8 @  
@ Kagu [#7]

Hallo Bernd !

Ich denke auch ein gutes Geschäft, doch auf der anderen Seite muss man auch berücksichtigen das sauber gestempelte Marken der Neuzeit immer knapper werden. Geh mal zu einem Händler und frage mal nach Neuheiten, die Lagerbücher zeigen nur wenige Marken auf, oft nur die selbstklebende.

Hier mal einige Marken und deren Verkaufserlöse:

Bund Mi.Nr. sauber gestempelt (Vollstempel)

2580 1000 Jahre Fürth 45 Centmarke -- Verkaufserlös 85 Cent
2583 Eu Ratpräsidentschaft 55 Centmarke -- Verkaufserlös 85 Cent
2599 Papst Bededikt 55 Centmarke -- Verkaufserlös 85 Cent
2600 Pfadfinder 45 Centmarke -- Verkaufserlös 90 Cent
2610 Paul Kinger 55 Centmarke -- Verkaufserlös 80 Cent
 

Alle Marken mit Stempelabdruck Briefzentrum einigermaßen sauber erreichen Verkaufserlöse zwischen 10 Cent - 35 Cent.

Das ist doch eine sehr gute Preisentwicklung und die resultiert sicherlich von den angesprochenen knappen Angeboten. Mir kanns nur recht sein da ich noch gute Quellen zur Beschaffung dieser Werte habe.

Gruß
Onkel-Otto
 

- Am: 07.02.2008 12:36:30 Gelesen: 15431# 9 @  
Hier nochmals ein Beispiel für gute Erlöse im Internet: Bund Mi.Nr. 2638 1100 Jahre Eichstätt, Ausgabe vom 02.01.2008

Marke mit Bogenrand, Stempel Briefzentrum und reichlich Wellenstempel !

Verkaufserlös 0,65 Euro. Wenn man bedenkt das der Käufer noch die Versandkosten von 1,00 Euro tragen muss. Ein stolzer Preis !

Onkel-Otto


 
Markenfan Am: 09.02.2008 13:26:28 Gelesen: 15395# 10 @  
Hallo allerseits,

melde mich auch mal zu Wort. Habe mit Interesse die Diskussionen zur Stempelfrage verfolgt.

Stempelabdrucke "Briefzentrum" sind zunehmend in der Tagespost zu finden, Stempel mit Ortsangaben werden eher zur Ausnahme - und deswegen begehrter und damit teurer.

Allerdings widerstrebt es mir, Marken mit einwandfreiem Briefzentrumsstempel zu ignorieren. Wie seht ihr die Zukunftschancen dieser Marken und wie ist die aktuelle Preis- bzw. Wertdifferenz von Marken mit Ortsstempel zu Marken mit Stempel aus Briefzentrum?

Danke für ein paar erläuternde Infos.

Uwe
 
Henry Am: 09.02.2008 20:31:35 Gelesen: 15377# 11 @  
@ Markenfan [#10]

Hallo Markenfan,

Willkommen bei den Philaseiten-Fans.

Deine Frage ist nicht leicht zu beantworten. Mein Versuch wird nicht vollständig und auch nicht jedermanns Ansicht sein.

Wer Marken sammelt in der Hoffnung auf Wertsteigerungen, kann meines Erachtens die Briefzentrum(BZ)-Stempel vergessen. Es sei denn, die Marke wäre eine Abart oder sonst ein nicht alltägliches Kuriosum.

Wer aus Freude an der Philatelie sammelt und nicht viel Geld ausgeben kann oder will, kann natürlich die BZ-gestempelten Marken in die Sammlung aufnehmen, sollte sie aber nach Möglichkeit durch PLZ-gestempelte Marken ersetzen. Letztere haben einfach mehr philatelistische Aussagekraft.

Es gibt aber auch die Möglichkeit, eine Spezialsammlung über die Briefzentren aufzubauen, dann sind solche Marken natürlich voll interessant.

Die Wertfrage ergibt sich aus der Weisheit: Massenware kann nie teuer sein und wird sich an normal denkende Sammler auch nie teuer verkaufen lassen. Und wer die Arglosigkeit von Unwissenden bewusst ausnutzt, sollte sich nicht als Philatelist bezeichnen. Nicht alles was möglich ist, entspricht auch einer ehrsamen Gesinnung. Also werden BZ-Stempel, so schön sie auch sein mögen, Massenware sein und bleiben.

PLZ-Stempel werden dagegen gesucht sein. Die Relation ergibt sich aus der Gier und Dringlichkeit, wie schnell man die Marke in der eigenen Sammlung haben will.
Eine Verhältniszahl zu nennen, ist nicht möglich.

Henry
 
Markenfan Am: 09.02.2008 21:51:55 Gelesen: 15372# 12 @  
Hallo Henry,

Danke für deine Antwort. Finde in ihr interessante Anhaltspunkte, die mir weiterhelfen.

Uwe
 
Richard Am: 24.02.2008 15:52:43 Gelesen: 15303# 13 @  
Die DBZ zitiert in ihrer Ausgabe vom 01.02.08 den neuen Philex Katalog:

'Wie in allen Staaten Europas sind die Lager auch in Deutschland für die Marken der letzten Jahre leer. Wir müssen deshalb viele Bewertungen der Jahrgänge 2001 bis 2005 entsprechend anheben.'
 
AfriKiwi Am: 24.02.2008 21:33:28 Gelesen: 15293# 14 @  
@ Richard [#13]

Ich vermute es bezieht sich nicht nur auf Staaten Europas aber alle die reduziert haben mit Marken Ausgaben und alles andere gebracht haben - Ganzsachen, gleiche Selbstklebende - Rollen usw.

Die Händler sollen auch nun mehr zahlen für Ihre Ankäufe von Sammlungen von 2001 bis 2005 !

Erich
 
Richard Am: 26.02.2008 11:16:46 Gelesen: 15266# 15 @  
@ AfriKiwi [#14]

Hallo Erich,

das Thema heißt weiterhin nicht nur Marke, sondern auch gute Zähnung und vor allem heute gesuchter Stempel.

Ich gehe davon aus, dass keine 10 % der Sammlungen aus Marken mit einwandfreier Zähnung und lesbarem Stempel bestehen - und diese werden nach meiner Erfahrung heute problemlos mit 50 % Michel oder mehr gesucht und sind dennoch nicht in genügender Menge erhältlich.

Aber die Diskussion hatten wir oben schon und brauchen sie nicht zu vertiefen.
 
Richard Am: 02.03.2008 23:54:44 Gelesen: 15224# 16 @  
Hier ein Bund Verkauf mit Plattenfehler über Ebay:

---

BUND 139 + 140 I LUXUSVOLLSTEMPEL BERLIN CHARLOTTENBURG, 140 mit PLF I "Sprung im Fresko" SCHLEGEL BPP - 490 €

verkauft zu Euro 605 = 123 % Michel. Exakt das, was ich in Beitrag [#15] geschrieben habe, zu 50 % Michel in dieser Qualität nicht zu erhalten.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=360026732397&ssPageName=STRK:MEWA:IT&ih=023#ebayphotohosting
 


AfriKiwi Am: 03.03.2008 00:25:09 Gelesen: 15216# 17 @  
@ Richard [#16]

Meiner Meinung nach ist genau dieser Satz mit alle Luxus Qualitäten, mit auch Abart und was drum und dran hängt ein Schnäppchen für 123% Michel. Wenn auch der Stempel ein Gefälligkeitstempel sein kann ?

Erich
 
Richard Am: 04.03.2008 09:07:35 Gelesen: 15196# 18 @  
BUND Nr. 266 - VOLLSTEMPEL "BERLIN CHARLOTTENBURG 2"

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=360026924177&ssPageName=STRK:MEWA:IT&ih=023

Michel: 0,60 Euro - verkauft zu Euro 22,34 = 3.723 % Michel
 


AfriKiwi Am: 04.03.2008 10:12:13 Gelesen: 15191# 19 @  
@ Richard [#18]

Ich glaube nicht dass das Bild von der Mi 266 hinter einem verschmutzten Scanner gemacht wurde.

1. Auf der linken Seite unter seinem Ohr ist ein großer weißen Flecken.
2. Ein weißer Flecken über der 0 von 20 - das kann Zufall sein, genau wie
3. zwischen der 2 und 0 von 20.
4. Rechts vom letzten Mast vom Schiff auch eine Helle Stelle.

Umgekehrt - Man sieht die Schlangen nicht vor lauter Urwald.

Mir würde diese Marke nicht den Stempel Wert sein - was meint Ihr ?

Erich
 
Henry Am: 04.03.2008 22:02:50 Gelesen: 15171# 20 @  
@ AfriKiwi [#19]

Hallo Erich,

es ist ein Super-Stempel, das ist unbestritten.

Aber auch mir wäre der Preis dafür zu hoch. Ich würde bei aller Euphorie maximal den 5-fachen Katalogwert bezahlen. Die Marke selbst ist zwar auch in einem guten Zustand, aber eben halt nicht mal einigermaßen selten.

Nun bin ich aber auch nicht d e r Experte und ich kann durchaus daneben liegen. Es ist halt meine Meinung.

mit verschneitem Gruß
Henry
 
AfriKiwi Am: 04.03.2008 22:21:03 Gelesen: 15168# 21 @  
@ Henry [#20]

Der Stempel ist klasse aber die Marke nicht.

Tue Dir einen Gefallen. Vergrößer das bild und vergleiche es mit Deiner Marke (hast Du sicher).

Auf der Marke nach meiner Meinung sind da Mangelflecken wie ich schon meldete.

Die Marke ist geprüft als Echt, ist sie sicher auch, aber nicht in bester Erhaltung.

In einem Attest würde doch sicher auch die Qualität angesprochen.

War sie nur signiert als Echt von Herrn Schlegel ?

So haben wir einen prima Stempel auf eine Marke mit Beschädigungen. Sieht aus als ob sie an etwas mal festklebte auf der Bildseite und grob getrennt wurde.

Natürlich gibt es tolle Stempel auf nicht 50% gute Marken, aber bei Bund ?

Erich
 
- Am: 05.03.2008 14:22:10 Gelesen: 15155# 22 @  
@ AfriKiwi [#21]

Hallo Erich !

Der Stempel ist klasse aber die Marke nicht. Ist der Stempel echt ? Bei Berlin Carlottenburg Stempel habe ich so meine Zweifel, kein Kennbuchstabe ?

War sie nur signiert als Echt von Herrn Schlegel ?

Wer Marken anbietet die geprüft sind zeigt auch die Rückseite damit der Kunde sich überzeugen kann. Aus der Beschreibung geht nicht hervor das DIESE Marke geprüft ist, die Aussage heißt da: DABEI SIND DIE NORALGISCHEN MARKEN FAST ALLE BEREITS DURCH DIE HEREN SCHLEGEL BESTENS GEPRÜFT!

Das Schlegel Kleinwert prüft unter 1,00 ME ist eigentlich nicht der Fall, in der heutigen Zeit schon mal gar nicht.

Einen derartigen Preis für einen Kleinstwert zu zahlen, kann ich in keinster Weise nachvollziehen. Aber des Rätsels Lösung wäre, IHR schau mal unter der Artikel Nr. 220206601778 bei Ebay nach, sehr interessant. Der Käufer der Bund 266 -zentrab1 bietet auf seiner Ebayseite fast eine identisch gleich Marke Bund 266 mit fast identischen Berlin Carlottenburg Stempel an.

Komisch nicht ? Was wird hier für ein Spiel getrieben ?

Und wenn man sich die Gebote der Auktion ansieht, kommt es mir so vor als wurde das Preis hochgepuscht und zu guter letzt blieb ein Kumpel darauf hängen.

Wie ist da Eure Meinung ?

Onkel-Otto
 
Mophila Am: 05.03.2008 18:04:15 Gelesen: 15149# 23 @  
Hallo,

also ich glaube die angebotene Nr. 266 ist ungeprüft. Der Verkäufer meint meines Erauchtens mit seinem Hinweis "DABEI SIND DIE NORALGISCHEN MARKEN FAST ALLE BEREITS DURCH DIE HEREN SCHLEGEL BESTENS GEPRÜFT!" weitere laufende Auktionen.

Der Preis ist meiner Meinung nach reichlich übertrieben. Ich hätte höchstens den zwei- bis dreifachen Michelwert bezahlt.

Trotzdem Glückwunsch an den Verkäufer! Ich bin mal gespannt, wie die Preisentwicklung von guten Marken mit zentrischen Vollstempeln aus dieser Zeit weitergeht. Auch wenn die Preise in weiten Teilen nach unten gehen bleibt festzustellen, dass Qualität oft einen guten oder sehr guten Preis erzielt.

Achim
 
Stefan Am: 05.03.2008 18:56:15 Gelesen: 15144# 24 @  
@ Onkel-Otto [#22]

>>Ist der Stempel echt ? Bei Berlin Carlottenburg Stempel habe ich so meine Zweifel, kein Kennbuchstabe ?<<

Ein Kennbuchstabe (Unterscheidungsbuchstabe) ist vorhanden, nur ungünstig teilweise an der schwarzen Jacke zum sitzen gekommen. Es schaut nach einem "l" aus.

Der Verkäufer hat bereits weitere Marken in den letzten 30 Tagen angeboten und zu hohen Umsätzen verkauft. Wirf einmal einen Blick auf die Liste.

Die von dir erwähnte ebay-Auktion:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=220206601778&ru=http%3A%2F%2Fsearch.ebay.de%3A80%2Fsearch%2Fsearch.dll%3Ffrom%3DR40%26_trksid%3Dm37%26satitle%3D220206601778%26category0%3D%26fvi%3D1

Es handelt sich im Vergleich zu der oben abgebildeten Marke um ein anderes Stück, erkennbar vor allem an der anderen Stellung des Tagesstempels und der fehlenden Zahl des Postleitbereiches "(1)".

Ich würde bei dem Verkäufer nicht vermuten wollen, dass bei den Umsätzen nachgeholfen wurde.

Gruß
Pete
 
AfriKiwi Am: 05.03.2008 21:12:25 Gelesen: 15136# 25 @  
@ Pete [#24]

Hallo Pete,

Der Kennbuchstabe sieht bei Beitrag #18 aus nach ein -t- und das zweite Stück in #24 nach ein -p-, da bin ich aber nicht sicher da das p verwirrt mit den Linien.

Wir werden sicher auch sehen für wieviel diese wenigstens 'ganze' Marke ersteigert wird.

Erich
 
Stefan Am: 05.03.2008 21:25:44 Gelesen: 15133# 26 @  
@ AfriKiwi [#25]

>>Der Kennbuchstabe sieht bei Beitrag #18 aus nach ein -t-<<

Es kann auch ein "t" sein, richtig. Aber auf jeden Fall steht dort ein Unterscheidungsbuchstabe, so wie es sein soll.

Gruß
Pete
 
- Am: 06.03.2008 08:22:59 Gelesen: 15122# 27 @  
@ Mophila [#23]

Hallo Achim !

Das die von Ebay User zentralb1 gekaufte Bund Mi.Nr. 266 für 22,34 Euro nicht die gleiche Marke ist wie DIE die er anbietet, das ist deutlich sichtbar.

Verwunderlich ist nur das ein Sammler sich für einen horrenden Preis ein Marke kauft, die er selbst hat. Oder wer kauft sich für einen horrenden Preis eine Marke die nur eventuell etwas besser aussieht. Kann man machen, Sammler sind nun mal süchtig und ein bisschen verrückt !

Onkel-Otto
 

Das Thema hat 27 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.