Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Die Poststempel Berlins
Das Thema hat 5527 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 22 122 132 142 152 162 172 182 192 202 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221   222  oder alle Beiträge zeigen
 
kauli Am: 17.05.2021 16:26:49 Gelesen: 45434# 5503 @  
@ stempel [#5500]

Hallo Dieter,

Komisch das Axel nichts zu den Stempeln sagt.

Deine Stempel sind inzwischen überholt. Wird Zeit das der Katalog endlich erscheint. Kann da aber nichts neues verkünden.

EKB BERLIN C 2 z Min oStoVN vom 05.12.1944, SD 31.12.44
EKB BERLIN C 2 ab oSt1Std vom 18.08.1954, FD 13.1.54
EKB BERLIN C 2 B-m 1Std vom 29.08.1946, FD 23.8.46
EKB BERLIN C 25 s oVN vom 03.02.1934, 14.9.29-14.10.137
EKB BERLIN 56 b oStoStd vom 11.10.1944, Datum habe ich schon.

Viele Grüße
Dieter
 
Christoph 1 Am: 17.05.2021 18:33:03 Gelesen: 45308# 5504 @  
@ Shinokuma [#5499]

Hallo Gunther,

zumindest das "Vorgänger-Stempelgerät" ist auch mit einer solchen Kombination "Werbung + Welle" in der Datenbank vorhanden [1]. Dann wurde wohl ab etwa 1946 ein neues Stempelgerät mit dem UB r eingesetzt, das aber ausschließlich mit Wellenentwertern ausgestattet war [2]. Der Stempelkopf unterscheidet sich zu dem von Dir gezeigten durch die Anordnung des Stempeltextes. Das von Dir gezeigte Stempelgerät taucht m.E. in unserer Datenbank zum ersten mal mit einem Abschlag aus dem September 1948 auf [3]. Dass es sich hier um ein anderes Stempelgerät handelt, ist bei der Angabe der Verwendungszeiträume in der DB bislang noch nicht berücksichtigt (hier liegt somit ein Fehler der Datenbank vor?

Möglicherweise wurde aber auch nur einer der beiden Stempelköpfe ausgetauscht?). Ganz sicher taucht dann aber ab ca. 1953 wiederum ein neues Stempelgerät auf [4]. Hier zeigt sich eine komplett andere Stempelgeometrie. Der für diese Abschläge in der Datenbank angegebene Verwendungszeitraum ab 1946 ist somit m.E. definitiv falsch. Aber vielleicht mag ja jemand meine Einschätzung korrigieren, wenn ich falsch liege.

Viele Grüße
Christoph

[1] (Beispiele)
https://www.philastempel.de/stempel/zeigen/28501
https://www.philastempel.de/stempel/zeigen/14062
https://www.philastempel.de/stempel/zeigen/16364

[2] (Beispiele)
https://www.philastempel.de/stempel/zeigen/328438
https://www.philastempel.de/stempel/zeigen/132855

[3] (Beispiele)
https://www.philastempel.de/stempel/zeigen/350735
https://www.philastempel.de/stempel/zeigen/248839
https://www.philastempel.de/stempel/zeigen/24605

[4] (Beispiele)
https://www.philastempel.de/stempel/zeigen/272361
https://www.philastempel.de/stempel/zeigen/4394
 
Christoph 1 Am: 17.05.2021 18:39:01 Gelesen: 45298# 5505 @  
@ Shinokuma [#5501]
@ kauli [#5502]

Hallo Gunther und Dieter,

nach meiner bescheidenen Meinung ist die Bezeichnung Sch A bzw. PSch A kein Indiz für eine Verwendung in der Dernburgstraße oder in der Dorotheenstraße. Denn schließlich tragen ja beide Stempelköpfe die Inschrift Berlin-West. Ich war bislang eher davon ausgegangen, dass es sich bei der Bezeichnung Scheckamt (SchA) um eine (veraltete) Abkürzung handelt, die ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr offiziell verwendet wurde und durch Postscheckamt (PSchA) ersetzt wurde. Dieser Zeitpunkt könnte etwa Mitte der 1950er Jahre liegen. Denn vorher finden sich in der Datenbank ausschließlich Abschläge mit der Bezeichnung SchA, nach 1957 findet sich ausschließlich die Bezeichnung PSchA.

Gruß
Christoph
 
kauli Am: 17.05.2021 19:55:19 Gelesen: 45237# 5506 @  
@ Christoph 1 [#5505]

Hallo Christph,

Wir unterscheiden schon in Postscheckamt Ost und West. Wobei die Bezeichnung Postscheckamt West ab 1948 mit der Eröffnung desselben eingeführt wurde.

Postscheckamt Berlin West hatte bis auf eine Ausnahme immer die Bezeichnung PSCHA. Ost immer SCHA. Was natürlich verwirrt ist die Tatsache das es eben bis 1948 nur ein Postscheckamt gab. Da müsste man eventuell die Stempel in der Datenbank überarbeiten. Man kann sie nicht alle in einen Topf werfen.

Viele Grüße
Dieter
 
sammler-ralph Am: 17.05.2021 21:55:45 Gelesen: 45053# 5507 @  
@ kauli [#5506]

Mir sind 18 verschiedene Tagesstempeleinsätze in den Stempelmaschinen des PSchA Berlin West aus den Jahren 1948 bis 1971 bekannt.

Anfangs lautete die Amtsbezeichnung im Stempel SCHA, dann PSchA.

3 der Stempel wurden im Laufe Ihrer Einsatzzeit aptiert, so dass 21 unterschiedliche Stempelformen unterschieden werden können.

Diese wurden mit mindestens 78 verschiedenen Werbeeinsätzen kombiniert.
Es gibt mindestens 157 Kombinationen aus Tagesstempel und Werbeeinsatz.

Gruß
Ralph
 
axelotto Am: 18.05.2021 07:31:01 Gelesen: 44474# 5508 @  
@ kauli [#5503]

Morgen Dieter,

Ist doch ganz einfach,

"es sind keine Gitterstempel".

Gruß Axel
 
stempel Am: 18.05.2021 08:59:57 Gelesen: 44385# 5509 @  
@ axelotto [#5508]

Moin Axel,

wenn das keine Gitterstempel sind, was dann? [#5496]

Grüße
Dieter
 
Tuffi Am: 18.05.2021 10:43:03 Gelesen: 44201# 5510 @  
@ kauli [#5502]

Da wird es wohl höchste Zeit, dass sich ein "Spezi" meldet. alle Abschläge stammen von Ganzstempelmaschinen. Bei [#5499] handelt es sich um eine Klüssendorf 212, bei [#5501] um Briefschliessmaschinen Velopost. Die Stempelung in diesen Maschinen erfolgte über eine Walze, in der zwei Stempelköpfe und zwei Einsatzstücke angebracht waren konnte. Die Einsatzstücke waren entweder stumm (Wellen) oder mit Werbung gefüllt. Aufgrund dieser Tatsache gab es 4 verschiedene Einsatzmöglichkeiten. 1. ohne Werbung 2 eine Werbung und eine Welle 3. zwei gleiche Werbungen 4. zwei verschiedene Werbungen.

Bei der Velopost wurde später nur ein Einsatzfeld bestückt. Von ihr gibt es eine Unmenge von verschiedenen Abschlägen, auf die noch eine gründliche Bearbeitung durch uns wartet.

Gruß Walter
 
axelotto Am: 18.05.2021 19:24:23 Gelesen: 43578# 5511 @  
@ stempel [#5509]

Die habe ich glatt übersehen und mir nur die letzten angesehen.

BG BERLIN NW 5 oStoStd vom 26.02.1944 - bekannt
BG BERLIN NW 21 d vom 20.12.1901 - neues FD
BG BERLIN C 41 e vom 02.07.1901 - neues SD
BG BERLIN NO 55 Min oVN vom 14.02.1928 - das müsste ein neuer sein, muss ich noch klären, bei mir stimmt was nicht
BG BERLIN N 90 a vom 09.05.1923 - SD 23.5.23

Gruß Axel
 
Shinokuma Am: 18.05.2021 20:51:24 Gelesen: 43454# 5512 @  
@ Tuffi [#5510]

Vielen Dank, Walter!

Du darfst Dich mit Fug und Recht als Spezi bezeichnen.

Ich staune ja, über wieviel diesbezügliches Fachwissen jemand verfügt, der diese Stempel nicht einmal bei seinen Sammelgebieten aufführt.

Oder war das gar Bestandteil Deiner Doktorarbeit? ;)

Sei jedenfalls herzlich gegrüßt!
Gunther
 
stempel Am: 19.05.2021 07:49:54 Gelesen: 42867# 5513 @  
@ axelotto [#5511]

Hallo Axel,

da bin ich aber beruhigt, dass ich doch BG Stempel gezeigt hatte. ;-)

Weil es so ist, zeige ich gleich noch welche.

BG BERLIN W 15 c oStoStd vom 30.08.1944



BG BERLIN O 17 k oStoVN vom 30.05.1939



Ⅱ BG BERLIN W 21 g oSt oVN vom 29.08.1951



BG BERLIN SO 33 a vom 08.02.1919



BG BERLIN W 44 c (8) - 22.01.1925



Grüße
Dieter
 
axelotto Am: 20.05.2021 06:52:01 Gelesen: 41432# 5514 @  
@ stempel [#5513]

Morgen Dieter,

BG BERLIN O 17 k oStoVN vom 30.05.1939 - neues SP Datum
Ⅱ BG BERLIN W 21 g oSt oVN vom 29.08.1951 - Neu, ist aber Berlin NW 21
BG BERLIN SO 33 a vom 08.02.1919 - ich habe vom 10.9.27

Gruß Axel
 
stempel Am: 21.05.2021 08:34:34 Gelesen: 39400# 5515 @  
Guten Tag zusammen,

heute ist wieder einmal Dieter mit ein paar DKB Stempeln dran.

DKB BERLIN NW 63 a vom 29.11.1958



DKB (1) BERLIN-CHARLOTTENBURG 4 vom 17.10.1959



DKB BERLIN-LICHTENBERG 4 b vom 03.02.1956



DKB (1) BERLIN-LICHTENRADE 1 Min vom 10.07.1954



DKB (1) BERLIN-STEGLITZ 4 f vom 24.04.1957



Jetzt gehts gleich auf Reise (Tochter besuchen) in ein langes Pfingswochenende.

Ich wünsche allen ein schönes solches.
Dieter
 
kauli Am: 21.05.2021 14:11:10 Gelesen: 39043# 5516 @  
@ stempel [#5515]

Hallo Dieter,

DKB BERLIN NW 63 a vom 29.11.1958, NEU
DKB (1) BERLIN-CHARLOTTENBURG 4 vom 17.10.1959 NEU
DKB BERLIN-LICHTENBERG 4 b vom 03.02.1956, 3.2.56-5.7.57
DKB (1) BERLIN-LICHTENRADE 1 Min vom 10.07.1954, bekannt
DKB (1) BERLIN-STEGLITZ 4 f vom 24.04.1957, Erstdatum

Schöne Feiertage
Dieter
 
axelotto Am: 23.05.2021 14:39:15 Gelesen: 35710# 5517 @  
@ axelotto [#5511]

Es ist alles ok, ist aber kein neuer Stempel.

Habe mich nur vertan, kommt letzte Zeit öfter vor. Glaube ich muss aufhören.

Zeige aber vorher noch diesen, Berlin W 15 c oStoStd vom 30.8.44 bisher nur vom 3.5.44 bekannt



Gruß Axel
 
volkimal Am: 28.05.2021 21:47:37 Gelesen: 28091# 5518 @  
Hallo zusammen,

bei dieser Karte finde ich gut, dass der aufgeklebte Zettel nicht abgerissen worden ist. Dadurch kann man den Weg der Karte recht gut erkennen.



Mit der Karte vom 21.10.1902 wurde Oberleutnant Roth zum Regimentsabend im Heidelberger eingeladen. Ob dieser Raum zur Kadettenanstalt in Groß-Lichterfelde gehörte, konnte ich bisher nicht feststellen. Der Regimentsabend war am 27.10.1902 und „keine Absage bedeutet Zusage“.







Obwohl die Karte sehr viel hin- und hergeschickt wurde, hat sie das Ziel schon am 24.10. erreicht. Oberleutnant Roth wurde also noch rechtzeitig informiert. Ob er für den Regimentsabend einen Weg von ca. 230 km von Döbeln bis Lichterfelde auf sich genommen hat, kann ich natürlich nicht sagen.



Zu den Stempeln:

Die Karte wurde am 21.10.1902 um 7–8 Uhr nachmittags in der Kadettenanstalt in Groß-Lichterfelde aufgegeben. Die weiteren Stempel habe ich soweit erkennbar nach der Uhrzeit sortiert:



Beim Postamt Berlin SW 12 wurden am 22.10.1902 zwei Stempel abgeschlagen. Beim ersten Stempel ist nur das „V“ für Vormittags schwach zu erkennen. Als Uhrzeit ist beim zweiten Stempel zu erkennen: 12¼ - 1¼(?) N. Diese beiden Stempel dürften zu den Zustellversuchen in der Charlottenstr. 62 bzw. 6 gehören. Die Ziffer „2“ der „62“ wurde in dem Zuge durchgestrichen.



Um 4¾ - 5¾ Nachmittags war die Karte beim Postamt Berlin W 8. Unter diesem Stempel ist ein weiterer extrem schwacher Abschlag, von dem nichts zu erkennen ist. Vom Postamt W 8 ging es weiter zum Postamt Schöneberg, wo die Karte um 7 – 8½ Nachmittags war.



Da der Adressat auch in der Herbertstraße in Schöneberg nicht zu ermitteln war, bekam die Karte den aufgeklebten Zettel mit dem Hinweis „Empfänger beim Regiment II zu erfragen“. Dort war wohl bekannt, dass Herr Roth inzwischen zum Infanterieregiment No. 139 in Döbeln gehörte. Dort hat die Karte am 24.10.1902 ihr Ziel erreicht.

Viele Grüße
Volkmar
 
Cantus Am: 29.05.2021 22:25:23 Gelesen: 25847# 5519 @  
Gerade gefunden und natürlich hochgeladen.



Viele Grüße
Ingo
 
axelotto Am: 30.05.2021 07:33:13 Gelesen: 25137# 5520 @  
Morgen Ingo,

der Stempel ist bekannt vom 25.5.03-8.8.11 mit dem Typischen Bruch des linken unteren Steges der erst ab 4.1.1906 auftritt.

Dank deines Stempels. Etwa 1910 kommt ein neuer Bruch des linken oberen Steges hinzu.

Gruß Axel
 
filunski Am: 02.06.2021 23:46:23 Gelesen: 19938# 5521 @  
Liebe "Berliner",

von mir mal ein nicht ganz so häufiger Gelegenheitsstempel, der bis eben auch noch gar nicht in der Stempeldatenbank vertreten war:



BERLIN SW 68 / Berliner Weihnachtsmesse 1925 im Merkur-Messehaus vom 18.12.1925

Als Blankoabschlag auf einer Stempelkarte an einen Stempelsammler.

Nach Genehmigung auch hier in der Datenbank [1].

Viele Grüße,
Peter

[1] https://www.philastempel.de/stempel/zeigen/397115
 
kauli Am: 03.06.2021 17:55:20 Gelesen: 19028# 5522 @  
@ filunski [#5521]

Hallo Peter,

Stimmt, so häufig ist der nicht. Bisher bekannt vom 14.12.1925 - 22.12.1925.

Dann werde ich mal nicht so sein und ihn freigeben. :)

Viele Grüße
Dieter
 
westfale1953 Am: 05.06.2021 16:54:22 Gelesen: 18697# 5523 @  
Hallo an die Berlin-Experten!

Heute kam eine größere Sendung aus Frankreich an. Eine erste Sichtung ergab einige "Berliner":









Kommt bestimmt noch mehr!

Grüße und ein schönes Wochenende,

Bernhard
 
westfale1953 Am: 05.06.2021 17:06:30 Gelesen: 18693# 5524 @  
Und gleich für Dieter noch ein paar:




Jetzt reichts für heute,
Bernhard
 
kauli Am: 11.06.2021 12:13:49 Gelesen: 13130# 5525 @  
@ westfale1953 [#5524]

Hallo Bernhard,

Asche auf mein Haupt aber Deine scans sind mir irgendwie verloren gegangen. Liegt auch daran das die Threads immer so schnell wieder verschwinden.

Neue Daten waren nicht dabei, habe aber einige für meine Dateien gebrauchen könne.

Ich verspreche nichts mehr zu verpassen.

Viel Grüße
Dieter.
 
Cantus Am: 12.06.2021 13:37:40 Gelesen: 13060# 5526 @  
Gerade entdeckt und hochgeladen.



BERLIN_PANKOW / b - 5.5.1948



BERLIN- / FRIEDENAU 1 / k - 21.8.1945



BERLIN SO / 26 g - 23.2.1946

Viele Grüße
Ingo
 
kauli Am: 12.06.2021 16:34:32 Gelesen: 13033# 5527 @  
@ Cantus [#5526]

Hallo Ingo,

Besten Dank dafür. Die Daten sind bekannt, jetzt müssen die Stempel nur noch in die Datenbank.

Viele Grüße
Dieter
 

Das Thema hat 5527 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 22 122 132 142 152 162 172 182 192 202 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221   222  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.