Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Die Poststempel Berlins
Das Thema hat 5912 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 37 137 147 157 167 177 187 197 207 217 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236   237  oder alle Beiträge zeigen
 
axelotto Am: 18.01.2024 06:44:17 Gelesen: 17961# 5888 @  
@ cowie [#5887]

Morgen Frank,

hat er, bisher 3.10.1906.

Gruß Axel
 
axelotto Am: 20.01.2024 11:40:05 Gelesen: 17123# 5889 @  
Morgen,

Berlin, W. * 35 f mit Frühdatum vom 19.6.1899



Gruß Axel
 
bedaposablu Am: 20.01.2024 18:09:05 Gelesen: 17017# 5890 @  
Hallo miteinander!

Ich habe hier eine Postkarte aus Noordwijk a. Zee nach Weissensee.



Handstempel: NEU-WEISSENSEE / l * vom 08.07.1899

Da in der Anschrift bei Berlin steht denke ich dass Berlin-Weissensee gemeint ist. In der Datenbank nicht gefunden. Ist dieser Stempel unter den Berliner-Stempelsammlern bekannt?

Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
axelotto Am: 21.01.2024 06:56:39 Gelesen: 16916# 5891 @  
@ bedaposablu [#5890]

Morgens,

nicht ganz richtig, es ist Neu Weissensee 1. Bekannt ist er aus der Zeit von 31.12.1898-12.3.1902. Dann gibt es noch Neu Weissensee 1 a.

Neu Weissensee bei Berlin 1; 1a und 1b und Neu Weissensee bei Berlin 2

Gruß Axel
 
winni Am: 21.01.2024 16:30:21 Gelesen: 16797# 5892 @  
Hallo,

hier mal eine kleine Auswahl meiner Stempel Postzeitungsamt


 
Hansi Am: 21.01.2024 18:02:08 Gelesen: 16763# 5893 @  
Fernbrief der II. Gewichtsstufe

Rummelsburg bei Berlin 22.1.1881

Grüße


 
stempel Am: 22.01.2024 15:12:33 Gelesen: 16513# 5894 @  
Hallo Hansi,

danke fürs zeigen des Stempels. Es ist kein neues Datum. Bei mir ist er bekannt von 01.06.1880 bis 11.08.1903.

Grüße
Dieter
 
kauli Am: 22.01.2024 19:30:42 Gelesen: 16460# 5895 @  
Hallo Winni,

sehr schöne Stempel vom Postzeitungsamt. Interessant ist der Ra 2. Bisher ist er nur auf loser Marke Bewertung im KBHW o.B. (ohne Bewertung). und als Ausgabestempel bekannt 30 P.

Komplette Briefe mit Aufgabestempel sind Mangelware.



Viele Grüße
Dieter
 
axelotto Am: 23.01.2024 06:31:17 Gelesen: 16316# 5896 @  
Morgens,

Grunewald * (Bz.Berlin) a mit Spätdatum vom 11.3.1912


 
axelotto Am: 25.01.2024 07:42:18 Gelesen: 15904# 5897 @  
Morgens,

Pichelsdorf * * * mit Frühdatum vom 17.8.1896



Gruß Axel
 
axelotto Am: 31.01.2024 08:42:19 Gelesen: 14502# 5898 @  
Morgens,

Schöneberg bei Berlin 1 h mit Frühdatum vom 9.5.1904



Gruß Axel
 
cowie Am: 05.02.2024 19:25:17 Gelesen: 13173# 5899 @  
Hallo,

habe für den Sonderstempel KBHW S 24 ein neues LD gefunden. Im KBHW sowie im Band 1101 "Die klassischen Sonderstempel von Beginn an bis 1918" fehlt der . hinter XX

SCHLOSS SCHÖNHOLZ bei BERLIN XX. M. D. BUNDESSCHIESSEN * * vom 14.7.02



Gruß Frank
 
Jürgen Witkowski Am: 07.02.2024 17:00:12 Gelesen: 11970# 5900 @  
@ cowie [#5899]

Hallo Frank,

Respekt! Du hast ein gutes Auge. Ich habe die Korrektur in der Registratur vermerkt.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
philast Am: 07.02.2024 20:51:24 Gelesen: 11910# 5901 @  
Hallo,

ich kann auch einen Berliner Gelegenheitsstempel beisteuern.

Berlin Grunewald Deutsches Stadion 10.5.1914 6-7 N (Sonntag). Dieses Verwendungsdatum ist möglicherweise noch nicht belegt. Nachdem dieser Stempel nicht so häufig ist frage ich mich wieso dies so ist bei einem Ort wo viele 1000 Menschen zusammengekommen sind. Hat da jemand Ideen oder Gründe dafür?



Der Stempel wurde laut Berliner Zeitung (1) anlässlich des Fußballspiels Paris - Berlin verwendet.



Grüße
philast

(1) Berlin_Sport_10.5.1914 https://dfg-viewer.de/show?tx_dlf%5Bdouble%5D=0&tx_dlf%5Bid%5D=https%3A%2F%2Fcontent.staatsbibliothek-berlin.de%2Fzefys%2FSNP27646518-19140510-1-0-0-0.xml&tx_dlf%5Bpage%5D=18&cHash=cba884371a6351f61b3fc8ba2cff3949

Berliner Zeitung Sportteil Seite 18
 
volkimal Am: 07.02.2024 21:31:28 Gelesen: 11890# 5902 @  
@ philast [#5901]

Hallo Philast,

du hast recht und dieses Verwendungsdatum ist noch nicht belegt.

Im Katalog der klassischen Sonderstempel von Beginn bis 1918 (Poststempelgilde Band 1101) ist als Verwendungszeit angegeben:

08.06.1913, auch am 07.09.1913 und am 28.08.1921 belegt. Preisangabe "Lp"

Viele Grüße
Volkmar
 
axelotto Am: 15.02.2024 08:14:32 Gelesen: 7629# 5903 @  
Morgens,

Schöneberg bei Berlin 1 e mit Frühdatum vom 22.5.03



Gruß Axel
 
kauli Am: 15.02.2024 19:17:57 Gelesen: 7429# 5904 @  
@ cowie [#5899]
@ philast [#5901]

Hallo zusammen.

Ich habe wohl was nachzuholen. Frank, einen Tag spätere Verwendungszeit hat auch was.

Der SST von Philast ist da schon älter. Die bisherigen Verwendungszeiten hat Volkmar schon geschrieben. Die Bewertung im KBHW ist -frankierter Brief 1400 Punkte.

Neues von den SST ist recht selten, weiter so.

Viele Grüße
Dieter
 
cowie Am: 20.02.2024 23:11:23 Gelesen: 4715# 5905 @  
Hallo,

habe hier auf einer MiNr.220 einen Abschlag aus Friedenau gefunden der mehr als 7 Monate vor dem im Katalog verzeichneten Datum liegt. Da der Stempel in der Liste der Falschstempel der Inflation verzeichnet ist könnte es sich um einen solchen handeln.

BERLIN- FRIEDENAU 2 a vom 27.3.23



Gruß Frank
 
Jürgen Witkowski Am: 24.02.2024 12:21:26 Gelesen: 2686# 5906 @  
Im Thema Paketkarten habe ich zwei Stempel aus Berlin vorgestellt, die im aktuellen Stempelhandbuch DKB-Stempel der ForGe Berlin nicht aufgeführt sind. Es handelt sich um Klüssendorf-Stempel. Sie stammen allerdings von unterschiedlichen Paket- bzw. Postgutkarten.



Der linke Teil Berlin SW * 77 g vom 5.7.37 ist im ForGe Berlin-Katalog nur ohne * aufgeführt. Der rechte Stammkartenteil Berlin SW 77 c vom 21.5.42 ist nicht erfasst.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
bernhard Am: 24.02.2024 13:34:42 Gelesen: 2651# 5907 @  
@ cowie [#5905]

habe hier auf einer MiNr.220 einen Abschlag aus Friedenau gefunden der mehr als 7 Monate vor dem im Katalog verzeichneten Datum liegt. Da der Stempel in der Liste der Falschstempel der Inflation verzeichnet ist könnte es sich um einen solchen handeln.

BERLIN- FRIEDENAU 2 a vom 27.3.23


Hallo Frank,

da hast du dich verschaut. Die Mi.220 erschien laut Michel im November 19 22, also ca. 5 Monate früher als das Stempeldatum. Den Stempel halte ich auch nicht unbedingt für falsch.

Viele Grüße
Bernhard
 
kauli Am: 24.02.2024 17:45:16 Gelesen: 2518# 5908 @  
@ Jürgen Witkowski [#5906]

Hallo Jürgen,

den Zweikreiser habe ich vom 5.7.1937 registriert, siehe scan.

Der Gebühr bezahlt Stempel ist im Nebenstempelkatalog vom 17.6.1940-21-11-1944 aufgeführt.



@ cowie [#5905]

Hallo Frank,

auf alle Fälle ein neues Frühdatum. Ob falsch oder echt, da hat W. Büttner keine Unterschiede gemacht. Es ging ihm nur um das Datum.

Viele Grüße
Dieter
 
Nordluchs Am: 25.02.2024 15:21:44 Gelesen: 2044# 5909 @  
@ kauli [#5908]

Hallo zusammen,
Hallo Kauli,

um das etwas aufzuklären und zu unterstützen, kann ich frühere Daten vorstellen. Wie Jürgen Witkowski schon zeigte, ist das ein Paketkartenfreistempler der Firma Klüssendorf.

Der früheste Stempel ist aus der Akteneinsicht [1] in Berlin mit Musterabdruck vom 19.05.1927 bekannt. Mein frühester Coupon (kleiner Abschnitt links) trägt das Datum 25.1.1928 und ebenfalls UB * und g. Zeigt also das ursprünglichen Stempelbild:



Der zweite spätere Abschnitt zeigt mit dem Datum 4.5.1943 ein neues Bild mit Berlin SW 77 und unten UB g. Auf dem Stammteil UB c. Ob die Maschine kriegsbedingt oder aus anderen Gründen ersetzt wurde, ist nicht festzustellen.

Falls es von Interesse für das Stempelbuch ist, kann ich auch zeigen, dass die gleiche Maschine in schwarzer Stempelfarbe mit anderen UB im Einsatz war.

Viele Grüße
Hajo

[1] Förster, H.-J. (2021). Früherer Einsatz der Paketkarten-Freistempler von Klüssendorf jetzt nachweisbar. Gildebrief der Poststempelgilde Nr. 264, S. 56 - 69.
 
kauli Am: 25.02.2024 19:19:21 Gelesen: 1963# 5910 @  
@ Nordluchs [#5909]

Hallo Hajo,

Besten Dank für Deine Erläuterungen. Soviel ist über diese Stempel nicht bekannt. Der Stempel mit dem UB g im unteren Bogen ist im Stempelhandbuch der FG Berlin mit dem Datum 30.05.1942 bekannt. Der andere hat ein sehr frühes Datum.

An den Stempeln in schwarz bin ich sehr interessiert. Kann man bei einer späteren Auflage des Handbuches mit einfügen.



Viele Grüße
Dieter
 
Nordluchs Am: 27.02.2024 11:58:12 Gelesen: 1222# 5911 @  
@ kauli [#5910]

Hallo zusammen,
Hallo Kauli,

wie zugesagt hier nun die Erklärung und Abbildung der schwarzen Abstempelung durch die gleiche Klüssendorf Maschine. Zur Ausstattung gehörten gleich drei auswechselbare Stempelköpfe.



Beispiel auf einer ganzen Paketkarte eines Selbstbuchers mit seinem Absenderfreistempel. Diese Paketkarte landete ebenso wie die von Absendern mit Marken beklebte Einlieferung zur Entwertung in der Ablage.



Zweites Beispiel der Entwertung durch die Klüssendorf mit Wellenlinien unten. Diese zwei Belege stammen aus der Ex-Sammlung Dr. W. Kohlhaas

Ob nun noch weitere Maschinen von Klüssendorf liefen, ließe sich an anderen Unterscheidungsbuchstaben feststellen. Es gab derartiges noch in Berlin C 1, C 2 und auch in Berlin C 19.

Die Suche ist hiermit eröffnet.

Eigentlich gehört das in die Abteilung: Deutsches Reich Paketkarten

Vielleicht liest die Redaktion das zufällig.

Viele Grüße
Hajo
 
kauli Am: 28.02.2024 10:57:08 Gelesen: 776# 5912 @  
@ Nordluchs [#5911]

Hallo Hajo,

besten Dank für die scans. Den Gildebrief habe ich inzwischen auch gefunden. Jedenfalls kann das Stempelhandbuch bei einer Neuauflage neu geschrieben werden. Suchen tu ich schon lange, seit ich den ersten bekommen habe.

Gefunden habe ich bloß noch keinen, schon gar nicht die schwarzen. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Viele Grüße
Dieter
 

Das Thema hat 5912 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 37 137 147 157 167 177 187 197 207 217 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236   237  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.