Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Stempeländerungen wegen Jahrhundertwechsel 1900
PeterPan100 Am: 23.03.2012 19:17:53 Gelesen: 3003# 1 @  
Hallo zusammen,

normal erscheinen die letzten beiden Ziffern des Jahres in einem Stempel.

Das neue Jahrhundert 1900 war für die Württembergische Post Anlass etliche Stempel umzubauen, oder neu anzuschaffen in denen das Jahr 1900 mit allen vier Ziffern erscheint.

Vielleicht finden sich auch noch weitere derartige Besonderheiten in anderen Postverwaltungen.






viele Grüsse

Wolf
 
wuerttemberger Am: 24.03.2012 07:35:36 Gelesen: 2963# 2 @  
@ PeterPan100 [#1]

Das neue Jahrhundert 1900 war für die Württembergische Post Anlass etliche Stempel umzubauen, oder neu anzuschaffen in denen das Jahr 1900 mit allen vier Ziffern erscheint.

Woher stammt diese Information? Könntest Du diese Aussage bitte mit einer Quelle belegen? Danke!

Gruß

wuerttemberger
 
PeterPan100 Am: 24.03.2012 10:57:03 Gelesen: 2943# 3 @  
Hallo Württemberger,

die von mir gezeigten Stempel hatten vor dem Jahr 1900 alle zweistellige Jahreszahlen. Die 1900 Zahl unterscheidet sich schon von den Typen. Die Schrift passt nicht zu den anderen verwendeten Schrifttypen im Stempel, da ansonsten 1900 wohl nicht in den Stempel passte. Schriftliche Informationen darüber liegen mir derzeit nicht vor.

Schau doch mal bei StampX, da ist z.B. ganz deutlich der Stempel von Urach mit zweistelliger Jahreszahl 98 und mit vierstelliger 1900 zu finden.

Grüsse
PeterPan100
 
TomWolf_de Am: 24.03.2012 19:04:09 Gelesen: 2909# 4 @  
@ PeterPan100 [#3]

Bei diesen Poststempeln handelt es sich um sog. Stecktypenstempel. Die Stempelgeräte wurden ganz sicher nicht umgebaut oder gar neu angeschafft, das wären ja etliche hunderte neue Poststempel gewesen. So spendabel war die Württembergische Postverwaltung ganz sicher nicht. Unabhängig davon wäre dies ohne entsprechende amtliche Verfügung sicher nicht durchgeführt worden. Bei meinem Studium der Amtsblätter habe ich dazu keinen Hinweis gefunden - ich fürchte, den wirds auch nicht geben.

Hier wurden lediglich die sowieso jährlich neu anzufertigenden Jahrestypen vierstellig ausgeführt, anstatt wie bisher zweistellig. Schön bzw. sammelnswert sind diese Abschläge allemal. Manche dieser Stempel mit Jahreszahl 1900 könnten sogar kleine Raritäten darstellen, weil während 1900 einige Postagenturen erst eröffnet wurden, die Jahreszahl 1900 entsprechend selten vorkommen kann. Die Postagentur Talheim OA Heilbronn z. B. wurde erst am 1.12.1900 eröffnet, da dürfte die Jahreszahl 1900 nicht häufig zu finden sein.

Gruß
Thomas
 
PeterPan100 Am: 25.03.2012 10:46:13 Gelesen: 2875# 5 @  
@ TomWolf_de [#4]

Hallo Thomas,

vielen Dank für die Hinweise. Wenn das Stecktypenstempel waren ist die Sache ja klar und es handelt sich nicht um Neuanschaffungen. Ich denke, daß dann die Stecktypen jeweils 2 Ziffern statt normal eine bekamen.

Hast Du Infos darüber, ob alle Württemberger Postämter da mitgemacht haben oder ob das nur auf einige beschränkt war?

Ich habe mich jedenfalls über die Fundstücke gefreut.

viele Grüsse
Wolf
 
TomWolf_de Am: 25.03.2012 21:41:00 Gelesen: 2835# 6 @  
@ PeterPan100 [#5]

Soweit mir bekannt wurde die vierstellige Jahreszahl(-type) für alle Poststempel angefertigt. Man findet sie sogar bei zahlreichen Innendienststempeln. Näheres dazu kann Dir aber sicher wuerttemberger sagen, er kennt sich mit den Stempeln bestens aus!

Noch ein Hinweis: Die Jahrestype, ebenso wie Tages- und Monatstype, war immer eine komplette Stecktype! Die Ziffern der Jahreszahl mussten also nicht einzeln zusammengesteckt werden, sondern waren - sowohl zwei- als auch vierstellig - immer als "eine" Type vorhanden. Manchmal kann man Typen finden, die um 180° verdreht wurden, dann stehen Tag oder Monat oder Jahr (manchmal auch alle) auf dem Kopf. Selten, und ebenfalls ein interessantes Sammelgebiet.

Gruß
Thomas
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.