Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Wellenstempel: Was wir daraus lernen und erkennen
Jueroh Am: 26.03.2012 20:11:19 Gelesen: 4621# 1 @  
Die Wellen auf Marken; sehen und kommentieren!


 
Jahnnusch Am: 26.03.2012 20:23:27 Gelesen: 4611# 2 @  
Es soll Sammler geben, die behaupten, diese Marken wären niemals gefälscht.
 
Jueroh Am: 26.03.2012 20:41:07 Gelesen: 4600# 3 @  
Es ist anzunehmen, das Wellenmarken so gut wie nicht gefälscht sind. Zurzeit sind die Wellen auf Marken ein Makel der Sammler schlechthin.

Aber bestimmt kommt da auch noch ein Tüftler und will diese Wellen vom Land zu Land wissenschaftlich prüfen ?
 
Jürgen Witkowski Am: 26.03.2012 21:31:31 Gelesen: 4578# 4 @  
@ Jueroh [#3]

Du wirst es nicht glauben, Maschinenstempelsammler können anhand der Entwertermuster sogar die Stempelmaschinen erkennen. Du zeigst ja nicht nur Wellen- sondern auch Strichentwerter.

Handrollstempel sowie Standard-Briefstempelmaschinen und Klüssendorf-Stempelmaschinen kann ich bei Deiner Auswahl bereits auf den ersten Blick erkennen.

Briefmarken sind nur ein Bereich der Philatelie. Den Poststempeln kommt, vor allem wenn man in den Bereich der Belege geht, oftmals eine sehr viel höhere Bedeutung zu, als der Frankatur.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
AfriKiwi Am: 26.03.2012 22:26:13 Gelesen: 4555# 5 @  
@ Jueroh [#1]

Ein Sammler hier im Forum meinte 'die einzelne Marke ist immer minderwertig als wenn sie auf dem Brief blieb'.

Das ist eine gute Aussage über einzelne Marken.

Nun ist es halt auch meistens der Fall, Wellen bei Massenwaren und eine schönere Marke findest Du noch bestimmt.

In meisten Fälle werfe ich solche einzelne Marken weg, ansonsten gebraucht als Lehrmittel nur auf Brief, sonst fragt jemand nach 20 Jahren - was ist das für ein Stempel?

Erich
 
el-mue Am: 26.03.2012 23:50:02 Gelesen: 4534# 6 @  
Jede Marke, die bei mir eintrudelt und nicht beschädigt ist, wird aufgehoben. Ist der Beleg, auf dem die Marke angebracht wurde zu stark in Mitleidenschaft gezogen (meistens durch unsachgemäßes Öffnen), dann wird die Marke abgelöst. Mir ist es Schnurz - Piep - Wumpe, wie der Stempel darauf aussieht; in erster Linie.

Die Marke hebe ich deswegen auf, es könnte ja sein, dass ich ein Vergleichsstück benötige oder jemand anders sich dafür interessiert. Und dann ist es gut, wenn man wenigstens ein Vergleichsexemplar hat, egal ob Wellen-, Strich-, Sonder- oder was weiss ich für ein Stempel drauf ist. Jede Marke ist des Sammelns wert (so nach dem Motto: Niemand ist unnütz, er kann zumindest als schlechtes Beispiel dienen).

Beste Sammlergrüsse


El Mü

(Bitte mit einem Zwinkern lesen)
 
AfriKiwi Am: 27.03.2012 06:33:12 Gelesen: 4515# 7 @  
@ el-mue [#6]

Ich habe Verständnis für Deine Aussage.

Als Ersatz oder Vergleichstück als einzele Marke, na gut - wenn's als Vergügen muß.

Habe noch nie ein Sammler getroffen der sagt - "Hier Ihr Leut, schau mal meine Wellen-Sammlung an"

Heut zu Tage sammelt jeder schon weniger werden Sammler die schönere und bessere Marken.

Die Flut von Marken mit Wellenstempel wird tatsächlich noch unser Philtelistisches Sündflut mit mehr und mehr.

Aus den Massenwaren werden die Besten rausgesucht und die Wellenreste verschmutzen wie Treibdreck alle Wasseroberflächen.

Eindeutig sind da nicht mehr 'Ersatz' Abnehmer und die Flutwellen wird nur größer.

Die beste Lössung - weg damit.

Erich
 
DMD Am: 27.03.2012 09:59:18 Gelesen: 4477# 8 @  
@ Afrikiwi

Solltest du mal eine Saar 134 mit Wellenstempel haben, bitte nicht wegwerfen 10 € und Porto zahle ich dafür gerne.
 
AfriKiwi Am: 27.03.2012 11:27:14 Gelesen: 4467# 9 @  
@ DMD [#8]

Ich glaube es Dir gern und solche Beispiele kann man mit vielen seltenen Marken machen.

Wenn so eine Marke zwischen andere gleiche gröblichen ist, merkt man es nicht.

Bei einem sauber gestempelter Satz kann der Platz ruhig leer bleiben bis die richtige gefunden wird.

Ob fehlend oder mit Wellenmarke es trifft das Auge gleich. Die Hoffnung eine gute Marke zu bekommen ist mehr tröstend als wenn man schon ein Gröbel hat.

Na, und jeder kann sich selber darüber entscheiden.

Erich
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.