Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Madagaskar: Poststücke vor und nach der Unabhängigkeit
Das Thema hat 48 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
Mondorff Am: 15.09.2013 23:04:34 Gelesen: 22613# 24 @  
@ filunski [#23]

Danke Peter,

wer (richtig) lesen (z.B. ein N von einem B unterscheiden kann) ist oft klar im Vorteil.

Herzlichst
DiDi
 
Cantus Am: 16.09.2013 00:00:43 Gelesen: 22609# 25 @  
Hallo,

bei so reger Beteiligung an diesem für die meisten hier im Forum sicher recht ungewöhnlichen Thema sollte ich wohl auch wieder einmal etwas zeigen. Ich habe daher zwei höchst unterschiedliche Belege vorbereitet.

Zunächst ein recht bunter Brief, der am 28.7.1961 von Majunga nach Ungarn befördert worden ist.



Mi. 448(2), 450(2), 452, 456

Als Zweites eine Ansichtskarte mit bildseitiger Frankatur, geschrieben in Diego Suarez am 6.10.1906 und auch dort mit Poststempel versehen und anschließend korrekt per Post befördert nach Mérignac in Frankreich, wie der rückseitige Ankunftstempel vom 27.10.1906 belegt.





Mi. 62

Viele Grüße
Ingo
 
filunski Am: 16.09.2013 11:27:19 Gelesen: 22590# 26 @  
@ Cantus [#25]

Hallo Ingo,

sehr schöne Stücke!

Hier noch einer von mir, so wie es aussieht ein Geschäftsbrief von Monsieur Octave le Blanc an eine Adresse in München, abgeschickt aus der Hauptstadt Tana (so die heute gebräuchliche Kurzform, der französische Namen lautet Tananarive, auf Malagasy Antananarivo) am 19.9.1934:



Interessant dabei ein relativ seltener und auch ungewöhnlicher Gelegenheitsstempel mit dem Werbetext "GAGNEZ DU TEMPS / POSTEZ PAR AVION". Übersetzt sinngemäß "Zeitgewinn durch Luftpostaufgabe".



Schöne Grüße,
Peter
 
zockerpeppi Am: 22.09.2013 19:38:55 Gelesen: 22498# 27 @  
Ich war heute morgen unterwegs. Hier mein kleiner Fund in Sachen Madagaskar:

10.3.61 Tananarive Republique Malgache nach Luxemburg-Merl. Absender das Ministère d'Etat chargé de l'économie nationale.



@+
Lulu
 
Martinus Am: 15.12.2013 16:13:34 Gelesen: 21832# 28 @  
Kleiner schicker Brief :)



mit Sammlergruß Martinus
 
duphil Am: 20.01.2014 20:57:30 Gelesen: 21821# 29 @  
Hallo zusammen!

Beim blättern und klicken auf Wikipedia finde ich ab und an sehr interessant und gut gemachte Artikel zum Thema Briefmarken und Postgeschichte der verschiedensten Sammelgebiete.

Diese möchte ich hier einmal vorstellen. Selbstverständlich kann sich jeder beteiligen, entsprechende Artikel und passende Briefmarken und/oder Belege zu präsentieren.

Heute einmal die Insel Madagaskar:

http://de.wikipedia.org/wiki/Postgeschichte_und_Briefmarken_Madagaskars

Mit freundlichen Gruß
Peter
 
Cantus Am: 03.04.2015 01:45:39 Gelesen: 19593# 30 @  
Heute ein Brief, der am 19.2.1955 von Tamatave nach Strasbourg gelaufen ist.



Mi. 425

Viele Grüße
Ingo
 
merkuria Am: 27.02.2016 17:48:56 Gelesen: 17040# 31 @  
Zur Proklamation der Republik Madagaskar erschien am 28. Februar 1959 eine Sonderausgabe mit dem Abbild der Nationalflagge (Mi Nr. 443)



Luftpostbrief aus der Hauptstadt Tananarive nach Dijon/Frankreich, Aufgabe 23. Januar 1960

Grüsse aus der Schweiz
Jacques

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Die Nationalflaggen der Welt"]
 
briefefan Am: 27.02.2016 20:44:36 Gelesen: 17020# 32 @  


Hier zeige ich einen Feldpostbrief aus Madagaskar mit dem französischen Militärpoststempel und dem Tagesstempel Tananarive vom 25.August 1895. Frankreich besetzte damals Madagaskar militärisch. Die bis dahin regierende einheimische Königin wurde abgesetzt. 1896 wurde Madagaskar eine französische Kolonie.

Der Brief wurde mit dem Schiff Iraouddy [1] nach Fankreich befördert. Auf der Rückseite befindet sich der Ankunftstempel von Paris vom 21. September 1895.

[1] laut dem französischen Buch von Raymond Salles über die Geschichte der französischen Schiffspost Band VI
 
filunski Am: 28.02.2016 10:04:21 Gelesen: 16979# 33 @  
@ briefefan [#32]

Hallo briefefan,

was für ein tolles Stück und Zeitdokument!

Glückwunsch und danke für's Zeigen. :-)

Beste Grüße,
Peter
 
filunski Am: 28.02.2016 10:25:08 Gelesen: 16974# 34 @  
Verehrte Freunde des Landes "wo der Pfeffer wächst",

da dieses Thema schon mal wieder "oben" ist von mir noch ein, wie ich meine, schöner Luftpostbeleg dazu:



Echt gelaufener, eingeschriebener Geschäftsbrief aus der Hauptstadt Tana nach München aus dem Jahre 1935.

Rückseitig mit den Münchner Ankunftsstempeln:



Beste Grüße,
Peter
 
briefefan Am: 28.02.2016 14:17:35 Gelesen: 16949# 35 @  
@ filunski [#34]

Auch ein schöner Beleg. Glückwunsch!

Grüße von briefefan.
 
Mondorff Am: 28.02.2016 22:56:27 Gelesen: 16914# 36 @  
Einen Bekannten, der dort seinen Urlaub verbrachte, hatte ich damals einen Luftpostumschlag mitgegeben, mit der Bitte diesen, schön frankiert, als R-Brief abzusenden - das hat geklappt.

Schönen Gruß
DiDi


 
zockerpeppi Am: 29.02.2016 22:13:47 Gelesen: 16859# 37 @  
Incoming Düdelingen fehlt. Mir ist es im Augenblick noch nicht gelungen, einen Urlauber ausfindig zu machen, welcher so lieb ist, mir eine Karte/Brief zu schicken. Bei anderen Destinationen hat das aber schon oft gut geklappt. Was nicht ist kann ja noch werden.

Deshalb von mir ein Bankbeleg aus Tulear nach Luxemburg vom 14.6.82.



Lulu
 
diediver Am: 04.05.2016 00:10:24 Gelesen: 16118# 38 @  
Da offensichtlich Interesse besteht, zeige ich Euch mal was Besonderes von Madagaskar:

vier verschiedene Aufdruckvorlagen der MiNr 170,
eine verausgabte MiNr 127,
sechs Farbproben aus MiNr 180-201 ohne Nominale, ungummiert, geschnitten,
ein Satz Portomarken P8 - P16, mit einem roten Querstrich als Vorlage gekennzeichnet sowie
zwei verausgabte Portomarken P18 und P19 mit Aufdruck.


 
Cantus Am: 04.05.2016 03:33:07 Gelesen: 16110# 39 @  
@ diediver [#38]

Hallo,

deine Farbproben sind ja ganz nett, sie haben aber hier in diesem Thema nichts zu suchen. Wenn du lose Marken zeigen willst, gründe doch dafür ein eigenes Thema; hier sollen nur und ausschließlich Belege vorgestellt werden.

Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 17.07.2016 21:27:45 Gelesen: 15332# 40 @  
Heute ein Brief, der am 11.8.1951 von Maintirano, einer Stadt an der Westküste von Madagaskar, nach Besancon gelaufen ist.



Mi. 390(3), 401

Viele Grüße
Ingo
 
10Parale Am: 18.07.2016 20:42:41 Gelesen: 15288# 41 @  
@ Cantus [#40]

Da es von meinem Wohnort nach Frankreich nur ein Katzensprung ist, findet sich dort mancherlei Brief aus ehemaligen französischen Kolonien.

Dieser Brief sieht nicht mehr sehr schön aus, er wurde ohne Sorgfalt geöffnet und das Papier ist knittrig. Jedoch haben die Marken es überlebt. Abgeschlagen wurde er in Tananarive als Einschreiben am 12. Mai 1950. Madagaskar war zu diesem Zeitpunkt noch nicht unabhängig, wie ich aus #1 lernen konnte.

Immerhin rechts oben Michel Nr. 418, die Flugpostmarke zum 75-jährigen Bestehen des Weltpostvereins.

Liebe Grüße

10Parale


 
Michael Mallien Am: 14.10.2018 21:04:01 Gelesen: 4185# 42 @  
Diesen Brief aus Antsirabe vom 22.4.1981 nach Brüssel, Belgien, habe ich nicht im Thema Madagaskar: Echt gelaufene Belege [1] gepostet, obwohl er aufgrund des Datums wohl eher dorthin gepasst hätte, als in dieses Thema "rund um die Zeit der Unabhängigkeit des Landes am 14.10.1958". Grund ist die Frankatur, denn die Marken stammen aus der Zeit des jungen autonomen Staates.



In der Zeit vom 10.12.1958 bis 25.3.1960 sind im Michel Afrikakatalog 25 Michelnummern verzeichnet (439-464), alle mit der Landesbezeichnung REPUBLIQUE MALGACHE. Auch die MiNr. 465 vom 29.7.1960 mit dem Bildnis des 1. Präsidenten Tsiranana trägt noch diese Landesbezeichnung und findet sich auf dem Brief, wie auch die MiNr. 443 zur Proklamation der Republik.

Belege mit diesen geschichtsträchtigen Ausgaben wurden bereits in den Beiträgen [#1] und [#31] gezeigt.

Viele Grüße
Michael

[1] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=9459&CP=0&F=1
 
StefanM Am: 15.10.2018 08:52:59 Gelesen: 4155# 43 @  
@ Michael Mallien [#42]

Bist Du Dir mit dem Stempeldatum aus 1981 sicher? Ich lese 1961 und dann passt es auch mit den Marken und bei der Frankaturhöhe.

Stefan
 
Michael Mallien Am: 15.10.2018 18:07:03 Gelesen: 4121# 44 @  
@ StefanM [#43]

Hallo Stefan,

Du hast recht, danke für den Hinweis. Da habe ich nicht genau geschaut. Also passt der Beleg auf jeden Fall hierher.

Viele Grüße
Michael
 
Cantus Am: 15.10.2018 21:09:44 Gelesen: 4100# 45 @  
Ich schließe mich euren Beiträgen mit einem Brief vom 14.8.1951 an, der von Tamatave offensichtlich auf einem Firmen-Antwortcouvert nach Besancon lief. Zur Frankatur dienten Mi. 396(3) und 399(2).



Viele Grüße
Ingo
 
filunski Am: 15.10.2018 23:35:57 Gelesen: 4091# 46 @  
@ Michael Mallien [#42]

Hallo Michael,

dazu habe ich auch noch einen, wie ich meine, schönen Beleg gefunden.

Bedarfsbrief, als Ersttagsbrief mit Ersttagssonderstempel, der Mi.Nr. 443 von Tana nach England:



Und hier noch im Detail der Ersttagssonderstempel:



Viele Grüße,
Peter
 
Michael Mallien Am: 29.10.2018 22:13:25 Gelesen: 3857# 47 @  
Im Jahr vor der Unabhängigkeit, nämlich am 30.7.1957 ging dieser Brief von Majunga nach Rotterdam, Holland. Die Freimachung beläuft sich auf 41 Franc.



Hier der schöne Stempel MAJUNGA PRINCIPAL vergrößert:



Viele Grüße
Michael
 
Michael Mallien Am: 01.03.2019 16:54:15 Gelesen: 2591# 48 @  
Alle Marken auf diesem Brief vom 24.1.1961 stammen aus der Zeit der Autonomie des Landes (1958-1960). Auch wurden die Marken in diesem Thema schon an verschiedener Stelle gezeigt (vgl. Beiträge [#1], [#25], [#28], [#31], [#42], [#46]).

Das besondere an dem Brief ist die Destination, denn er ging nach Südamerika ("Amerique du Sud" oben links handschriftlich vermerkt) und zwar nach Santiago de Chile.



Viele Grüße
Michael
 

Das Thema hat 48 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

39053 74 27.03.19 01:51Cantus
58698 83 15.06.18 14:08Cantus
12859 15 19.02.16 13:31Pete
8823 07.06.14 14:34Cantus
8262 16.10.07 01:09AfriKiwi


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.