Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (145) Deutsches Reich: Sonderstempel bis zum 22. Mai 1949
Das Thema hat 152 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7  oder alle Beiträge zeigen
 
Cantus Am: 31.05.2017 02:59:05 Gelesen: 55175# 128 @  
Heute zwei verschiedene Sonderstempel aus Leipzig zum gleichen Anlass am 22.5.1938.





Viele Grüße
Ingo
 
Sachsendreier53 Am: 08.06.2017 13:46:22 Gelesen: 54569# 129 @  


Sonderstempel BERLIN 30.1.1941, anlässlich der Rede von A. Hitler im Sportpalast Berlin am 30.1.41



Sonderstempel zum GAUTAG der NSDAP. WEIMAR 4.-6.NOV.1938

mit Sammlergruß,
Claus
 
Ron Alexander Am: 08.06.2017 17:18:12 Gelesen: 54549# 130 @  
Da hätte ich auch noch etwas, Brief aufgegeben in Trossingen mit Sonderstempel "Trossingen Hohner, weltbekannt durch seine Harmonika" oder "Quetschkomod" wie man es im Schwäbischen nennt. ;-)


 
Totalo-Flauti Am: 29.06.2017 11:12:31 Gelesen: 53531# 131 @  
Liebe Sammlerfreunde,

ich kann Euch zwei Postkarten von der in Leipzig stattfindenden Motorwagen-Ausstellung zeigen. Erstmalig fand sie vom 19.10. bis 23.10.1900 statt. Bereits zu diesem Anlass gab es einen Sonderstempel. Eine ähnliche Version des Stempels gab es 1901 und eine weitere wurde bei den Motorwagenausstellungen von 1902 bis 1909 und im Jahr 1913 verwendet.

Die beiden Belege stammen aus den Jahren 1904 und 1905. Die Sonderstempel sind wegen der kurzen Dauer der Ausstellungen von 5 bis zu 14 Tagen nicht allzu häufig zu finden.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.


 
Sachsendreier53 Am: 15.08.2017 10:50:38 Gelesen: 51267# 132 @  


Sonderstempel aus HAMBURG vom 31.5.1939 - Heimkehr der Legion Condor



Sonderstempel aus BERLIN vom 15.3.1942 / d / - SIE STARBEN FÜR GROSSDEUTSCHLAND

mit Sammlergruß,
Claus
 
dr.vision Am: 09.10.2017 13:27:53 Gelesen: 48449# 133 @  
Moin zusammen,

ich möchte heute die Ganzsache P 225 I zeigen. Die Ganzsache ist - soweit ich es sehe - tarifrichtig als Auslandskarte frankiert. Ob der links unten angebrachte Vermerk "Belgische Marken sind zurückgezogen" vom Absender stammt, ist unklar. Die Rückseite ist komplett leer.



Beste Grüße von der Ostsee
Ralf
 
Cantus Am: 10.10.2017 03:18:33 Gelesen: 48379# 134 @  
In Jessen an der Elster findet alljährlich das Schul- und Heimatfest statt [1]. Zum 100jährigen Jubiläum dieses Festes am 16.8.1938 erschien ein Sonderstempel, der bemerkenswert ist, denn obwohl die Naziherrschaft bereits fünf Jahre dauerte, ist im Stempel nirgends ein Hakenkreuz zu entdecken.



Viele Grüße
Ingo

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Jessen_(Elster)
 
Cantus Am: 20.11.2017 04:20:52 Gelesen: 46439# 135 @  
Hier habe ich einen Stempel vom 7.7.1944 aus Königsberg in Preußen, der aus Anlass des 400jährigen Jubiläums der Albertus-Universität eingessetzt worden ist.



Viele Grüße
Ingo
 
Sachsendreier53 Am: 12.12.2017 10:22:43 Gelesen: 45162# 136 @  
Sonderstempel aus HORN, Kreistag der N.S.D.A.P. 23.4.1939



Maschinenstempel aus WIEN-NORDWESTBAHNHALLE mit Werbeeinsatz: Grosse Antibolschewistische Ausstellung Wien 7.1.1939



mit Sammlergruß,
Claus
 
Sachsendreier53 Am: 10.04.2018 09:15:26 Gelesen: 35492# 137 @  
Sonderstempel und Marke zum 10. April 1938:



mit Sammlergruß,
Claus
 
Cantus Am: 27.04.2018 02:11:53 Gelesen: 34635# 138 @  
Heute eine Karte mit Sonderstempel zur Ausstellung "Volk an der Arbeit" vom 28.9.1937 aus Kassel.



Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 12.05.2018 00:41:59 Gelesen: 34088# 139 @  
Heute ein Stempel vom 18.10.1930 aus Holzminden.



Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 18.05.2018 03:39:15 Gelesen: 33785# 140 @  
Heute habe ich einen Stempel aus Hamburg für euch. Er zeigt ein tanzendes Pärchen in bayerischer Tracht, das zur Reichstagung des NS-Gemeinschaft "Kraft durch Freude" sein Können zeigt. Die Reichstagung fand in der Zeit vom 20.7. bis 23.7.1939 statt.



Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 17.08.2018 23:32:58 Gelesen: 25301# 141 @  
Heute ein Stempel aus Brüx vom 21.1.1939 zum Anlass "1. Gauarbeitstagung der NSV 20./21.1.1939" [1]. Brüx, damals Teil des Deutschen Reiches und Kreisstadt im Reichsgau Sudetenland, heißt heute Most und liegt im Norden von Tschechien.



Viele Grüße
Ingo

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Nationalsozialistische_Volkswohlfahrt
 
Cantus Am: 21.08.2018 02:14:00 Gelesen: 25122# 142 @  
Heute ein Sonderstempel vom 19.3.1938 aus Ilmenau.



Viele Grüße
Ingo
 
Sachsendreier53 Am: 23.08.2018 11:36:36 Gelesen: 25003# 143 @  
Sonderstempel vom 26.3.1939 aus BERLIN-CHARLOTTENBURG 2 anlässlich der Postwertzeichen Werbeschau KdF (Kraft durch Freude)



mit Sammlergruß,
Claus
 
Cantus Am: 12.10.2018 02:27:12 Gelesen: 21640# 144 @  
Heute ein Stempel vom 13.3.1938 aus Berlin zu einer Briefmarken-Werbeschau in Zehlendorf.



Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 16.12.2018 03:40:43 Gelesen: 17796# 145 @  
Strážný, bis 1955 Kunžvart, ( deutsch Kuschwarda) ist eine Minderstadt in Tschechien. Sie befindet sich im Okres Prachatice im Böhmerwald an der deutsch-tschechischen-Grenze.

Nach der Aufhebung der Patrimonialherrschaften bildete Kuschwarda ab 1849 eine Marktgemeinde im Gerichtsbezirk Winterberg, ab 1868 gehörte sie zum Bezirk Prachatitz. Im Jahre 1910 war Kuschwarda auf 93 Häuser angewachsen und hatte 680 Einwohner, darunter zwei Tschechen. Nach dem Münchner Abkommen wurde Kuschwarda dem Deutschen Reich zugeschlagen und war bis 1945 Teil des Landkreises Prachatitz. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges kam Kunžvart zur Tschechoslowakei zurück, 1945/46 wurden die deutschen Bewohner vertrieben. Während des Kalten Krieges wurden in Kunžvart Einheiten des Pohraniční strហstationiert. 1955 erfolgte die Umbenennung in Strážný [1].

Ich habe bei mir einen Stempel vom Postamt Kuschwarda gefunden, vielleicht vom 15.10.1938, möglicherweise aber auch von einem anderen Tag. Es könnte ein Sonderstempel sein, vielleicht aber auch nur ein Ortswerbestempel. Weiß jemand mehr?



Viele Grüße
Ingo

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Str%C3%A1%C5%BEn%C3%BD
 
mausbach1 Am: 07.09.2019 10:55:25 Gelesen: 9528# 146 @  
SEEBAD HERINGSDORF 28.08.1942 Die längste Seebrücke auf Usedom

See - Sole - Moor - Wald


 
mausbach1 Am: 07.09.2019 11:02:01 Gelesen: 9525# 147 @  
BRÜCKENAU 5.02.46 von Brückenau nach Lehnitz (Nordbahn)


 
Cantus Am: 21.09.2019 13:29:14 Gelesen: 8864# 148 @  
Eger Sonderstempel vom 13.8.1939 zur 1.Zeppelinlandung im Sudetenland.



Viele Grüße
Ingo
 
Franz88 Am: 27.02.2020 10:28:29 Gelesen: 3502# 149 @  
Hallo Sammlerfreunde,

ich hoff, der Brief gehört hierher.

Eine Drucksache von Rüsselsheim nach Leipzig. Gelaufen am 7.8.1937.

Der Brief wurde mit den Stempel " 500 Jahre Stadt Rüsselsheim entwertet.

Liebe Grüße
Franz


 
filunski Am: 19.04.2020 16:02:26 Gelesen: 2067# 150 @  
Hallo zusammen,

heute mal eine etwas ausführlichere Betrachtung zu einem Sonder-/Gelegenheitsstempel der in verschiedenen "Stempelwerken" falsch bzw. ungenügend beschrieben ist.



(2) COTTBUS 1 c vom 5.10.1947

Den kennen wahrscheinlich viele von euch und haben ihn wohl meist nicht weiter groß beachtet. Es handelt sich hier um einen Handstempel als Gelegenheitsstempel für die genannte Veranstaltung und es gab ihn mit den UB a bis g.

Man findet ihn manchmal auch auf solchen Belegen als Gefälligkeitsstempel:



Darauf noch zu sehen ein weiterer Gelegenheitsstempel. Einer oder zwei? Sehen wir uns das Ganze mal an.

Da haben wir einmal diesen "Stempel":



Ähnlich dem von oben nur ohne Tagesdatumsangabe. Aber das findet man schon ab und an mal bei Gelegenheitsstempeln. Es steht ja der gesamte Zeitraum der Veranstaltung drauf, 28. SEPT.-4. OKT. 1947.

Daneben dann noch dieser hier:



Na, wenn das mal kein Maschinenstempel ist? Typ Standard/Klüssendorf mit dem Entwerter/Werbeklischee rechts. Zu denken gibt aber die Position auf dem Beleg. Wie konnte er denn so abgeschlagen werden? Aber insbesondere aus der SBZ und auch der DDR sind derartige Gefälligkeitsabschläge von "Maschinenstempeln" an eigentlich unmöglichen Positionen bekannt. Da wurden diese oft auf Handapparate montiert und dann von Hand aufgebracht. So vielleicht auch hier?

Sehen wir mal weiter. Am Stempelkopf des Zweikreisstegstempels fällt noch etwas auf. Die Datumsangabe, ohne Uhrzeit. Auch ungewöhnlich für diese Maschinenstempel. Aber woher kennen wir solche Datums-/Zeitangaben noch? Von den Absenderfreistempeln!

Jetzt haben wir es auch!



Das Ganze ist EIN Stempel und zwar ein ganz besonderer Gelegenheitsstempel der mit einer Frankotyp C Stempelmaschine, die normalerweise für AFS in Gebrauch ist, hergestellt wurde.

Richtig beschrieben im Bochmann. ;-)

Viele Grüße,
Peter
 
filunski Am: 21.04.2020 13:33:21 Gelesen: 1958# 151 @  
Hallo zusammen,

aus der Kuriositäten-Kiste ein Sonderstempel aus...

Ja, woher kommt der denn nun?



Sonderstempel zum 2. Parteitag der SED vom 20.-24. Sept. 1947. Wo fand der wohl statt?

In der späteren Hauptstadt der DDR, in Berlin. Aber die Ortsbezeichnung wurde aptiert (entfernt). Ursprünglich stand da BERLIN NW 7. Dem damals für die Genehmigung solcher Dinge zuständigen alliierten Kontrollrat gefiel dieser Stempel aber nicht und er wurde nicht genehmigt. Aber nach Entfernung der Ortsangabe erging dann von der russischen Kommandantur der Befehl zur Verwendung!

Viele Grüße,
Peter
 
filunski Am: 25.04.2020 00:05:04 Gelesen: 1817# 152 @  
Hallo zusammen,

noch ein ungewöhnlicher und vielleicht auch deswegen gar nicht so häufiger Sonder- oder Gelegenheitsstempel aus Mainz:



Der Sonderstempel ist hier der linke Zeilenstempel in lila Farbe. Beigesetzt zur Datumsangabe der Tagesstempel vom 7.05.1949. Gemäß Bochmann gab es Nachstempelungen mit diesem Sonderstempel bis Juni 1949.

Viele Grüße,
Peter
 

Das Thema hat 152 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.