Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (86) DDR Spezial Dauerserie Walter Ulbricht - Plattenfehler
Das Thema hat 91 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3   4  oder alle Beiträge zeigen
 
prefico74 Am: 16.06.2017 14:41:56 Gelesen: 53845# 67 @  
Hallo,

ab und zu sind bei meinen Einkäufen doch ein paar Ulbricht-Marken dabei. Nun hat mich mein Vater, der die Finger immer noch nicht von den Ulbricht-Marken lassen kann, beauftragt, folgenden Plattenfehler zu zeigen.

Ist der bei den Spezialisten bekannt oder irgendwo gelistet? Markant genug ist er ja!

Gruß


 
prefico74 Am: 17.06.2017 10:30:26 Gelesen: 53807# 68 @  
Noch einmal Hallo,

zur Erweiterung meiner Anfrage habe ich hier noch eine 846 und 848 mit bisher nicht registrierten Abweichungen. Dabei ist die rechte untere Ecke des Druckbildes derart eingedrückt, dass die Ziffer "0" von 10 und das "IK" von REPUBLIK mit deformiert wurden. Bei der 20 Pfennig ist dagegen der Bildrand unter "TISCHE" von DEMOKRATISCHE "sauber" deformiert und alle Schriftzeichen der unteren Schriftzeile verkürzt.

Gruß


 
WUArtist Am: 21.10.2017 14:10:24 Gelesen: 51215# 69 @  
@ WUArtist [#39], @ WUArtist [#46] und andere

Hallo Sammlerfreunde,
nach nunmehr zwei Jahren möchte ich den interessierten Forumsteilnehmern mitteilen, dass die von mir vorgestellten Ulbrichtmarken als DDR 847 Plattenfehler III und IV in den MICHEL-Katalog 2017 aufgenommen wurden.

An anderer Stelle habe ich beide Marken seit einem halben Jahr der Öffentlichkeit in der Hoffnung zugänglich gemacht, weitere Exemplare zu finden, aber bisher ohne Erfolg.
Ausdrücklich danken möchte ich nochmals unserem Mitglied „ prefico74“. Hallo Fred, ohne Deine Kompetenz und freundliche Unterstützung wären wohl diese beiden seltenen (viel seltener als die nicht verausgabten Weihnachtskugeln) Exemplare in meinem stillen Kämmerlein untergegangen.

Beste Dankesgrüße
Joachim


 
prefico74 Am: 22.10.2017 13:34:49 Gelesen: 51150# 70 @  
@ WUArtist [#69]

Hallo Joachim,

ich danke Dir recht herzlich für die "Blumen".

Es war mir zum einen eine Freude an Hand dieses Sammelgebietes bisher unentdeckte Plattenfehler und deren Retuschen mit zu entdecken, andererseits betrachte ich das als eine Selbstverständlichkeit.

Besonders freue ich mich, dass Dir als jahrzehntelanger Sammler in die Sammelbereich dieser Glücksfund und die dazu gehörige Bestätigung zuteil wurde. Egal wo auf der Welt die Ulbricht Ausgaben gesammelt werden, dieser Plattenfehler und seine Retusche wird zukünftig immer im Fokus aller Suchenden sein.

Was das Auffinden von weiteren Exemplaren betrifft behaupte ich, dass ganz bestimmt noch in den Unmengen an Material, das bei Händlern oder Auktionshäusern rumliegt, weitere Funde möglich sind.

Sie hatten bisher entweder keine Zeit noch das Auge für derartige Besonderheiten, was sich nun wohl aber hoffentlich ändern wird.

Wenn es Unikate bleiben, so wird auch Deine Sammlung einzigartig und mit Deinem Namen verbunden sein!

Was will man als Sammler mehr.

LG Fred
 
Ruvi Am: 29.05.2019 19:25:14 Gelesen: 36248# 71 @  
Tach zusammen,

ich besitze eine dieser Marken. die 10er. Was hat die für einen Wert?

Gruss
 
WUArtist Am: 30.05.2019 08:06:34 Gelesen: 36201# 72 @  
@ Ruvi [#71]

Guten Morgen Ruvi,

mit einem solchen Beitrag kann man kaum etwas anfangen. Was heißt: "besitze eine dieser Marken, die 10er?". Auch ein Scan wäre hilfreich.

Gruß
WUArtist
 
Ruvi Am: 30.05.2019 08:41:36 Gelesen: 36190# 73 @  
@WUArtist

Hab mal ein Foto gemacht. Ich hoffe die Qualität ist nicht zu schlecht.


 
WUArtist Am: 30.05.2019 09:13:21 Gelesen: 36184# 74 @  
@ Ruvi [#73]

Hallo Ruvi,

Rätselraten!

Es könnte sich um eine 846 I3 Bogendruckmarke handeln. Ein Plattenfehler (hier das Thema) ist nicht erkennbar. Bei der Erhaltung Wert gleich NULL.

Gruß
WUArtist
 
WUArtist Am: 02.12.2019 19:05:37 Gelesen: 33601# 75 @  
Hallo Sammlerfreunde,

heute wende ich mich an Euch mit einer Anfrage zur Ulbricht-Dauerserie. Ich suche eine Abbildung, ein Original oder einen Scan des ehemaligen Plattenfehlers 846 VII.

Im MICHEL 2008 ist er noch gelistet als Brillenbügel über Ohrläppchen unterbrochen (nur Xx) (22 R) aber nicht abgebildet.

Der Katalog 2009 fehlt mir und 2010 ist er nur noch in einem Nachsatz zu den Plattenfehlern erwähnt: "Die früher katalogisierten Abweichungen 846 PF II, VII, VIII, IX, X und 848 PF III haben sich als Druckzufälligkeiten erwiesen."

Zum Beispiel könnten Prüfer aus dieser Zeit Vergleichs- oder Bildmaterial haben. Interessieren würde mich auch, wer diese PF/DZF bei der MICHEL-Redaktion eingereicht hat.

Meine eMail-Adresse ist hinterlegt.

Vielen Dank im Voraus und beste Grüße
WUArtist
 
tomato Am: 03.12.2019 23:12:29 Gelesen: 33547# 76 @  
@ WUArtist [#75]

Im Schantl-Katalog 2. Auflage im Jahr 1996 ist der Fehler mit Bild verzeichnet.

Gruß Thomas
 
WUArtist Am: 04.12.2019 09:20:13 Gelesen: 33535# 77 @  
@ tomato [#76]

Lieber tomato,

danke für die erleuchtende Mitternachtsauskunft, wer aber hat solch einen Dino-Katalog und könnte das Bild hier zeigen?

Beste Grüße
WUArtist
 
WUArtist Am: 04.12.2019 18:31:36 Gelesen: 33479# 78 @  
@ tomato

Hallo Thomas,

herzlichen Dank im Voraus.

Ich dachte mir schon, dass Du um Mitternacht keine Lust mehr hattest, noch scans anzufertigen.

Vermute ich richtig, dass es sich um ein winziges Farbpünktchen auf dem weißen Brillenbügel handelt?

Gruß, Joachim
 
WUArtist Am: 04.12.2019 18:50:24 Gelesen: 33472# 79 @  
@ tomato

Hallo Thomas,

Danke für das Bild.

Die Unterbrechung ist doch wesentlich größer als ich annahm.

Beste Grüße
Joachim
 
wulbri99 Am: 04.12.2019 20:53:04 Gelesen: 33458# 80 @  
Trotzdem sind es alles nur Druckzufälligkeiten (Farbzusetzungen)im Brillenbügel! Bei dem angewendeten Druckverfahren, dem Buchdruck, keine Seltenheit. Auch gelegentliche Farbausfälle treten oft in Erscheinung.

Das müßte "WUArtist" aber wissen.

beste Grüße
 
Richard Am: 04.12.2019 22:14:51 Gelesen: 33449# 81 @  
@ WUArtist [#77]

- Welche Auskunft ?

@ WUArtist [#79]

- Welches Bild ?

@ wulbri99 [#80]

- Um was geht es ? Auf welchen Beitrag antwortest Du ?

Bitte keine Beiträge im Forum, die nicht für alle Mitlesenden verständlich sind. Kommt auf diese keine ausreichende Antwort, werde ich sie entfernen.

Schöne Grüsse, Richard
 
WUArtist Am: 05.12.2019 08:02:06 Gelesen: 33422# 82 @  
@ Richard [#81]

Hallo Richard,

im Beitrag 75 habe ich dargelegt, worum es mir geht:
Ich suchte eine Abbildung des ehemaligen Plattenfehlers (PF) „DDR MiNr. 846 VII“. Alle anderen gelöschten PF liegen mir im Original vor, nur Nr. VII nicht. Tomato hat mir davon nun an meine eMail-Adresse ein Bild geschickt und ich habe mich dafür bedankt. Das ist alles! Nun kannst Du alle meine Beiträge - da sie ja unverständlich sind - löschen

Beste Grüße
Joachim
 
Richard Am: 05.12.2019 12:30:12 Gelesen: 33397# 83 @  
@ WUArtist [#82]

Hallo Joachim,

für Leser ist es unverständlich, wenn Andere Dir Mails senden (von denen "das Forum" nichts weiss) und Du Dich im Forum bedankst. Entweder alles per Mail oder alles im Forum ist besser.

Schöne Grüsse, Richard
 
WUArtist Am: 05.12.2019 13:28:38 Gelesen: 33388# 84 @  
@ Richard [#83]

Lieber Richard,

es freut mich, dass Du Dich für die vielen Mitleser so ins Zeug legst, auch wenn sich keiner beschwert hat. Bei den vielen Mitlesern, für die diese fünf aufeinander folgenden Beiträge (Nr. 75 - 79) nicht so recht verständlich waren, entschuldige ich mich in aller Form. Zum allgemeinen Verständnis und als Wiedergutmachung zeige ich hier das Bild, welches mir an meine eMail-Adresse zugeschickt wurde und wofür ich mich im Beitrag 79 bedankt habe. Wenn nun der eine oder andere Sammlerfreund damit nicht viel oder gar nichts anfangen kann, muß ich mich wohl nochmals entschuldigen.

Joachim


 
Henry Am: 05.12.2019 18:27:09 Gelesen: 33334# 85 @  
@ WUArtist [#84]

Hallo Joachim,

mir ging es genau so, wie es Richard beschrieben hat. Dein Bild hat nun alles verständlich gemacht. Musst dich jetzt aber nicht ein zweites Mal entschuldigen.

Mit philatelistischem Gruß
Henry
 
Fridolino Am: 19.02.2020 10:23:13 Gelesen: 31812# 86 @  
Kann jemand etwas zu dieser Variante der 846 Xx I3 sagen?

Man beachte die zusätzlichen Schraffurstriche auf der Stirn, die aus der Ferne den Eindruck eines senkrechten Striches erzeugen.



Viele Grüße
Fridolino
 
Fridolino Am: 19.02.2020 11:28:57 Gelesen: 31794# 87 @  
Hier eine 847 Xx II OR3 mit 3 Punkten auf der Stirn sowie zusätzlichen im Kragen



und hier eine 847 Y mit verstümmelter Schrift in der unteren Zeile, wie man sie sonst eher auf den Ulbricht-Privatganzsachen findet



Viele Grüße
Fridolino
 
tomato Am: 19.12.2023 11:46:37 Gelesen: 2938# 88 @  
Melde mich mal zu den Ulbricht-Plattenfehlern.

Wir haben uns im Zuge unseres Dauermarkenkatalogs auch mit der Ulbricht-Serie beschäftigt. Danke an Herrn Dölz und Herrn Fischer für die Unterstützung.

Es geht mir um den Michel-PF 846 PF XIX, der scheinbar immer mit der 845 VIII vorkommt?

Hier ein Screenshoot von ebay über den Michel-Plattenfehler 846 XIX der sich deformiertes 'B' nennt zusammen im MH 4c3.1 mit dem PF 845 VIII. Von der 846 XIX daraus das betreffende Markenbild von ebay.

Das Bild in unserem Katalog ist ähnlich wie das auf der Homepage der DDR-Arge-Spezial. [1], aber ganz anders wie dieses Exemplar bei ebay.

Meine Frage ist daher, gibt es unterschiedliche Variationen von diesem Fehler? Im Grund halte ich diesen PF bereits jetzt schon für nicht gut abgrenzbar bzw. prüfbar. Wenn er jetzt noch unterschiedliche Varianten aufweist wird es schwierig mit der weiteren Katalogisierung in unserem Katalog.

Anbei noch das Bild aus unserem Katalog.

Gruß Thomas





[1] http://www.ddr-spezial.de/wu_plattenfehler/
 
tomato Am: 19.12.2023 13:25:20 Gelesen: 2922# 89 @  
@ tomato [#88]

Habe nochmal auf die Seite der DDR-Arge-Spezial über MH 4 geschaut [1].

Also Michel-PF 846 PF XIX kommt danach auch ohne 845 VIII vor. Und zwar mit einem anderen 5 PF-HBL mit dem Fehler auf Feld 5, Bartansatz an Unterlippe defekt.

Vielleicht erklärt dies das unterschiedliche Aussehen, welches dann unterschiedliche Fehler sind. Vielleicht ist aber auch das 10 PF-HBL 11 ausgetauscht worden, durch ein HBL mit einer Druckzufälligkeit auf Feld 6 und Feld 7?

Weiss Jemand mehr über die 846 XIX ?

Habe mich nun direkt an den Verkäufer gewendet und den Verkäufer gefragt, ob links im nicht durchgezähnten HBL-Rand 11 eine Bogenzähl-Nr. sich oberhalb befindet. Weil nur dann wäre es wohl das richtige HBL. Bin mal gespannt was er antwortet.

Gruß Thomas

[1] http://www.ddr-spezial.de/wu_mh/
 
tomato Am: 20.12.2023 15:36:21 Gelesen: 2833# 90 @  
@ tomato [#89]

Der Verkäufer, ein mir bekannter Ulbricht-Spezialist hat sich bei mir nun gemeldet und mir dankenswerter Weise mehrere Bilder geschickt, von betreffenden Heftchenblättern 11 mit Feld 6 und Feld 7, mit links oben einer Bogenzähl-Nummer.

Und es hat sich tatsächlich dadurch bestätigt, dass es mehrere verschiedene Variationen der 846 XIX gibt. Also auch das abgebildete Paarbild in Beitrag [#88] - hier habe ich ebenfalls das HBL gesehen. Bei einem HBL konnte ich sogar auf Feld 5 eine ähnliche Erscheinung feststellen, zusammen mit dem auf der Seite der Arge-Spezial beschriebenen Feldmerkmal 'dicker Tropfen im Kragen'.

Auch hat mir der Ulbricht-Spezialist von anderen Ulbricht-Michel-PF verschiedene Ausprägungen gezeigt (Danke für die Info), was ich sehr interessant fand. Diese waren für mich aber alle nachvollziehbar.

Nur bei der 846 XIX bin ich zu der Entscheidung gelangt, diesen Michel-Plattenfehler nicht mehr weiter in unserem Plattenfehler-Katalog zu führen. Er ist nicht gut von Druckzufälligkeiten oder anderen Felderscheinungen auseinander zu halten. Ich halte ihn daher auch für nicht prüfbar.

Das muss auch niemanden ärgern, weil in anderen Katalogen und Handbüchern bleibt er ja. Auch gibt es bei Ulbricht sicher noch viele andere Plattenfehler zu entdecken, die sichtbarer und einfacher auseinander zu halten sind.

Gruß Thomas
 
tomato Am: 15.02.2024 12:29:55 Gelesen: 1957# 91 @  
Hier möchte ich auf eine Verwechslungsmöglichkeit der MICHEL 846 VI hinweisen.

Ich zeige das Bild einer mir vorgelegten ähnlichen Erscheinung, die aber nicht der Plattenfehler 846 VI ist.

Wohl aber besteht eine Ähnlichkeit zu dem Plattenfehler 846 VI - siehe das Bild aus unserem Katalog.

Es geht hier um den Riss in der Kragenschraffur, der auf Feld 8 im Markenheftchen 4 in Teilauflage vorkommt.

Mittlerweile hat mir ein Ulbricht-Spezialist 6 weitere Bedarfs-Stücke dieses anderen Bruchs gezeigt. Er kommt scheinbar also nicht so selten in Bedarf vor, wie die 846 VI. Möglicherweise aus Bogen stammend.

Beim Tausch oder Erwerb der MICHEL 846 VI, sollte man also genauer drauf schauen.


 

Das Thema hat 91 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3   4  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.