Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Marken bestimmen: Estland
HouseofHeinrich Am: 17.12.2012 12:05:55 Gelesen: 7153# 1 @  
Hallo Briefmarken Freunde,

habe hier diese Briefmarke, vielleicht Estland, kann das jemand hier genauer sagen und was das für ein Jahr ist und vielleicht die Michel Nummer.

Im Voraus herzlichen Dank an euch allen und verbleibe mit

freundlichen Grüßen

Heinrich


 
Dieter Am: 17.12.2012 12:38:27 Gelesen: 7144# 2 @  
Hallo Heinrich!

Ich würde sagen, es ist die Marke von Estland, Michel Nr.37. Der Wert aus dem Katalog Osteuropa von 1998/99 beträgt da in gezähnt gestempelt 1 DM und postfrisch 10 DM. Die gibt es noch geschnitten, da liegt der Wert bei o 30 DM und xx 40 DM. Der Satz besteht aus 8 Werten mit der Nr. 32-39. Herausgabe 1922/24.

Es grüßt Dich Dieter
 
HouseofHeinrich Am: 17.12.2012 13:06:14 Gelesen: 7136# 3 @  
Hallo Dieter,

vielen Dank an dich nochmal für die schnelle Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen

Heinrich
 
10Parale Am: 14.06.2013 21:28:00 Gelesen: 6822# 4 @  
Hallo Estland-Spezialisten,

während ich mich bei rumänischen Marken gut auskenne, habe ich bei den in der Abbildung gezeigten Marken so meine Schwierigkeiten.

Im Michel Online Katalog habe ich ähnliche Marken gefunden unter Estland Lokalausgaben Reval, aber ich bin bei diesem Lot, welches ich kürzlich bei einem größeren Posten erstanden habe, sehr skeptisch. Der diagonale Aufdruck "Eesti Post" ist bei meinen Marken senkrecht diagonal und stimmt gar nicht mit den in Michel gezeigten Marken überein. Die Marken sind hinten gummiert und wirken eher neu.

Obwohl die Aussagekraft von Bildern beschränkt ist, wage ich den Versuch, in die Runde zu fragen, ob jemand eine Ahnung hat, um was es sich hier handelt, gibt es etwa Neudrucke dieser Marken oder ist das nur Mache?

Grüße

10Parale


 
Marcel Am: 15.06.2013 15:33:13 Gelesen: 6770# 5 @  
@ 10Parale [#4]

Hallo!

Deine Unsicherheit dieser Marken und deren Aufdrucke ist durchaus berechtigt. Bin aber kein Estland-Spezi.

Deshalb mal hier reinschauen: http://www.efur.se/catalogue/cat2.html

Dort findest Du auch einen Beitrag über: DIE FÄLSCHER UND DIE FÄLSCHUNGEN DER ESTNISCHEN BRIEFMARKEN

http://www.efur.se/articles/linnoforg.html

siehe 1. "Eesti Post" Aufdruck 1919 Tallinn

Mit verfälschtem Gummistempel wurden verschiedene Werte dieser Ausgabe hergestellt. Der Falschstempelaufdruck ist ziemlich primitiv und unterscheidet sich beträchtlich vorn Originalstempel. Auffallend ist die Länge des Aufdruckes (0,5 mm länger) und der Unterschied des Buchstabes "i" (siehe Abbildung).



links Falsch - rechts Echt

Sonst kann ich Dir nur noch berichten was im Froedes von 1940 steht, das im Mai 1919 die Post beabsichtigte die verbliebenen russischen Marken mit dem Aufdruck "Eesti Post" zu versehen und aufzubrauchen. Diese Verordnung wurde durch das Eintreten von Spekulationen kurz danach widerrufen. Lediglich in Tallinn (Reval) wurden Überdruckmarken durch den Handstempel hergestellt und in den Umlauf gebracht für sehr kurze Zeit.

Es gibt noch einen weiteren Aufdruck "Eesti, Rakwere" aus Wesenberg. Hier handelt es sich um Ausschnitte russischer Streifbänder mit dem Aufdruck und der Wertangabe - die als Briefmarken in sehr geringer Zahl verkauft und angewandt wurden.

Alle anderen sonstigen Aufdruckmarken dieser Art sind reine Schwindelerzeugnisse.

schöne Grüße
Marcel
 
10Parale Am: 16.06.2013 19:13:50 Gelesen: 6706# 6 @  
@ Marcel [#5]

Vielen Dank für diese ausführlichen Informationen. Sollte jemand Interesse an diesem Lot haben, sende ich es gerne zu im Tausch mit Marken aus Rumänien.

Grüße

10Parale
 
t.knörich Am: 08.10.2013 17:00:09 Gelesen: 6594# 7 @  
Hallo,

ich habe kürzlich das abgebildete Markenlot erworben, da mir die drei Werte der kroatischen Legion noch fehlten. Ich bin mir jetzt mit der Zuordnung der anderen Marken etwas unsicher: Ist da noch etwas dabei, was (wenn vielleicht auch nur entfernt) in eine Deutschlandsammlung hineingehört ?

Würde mich über eine Rückinfo freuen.

Beste Grüße


 
Gerhard Am: 10.10.2013 14:01:56 Gelesen: 6526# 8 @  
@ t.knörich [#7]

Alle weiteren Marken haben mit Deutschland nichts zu tun; der größte Teil Eesti bezeichnet Estland aus der Zeit zwischen 1919 und 1940, die Marke mit lateinischer und kyrillischer Schrift in der 1. Reihe zur Balkan - Entente ist aus dem Königreich Jugoslawien, die beiden daneben von der italienischen Besetzung von Rhodos und die Para-Aufdrucke auf Italien Auslandspostämter in der Türkei vor 1918.

Gerhard
 
t.knörich Am: 11.10.2013 00:22:24 Gelesen: 6485# 9 @  
@ Gerhard [#8]

Hallo Gerhard,

vielen Dank für die Infos !

Beste Grüße
Timm
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.