Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Briefmarkenhändler und Briefmarkensammler früherer Zeiten
Das Thema hat 226 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9   10  oder alle Beiträge zeigen
 
becker04 Am: 04.06.2019 11:52:25 Gelesen: 16147# 202 @  
Hallo zusammen,

hier eine Drucksache des Philatelistischen Büros "COSMOS" Erich Goy aus Berlin



Viele Grüße
Klaus
 
hannibal Am: 05.06.2019 22:48:15 Gelesen: 16105# 203 @  
Hallo,

portogerechte Drucksache bis 50 g der Briefmarkenhandlung M.U. Dietz Leipzig.

Frankiert mit SBZ 214a und gestempelt (10) LEIPZIG C 13 16.10.50.-12



Umschlag vorschriftsmäßig unverschlossen.

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 11.06.2019 22:48:16 Gelesen: 15865# 204 @  
Drucksache des Berliner Briefmarkenhändlers Paul Beck nach Meiningen.

Portogerecht mit SBZ 213 frankierte Angebotsliste mit Ausgaben aller Zonen.

Stempel BERLIN N4 12.9.49.-18.



Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 12.06.2019 14:28:12 Gelesen: 15838# 205 @  
Drucksache frankiert mit SBZ 213a vom Briefmarkenfachgeschäft Rudolf Hantschke Bautzen nach Einbeck mit rückseitigem Angebot zu SBZ-Marken, Berlin und Bizone.

Stempel (10) BAUTZEN 2 aa 03.12.48



Viele Grüße
Peter
 
volkimal Am: 13.06.2019 17:39:08 Gelesen: 15807# 206 @  
Hallo zusammen,

eine Postkarte aus Vidin (Widin) in Bulgarien an die Gebrüder Senf in Leipzig:



Der Absender hat die Karte am 10.07.1894 (julianisch) = 22.07.1894 (gregorianisch) geschrieben und aufgegeben. Freundlicherweise hat er das Datum gleich nach beiden Kalendern angegeben "10/22. VII. 94". Beim Stempel aus Widin ist das Datum nach dem julianischen Kalender angegeben. Der Stempel aus Calafat in Rumänien auf der gegenüberliegenden Donauseite trägt dagegen das Datum nach dem gregorianischen Kalender (Auslandspost).

Auf der Karte steht:

Ersuche um höfl. umgehende Mitteilung, ob Sie die Marke Bulgarien 5 Stotinki rosa Fehldruck (laut Ihrem Katalog 80 Mark) vorrätig haben. Und zu welchem Preise Netto Cassa sie mir dieselbe liefern können. Baldige Antwort erwarte hochachtungsvoll. A. Biskup Widin



Es geht um die Marke Bulgarien Nr. 15, 5 Stotinki grün/grünlich als Farbfehldruck Nr. 15F in der Farbe rosa/weißorangerot = Farbe der 10 Stotinki-Marke (Michel 3.600 Euro). Links die beiden Marken mit der richtigen Farbe. Rechts ist der Farbfehldruck. Er ist gerade beim Auktionshaus Weiser im Angebot (Nachverkauf). Der Ausruf beträgt 1.000,- €.

Viele Grüße
Volkmar
 
hannibal Am: 17.06.2019 22:06:28 Gelesen: 15634# 207 @  
Hallo,

heute eine Drucksache des Briefmarken_Fachgeschäfts Josef Pfeffer Ansbach/Mfr., frankiert mit SBZ 213a und zwecks Portoersparnis aufgegeben in

(10) HARTMANNSDORF (b. CHEMNITZ) 18.12.49



Sehr gut gestaltet mit der Abbildung einer gestempelten Bayern 1 Kreuzer.

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 19.06.2019 21:27:34 Gelesen: 15592# 208 @  
Heute eine Postkarte von Eberswalde nach Biesenthal/Mark, frankiert mit SBZ 216.

Absender Eberswalder Briefmarken-Börse Max Sprenkelmann.

Sonderstempel (2) EBERSWALDE 27.2.49.-8



Viel Grüße
Peter
 
hannibal Am: 26.06.2019 23:14:07 Gelesen: 15368# 209 @  
Heute ein Beleg aus Schleusingen nach Schlüchtern.

Absender Marken-Schulz Schleusingen. Frankiert mit SBZ 212a und 3x 218a überfrankiert, Sonderstempel (15) SCHLEUSINGEN 22.9.49.-11



Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 03.07.2019 23:18:26 Gelesen: 15083# 210 @  
Heute eine portogerechte Drucksache der Briefmarken-Großhandlung Wilhelm Horn Wittenberge.



Portogerecht frankiert mit SBZ 213 Sonderstempel WITTENBERGE 13.5.50.-15

Viele Grüße
Peter
 
zonen-andy Am: 01.08.2019 16:22:11 Gelesen: 13973# 211 @  
Hallo,

bei den 2 Briefen war auch nicht alles perfekt.



Grüße Andreas

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Tintenstrahlentwertungen neuer Großbriefsortieranlagen der DPAG" / Händler: Jörg Schönherr, Leipzig und Briefmarkenversand Frank Schrader, Northeim ]
 
hannibal Am: 21.08.2019 15:56:56 Gelesen: 12778# 212 @  
Hallo,

heute ein Beleg des Briefmarkenhändlers Alfred Brückner aus Berlin-Lichterfelde nach Meiningen frankiert mit SBZ 213 Stempel BERLIN N 4 12.8.49.



Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 26.08.2019 20:58:02 Gelesen: 12348# 213 @  
Ergänzend zum Beleg von Alfred Brückner die scans der Vorder- und Rückseite seines Sonderangebots Nr.118a.



Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 29.08.2019 17:26:56 Gelesen: 12257# 214 @  
Heute ein Beleg der gleich mit Absender und Empfänger in das Thema passt.

Drucksache mit SBZ 213 des {b]Briefmarken- Großhändlers Helmut Koellner aus Wismar[/b] an Alfred Graffenberg in Hessisch-Oldendorff.

SST (3a) WISMAR 01.2.49.-18.

Interessant das Angebot zu den Ausgaben Mecklenburger "Zonenmarken" und auch die Verschluss-Vignette des Händlers die den 4 Pfg.-Wert der Abschiedsausgabe zeigt.



Viele Grüße
Peter
 
10Parale Am: 15.11.2019 15:41:16 Gelesen: 7375# 215 @  
@ doc [#85]
@ Mondorff [#84]

Zu der Firma Wilhelm Sellschopp habe ich auch noch etwas ausgegraben, einen Wertbrief über 500,-- DM von Hamburg nach Greifensee in der Schweiz, dokumentiert mit einem roten Zollfrei Stempel vom Zollamt Basel. Schöner Stempel von 20.5.1983.

Liebe Grüße

10Parale


 
hannibal Am: 19.11.2019 23:15:27 Gelesen: 7082# 216 @  
Hallo,

heute wieder ein Beleg des Händlers Albert Brückner Leipzig als Drucksache an die Gebrüder Böttcher nach Einbeck - Hann. frankiert mit SBZ 213a.

Stempel LEIPZIG C2 21.1.49.-19



Interessant das Firmenlogo von Albert Brückner und der rückseitige Text.



Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 26.11.2019 23:36:06 Gelesen: 6748# 217 @  
Drucksache bis 50g der Briefmarkenhändlerin Erna Schindler Lastau nach Greiz.

Frankiert mit SBZ 212 und Eckunterrand 213.

Stempel LASTAU (KR GRIMMA)a 16.3.49.-18



Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 28.11.2019 16:44:48 Gelesen: 6645# 218 @  
Ein Beleg von Herbert Strümpel "Briefmarken-Tauschzirkel und Kaufverkehr" aus Oschatz



Drucksache frankiert mit dreimal SBZ 212, dabei rechtes Eckunterrandstück
Stempel (10b) OSCHATZ 1 e 21.4.49



Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 01.12.2019 21:05:26 Gelesen: 6491# 219 @  
Ein großformatiger R-Brief des Leipziger Briefmarkenhändlers Max Nickl nach Offenbach.

Überfrankierte Buntfrankatur aus dem SBZ-Köpfe-Satz mit

SBZ 213, 215, 217, 219, 221, 223, 225 und 227. Alle Marken zentrisch entwertet
LEIPZIG W 20 10.1.49.-18.



Provisorischer R-Zettel Stempel Leipzig W 31 g
Rückseitig Stempel (16) OFFENBACH (MAIN) 1i 13.1.59.-23

Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 03.12.2019 21:32:16 Gelesen: 6415# 220 @  
Drucksache des Fachvertriebs für Philatelie Leipzig nach Einbeck Gebr. Böttker, frankiert mit SBZ 213 Stempel LEIPZIG W 31 1.4.49



Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 06.12.2019 21:04:00 Gelesen: 6353# 221 @  
Drucksache mit Einzelfrankatur SBZ 213 Ecke oben links aus -NO-Bogen von Werner Robert Kuhn Beschaffung von Gelegenheits-Handstempeln.

Sonderstempel (19b) ZERBST 20.8.49.-17 1000 Jahr Feier zweimal sauber abgeschlagen.



Viele Grüße
Peter
 
Hornblower Am: 13.12.2019 10:30:56 Gelesen: 6107# 222 @  
Hier habe ich eine portogerechte Auslandsdrucksache der Mi.-Nr. 113, Datum leider nicht ersichtlich. Über das Briefmarkenhaus Schmitt in Darmstadt-Eberstadt habe ich leider nichts herausfinden können, die Firma Francois Brych in Monte Carlo existiert aber wohl heute noch, wenn auch an anderer Stelle.



Beste Grüße
Michael
 
hannibal Am: 17.12.2019 11:18:40 Gelesen: 5993# 223 @  
Drucksache innerhalb Dresdens der Briefmarkengroßhandlung R. Ludwig, frankiert mit waagerechtem Dreierstreifen der SBZ 212a aus der Dauerserie Persönlichkeiten aus Kunst, Wissenschaft ...

Stempel (10a) DRESDEN A 29 d 23.7.49.-14 sauber zweimal abgeschlagen



Viele Grüße
Peter
 
hannibal Am: 10.02.2020 18:09:52 Gelesen: 2545# 224 @  
Heute eine portogerechte Auslandspostkarte vom Briefmarkenversand Heinz Papendorf, Berlin W 15 an die Schweizer Briefmarkenzeitung, frankiert mit SBZ 213 und 219 und "leider" erst nachträglich entwertet BERLIN NW 7 am 27.4.49.-7



Rückseitig wird ein Probeexemplar der Zeitung erbeten.

Viele Grüße
Peter
 
bedaposablu Am: 11.02.2020 11:18:25 Gelesen: 2437# 225 @  
@ hannibal [#210]

Hallo Hannibal,

in diesem Laden war ich als Kind öfter und habe ab und zu auch mal einige Marken gekauft. So war das nun mal in den 1960-er Jahren. Bin in Wittenberge geboren und damals gab es halt als Jugendlicher nur Tausch untereinander oder kaufen, vor allem die Westmarken! Damals hatte Briefmarkensammeln noch einen anderen Stellenwert! Lang, lang ist es her!

Mfg! bedaposablu
 
volkimal Am: 24.02.2020 21:11:40 Gelesen: 1750# 226 @  
Hallo zusammen,

diese Postkarte ist mir natürlich durch den ungewöhnlichen Aufdruck auf der Briefmarke aufgefallen. Interessant finde ich aber auch den Text auf der Rückseite. Diesen und einen anderen Text desselben Händlers findet ihr auf [1].





Weshalb der Briefmarkenhändler Hans Genzel aus Charlottenburg die Briefmarke der Kontrollratserie so aufwändig überdrucken ließ weiß ich nicht. Die Karte wurde mit Sicherheit verwendet als die Marke nicht mehr gültig war. Es hätte doch genügt, einfach eine Briefmarke aufzukleben wie es auch in diesem Fall geschah. Da die Marke fehlt erkennt man es jetzt nur noch an dem unvollständigen Stempelabschlag.

Viele Grüße
Volkmar

[1] http://www.ganzsachen-online.de/?p=4525
 

Das Thema hat 226 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9   10  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.