Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Flugzeuge
Das Thema hat 1609 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 5 15 25 35 45 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64   65  oder alle Beiträge zeigen
 
Manne Am: 04.01.2024 10:47:46 Gelesen: 13358# 1585 @  
Hallo,

aus der spanischen Exklave Ceuta [1] ein eingeschriebener Luftpost-Brief vom 30.06.1964, gelaufen an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim.



Verwendet wurden Marken mit Flugzeugen.

Gruß
Manne

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Ceuta
 
skribent Am: 04.01.2024 12:28:11 Gelesen: 13340# 1586 @  
Guten Tag,

mit der Nr. 3131 erschien am 7. November 2023 ein Sonderpostwertzeichen aus der Serie "Sport" an den Postschaltern der Russischen Föderation.



Abgebildet auf dem Postwertzeichen, das als Vierblock verausgabt wurde (sehr schlecht zu trennen), ein Segelflugzeug vom Typ AS-4.

MfG Franz.
 
DERMZ Am: 04.01.2024 12:48:19 Gelesen: 13335# 1587 @  
Guten Tag,

wir gehen einmal in das Jahr 1967 zurück, damals flog noch die BOAC (British Overseas Airways Corporation) und der Stolz der Flotte war die Vickers VC-10



Die ersten Maschinen diesen Typs wurden 1964 in Dienst gestellt, insgesamt waren es 29 Stück die bei BOAC flogen. Im April 1974 war Schluß weil BOAC in die British Airways integriert wurde. Die Flotte - bestehend aus Vickers VC-10 und Boeing B747 Jumbo - wurde übernommen.

2017 war kein gutes Jahr für die deutsche "Air Berlin", am 27. Oktober 2017 landete der letzte Flug der Airline in Berlin Tegel, danach ging es in die Insolvenz.



Hier eine Karte aus vermutlich besseren Zeiten.

Mit besten Grüßen Olaf
 
Seku Am: 04.01.2024 17:33:08 Gelesen: 13311# 1588 @  
@ Manne [#1585]

Hallo Manfred,

Du zeigst uns da folgende Marken

General Franco 1955, Mi.-Nr. 1055
Lockheed L.1049 Super Constellation [1] 1956, Mi.-Nr. 1077
25 Jahre Frieden (nach Bürgerkrieg) 1964, Mi.-Nr. 1463

Habt alle noch einen schönen Abend

Günther

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Lockheed_Super_Constellation
 
Manne Am: 04.01.2024 17:42:57 Gelesen: 13308# 1589 @  
@ Seku [#1588]

Hallo Günther,

vielen Dank für die Beschreibung der Marken und des Flugzeugs. Ich habe keinen Europa-Katalog.

Dann zeige ich noch einen Luftpost-Brief aus Barcelona vom 20.11.1963.
Die Marken zeigen einen Doppeldecker, Mi:ES 1298 und ein Wasserflugzeug, Mi:ES 1297.



Einen schönen Abend wünscht
Manne
 
skribent Am: 05.01.2024 13:13:41 Gelesen: 13207# 1590 @  
Guten Tag,

von den internationalen Armeespielen, die in der Zeit vom 3. bis 17. August 2019 stattfanden, an denen neben Russland noch Kasachstan, Weißrussland, Aserbaidschan, China, Armenien, Usbekistan, Iran Mongolei und Indien teilnahmen, gibt es einen Block mit der Mi.-Nr.: 280.



Auf dem PWZ links mit der Mi.-Nr.: 2722 ist eine Szene des "Panzer-Biathlons" abgebildet und auf dem rechten PWZ mit der Mi.-Nr. 2723 eine Szene aus einem Spiel, dass im russischen Katalog soviel wie "Luftpfeile" heißt, die im MICHEL "Avias-Darts" genannt wird.

Einen schönen Tag wünscht
Franz
 
Seku Am: 05.01.2024 15:53:26 Gelesen: 13161# 1591 @  
Argentinien 1958 - Argentinisch-bolivianischer Freundschafts-Besuch



Mi.-Nr. 678

Ich wünsche ein schönes Wochenende

Günther
 
skribent Am: 05.01.2024 19:43:18 Gelesen: 13072# 1592 @  
Guten Abend,

im August 2009 begann die Post der Russischen Föderation mit der Ausgabe von Postwertzeichen im Block, die unter dem Oberbegriff "Militärische Ehrenstädte" im Michel-Katalog aufgeführt sind. Im russischen Katalog werden sie unter dem Begriff "Städte von militärischem Ruhm" geführt.



Verausgabt am 20. April 2011 und katalogisiert unter den Michel-Nummern 1701-1706 (Block 146), im russischen Katalog Nr. 1469-1474.

Obere Reihe von links nach rechts: Wyborg: keine Bezeichnung für das Flugzeug links und rechts unter dem Namen.
" " " " " " : Rostow am Don: kein Flugzeug abgebildet.
" " " " " " : Tuapse: Flugzeug links und rechts unter dem Namen - Jäger Jak-1.
Untere " " " " " : Wladikawkas: Flugzeug links und rechts unter dem Namen - Jäger La-5.
" " " " " " : Welikije Nowgorod: kein Flugzeug abgebildet.
" " " " " " : Welikije Luki: Flugzeug links und rechts unter dem Namen - Polikarpow I-153
 



MfG <Franz>
 

Totalo-Flauti Am: 05.01.2024 22:45:51 Gelesen: 12996# 1593 @  
Liebe Sammlerfreunde,

in einer Halle steht eine "Taube" der Deutschen Flugzeugwerke (DFW [1]). Die Abbildung ist auf einer Postkarte, die bei Besuch des erst im April 1911 eröffneten Flugplatzes Leipzig-Lindenthal erworben wurde. Der Flugplatz war nach Berlin Johannisthal der zweitälteste Flugplatz in Deutschland. Die Postkarte wurde mit Grüßen vom Flugplatz über Leipzig- Volkmarsdorf nach Eisenberg Thüringen am 07.10.1912 versandt.

Mit lieben Sammlergrüßen

Totalo-Flauti.



[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Flugzeug-Werke
 
skribent Am: 06.01.2024 11:39:33 Gelesen: 12729# 1594 @  
Guten Tag,

aus der Serie "Zum 80 Jahrestag des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg 1941-1945" erschien am 21. September 2021 ein Satz Sonderpostwertzeichen mit 4 Werten mit den Abbildungen von Militäruniformen aus dem Jahre 1941.



Auf dem PWZ mit der russ. Katalognummer 2824 sind abgebildet ein Jagdflieger und ein Fluggerätemechaniker.

Einen schönen Tag wünscht
<Franz>
 
filunski Am: 06.01.2024 14:31:40 Gelesen: 12690# 1595 @  
@ skribent [#1594]

Hallo Franz,

"... sind abgebildet ein Jagdflieger und ein Fluggerätemechaniker" und nicht zu vergessen, auch eine an ihrem markanten bulligen Sternmotor deutlich erkennbare, Polikarpow I-16, das weitverbreitetste russische Jagdflugzeug ab der 1930-er Jahre bis ca. Ende 1943. Seit ihrem Einsatz im Spanischen Bürgerkrieg wurde das Jagdflugzeug von der Deutschen Luftwaffe mit dem Namen "Rata" (Ratte) bezeichnet.

Hier, ebenfalls auf einer russischen Marke aus dem Jahre 2015 (MiNr. 2207) abgebildet:



Viele Grüße,
Peter
 
DERMZ Am: 04.02.2024 08:50:40 Gelesen: 7953# 1596 @  
Guten Morgen,

ein kleines, vierstrahliges Flugzeug ist auf der Luftpostmarke der USA von 1971 abgebildet



Die einen (zu denen ich mich auch zähle) halten es für eine Boeing B707, andere denken eher an eine Douglas DC-8. Das ganze liegt im Auge des Betrachters, genau zu bestimmen ist das Flugzeug meiner Ansicht nach nicht.

Beste Grüße Olaf
 
merkuria Am: 04.02.2024 09:54:31 Gelesen: 7944# 1597 @  
@ DERMZ [#1596]

Guten Morgen Olaf!

Ja, wenn man die Grundrisse der beiden Maschinen miteinander vergleicht:
wirklich nicht einfach!



Grüsse aus der Schweiz
Jacques
 
DERMZ Am: 04.02.2024 13:14:49 Gelesen: 7908# 1598 @  
@ merkuria [#1597]

Danke Jacques,

über den Vergleich der beiden Grundrisse, kann man zu jedem Schluss kommen - egal, es ist ein vierstrahliges Verkehrsflugzeug im Umriss gestaltet worden.

Damit wir nicht jedes mal rätseln müssen, zeige ich noch eine ungelaufene Ansichtskarte der Lufthanse mit einer Boeing B727 im Flug.



Das konkrete Flugzeug lässt sich nicht ermitteln, es handelt sich jedoch um eine Maschine der ersten Serie -100, die ab 1964 ausgeliefert wurden. Ab 1971 wurde die verlängerte Version -200 in Dienst gestellt, die bis 1992 im Liniendienst bei der Lufthansa flogen.

Mit besten Grüßen Olaf
 
filunski Am: 04.02.2024 16:00:47 Gelesen: 7882# 1599 @  
@ DERMZ [#1596]
@ merkuria [#1597]

Hallo Olaf und Jacques,

so etwas fordert mich natürlich heraus! ;-)

Bei der Flugzeugerkennung sind es, wie auch in der Philatelie, Kleinigkeiten die den Unterschied machen.

Schauen wir uns den vermeintlich nicht genau bestimmbaren Flieger mal genauer an. Die beiden zur Auswahl stehenden Typen passen schon mal hervorragend und dank Jacques Draufsichten können wir auch die Unterschiede gut erkennen.

Und jetzt zu den Draufsichten, von mir mit einem Hinweispfeil zu einem "markanten" Unterschied der beiden Typen versehen.



Bei der DC 8 ragt die Heckspitze über die Hinterkanten des Höhenleitwerks hinaus, bei der 707 ist dies nicht der Fall. Solche Kleinigkeiten kann man auf der Marke so wie in [#1596] abgebildet nicht sehen. Also habe ich die Marke mit 600 dpi gescannt und dabei kam dies raus:



Ich meine, jetzt kann man eine bessere Aussage treffen, da ist jetzt auch diese Heckspitze zu sehen und ebenso die gerade Partie der Tragflächenhinterkante zum Rumpf hin. Beides sieht für mich deutlich nach DC 8 aus.

Bei einer Vorgänger-Luftpostmarke aus den USA war der Typ schon zu sehen, zugegebenermaßen sehr stark vereinfacht:



Viele Grüße,
Peter
 
wajdz Am: 04.02.2024 18:26:56 Gelesen: 7848# 1600 @  
@ wajdz [#660]
@ filunski [#1599]

Laut Katalog DC8 vor Wolkenhimmel, bestätigt durch die Heckspitze. ;-)

10 Jahre Skandinavische Luftfahrtgesellschaft SAS · Motivgleiche Ausgaben, 24.02.1961



Dänemark MiNr 388
Schweden MiNr 467
Norwegen MiNr 481

MfG Jürgen
 
DERMZ Am: 12.02.2024 12:57:36 Gelesen: 5458# 1601 @  
@ DERMZ [#1414]

Guten Tag,

in der Ergänzung zu den gezeigten Marken aus dem Satz von Ungarn aus dem Jahr 1977 sind nun auch die Boeing B747-100 Jumbo Jet der PanAm



und die Concorde der Air France



bei mir gelandet.

Mit besten Grüßen Olaf
 
DERMZ Am: 13.02.2024 09:20:10 Gelesen: 5212# 1602 @  
Guten Morgen,

eitel Sonnenschein, die Sonne kitzelt an der Nase und weckt einen auf. Das haben wir schon so lange nicht mehr gehabt - warum also in die Ferne schweifen?



1969 startete eine Boeing B727-100 der Condor in der Morgensonne in die Ferien. Insgesamt hatte Condor - damals 100%-ige Tochter der Lufthansa - von 1966 bis 1982 sieben Boeing B727-100 in der Flotte. Diese boten in der Regel 125 Urlaubsgästen Platz um möglichst schnell und entspannt von A nach B zu kommen. Die gezeigte Karte trug zur Erholung in Çeşme, etwa 80km von Izmir, bei.

Mit besten und entspannten Grüßen

Olaf
 
DERMZ Am: 14.02.2024 11:18:54 Gelesen: 4966# 1603 @  
Guten Tag,

2002 emittierte die Deutsche Post einen "Himmelsschreiber", zu sehen ist ein Doppeldecker der das Wort "post" in den Himmel schreibt.



Über das gezeigte Flugzeug lässt sich spekulieren - ich enthalte mich der Stimme. Doch wer will, kann sich gerne an der Bestimmung versuchen.



Mit besten Grüßen Olaf
 
epem7081 Am: 14.02.2024 23:16:01 Gelesen: 4739# 1604 @  
Hallo zusammen,

zum 100. Geburtstag des rumänischen Flugpioniers Aurel Vlaicu brachte die rumänische Post am 27.9.1982 eine vierteilige Sondermarkenserie heraus (MiNr 3897-3900), die einerseits alte Flugmodelle und zum anderen Gedenkstätten darstellen.

Aurel Vlaicu (* 19. November 1882 in Binținți; † 13. September 1913 in Bănești) war ein rumänischer Ingenieur, Pilot, Flugzeugkonstrukteur und Luftfahrtpionier.[1]



Mit freundlichen Grüßen
Edwin

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Aurel_Vlaicu
 
DERMZ Am: 22.02.2024 09:03:36 Gelesen: 2154# 1605 @  
Guten Morgen,

wer gute Augen hat, der erkennt nicht nur ein Flugzeug, sondern auch den Flugzeugtyp - auf der Werbeflagge aus Gießen ...



... für meine Augen ist ein Flugzeug ähnlich der Convair CV-440 abgebildet, das war ein Flugzeugtyp mit dem 1961 das Nachtflugpostnetz bedient wurde.

Mit besten Grüßen Olaf
 
wajdz Am: 22.02.2024 12:32:46 Gelesen: 2122# 1606 @  
@ DERMZ [#1605]
@ wajdz [#623]

Transportflugzeug Convair 440 über finnischer Seenlandschaft



Hier nochmal als Finnland MiNr 512, 02.11.1559

MfG Jürgen -wajdz-
 
DERMZ Am: 23.02.2024 11:11:50 Gelesen: 1771# 1607 @  
Guten Morgen,

wieder ein Flugzeug - diesmal ein Segelflugzeug - fast für die Lupe.



Über den Häusern von Grenchen schwebt ein Segelflugzeug, dessen Start- bzw. Zielort der Flughafen Grenchen ist. Der Flugplatz wurde 1931 gebaut, heute ist er - nach Anzahl der Flugbewegungen - der viertgrößte Flughafen der Schweiz.

Mit besten Grüssen Olaf
 
DERMZ Am: 23.02.2024 15:42:59 Gelesen: 1710# 1608 @  
Guten Nachmittag,

jetzt gibt es mal wieder etwas zum richtig gucken, eine Ansicht vom Stuttgarter Flughafen um 1960



Es steht eine Lufthansa Convair CV-440 in der Abfertigung vor dem alten Flughafen-Terminal bereit, es wird dort kräftig gearbeitet. Davor steht ein "blauer Hüpfer", eine Piper PA-18, weitere Details sind nicht erkennbar. Deutlich im Vordergrund steht ebenfalls eine Piper PA-18 mit der Kennung D-EFIV: 1958 wurde das Flugzeug im deutschen Register aufgenommen, Baunummer 18-4804, im April 1975 verunfallte das Flugzeug bei Landstetten und wurde dabei zerstört.

Ganz rechts ist noch das Leitwerk der D-IDUH zu erkennen, es handelt sich hierbei um eine Cessna T-50 Bobcat, mit Baunummer 12. 1957 wurde das Flugzeug in die Flotte der Südflug GmbH aus Stuttgart aufgenommen und verblieb dort bis 1964

Wen der Kartentext interessiert, es geht um Geburtstag und Kaffee, also flugtechnisch ohne Relevanz.

Beste Grüße Olaf
 
wajdz Am: 24.02.2024 19:09:40 Gelesen: 1275# 1609 @  
@ wajdz [#1493]

Aus einer Freimarkenserie Flugzeuge (7 Werte) · 22.08.1986



Nicaragua MiNr 2697 · YAK 40 ---- Nicaragua MiNr 2698 · Boeing 747
Nicaragua MiNr 2699 · BAC 1-11 - Nicaragua MiNr 2700 · A 300

MfG Jürgen -wajdz-
 

Das Thema hat 1609 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 5 15 25 35 45 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64   65  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

1776567 3710 29.02.24 14:40skribent
114081 197 20.02.24 17:06KaraBenNemsi
430649 430 10.02.24 12:13epem7081
260346 239 19.11.23 13:34wajdz
26038 27 17.10.22 22:54wajdz


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.