Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Postkutsche
Das Thema hat 179 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7   8  oder alle Beiträge zeigen
 
zockerpeppi Am: 29.12.2018 14:40:47 Gelesen: 12292# 155 @  
Briefmarkenbörse und Internationale Postgeschichtliche Tage Sindelfingen 26-28 Oktober 1990



Ganzsache zu 60 Pf 2000 Jahre Speyer und Postkutsche. Stempel vom 15.2.91 Rietheim-Weilheim PLZ 7207.

beste Sammlergrüße
Lulu
 
Seku Am: 22.01.2019 21:13:19 Gelesen: 11657# 156 @  
Mit leichter Verspätung kam heute eine Ansichtskarte vom Nürnberger Christkindlesmarkt



mit einem Stempel aus dem Museum für Kommunikation in NÜRNBERG.MITTELF


 
wajdz Am: 23.01.2019 12:00:38 Gelesen: 11604# 157 @  
Kuba MiNr 3285, 1989-04-24



Postkutsche und moderne Telekommunikation zum Tag der Briefmarke 1989

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 31.01.2019 20:48:38 Gelesen: 11225# 158 @  
St. Thomas und Prinzeninsel 1978 Mi.-Nr. 528 - 100 Jahre Weltpostverein - Alwegbahn Walt Disney World - Postkutsche


 
wajdz Am: 10.02.2019 02:11:08 Gelesen: 10566# 159 @  
Erstmals erwähnt wird im Jahr 1286 die Burg von Lichtenstein, 1446 der Ort als Stadt bezeichnet. Zu DDR-Zeiten eine kleine Industriestadt, Textilien und Transformatorenbau. Mit der Gebietsreform am 25. Juli 1952 dem neugegründeten Kreis Hohenstein-Ernstthal im Bezirk Karl-Marx-Stadt angegliedert, feierte die Stadt Lichtenstein am 3. Sept. 1983 das 25. Kultur- u. Sportfest mit einer philatelistischen Besonderheit. Die Post wurde mit einer Postkutsche von Lichtenstein in das etwa 10km entfernte Hohenstein befördert



DDR MiNr 2807 (50), 2803 (10)



Aufkleber pergamin Eilsendung Expres • Zudruck s/w Zeichnung: Postkutsche • Druckgenehmigung III 12 22 Kk 257 83 7182

Sonderstempel 9275 LICHTENSTEIN • -3.-9.83 • 25. KULTUR- U. SPORTFEST DER STADT LICHTENSTEIN • Zeichnung: Kulturhaus

und ging mit Tagesstempel von 9277 HOHENSTEIN-ERNSTTHAL 1 • d • -3.9.83 • nach 7027 LEIPZIG 77 • o • 5.9.83

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 03.05.2019 20:10:14 Gelesen: 7976# 160 @  
Pferdepersonenpost nannte man hier die gute alte Postkutsche



Ein Fahrausweis mit Marke Bund 1979 Mi.-Nr. 1032 und Stempel vom Christkindlesmarkt

https://www.mfk-nuernberg.de/postkutschenfahrten/

Der bayerische Maler Paul Hey (1867 - 1952) hinterließ uns diese Lithographie “Die Ankunft der Postkutsche”. (Szene aus der Biedermeierzeit). Wo könnte das gewesen sein ?


 
10Parale Am: 25.05.2019 22:26:16 Gelesen: 7281# 161 @  
@ Seku [#160]

Eine 4-Spänner-Postkutsche zeigt die Briefmarke Michel Nr. 712 Deutsches Reich, hier als Bogenrandstück auf einem am 02.5.44 in Wien abgeschlagenen innerstädtischen Brief. Die Firma Österreichische Brown Boveri Werke AG residierte tatsächlich in der Gudrunstraße 187 in einem ansehnlichen Gebäude, welches heute noch steht.

Liebe Grüße

10Parale


 
Seku Am: 21.06.2019 17:23:43 Gelesen: 6361# 162 @  
@ Hermes65 [#125]

Hallo, die österreichische Post schrieb dazu:

„Historische Postfahrzeuge“ ist der vielversprechende Titel einer neuen Serie, die mit dem vorliegenden Sondermarkenblock nun auf besonders ästhetische Weise begonnen wird. Das attraktive Motiv zeigt ein Gemälde aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts (um 1830) mit dem Namen „Ferienreise mit Eilpost“, rechts unten signiert mit „K. Schnorpfeil“. Das Markenbild selbst thematisiert die Kutsche ( Fassungsraum vier Personen, Spurweite 1100 mm), die elegant gekleideten Reisenden, den Postillon sowie das hintere Pferdegespann. Interessant ist, dass das Gemälde – es wurde einst als Postkarte vom Wiener „Verlag Postbeamten-Verein“ publiziert – aus einer Reihe seinerzeit überaus beliebter Postkutschenmotive stammt. Die Doyenne der Posthistorik, die vor einigen Jahren verstorbene Wissenschaftlerin Dr. Christine Kainz, beschäftigte sich in ihrem Buch „Aus Österreichs Postgeschichte“ mit dem Inbegriff der Post aus früheren Zeiten, der Postkutsche, auf überaus charmante Weise. Sie schrieb: „Viel besungen und beliebtes Motiv zeitgenössischer Künstler, weckt die Postkutsche, ‚Urmutter’ des Personenbeförderungsdienstes der Post, beim Betrachten der meist lieblich beschaulichen Darstellungen von anno dazumal fast immer nostalgisch romantische Gefühle. Doch gar so lustig, wie einst der Postillon blies, war das Reisen mit ihr keineswegs – und schon gar nicht war es als bequem zu bezeichnen. Ganz sicher würden wir, als verwöhnte Kinder des technischen Fortschritts, heute kaum unsere Urlaubsreise gerne mit solch einem Vehikel unternehmen, wie es vor 200, 300 Jahren die Reisenden der Post als unglaublichen Fortschritt doch außerordentlich schätzten.“ Nachdem der Postkutschenverkehr in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts seine Blütezeit erlebte, verlor er mit dem Einsetzen des Siegeszuges der Eisenbahn in Österreich im Jahr 1837 immer mehr an Bedeutung – nur jene Fahrtrouten, die von der Bahn nicht bedient wurden, verblieben den Postkutschen, die in puncto Reisegeschwindigkeit und Komfort mit dem neuen Beförderungsmittel nicht im Mindesten konkurrieren konnten. Das endgültige Aus für die Postkutsche, deren Aufgabenbereich immerhin noch die Zubringerdienste zur Bahn, Fahrten abseits des Schienennetzes, in abgelegene Täler oder über Passstraßen bis ins 20. Jahrhundert hinein umfasste, freilich kam, als das Automobil auf den Plan trat. Mit dessen Einführung im österreichischen Postreisedienst 1907 ging die Postkutschenzeit sodann endgültig zu Ende.
 
wajdz Am: 21.06.2019 19:59:20 Gelesen: 6349# 163 @  
Nach Ergebnissen der Suche im Netz funktioniert innerhalb Kambodschas das Postwesen eher unzuverlässig. Post sollte möglichst von Phnom Penh oder Siem Reap abgeschickt werden.

Gegenwärtig verbindet der von der kambodschanischen Post betriebene Shuttledienst Cambodia Post VIP Van die Hauptstadt Phnom Penh mit den verschiedenen Landesteilen. In den Kleinbussen werden zugleich EMS-Expresssendungen transportiert.

Ob es je so etwas wie Postkutschen in unserem Sinne gab?

Dieser Block Nr 172 zur "Stamp World London 90" International Stamp Exhibition mit MiNr 1104 • 01.01.1990 • zeigt einen britischen Einspänner Landpost-Kastenwagen.



MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 06.07.2019 21:53:56 Gelesen: 5918# 164 @  
Togo 1979 Mi.-Nr. Block 144 - 100. Todestag von Sir Rowland Hill [1]



[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Rowland_Hill_(Postmann)
 
wajdz Am: 13.07.2019 00:01:27 Gelesen: 5691# 165 @  
Zum Tag der Briefmarke im Olympiajahr 1972 wurde aus diesem Anlaß zum 29.10.1972 ein Sonderstempel aufgelegt. Ganz klassisch gestaltet, mit den Olympiaringen und einer Postkutsche. Auf dem Umschlag ein einfarbiger Zudruck, der das Motiv wiederholt. Verklebt wurde die

Bund MiNr 722 (60+30)



Sonderstempelbeleg 3 HANNOVER 1 • 29.10.1972 • TAG DER BTIERMARKE IM OLYMPIA-JAHR •

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 15.07.2019 20:24:57 Gelesen: 5510# 166 @  
Mit dem Einschlagen des „Goldenen Nagels“ war 1869 der Bau der ersten transkontinentalen Eisenbahnlinie der USA vollendet. Er verband die die Wirtschaftszentren der Ost- mit den Goldgräberstädten der Westküste und erschloss damit auch die einsamen Landschaften des Mittleren Westens.

USA MiNr 2064



Die große Zeit von Gesellschaften wie Butterfield Overland oder Wells Fargo mit bis zu vier Wochen Reisezeit per Postkutsche ging zu Ende und die Reisezeit verringerte sich auf wenige Tage. Entsprechend kürzer wurde damit auch die Laufzeit für Briefsendungen.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 15.07.2019 22:32:33 Gelesen: 5498# 167 @  
@ wajdz [#166]

Erschienen am 19.11.1989 - Ausgabeanlass: „20. Kongress des Weltpostvereins“.

Gruß Günther
 
wajdz Am: 16.07.2019 01:42:28 Gelesen: 5491# 168 @  
@ wajdz [#166]

In vielen Western ist die Postkutsche ein wichtiges Handlungselement. Ein hervorragendes Beispiel dafür ist der 1939 von John Ford gedrehte Film „Stagecoach“ (lief in Deutschland unter dem Titel -Ringo-) mit John Wayne in der Hauptrolle.

USA MiNr 2082 aus einem Zdr Filmplakate



MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 16.07.2019 10:09:26 Gelesen: 5469# 169 @  
@ wajdz [#168]

Aus Viererblock USA 1990 Mi.-Nr. 2079-2082 - Klassische Filme. Leider liegt der Block mir nicht vor.

Gruß

Günther
 
wajdz Am: 17.07.2019 18:02:43 Gelesen: 5372# 170 @  
@ wajdz [#107]

500 Jahre internationale Postverbindungen (4 Werte) waren 1990 Anlaß für eine der letzten Ausgabe der DDR (28.08.1990)

MiNr 3356



Abgebildet sind ein Kutschwagen um 1595 und ein Postwagen 1750.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 17.07.2019 21:11:03 Gelesen: 5363# 171 @  
@ wajdz [#170]

Guten Abend Jürgen,

hier das Ersttagsblatt mit dem gesamten Satz Mi.-Nr. 3354 - 3357 - Briefbote / Postreiter / Kutsche und Bahnpostwagen



Gruß

Günther
 
wajdz Am: 18.07.2019 02:19:32 Gelesen: 5349# 172 @  
@ wajdz [#163]

Anläßlich der Philafrance 89' ausgegeben die

Kambodscha MiNr 1071 01.01.1989



Eine Diligence-Postkutsche im Stile der französischen Monarchen.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 01.08.2019 23:23:09 Gelesen: 4644# 173 @  
100 Jahre Postdienst in Kanada

MiNr 269



Eine vierspännige Postkutsche, darüber eine DC-4 M.

MfG Jürgen -wajdz-
 
skribent Am: 08.08.2019 16:38:55 Gelesen: 4308# 174 @  
Hier eine besondere Art der Postbeförderung!



Russland - Mi.-Nr.: 502/4

Posttroika bzw. Postkutsche auf Gemälden von Sokolow und Grusinskij

MfG >Franz<
 
epem7081 Am: 26.08.2019 20:03:36 Gelesen: 3395# 175 @  
Älteren Briefmarkensammlern und sicher allen Borek-Kunden ist diese Werbesendung aus dem Jahre 1976 noch bekannt. Die alte Postkutsche und der passend dazu gestaltete Absenderfreistempel sind natürlich ein beachtlicher Blickfang - Eyecatcher war seinerzeit noch kein Begriff. Damit wurde für das Sammelwerk: "Deutsches Post-Archiv" geworben. In ungezählten Einzellieferungen wuchs so eine posthistorische Dokumentation heran, die bei mir mit acht Bänden vom Grundwerk und fünf weiteren Bänden der "Ergänzungsedition" existiert.





Der Archiv Verlag GmbH [1] mit Sitz in Braunschweig ist ein im Jahr 1971 gegründeter Verlag, der sich auf Reproduktionen und Faksimiles von historischen Original-Dokumenten spezialisiert hat. Der Verlag ist Teil der Richard Borek Unternehmensgruppe. Über den Umfang der geschichtlichen Dokumentationen informiert die Webseite des Verlags. [2]

Allen Sammlern den Zugang zu historischen Quellen wünscht
Edwin

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Archiv_Verlag
[2] https://www.archivverlag.de
 
epem7081 Am: 26.08.2019 21:55:35 Gelesen: 3361# 176 @  
@ Seku [#160]

Hallo Günther,

Der bayerische Maler Paul Hey (1867 - 1952) hinterließ uns diese Lithographie “Die Ankunft der Postkutsche”. (Szene aus der Biedermeierzeit). Wo könnte das gewesen sein ?

Bei dieser künstlerischen Darstellung handelt es sich um die bayerische Riesmetropole Nördlingen. Vor dem ersten Haus am Platz trifft die Reisegesellschaft mit der Postkutsche ein und wird interessiert erwartet. Im Hintergrund der alles überragende "Daniel", der Turm der evangelischen Georgskirche. Kenner sagen allerdings, dass hier vom Maler einige Elemente zusammengestellt worden seien, die so direkt vor Ort nicht anzutreffen sind bzw. waren. So rückt die Idylle der Romantik noch direkter ins Bild, als sie auch heute durchaus noch auffindbar ist. Nachfolgend noch eine aktuelle Postkarte und zwei AFS, die die Ansicht noch ergänzen können.





Ein Besuch dieser mittelalterlichen Stadt mit einer vollständig umlaufenden Stadtmauer kann stets empfohlen werden.

Mit freundlichen Grüßen vom Riesrand
Edwin
 
wajdz Am: 30.09.2019 23:12:22 Gelesen: 1841# 177 @  
Europa (C.E.P.T.) 1979 - History of the Post

Irland MiNr 412, 06.12.1979



Charles Bianconi (24. September 1786 - 22. September 1875), ein italienisch-irischer Unternehmer, wurde berühmt für seine Innovationen im Transportwesen und war zweimal Bürgermeister von Clonmel im County Tipperary. In der Zeit kurz vor Beginn des Eisenbahnzeitalters, etwa ab 1815, installierte er ein öffentliches Verkehrsystem mit regelmäßige Kutschen-Diensten auf verschiedenen Routen. Sie wurden als "Bianconi-Car" bekannt und der erste Dienst, Clonmel nach Cahir, dauerte fünf bis acht Stunden mit dem Boot, aber nur zwei Stunden mit Bianconis Wagen. Reisen mit einem "Bian" kosteten einen Cent pro Meile. Bis in die 1850er Jahre, inzwischen waren die ersten Eisenbahnlinien im Land gebaut worden, boten die Bianconi-Cars weiterhin Verbindungen von verschiedenen Bahnhöfen aus an, eines der ersten und wenigen Beispiele für ein integriertes Verkehrssystem in Irland.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 24.10.2019 17:42:35 Gelesen: 1021# 178 @  
@ Mondorff [#39]

Hallo DiDi,

Zitat vor 5 Jahren: Die Kutsche selbst ist nun im Museum der PostLuxembourg zu bewundern

Leider gibt es momentan kein Postmuseum, da das Gebäude in dem es sich befand abgerissen wurde. Die Postkutsche wurde dem Bauern- und Handwerksmuseum in Peppingen ausgeliehen.

Hier die Internetseite mit allen Infos: https://www.musee-rural.lu/?com=1I1I0I0I

Eine weitere Kutsche aus Luxemburg sehen wir hier



1993 Mi.-Nr. 1326 - aus dem "Musée des Arts et Metiers Anciens" in Wiltz

Mit freundlichem Gruß

Günther
 
wajdz Am: 24.10.2019 22:26:18 Gelesen: 993# 179 @  
@ wajdz [#102]

Australien MiNr 254, 1955-07-06



Die erste Gesellschaft zur Beförderung von Passagieren und Post mittels Überlandkutschen wurde 1853 von dem Amerikaner Freeman Cobb und seinen Partnern gegründet. Der Name Cobb & Co wurde im späten 19. Jahrhundert zum Synonym als für viele Postkutschen-Gesellschaften, die Passagiere und Post zu verschiedenen australischen Goldfeldern und später zu vielen regionalen und abgelegenen Gebieten des australischen Outbacks transportierten. Die sich durch den technischen Fortschritt entwickelnden Transportmöglichkeiten, einschließlich Bahn und Luft, führten zum endgültigen Niedergang von Cobb & Co. Die letzte Postkutsche lief in Queensland im August 1924. Cobb & Co hat sich zu einem festen Bestandteil der australischen Folklore entwickelt, die in Kunst, Literatur und auf der Leinwand gefeiert wird.

https://www.youtube.com/watch?v=-D81-ojOKSc

MfG Jürgen -wajdz-
 

Das Thema hat 179 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7   8  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

842571 2607 17.11.19 22:50wajdz
383433 991 14.11.19 00:01filunski
96614 219 20.10.19 15:06wajdz
24925 31 09.02.19 20:5222028
11447 24 16.05.18 12:06wajdz


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.