Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv: Vögel jeder Art
Das Thema hat 261 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10   11  oder alle Beiträge zeigen
 
wajdz Am: 20.03.2019 22:43:33 Gelesen: 7923# 237 @  
@ Seku [#222]

Der Gimpel (Pyrrhula pyrrhula), auch in Vorderasien vorkommend, hier auf einer Marke aus dem Libanon MiNr 894, 1965-05-03



So wie der Wendehals 1989/1990 zu einem Synonym für schnelle Anpassung wurde, gilt der Gimpel in Deutschland seit jeher als Symbol für Tölpelhaftigkeit, Ungeschicklichkeit und Dummheit.

MfG Jürgen -wajdz-
 
henrique Am: 07.04.2019 13:41:01 Gelesen: 7368# 238 @  
Angola: Portugiesische Übersee-Provinz

Die erste Markenausgabe vom 23. Jänner und 22. März 1951 "Einheimische Vögel"





Satz mit 24 Werten, Zähnung 12:12

Nun die Beschreibung aus dem MUNDIFIL-Katalog Ausgabe vom April 2019:



Henrique
 
Michael Mallien Am: 07.04.2019 17:56:41 Gelesen: 7345# 239 @  
In Kenia erschien die Freimarken-Ausgabe Vögel am 22.2.1993 mit insgesamt 11 Werten. Am 14.2.1994 kamen zwei Ergänzungswerte hinzu. Diese insgesamt 13 Werte sind im Michel-Afrikakatalog mit den Nummern 573-585 erfasst.



MiNr. 573: 0,50 Shilling - Dreifarbenglanzstar
MiNr. 574: 1,00 Shilling - Flammenkopf-Bartvogel
MiNr. 575: 1,50 Shilling - Haubenbananenfresser
MiNr. 576: 3,00 Shilling - Schwarzkehl-Honiganzeiger
MiNr. 577: 5,00 Shilling - Schrei-Seeadler



MiNr. 578: 7,00 Shilling - Malachit-Eisfischer
MiNr. 579: 8,00 Shilling - Guinea-Taube
MiNr. 580: 10,00 Shilling - Zimtbrustspint
MiNr. 581: 11,00 Shilling - Rotbrust-Nektarvogel
MiNr. 582: 14,00 Shilling - Reichenows Weber

Es folgen die höheren Shilling-Werte in einem größeren Format.



MiNr. 583: 50,00 Shilling - Gelbschnabeltoko
MiNr. 584: 80,00 Shilling - Zwergflamingo
MiNr. 585: 100,00 Shilling - Hagedasch

Am 30.8.1996 erschien ein Ergänzungswert.



MiNr. 696: 6,00 Shilling - Geierperlhuhn

Viele Grüße
Michael
 
zockerpeppi Am: 17.04.2019 21:08:17 Gelesen: 7052# 240 @  
Aus meiner Tagespost:



Belarus: clanga clanga (Greater Spotted Eagle oder Schelladler) [1]
Ausgabedatum: 12.3.2019, Größe 27x37, Zähnung 13x 13 1/2, wenn auch ohne Wertangabe Preis 1.80 Br
Stempel Minsk vom 8.4.19

Lulu

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Schelladler
 
Christoph 1 Am: 01.05.2019 00:50:57 Gelesen: 6552# 241 @  
Die C.O.M. (Confédération Ornithologique Mondiale) ist die Weltvereinigung der Vogelkundler. Sie veranstaltete im Jahr 1977 ihre 26. Weltausstellung in Bocholt.

Sonderstempel zu diesem Anlass:



Gruß, Christoph
 
henrique Am: 03.05.2019 14:29:24 Gelesen: 6487# 242 @  
Hallo,

ein Umschlag der DDR; Einschreib-Sendung von Dresden nach Wegscheid (über Passau).



Satzfrankatur "Geschützte Singvögel" mit Stempel des Ausgabetages 20. März 1973.

Grüße
Henrique

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "DDR: Schöne Belege"]
 
wajdz Am: 03.05.2019 18:44:49 Gelesen: 6438# 243 @  
Die Internationale Briefmarkenausstellung Capex 1987 fand in Toronto (Kanada) statt.

Ein Beitrag aus Kambodscha der MiNr BL153 Markenmotiv MiNr 847 • 1987-05-05



mit dem Asiatischer Paradiesschnäpper [1] (Terpsiphone paradisi) als Motiv, der ebenso wie sein weit unauffälligerer Verwandter, der Spatz, in unseren Breitengraden, zur Familie der Sperlinge gehört.

MfG Jürgen -wajdz-

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Asiatischer_Paradiesschn%C3%A4pper
 
Michael Mallien Am: 04.05.2019 11:46:00 Gelesen: 6395# 244 @  
Die Dauerserie Fauna und Flora aus Südafrika (MiNrn. 1285-1311) aus den Jahren 2000/2010 enthält einige Marken mit Vogelmotiven. Auf der MiNr. 1304 zu 2 Rand ist die farbenprächtige Gabelracke abgebildet.



Hier als waagerechtes Paar auf einem Brief nach Brasilien.

Viele Grüße
Michael
 
Michael Mallien Am: 10.05.2019 13:52:58 Gelesen: 6184# 245 @  
Die Europamarken 2019 aus den Niederlanden zeigen den Stieglitz (niederländisch "Putter") und den Seidenschwanz (niederländisch "Pestvogel").



Viele Grüße
Michael
 
Michael Mallien Am: 13.05.2019 19:37:22 Gelesen: 6016# 246 @  
Die MiNr. 31 aus der Zentralafrikanischen Republik zeigt einen Riesenturako [1].



Viele Grüße
Michael

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Riesenturako
 
GSFreak Am: 29.05.2019 11:38:40 Gelesen: 5517# 247 @  
Frisch aus der Tagespost. Ein Absenderfreistempel (Frankit) vom 27.05.2019 einer Firma für Vogel- und Naturschutzprodukte.



Vom Schnabel her würde ich auf einen Specht tippen, der da abgebildet ist. Wer weiß es besser?

Gruß Ulrich
 
Schwämmchen² Am: 29.05.2019 16:14:24 Gelesen: 5499# 248 @  
Eine wunderschöne Motivmarke mit einem Steinadler kann ich aus Ost China beisteuern.


 
Seku Am: 05.06.2019 11:13:40 Gelesen: 5067# 249 @  
Aus der Tagespost

Litauen 2018 Mi.-Nr. 1287/89 - Kiebitz



https://de.wikipedia.org/wiki/Kiebitz_(Art)
 
Seku Am: 05.08.2019 22:08:34 Gelesen: 3149# 250 @  
Heute eingeflogen Schwan aus Norwegen 1999 Mi.-Nr. 1307


 
wajdz Am: 06.08.2019 19:38:03 Gelesen: 3063# 251 @  
@ wajdz [#145]

USA • Grußmarken • 04.05.1997 • MiNr 2803 BA (32) und MiNr 2804 BDr (55)



Vor 500 Jahren waren Schwäne (Cygnus) begehrte Fleisch- und Daunenlieferanten. Deshalb wurden sie 1482 mit dem »Act of Swans« im englischen Gesetz verankert und unter den besonderen Schutz der britischen Monarchie gestellt. Wegen des rein weißen Gefieders der europäischen Arten und der eindrucksvollen Größe sind sie in zahlreiche Mythen und Märchen eingegangen.

MfG Jürgen -wajdz-
 
volkimal Am: 16.08.2019 09:42:46 Gelesen: 2722# 252 @  
Hallo zusammen,

die Freimarkenserie aus Ghana aus dem Jahr 1959 umfasst 13 Werte. Zwei Marken zeigen Vögel. Auf diesem Einschreibe-Luftpostbrief sieht man eine der beiden Marken:



Der Flammen-Wida (Euplectes hordeaceus) ist eine Art aus der Familie der Webervögel. Die Art wird in Europa gelegentlich als Ziervogel gehalten. Häufiger wird diese gesellige Art jedoch in zoologischen Gärten gepflegt.

Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 20.08.2019 15:47:00 Gelesen: 2539# 253 @  
Hallo zusammen,

heute wieder einmal ein Beispiel aus Grönland. Der Brief kommt aus Kangerlussuaq (grönl.) = Søndre Strømfjord (dänisch) = großer Fjord (übersetzt). Auf dem Stempel ist vermutlich ein Schneehuhn abgebildet.



Dank Peters Beitrag [#56] ist die Übersetzung sofort klar:

JUL I GRØNLAND (Weihnachten in Grönland) auf Dänisch, und auf Grönländisch KALÂTDLIT NUNÃNE JÛTDLE. Dabei heißt KALÂTDLIT NUNÃNE oder nach neuer Rechtschreibung Kalaallit Nunaat, Land der Kalaallit, nach dem größten in Grönland ansässigen Volk.

Viele Grüße
Volkmar

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Zweisprachige und mehrsprachige Stempel Weltweit oh Deutschland und Italien" / Ein Stempel mit Schneegans ?]
 
Seku Am: 07.09.2019 20:01:42 Gelesen: 1548# 254 @  
Frankreich 1960 Mi.-Nr. 1276 - Bienenfresser (Merops apiaster) [1] in der Camargue. Das ist ein Naturschutzgebiet im Mündungsgebiet der Rhone [2]



[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Merops_apiaster
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Camargue#Naturschutzgebiet
 
wajdz Am: 08.09.2019 22:17:58 Gelesen: 1529# 255 @  
Schweiz MiNr 1665, 25.11.1998



Der Haubentaucher (Podiceps cristatus) brütet in bewachsenen Gebieten von Süßwasserseen. Er ernährt sich hauptsächlich von Fischen, aber auch von kleinen Krebstieren , Insekten, kleinen Fröschen und Molchen . Im Vereinigten Königreich des 19. Jahrhunderts wegen seiner auffälligen Federhaube, mit denen Hüte und Damenunterwäsche verziert wurden, fast vom Aussterben bedroht, wurde seinetwegen die Royal Society for the Protection of Birds gegründet, um zum Schutz dieser Art beizutragen.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 20.09.2019 05:48:05 Gelesen: 1008# 256 @  
@ wajdz [#255]

Schweiz 1970 Mi.-Nr. 939



"Haumtaucher" ist bei uns ein Schimpfwort und meint einen unfähigen und unkonzentrierten Menschen

mfG

Günther
 
volkimal Am: 22.09.2019 10:39:00 Gelesen: 981# 257 @  
Hallo zusammen,

ein Ortswerbestempel auf einer Postsache aus Wurzbach in Thüringen:



Erst dachte ich, dass ein Storch abgebildet ist. Bei Wikipedia fand ich aber, dass der Stempel den Wappenvogel von Wurzbach zeigt. Auf dem Wappen ist ein „In Silber auf grünem Berg ein schreitender goldener Kranich.“ [1]

Viele Grüße
Volkmar

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Wurzbach#Wappen
 
Seku Am: 27.09.2019 16:20:18 Gelesen: 842# 258 @  
Türkei 2018



Flamingos [1] in "Natürlichen Schutzgebieten und Nationalparks"

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Flamingos
 
volkimal Am: 03.10.2019 15:01:04 Gelesen: 619# 259 @  
Hallo zusammen,

ein paar Belege aus der früheren Sammlung meines Bruders. Zunächst zwei Briefe aus Barbuda mit Marken aus der Vogelserie von 1980:



1 $: Blauflügelente (Anas discors) MiNr. 498



15 C.: Graudrossel (Margarops fusca) MiNr. 492
1,50 $: Schwarzbauchgrünkolibri (Sericotes holosericeus) MiNr. 499





Wie man sieht, lebt dieser Kolibri auch auf Barbados, denn auf der Marke ist ebenfalls ein Schwarzbauchgrünkolibri zu sehen.

Bei Wikipedia hat der Vogel allerdings einen anderen Namen als im Michel. Bei Wikipedia findet man ihn unter dem Namen Blaustern-Antillenkolibri (Eulampis (Sericotes) holosericeus) [1]. Dieser Kolibri wird auch gelegentlich Doktorvogel genannt. Es eine Vogelart aus der Familie der Kolibris, die auf Puerto Rico, den Kleinen Antillen und Grenada vorkommt.

Viele Grüße
Volkmar

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Blaustern-Antillenkolibri
 
volkimal Am: 13.10.2019 10:42:41 Gelesen: 251# 260 @  
Hallo zusammen,

eine Ansichtskarte aus Barbados mit zwei Vogelmarken:





Dargestellt sind der Kuhreiher (Bubulcus ibis) und das Sperlingstäubchen (Columbina passerina). Der Kuhreiher ist weltweit verbreitet und fehlt nur in der Antarktis, sein Verbreitungsgebiet hat sich insbesondere im Verlauf des 20. Jahrhunderts stark ausgedehnt. Das Sperlingstäubchen kommt in mehreren Unterarten von Nordamerika bis Südamerika vor.

Viele Grüße
Volkmar
 
volkimal Am: 20.10.2019 14:02:04 Gelesen: 24# 261 @  
Hallo zusammen,

drei Absenderfreistempel mit Vogelmotiven aus der früheren Sammlung meines Bruders:



Die Falke Gruppe ist ein deutsches Familienunternehmen aus Schmallenberg im Sauerland, das überwiegend Strumpfwaren herstellt. Daneben werden Sportbekleidung, Herrenmode und Accessoires produziert. [1]





Die chemisch-technischen Werke Fink & Co. aus Asperg in Württemberg haben im Logo natürlich einen Finken. Auch die von der Firma hergestellten Mittel tragen die entsprechende Namen: Finkoleum, Finko, Finkolin und Finkolit.





Die Firma Carl Vogelsang aus Bielefeld stellte Armaturen her. Auf der Karte geht es um den Preis von Wasserstandshahnköpfen. Nachdem ich den Begriff bei Google eingegeben habe, habe ich herausgefunden, dass der Hahn vermutlich über einem Wasserstandszwischenstück sitzt. Dieses Exemplar liefert die Firma Carl Gräwe Armaturen GmbH aus Bielefeld. Ich bin aber kein Gas- und Wasserinstallateur um es eindeutig zuzuordnen.

Viele Grüße
Volkmar

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Falke_(Unternehmen)
 

Das Thema hat 261 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10   11  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

3119 30.09.19 19:19wajdz
2163 21.06.19 19:02wajdz


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.