Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Kleidung und Wäsche - Rohmaterial, Herstellung, Vertrieb
Das Thema hat 279 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11   12  oder alle Beiträge zeigen
 
fogerty Am: 09.10.2019 11:13:20 Gelesen: 35624# 255 @  
Zweimal Stempel aus der Schuhstadt Tuttlingen finden sich in diesem Forum schon, dies wäre nun der dritte, hier aus dem Jahre 1963.



Grüße
Ivo
 
Christoph 1 Am: 13.10.2019 20:51:55 Gelesen: 35300# 256 @  
Hallo,

in den 1970er Jahren gab es offenbar noch eine Fachzeitschrift für Herrenbekleidung mit dem schönen Namen "DER HERR", herausgegeben von einem Verlag Gisbert Hennessen in Düsseldorf.



Bei der Suche im Internet, ob es diesen Verlag wohl heute noch gibt, bin ich auf einen interessanten Beitrag gestoßen. [1]



Durch den Abriss eines Gebäudes kam im Jahr 2015 eine alte Fassaden-Werbung für "DER HERR" wieder zum Vorschein. :-)

Viele Grüße
Christoph

[1] https://the-duesseldorfer.de/nach-ueber-40-jahren-sichtbar-reklame-fuer-den-hennessen-verlag/
 
Cantus Am: 14.10.2019 00:19:25 Gelesen: 35273# 257 @  
@ Manne [#251]

Hallo Manne,

entschuldige bitte, ich muss da irgend etwas verwechselt haben, weiß heute aber auch nicht mehr, was es war. Du hast natürlich recht, deine beiden Belege passen hier voll zum Thema.

Viele Grüße
Ingo
 
wajdz Am: 19.10.2019 23:12:30 Gelesen: 34785# 258 @  
Alliierte Besetzung II. Kontrollratsausgabe MiNr 945



Ortswerbestempel LICHTENSTEIN (SACHS) • 28.2.48 • Bekannt durch seine Strick-, Wirk- u. Webwaren; Zeichnung Schloß Lichtenstein, Garnspindel

In einer Urkunde aus dem Jahr 1446 wird Lichtenstein, zwischen Chemnitz und Zwickau gelegen, erstmals als Stadt bezeichnet. Lichtenstein wurde mit Beginn der Industrialisierung bis in DDR-Zeiten bekannt für seine Textilindustrie (Strumpfindustrie, Trikotagen (Unterwäsche) und Möbelstoffe). Nach dem Ende der DDR versuchte Lichtenstein, den Tourismus zu beleben. 1996 fand dort die erste sächsische Landesgartenschau statt.

MfG Jürgen -wajdz-
 
fogerty Am: 19.11.2019 20:33:45 Gelesen: 33439# 259 @  
@ Christoph 1 [#224]

Zum dritten mal etwas von der Lederwarenmesse in Offenbach, diesmal aus dem Jahre 1958. Der Geschäftsbrief ging damals nach Meran.



Grüße
Ivo
 
Cantus Am: 08.12.2019 21:14:04 Gelesen: 32629# 260 @  
Von mir eine ungebrauchte Bestellkarte der Görlitzer Tuchfabrik Otto Schwetasch, vermutlich aus den 1920er Jahren.



Viele Grüße
Ingo
 
fogerty Am: 21.12.2019 18:06:41 Gelesen: 32125# 261 @  
Beide Briefe dieser Volkseigenen Betriebe gingen 1954 nach Crottendorf ins Erzgebirge.



Grüße Ivo
 
Cantus Am: 10.01.2020 00:00:35 Gelesen: 30860# 262 @  
Ich hatte ja erst geglaubt, hier würde für Schafzucht Werbung gemacht, aber bei genauerem Hinsehen stellt man fest, dass da ein Schaf abgebildet ist, das auf seinem Rücken einen Webstuhl trägt, so, wie auch wir noch einen im Keller stehen haben. Mit dieser Karte, die am 28.9.1937 von Cheb (Eger) nach Neubistritz gelaufen ist, wird von der Firma Seiler und Co für dort erzeugte Wollgarne diverser Art geworben.



Viele Grüße
Ingo
 
Cantus Am: 12.05.2020 02:07:04 Gelesen: 24645# 263 @  
Hünfeld in Hessen beherbergt heute Firmen der Bauwirtschaft und die Kosmetikfirma Wella, über die Pfeffermann Bekleidungsgewerbe GmbH ist heute jedoch online keine Information mehr aufzutreiben. So ist der folgende AFS eine späte Dokumentation über einen vergangenen Standort von Bekleidungsindustrie.



Viele Grüße
Ingo
 
becker04 Am: 12.05.2020 08:07:45 Gelesen: 24624# 264 @  
Passend zum Thema, der Brief vom Spezialgeschäft für elegante Herrengarderobe aus Neunkirchen (Saar) an eine Tuchgroßhandlung in München.



Viele Grüße
Klaus
 
Cantus Am: 23.05.2020 00:33:12 Gelesen: 23925# 265 @  
Hutmacher gibt es heute in Deutschland nicht mehr viele. Hier ein Brief vom 7.2.1971, gelaufen von Lübeck nach Augsburg.



Viele Grüße
Ingo
 
Altmerker Am: 07.06.2020 20:12:34 Gelesen: 22997# 266 @  
Ich habe mal wieder meine Zeitungssammlung geöffnet. Mit der Karte wurde das Abo per Nachnahme gezahlt. Die "Frauen- und Modenzeitung für die Schweiz" erschien seit 1878. Es gab Schnittmusterbogen und Kinderbeilage.

Gruß
Uwe


 
volkimal Am: 11.06.2020 09:25:40 Gelesen: 22933# 267 @  
Hallo zusammen,

ein Brief von dem Bekleidungsriesen Mura aus Murska Sobota in Slowenien:



Es ist ein zweisprachiger Absenderfreistempel Englisch/Slowenisch:
European Fashion Design = Europäisches Modedesign
Proizvodnja oblačil Murska Sobota d.d. = Bekleidungsproduktion Murska Sobota d.d.

Die Bekleidungsfirma Mura gab es laut Internet seit 1925. In der Wirtschaftszeitung DerStandard heißt es am 2. Oktober 2009 [1]:

Murska Sobota - Für die angeschlagene größte slowenische Bekleidungsfirma Mura mit einer 84-jährigen Tradition gibt es keine Rettung mehr. Die Muttergesellschaft Mura und drei Tochterfirmen haben am gestrigen Donnerstag Insolvenz angemeldet und beim zuständigen Gericht ein Konkurs beantragt, teilte das Unternehmen mit. Mit dem Konkurs des Textilriesen werden 2.630 Beschäftigte arbeitslos. Für rund 650 Beschäftigte in fünf weiteren Tochterfirmen geht die Arbeit vorerst weiter. Der Konkurs von Mura sei der einzige Weg, um das Unternehmen wieder auf die Beine zu bringen.

Ob das Unternehmen wieder auf die Beine gekommen ist konnte ich nicht feststellen.

Viele Grüße
Volkmar

[1] https://www.derstandard.at/story/1254310442185/aus-fuer-bekleidungsriesen-mura
 
fogerty Am: 21.11.2020 19:54:02 Gelesen: 15729# 268 @  
Geschäftspapiere mit Freistempel vom 20.3.1954.



Grüße
Ivo
 
Cantus Am: 02.12.2020 01:44:15 Gelesen: 15029# 269 @  
Am 30.11.1911 sandte die Firma Albert Frankenbach aus Pforzheim eine sehr detaillierte Bestellung an die Weberei Elmendorf in Isselhorst bei Bielefeld. Die Karte zeigt vorderseitig die Abbildung eines Oberhemdes.



Viele Grüße
Ingo
 
Altmerker Am: 21.04.2021 08:35:17 Gelesen: 5863# 270 @  
Hallo,

mein Spezialthema Presse umfasst natürlich auch die bunten Blätter sowie die Modemagazine. Mit Hut, Handschuhen und festem Glauben an Gott und ihre Wahrsagerinnen machte die Irin Carmel Snow vor über 80 Jahren eine beispiellose Karriere in New York. Von 1933 bis 1958 war sie Chefredakteurin der amerikanischen Ausgabe von Harper’s BAZAAR, 25 Jahre lang. Heimat Irland brachte sie 2020 auf eine Sondermarke.

Gruß
Uwe


 
mausbach1 Am: 27.04.2021 08:49:56 Gelesen: 5421# 271 @  
Haunstetten / 11 5 35 / über Augsburg 2



Spinnerei und Weberei Haunstetten, ist in den 1970er Jahren eingegangen.

Glückauf!
Claus
 
Quincy Am: 27.04.2021 18:11:13 Gelesen: 5369# 272 @  
Irland

1983 gab die irische Post einen Satz zum Thema "Irisches Kunsthandwerk" heraus. Zwei Marken davon (MiNr. 522+524) zeigen Textilarbeit: Weben und Häkeln



Viele Grüße
Hans-Jürgen
 
Angelika2603 Am: 01.05.2021 17:41:59 Gelesen: 4987# 273 @  
Guten Abend

ein hübsches Teil



Viele Grüße
Angelika
 
Manne Am: 02.05.2021 16:33:03 Gelesen: 4847# 274 @  
Hallo,

aus Leipzig ein Freistempel vom 08.11.1929 von der Fa. Grohag.

Gruß
Manne

Kauft die gute Grohag-Wolle.


 
Ichschonwieder Am: 02.05.2021 21:24:17 Gelesen: 4773# 275 @  
Hemmers Itex Textil Import Export GmbH 48527 Bielefeld



Klaus Peter
 
Altmerker Am: 02.05.2021 22:16:44 Gelesen: 4767# 276 @  
Hallo,

hier fand ich diese Männertracht aus Kairouan in Tunesien, die 2019 abgebildet wurde.

Die Marke trägt unterm Ländernamen das Signet von EuroMed Postal. Die Post Union für den Mittelmeerraum (PUMed) wurde im März 2011 in Rom von 14 Postbetreibern aus dem Mittelmeerraum gegründet. Heute zählt PUMed 23 Mitglieder.

Viele Grüße
Uwe


 
Cantus Am: 14.05.2021 23:55:24 Gelesen: 3460# 277 @  
Heute einmal eine Rechnung vom 7.2.1908 mit aufgedruckter Steuermarke. Rückseitig findet sich das Anschreiben an den Rechnungsempfänger. Ich musste die Rechnung teilen, da sie zu breit für meinen Scanner ist.





Viele Grüße
Ingo
 
Manne Am: 15.05.2021 12:23:00 Gelesen: 3369# 278 @  
Hallo,

aus Schwenningen eine Rechnung von Jakob Müller die am 25.02.1886 ausgestellt wurde, bezahlt am 06.03.1887!

Von der Rechnung aus dem Jahr 1913 nur der Kopfteil.

Dann habe ich noch ein originales Emailschild.

Gruß
Manne

Bei Jakob Müller habe ich 1969 meinen Hochzeitsanzug gekauft. Das Ladengeschäft besteht noch heute.




 
10Parale Am: 31.05.2021 21:03:46 Gelesen: 1818# 279 @  
@ Manne [#278]

ich finde es immer fantastisch, wenn man uralte philatelistische Belege findet von Firmen, die heute noch existieren und damals gerade mal in der Gründungsphase waren.

In der Regel heiratet man ja nur einmal und der Hochzeitsanzug sollte schon was Besonderes sein.

Vielleicht kannst du Dich noch an die Schuhe erinnern, die du getragen hast. Dazu passt mein Beleg.

Er wurde am 18. Juni 1865 in Lugano mit einer gewöhnlichen 10 Rappen blau entwertet und lief nach Schönenwerd. Empfänger waren die Gebrüder Bally, die in Schönenwerd im Kanton Solothurn 1851 ein Schuhgeschäft eröffneten. Als der Brief verfasst wurde, hatte das Unternehmen bereits über 500 Beschäftigte. Heute ist Bally ein modernes Unternehmen und die Schuhe sind bei Damen und Herren voll im Trend.

Liebe Grüße

10Parale


 

Das Thema hat 279 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11   12  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.