Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Zypern - Marken und Belege
Hornblower Am: 08.12.2013 12:40:43 Gelesen: 3890# 1 @  
Zypern, die Insel der Aphrodite, ist nicht nur ein beliebtes Urlaubsziel, sondern hat auch philatelistisch viel zu bieten. Die ersten dort verwendeten Marken waren solche des Osmanischen Reiches, mit denen der „normale“ Sammler aufgrund ihrer extremen Seltenheit aber wohl kaum jemals in Berührung kommen wird. Nach der englischen Besitzergreifung 1878 wurden zunächst Marken des Mutterlandes ohne Aufdruck verwendet, die an den Abstempelungen erkannt werden können.

Am 1. April 1880 kam es dann zur ersten „Provisoriums-Ausgabe“ – man versah insgesamt sechs britische Marken mit einem einzeiligen schwarzen Aufdruck CYPRUS und verwendete sie so bis zum 30. Juni 1881. Besonders die beiden hohen Werte zu 6 Pence und 1 Shilling kommen nur selten vor. Von der Marke zu 6 Pence wurden nur 3.360, von der zu 1 Shilling sogar nur 2.880 Stück hergestellt. Als Restbestand blieben von diesen beiden Werten 1.105 (6 Pence) und 1.222 Stück zu 1 Shilling übrig, die zusammen mit den anderen Werten an Stanley Gibbons für 800 Pfund verkauft wurden.

Wer sich tiefer mit der Materie befassen will, ist auf englischsprachige Literatur angewiesen. Neben der in meinen Augen unverzichtbaren „Encyclopaedia“ Robson Lowes ist für Zypern vor allem Wilfried Castle „Cyprus – Postal History and Postage Stamps“ das Standardwerk. Es gibt m. W. drei Auflagen, die man antiquarisch noch erwerben kann.

Hier als Einstieg die vollständige erste Serie aus dem Jahr 1880.

Gruß
Hornblower


 
armeico Am: 08.12.2013 18:14:41 Gelesen: 3850# 2 @  
@ Hornblower [#1]

Hallo Hornblower,

ein sehr schönes Thema. Wie sehen denn die Marken aus der Ottomanischen Zeit aus? Hast du entsprechendes Bildmaterial? Konnte dir das leider nicht als Email schicken, habe keine Email gefunden.

Arthur
 
Pepe Am: 08.12.2013 20:47:06 Gelesen: 3832# 3 @  
@ Hornblower [#1]

Zum Vergleich mal zwei Marken:



1880 04 01, Mi 2, braunrosa, Plattennr. 208

Im Michel 2001/02 mit 75,- bewertet. Wer weiß einen aktuelleren Preis?



1880 04 01, Mi 3, lilarosa, Platte 8 ?

Nette Grüße
Pepe
 
Hornblower Am: 09.12.2013 08:49:18 Gelesen: 3809# 4 @  
@ armeico [#2]

Leider besitze ich keine osmanische Marke, die auf Zypern gebraucht wurde - ich habe bei einem Besuch in Nikosia in Briefmarkengeschäften danach gefragt. Hätte ich eine Blaue Mauritius verlangt, wäre die Reaktion wahrscheinlich gelassener gewesen.

Was ich anbieten kann, ist ein ungebrauchtes Exemplar, das auf Zypern hätte Verwendung finden können und das es selbst schon wieder zu Markenehren gebracht hat.

Gruß
Hornblower


 
Hornblower Am: 09.12.2013 08:53:13 Gelesen: 3807# 5 @  
@ Pepe [#3]

Die Platte 208 der Nr. 2 wertet laut Michel-Online derzeit mit 140 Euro ** und 80 Euro gestempelt.

Deine 2 1/2 Pence ist wohl leider falsch. Von ihr wurden nur die Platten 14 und 15 überdruckt, keine Nr. 8. Der Fälscher hätte hier besser aufpassen sollen. Der Aufdruck wirkt auf mich auch ziemlich dünn und wässrig, kann es sein, dass er aufgemalt wurde?

Gruß
Hornblower
 
Parachana Am: 04.02.2018 11:35:46 Gelesen: 2389# 6 @  
Hi,

woran erkennt man die Plattennummern ?

Gruß
Uwe
 
Jürgen Witkowski Am: 04.02.2018 12:13:11 Gelesen: 2380# 7 @  
@ Parachana [#6]

Bei der fraglichen Marke ist sie gut zu sehen. An den markierten Stellen müsste eine 14 oder 15 stehen. Die Ursprungsmarke, die überdruckt wurde ist Großbritannien MiNr. 47.



Der Stempel passt meiner Meinung nach auch nicht. Er soll wohl 969 für Nikosia darstellen, müsste aber so wie auf dem Bild [1] aussehen.



Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen

[1] Quelle: Stanley Gibbons, Collect British Postmarks, 8th Edition
 
Parachana Am: 04.02.2018 17:13:40 Gelesen: 2348# 8 @  
Hi Jürgen,

bei der Marke hatte ich es mir fast schon gedacht, dass die 8 die Plattennummer sein soll.

Doch woran erkenne ich es bei der anderen Marke, dass es sich um Plattennummer 208 handelt?

Mit besten Sammlergrüßen
Uwe
 
Jürgen Witkowski Am: 04.02.2018 18:17:07 Gelesen: 2342# 9 @  
@ Parachana [#8]

Bei Zypern MiNr. 2 (Ursprungsmarke Großbritannien MiNr. 16) steht die Plattennummer am Rand.



Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
Pepe Am: 04.02.2018 22:05:35 Gelesen: 2316# 10 @  
@ Pepe [#3]

Nochmal die 3 etwas größer



Und für Vergleichszwecke den vermutlich gefälschten Aufdruck



Ebenfalls die Urmarke Grossbritanien Mi 47 mit englischen Stempel.



Wobei die englischen Stempel ja auch auf zyprischen Marken zu finden sind. Hier waagerechte Balken und Code im runden Kreis, wie bei der Zypernmarke.

Dann folgt von mir schon die Mi 10 mit CYPRUS und Stempel 98?



nette Grüße Pepe
 
Cantus Am: 05.02.2018 14:54:24 Gelesen: 2276# 11 @  
Von mir ein Brief, gelaufen am 29.4.1948 von Nicosia nachh Detroit.



Mi. 140, 150

Viele Grüße
Ingo
 
22028 Am: 05.02.2018 15:20:01 Gelesen: 2270# 12 @  
Auch aus Zypern gibt es Briefe mit der Overland Mail Baghhdad-Haifa gelaufen.

Briefbeschreibung und Hintergründe:

Der Gouverneur von Zypern hatte am 21 Mai 1929 mittels Postverordnung "The Post Office Desert Route Rate of Postage Order, 1929" verfügt, dass der Portozuschlag für die Overland Mail 3 Piaster pro Unze beträgt. Die Verfügung war gültig ab dem 1 Juni 1929. Dazu wurde ein spezieller Leitwegzettel kostenlos Seitens der Zypriotischen Post ausgegeben, welcher in der linken oberen Ecke des Briefumschlages ange-bracht werden musste. Die erste Postbeförderung von Zypern mittels der Overland Mail war am 5 Juni 1929. Post von Zypern wurde mittels Schiff nach Beirut transportiert und dort auf dem Landweg nach Da-maskus, wo er der Overland Mail zum Weitertransport übergeben wurde.



Einschreibebrief von Limassol / Zypern nach Indien, versandt mit der ersten Postbeförderung am 5. Juni 1929. Der Brief ist nach Indien adressiert, dort wurde er vom Empfänger aber nicht entgegen genommen so dass er wieder nach Zypern zurück gesandt wurde. In der linken oberen Ecke des Briefumschlages der von der Zypriotischen Post ausgegebene Leitwegzettel.

Gesamtporto 7 Piaster was sich zusammensetzt aus:

2 Piaster Porto
2 Piaster Einschreiben
3 Piaster Overland Mail Zuschlag

Nur ca. 5-6 Briefe von Zypern mit der Overland Mail transportiert sind bekannt.

Die Postverordnung dazu:


 
22028 Am: 05.02.2018 15:24:22 Gelesen: 2268# 13 @  
Dazu passt auch die Sammlung von Helma Janssen, welche bei Exponate Online gezeigt wird: http://www.exponate-online.de/e_exponat.asp?a=1&e=138
 
Manne Am: 05.02.2018 16:28:49 Gelesen: 2244# 14 @  
Hallo,

ein Luftpost-Brief an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim aus dem Jahr 1957 kann ich beisteuern.

Gruß
Manne


 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.