Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Brücken
Das Thema hat 1203 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 9 19 29 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48   49  oder alle Beiträge zeigen
 
mausbach1 Am: 21.06.2020 10:42:13 Gelesen: 2339# 1179 @  
Iran



Brief 1945 mit Luftpost von Teheran nach New York befördert – der Brief durchlief verschiedene Zensuren.

Als Porto wurde die MiNr. 753 (2) aus dem Jahre 1943 verwendet. Abgebildet ist eine nicht zu identifizierende Eisenbahnbrücke.



Luftpostbrief 1958 von Teheran nach Freiburg/Breisgau

Als Porto fanden Verwendung die MiNr. 998 (Kaiserin Soraya – 6. Medizinischer Kongreß); und die Marke MiNr. 1026 bildet die Eisenbahnbrücke über das tief eingeschnittene Tal des Kizil Uzen (Teil der Colvischen Bergkette des Elburs-Gebirges) ab. Ende der 1920er Jahre entstand die Fernstrecke von Teheran zum Kaspischen See.

Glückauf!
Claus
 
mausbach1 Am: 21.06.2020 11:02:24 Gelesen: 2335# 1180 @  
Kanada



R-Brief 1930 mit MiNr. 136 von Toronto nach Utica/US-Bundesstaat New York.

Abgebildet ist die Quebec-Bridge über den Sankt-Lorenz-Strom zwischen den Städten Quebec und Lévis. Es handelt sich um eine kombinierte Straßen- und Eisenbahnbrücke. Die Besonderheit ist das Konstruktionsprinzip – es ist eine Gerberträgerbrücke. Sie war einst die größte Brücke der Welt und erlangte traurige Berühmtheit, daß sie noch vor ihrer Fertigstellung zweimal einstürzte, wobei insgesamt 88 Menschen zu Tode kamen.

Baubeginn war 1902 – die Fertigstellung 1918 – die Inbetriebnahme am 23.08.1919. Die Gesamtlänge beträgt 987 m, die Breite 29 m, die längste Stützweite 549 m.



Bildpostkarte 1974 befördert von North Bay/Ontario nach Halle (Saale)/DDR.

Zu sehen im Wertstempel, sowie in der Kartenabbildung, ist die 1906 erbaute Holzbrücke bei Chute-St. Philippe über den Kiamika-River, wobei der mittlere Teil auf einer Länge von 35 m eine Eindeckung erhielt. Die Gesamtlänge beträgt 112 m.

Glückauf!
Claus
 
mausbach1 Am: 22.06.2020 11:13:48 Gelesen: 2241# 1181 @  
Kanada



Bildpostkarte 1975 von North(Cumberland)/Ontario nach Halle (Saale)/DDR gelaufen. Abgebildet sind verschiedene Straßen- und Eisenbahnbrücken in Montreal



Brief 2005 von Norton nach Emmerich/Deutschland mit MiNr. 2234 BB. Im Stempel abgebildet die 1925 erbaute gedeckte Holzbrücke mit einer Länge von 28,90 m über den Moosehorn-River in der Nähe der Stadt Norton.



Brief 2005 von Hartland nach Emmerich/Deutschland mit MiNr. 1768 und 2163 BD. Im Stempel abgebildet die 397,42 m lange Hartland Covered Bridge in Hartland, Provinz New Brunswick. Sie ist die längste überdachte Brücke weltweit.



Glückauf!
Claus
 
mausbach1 Am: 22.06.2020 11:37:21 Gelesen: 2237# 1182 @  
Korea-Süd



FDC 1959 mit MiNr. 291 von Seoul nach Hannover/Deutschland. Der Stempel zeigt eine nicht zu identifizierende Stahlgitterträgerbrücke



R-Brief vom 28.08.2017 innerhalb des Landes ( koreanisch ist mir fremd) frankiert mit drei Werten aus einer Serie Landschaften am Nakdong River – mit 526 km der längste Wasserlauf des Landes – erschienen am 18.01.2017; von links nach rechts MiNr. 2562, 2564, 2565.

Glückauf!
Claus
 
mausbach1 Am: 22.06.2020 12:00:27 Gelesen: 2232# 1183 @  
Libanon



Luftpostbrief 1952 von Beyrouth nach Mainz/D – fankiert mit MiNr. 452 (2), 455.

Abgebildet auf beiden Werten ist eine Steinbogenbrücke über den Nahr el- Kalb (Hundefluß), einem saisonalen Was-serlauf von ca. 31 km Länge. Das Bauwerk ist so alt, daß es sich nicht datieren läßt. Die Ägypter waren die ersten, die einen Weg in die südliche Klippe schlugen, der sich in Stufen nach oben wand.

Später bauten ihn die Assyrer aus. Spuren dieses ältesten Weges zeigen, daß der Paß in jener Zeit für größere Karawanen und Kriegsheere nicht leicht, für Schwertransporte überhaupt nicht zu passieren war. Erst unter Marcus Aurelius (121-180) wurde in den Jahren 179/180 eine weitere Straße in den Felsen gehauen, die den Steilhang in dreißig Meter Höhe überquerte und 382 von einem römischen Präfekten erweitert wurde.



Luftpostbrief 1971 von Beirut nach Vaduz/Liechtenstein – frankiert u.a. mit MiNr. 1115

Abgebildet die Casino-Brücke von Maameltein – Stahlbetonbogenbrücke (Autobahn) mit einer Gesamtlänge von 139 m und einer Bogenspannweite von 94 m. Der Fahrbahnträger hat eine Breite von 2 x 13 m. Erbaut wurde sie 1964/65.

Glückauf!
Claus
 
mausbach1 Am: 24.06.2020 11:42:05 Gelesen: 2111# 1184 @  
Lybien



Luftpostbrief 1969 mit MiNr. 267 von Tripoli nach Rodheim/Deutschland (nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen libanesischen Stadt)

Die Marke erschien am 25.12.1968. Abgebildet ist die Wadi el Kuf-Brücke. Sie überquert das Wadi in einer Höhe von 172 m, die Länge beträgt 477 m, die Spannweite 282 m und die Breite 13 m. Ihre Pylone überragen die Fahrbahn um 57,30 m, sie sind jedoch nicht gleich hoch, da ihre Fundamente an den Hängen des Wadi in unterschiedlicher Höhe stehen. Ihre aus Spannbeton gefertigte A-förmige Struktur verleiht ihnen die erforderliche Steifheit, um die veränderlichen seitlichen Lasten aufzunehmen, die entstehen, wenn über die Brücke fahrende Fahrzeuge zunächst das Brückendeck vor dem Pylon, anschließend den Teil hinter ihm belasten. Zu dem gleichen Zweck wird das Brückendeck durch die zwischen den Pfeilern der Pylone angeordneten, V-förmigen Strukturen gestützt.

Das Brückendeck besteht, im Gegensatz zu den üblichen Stahl-Fachwerkträgern oder stählernen Hohlkästen, eben-falls aus Spannbeton, und zwar aus einem Hohlkasten mit einem 7,40 m breiten Untergurt, auf dem eine 13 m breite Platte als Fahrbahnträger angeordnet ist.

Die Schrägverspannungen bestehen nicht aus Drahtseilen, sondern aus Spannbeton-Stäben, wodurch Schwingungen der Seile vermieden werden, die vor allem die Seilverbindungen an den Pylonen und am Brückendeck beanspruchen. Diese schrägen Stäbe sind im Abstand von 97,5 m von der Pylon-Achse am Brückendeck befestigt. Im Rahmen der Schrägseilbrücke ist das Brückendeck ein Gerberträger. Von den Pylonen aus tragen die beiden Hälften des Brückendecks um je 16 m über die Verbindung der Schrägverspannungen hinaus. Die verbleibende Lücke wird durch einen 55 m langen Einhängeträger geschlossen.

Glückauf!
Claus
 
Angelika2603 Am: 24.06.2020 18:04:49 Gelesen: 2087# 1185 @  
Hallo

eine etwas ältere Ansichtskarte aus Roßtal. Die Winkelbrücke wurde 1874 gebaut, am 18.04.1945 gesprengt, 1946 wieder aufgebaut und 1952 erweitert.



Viele Grüße
Angelika
 
mausbach1 Am: 25.06.2020 11:15:19 Gelesen: 2010# 1186 @  
Bhutan



Gedenkblock (170 x 118 mm) aus Bhutan zum Wiederaufbau der hölzernen Brücke über den Mochhu-Fluß als Verbindung zwischen dem Dorf Punakha mit dem Kloster Punakha Dzong in traditioneller bhutanesischer Architektur. Der Vorgängerbau aus dem 17. Jhd. wurde 1958 durch Hochwasser zerstört.

Die Brücke hat eine Spannweite von 55 m und eine lichte Breite von 3,40 m. Sie ist statisch so ausgelegt, daß auch Rinder die Brücke benutzen können. Da seit mehr als 100 Jahren im Land eine derartige nicht mehr errichtet worden war, mußte auf ausländische Ingenieure zugegangen werde. In Deutschland und in der Schweiz (ETH Zürich) fanden sich die Fachleute.

Glückauf!
Claus
 
mausbach1 Am: 29.06.2020 10:15:58 Gelesen: 1618# 1187 @  
Neuseeland



V-Brief 1990 von Auckland nach Köln mit ATM-MiNr. 4

Diese Marke wurde nur neun Tage während der World Stamp Exhibition 1990 verwendet.

V-Briefe (Einlieferungsschein liegt bei) sind nur ganz wenige bekannt!

Auf der Automatenmarke vielfach abgebildet die Auckland Harbour Bridge, eine achtspurige Straßenbrücke über den Waitemata Harbour. Sie verbindet die Saint Marys Bay in Auckland City mit North Shore City. Die Gesamtlänge des Bauwerks beträgt 1.150 m, die lichte Spannweite beträgt 243,8 m und die lichte Höhe 43,27 m.

Glückauf!
Claus
 
Seku Am: 30.06.2020 17:57:25 Gelesen: 1491# 1188 @  
@ [#1159]

Hier mit Sonderstempel vom 21. Juni und der Levensauer Hochbrücke, von der hier schon einiges gezeigt wurde.



Zum Schiff im Stempel später im Thema Motiv Schiffe auf Belegen mehr.

Ich wünsche einen schönen Abend

Günther
 
wajdz Am: 30.06.2020 22:00:39 Gelesen: 1465# 1189 @  
Die Ponte Vecchio (italienisch für Alte Brücke) wurde zwischen 1335 und 1345 erbaut.



Sie ist die älteste steinerne Brücke über den Arno in der italienischen Stadt Florenz und gilt als eine der ältesten Segmentbogenbrücken der Welt.

Frankreich MiNr 6812, 01.09.2017



Die 84 m lange und 32 m breite Brücke hat drei Segmentbögen mit Stützweiten von 27 + 30 + 27 m. Seitlich entlang der Brücke befinden sich seit 1345 lückenlos aneinandergereiht kleine Läden mit zur Brücke hin gerichtetem Eingang, deren rückwärtiger Teil jeweils einem Balkon ähnlich die eigentliche Brücke überragt. Nur in der Mitte der Brückenlänge hat der Passant Ausblick auf den Arno.

MfG Jürgen -wajdz-
 
mausbach1 Am: 01.07.2020 10:29:06 Gelesen: 1419# 1190 @  
Persien



Bildpostkarte K 25 (Katalog Hartmann) 1912 von Nassirabad-Sistan nach Lierre (frz.) bzw. Lier (ndl.) in Belgien

Abgebildet ist die alte Steinbrücke von Ciakolon in der Nähe der alten Stadt Rescht in der Provinz Gilan in der Nähe des Kaspischen Meeres. Das vermutlich aus dem 4. Jahrhundert stammende Bauwerk führt über einen Mündungsarm des Flusses Sefid Rud.

Glückauf!
Claus
 
mausbach1 Am: 01.07.2020 10:48:31 Gelesen: 1412# 1191 @  
Pakistan



Brief 1970 mit MiNr. 148 und 183 (2) von ? nach USA - MiNr. 183 – verausgabt am 01.01.1965

Auf MiNr. 183 sind die Shalimar-Gärten in Lahore abgebildet. Sie wurden in Pakistan ab etwa 1642 unter dem Herrscher Shah Jahan (1592-1666) in der Form eines persischen Gartens vom Typ des viergeteilten Tschāhār Bāgh angelegt. Sie zählen zum Weltkulturerbe der UNESCO. Sie befinden sich in einer mächtigen militärischen Anlage aus rotem Sandstein. In den folgenden Jahrzehnten wurde diese Festung mit weißem Marmor verkleidet. Den architektonischen Höhepunkt setzte Shah Jahan, unter dessen Herrschaft der mittig abgebildete Spiegelpalast erbaut wurde.

Auf umfangreichen Terrassen aus Marmor neben zahlreichen Teichen mit Fontänen, umgeben von duftenden Blumen und singenden Vögeln aus aller Welt sollten die "Liebenden Glück" finden. Das Wort Shalimar kommt aus dem Alt-Persischen und bedeutet so viel wie Die reinste aller menschlichen Freuden.

Nicht nur die Beete aller Art sind viergeteilt, sondern auch alle Wasserflächen. Und diese vielen Wasserflächen werden von Brücken aller Art überspannt. Hier sind steinerne Wölbbrücken ebenso vertreten, wie hölzerne Brücken der verschiedensten Bauweisen.

Glückauf!
Claus
 
Seku Am: 01.07.2020 11:28:30 Gelesen: 1399# 1192 @  
@ wajdz [#1189]

Guten Morgen Jürgen,

bei [#729] hatten wir die Marke schon gesehen, allerdings mit MiNr 5808.

Grüßle

Günther
 
Seku Am: 02.07.2020 18:04:03 Gelesen: 1217# 1193 @  
@ [#402]

Noch eine Karte aus Morlaix. Primär wegen dem passenden Stempel



Ich wünsche einen schönen Abend

Günther
 
Ichschonwieder Am: 02.07.2020 19:33:30 Gelesen: 1198# 1194 @  
1885 wurde diese Bodebrücke in Staßfurt gebaut, 1933 umgebaut und 2013 abgerissen. Sie war den Anforderungen des modernen Straßenverkehrs nicht mehr gewachsen. Die Bögen waren auch bei Hochwasser eine Gefahr, da der Durchlauf eingeschränkt war. Am 20.08. 2014 bekamen wir eine neue Brücke an gleicher Stelle über die Bode.

10.05.2009 von einem Promotions Team der Tageszeitung Volksstimme nach Ausfüllen eines Fragebogens kostenlos 1x abgegeben. In Zusammenarbeit mit der biber post konnte die Marke später auch käuflich erworben werden.

biber post - personalisierte Ausgabe K 7 221



VG Klaus Peter
 
mausbach1 Am: 03.07.2020 09:18:49 Gelesen: 1118# 1195 @  
Polen



1939: MiNr. P 87 …..? - abgebildet: Soldaten beim Brückenbau 1915 über einen Nebenfluß der Warthe (aus dem Felde nach Rembertów (deutsch Rembertau), ein Stadtbezirk Warschaus)



1982 wurde die MiNr. P 813 II mit Zusatzfrankatur MiNr. 2753 (3) von Gołąb nach Bielefeld (D) befördert.

Abgebildet die Most Golycki (gothische Brücke) in Reszel (dt. Rößel) über die Sajnie (dt. Zaine) – ein zweiwölbiges Ziegelsteinmauerwerk aus dem 14. Jahrhundert, welches bis ins 19. Jahrhundert auch als Aquädukt genutzt wurde. Im Jahr 1738 wurde der Brücken-Heilige Nepomuk aufgestellt.

Glückauf!
Claus
 
mausbach1 Am: 03.07.2020 11:07:51 Gelesen: 1088# 1196 @  
Schweden



FDC mit Heftchenblatt MiNr. 49 ( Einzelmarken MiNr. 650/2) von Stockholm nach Kopenhagen/Dänemark

Tjörnbron ist die größte Brücke eines mehrteiligen Brückensystems, das an der Westküste Schwedens über den Askeröfjord mit dem Länsväg 160, die Inseln Källön, Stenungsunds kommun und Almön in Tjörns kommun verbindet. Sie ist die größte der drei Brücken, die Stenungsund auf dem Festland mit der Insel Tjörn verbindet. Die beiden anderen Brücken sind Källösundsbron und Stenungsöbron.

Das Brückensystem verbindet die Inseln Tjörn, Mjörn, Orust und Vindön im Süden bei Stenungsund und im Norden bei Sundsandvik (nahe Uddevalla) mit dem Festland. Die Tjörnbron ist 664 m lang, 15 m breit, hat eine Spannweite von 386 m und eine Durchfahrtshöhe für Schiffe von 43 m. Die heutige Tjörnbron wurde am 09. November 1981 eröffnet.



Brief 1997 mit MiNr. 1911 von Kramfors nach Freudenberg/Deutschland

Im Sonderstempel abgebildet die Högakustenbron (Hochküstenbrücke) ist eine Hängebrücke über den Fluss Ångermanälven in der schwedischen Gemeinde Kramfors. Die 1997 eröffnete Brücke ist eine Straßenbrücke und das zweithöchste Bauwerk Schwedens. Die maximale Stützweite der Brücke beträgt 1.210 m und ist damit fast ebenso lang wie die der Golden Gate Bridge (1.280 m). Ihre lichte Höhe beträgt 40 m, die Pylonhöhe 186 m und die Gesamtlänge 1.867 m. Die Brücke ist 17,8 m breit.




01.07.2000 fertiggestellte Öresundbrücke abgebildet das Einsetzen eines Brückenelementes durch einen Portalkran.

Überquert wird der Öresund zwischen Kopenhagen und Malmö - die Grenze zwischen Schweden und Dänemark verläuft 883 m westlich vom westlichen Pylonenpaar. Es handelt sich um eine doppelstöckige Schrägseilbrücke in einem Brückenzug von insgesamt 7.845 m Länge. Die längste Stützweite beträgt 490 m, die Breite 23,50 m und die lichte Höhe 57 m.



Brief 1993 mit MiNr. 1731 ( Brücke vor dem Reichstagsgebäude) von Loftahammar nach Mariehamn/Åland

Im Sonderstempel abgebildet die Bjursundsbron ( Bjursundbrücke) über den Bjursund und verbindet den Ortsteil Loftahammar mit dem Hauptort Nordvästevik. Die 1983 fertiggestellte Stahlbetonbrücke ist 416 m lang und hat eine lichte Höhe von 15 m.

Glückauf!
Claus
 
molenaar Am: 04.07.2020 22:52:38 Gelesen: 905# 1197 @  
USA - die alte Eisenbahnbrücke zwischen Dubuque, Iowa und Dubuque-Ost, Illinois über den Mississippi.



Aus Italien die Eisenbahnbrücke bei Castellaneta.



Mit freundlichem Gruss,
Tiem.
 
Seku Am: 05.07.2020 17:19:31 Gelesen: 811# 1198 @  
Zwei Ortswerbestempel aus Frankreich veranlassten mich mal im Postkartenarchiv zu suchen.

Zunächst Les Herbiers mit einer Brücke der Chemin de fer de la Vendee [1]



Mi.-Nr. 2455



(um 1910)



(aktuelle Karte)

Dann Le Pecq nicht weit von Paris an der Bahnstrecke Paris-Saint-Lazare–Saint-Germain-en-Laye [2]



Mi.-Nr. 2215



(um 1900)

Ich wünsche allen noch einen schönen Sonntag

Günther

[1] https://www.vendeetrain.fr/
[2] https://structurae.net/de/bauwerke/eisenbahnbruecke-le-pecq
 
mausbach1 Am: 06.07.2020 11:50:28 Gelesen: 701# 1199 @  
Thailand

Im Film eine grandiose Holzkonstruktion – doch die Wirklichkeit sieht ernüchternd aus: Die weltberühmte Brücke am Kwai!





Wohl jeder kennt den Film, der ein Welterfolg wurde, ausgezeichnet mit sieben Oscars. Die Geschichte basiert auf dem Roman des Franzosen Pierré Boulle (1912-1994), verfilmt von dem Engländer Sir David Lean (1908-1991). Die Geschichte beruht auf einer tatsächlichen Begebenheit in Südostasien während des Zweiten Weltkrieges.

Die Japaner ließen ab Oktober 1942 von alliierten Kriegsgefangenen und asiatischen Zwangsarbeitern im eroberten Java eine vielfeldrige Stahlfachwerk- Eisenbahnbrücke abbauen. Sie wurde nach Thailand geschafft und unter unsäglichen Mühen (viele hundert Tote) innerhalb von 16 Monaten wieder aufgebaut.

Das Bauwerk bildete den Lückenschluß in der für die Japaner so wichtigen Eisenbahnlinie vom thailändischen Ban Pong nach Thanyuzayat in Burma – es war ihr Hauptnachschubweg in diesem Teil Asiens.

Das Bauwerk über den Kwai-River stand nur wenige Monate. Am 13. Oktober 1944 wurde es von der US-Luftwaffe zerstört. Nach Kriegsende ist die Brücke wieder aufgebaut worden.

Glückauf!
Claus Wentz - nach Bernhard Graf: Brücken die die Welt verbinden
 
wajdz Am: 06.07.2020 23:53:04 Gelesen: 624# 1200 @  
UNIFICADO Overprints - Kolumbien MiNr 872



Die im südkolumbianischen Departement Nariño in der Gemeinde Ipiales befindliche Basilikakirche Las Lajas mit der dazugehörigen Brücke, wurde im Canyon des Flusses Guáitara zwischen 1916 und 1949 im neugotischen Stil erbaut.

Als Luftpostausgabe mit "UNIFICADO (einheitlich)" in einem Flugzeug überdruckt.

MfG Jürgen -wajdz-
 
mausbach1 Am: 08.07.2020 15:20:33 Gelesen: 331# 1201 @  
Schweiz



Ansichtskarte 1897 von Genf nach Durlach/Deutschland - abgebildet (von links nach rechts) die Pont du Mont Blanc, Île J.J. Rousseau und die Pont de Bergues. Die Mont-Blanc-Brücke liegt am Ende des Genfer Sees und führt ü.d. Rhône. Sie ist 252 m lang, hat eine Breite von 26,8 m und eine lichte Höhe von 1,7 m. Die Île J.J. Rousseau ist eine kleine Insel am Abfluß der Rhône aus dem Genfer See. Benannt wurde sie nach dem Genfer Schriftsteller Jean-Jacques Rousseau (1712-1778). Seit 1834 führt eine Brücke, die Pont des Bergues, zur Insel. Die erste Brücke wurde als Kettenhängebrücke erbaut. Weil aber statische Schwierigkeiten auftreten, entschließt man sich zwei Brücken zu errichten, die durch eine künstliche Insel inmitten des Flusses verbunden sind. Wegen mangelhafter Bauausführung brechen einige Teile der Konstruktion nach einigen Jahren zusammen. 1881 wird die heutige Brücke erbaut, die Länge beträgt 220 m.



Bildpostkarte MiNr. P 144 – 1930 von Montreux nach Glauchau/Deutschland befördert - abgebildet ist die alte Rheinbrücke in Basel.

Glückauf!
Claus
 
Seku Am: 09.07.2020 17:55:39 Gelesen: 142# 1202 @  
USA 1935 Mi.-Nr. 377 - Die Cabrillo-Brücke [1] in San Diego (Kalifornien). Sie verbindet den Balboa Park [2] mit der Oberstadt.



[1] https://www.balboapark.org/attractions/cabrillo-bridge
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Balboa_Park
 
wajdz Am: 09.07.2020 18:32:06 Gelesen: 132# 1203 @  
Äquatorialguinea MiNr 1611, 1979



Porträt des Präsidenten Nguema Francisco Macias mit der nach ihm benannten Brücke, afrikanisiert zu Masie „Nguema Biyogo“, der von 1968 bis zu seinem Sturz und seiner anschließenden Hinrichtung am 29. Sept.1979 der erste Präsident von Äquatorialguinea war.

MfG Jürgen -wajdz-
 

Das Thema hat 1203 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 9 19 29 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48   49  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.