Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Die Poststempel von München
Das Thema hat 662 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10   11   12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 27 oder alle Beiträge zeigen
 
Altmerker Am: 31.08.2015 08:49:28 Gelesen: 265439# 238 @  
@ filunski [#236]

In meiner Zeitungsmotiv-Sammlung ist mir der Stempel nicht untergekommen, aber ein Telefonat mit Sammlerfreunden nährt die Vermutung, es sei ein Vorgängerstempel des Zeitungsvertriebsamtes, also für den Versand von nicht tagaktuellen Zeitungsexemplaren (Belege, Urlaubsnachsendung etc.). Andere Auffassungen hören wir gerne.

Viele Grüße aus der Redaktionsstube
Uwe
 
filunski Am: 31.08.2015 13:59:28 Gelesen: 265399# 239 @  
@ Altmerker [#238]

Hallo Uwe,

vielen Dank für den Hinweis, das ist ja schon mal eine Spur. Mal sehen vielleicht findet sich ja noch mehr. ;-)

Viele Grüße,
Peter
 
Eilean Am: 02.09.2015 22:59:21 Gelesen: 265255# 240 @  
@ filunski [#239]



Nichts mit der Zeitungs-Zustellung gemein, aber die einzige Abkürzung Z in München "MÜNCHEN 3.P.Z. / *a", zusammen mit dem Verschlusszettel der Reichsfinanzverwaltung. Das ganze auf einem Beleg aus der Schweiz / Zürich nach München aus 1922.

Gruß
Andreas
 
filunski Am: 03.09.2015 00:38:32 Gelesen: 265242# 241 @  
Liebe Münchenstempel Freunde,

zu später Stunde noch ein "anderer" München Stempel:



Eigentlich ein italienischer Stempel, was gab es denn da 1965?

In diesem Jahr fand in München die IVA statt, Internationale Verkehrsausstellung, und anscheinend war dort auch die italienische Post zu Gast und mit einem eigenen Sonderstempel zur Ausstellung vertreten.

Beste Grüße,
Peter
 
eifelsammler Am: 06.09.2015 10:49:13 Gelesen: 265007# 242 @  
Guten Morgen Zusammen!

Auch bei München habe ich noch ein paar Stempel gefunden:

MÜNCHEN 33 / 8 / v / 10.10.92



MÜNCHEN 60 / 8 / y / 13.8.90



MÜNCHEN 212 / 88639 / e / 6.3.98



Schönen Sonntag noch

Carsten
 
stampmix Am: 11.09.2015 08:03:13 Gelesen: 264766# 243 @  
Hallo zusammen,

ich möchte folgenden Münchner Gelegenheitsstempel zeigen:

(13b) MÜNCHEN / DER BRIEFMARKENWETTBEWERB / 24.7.50.-19



mit bestem Gruß
stampmix
 
Altmerker Am: 13.09.2015 19:46:38 Gelesen: 264478# 244 @  
Ich habe mal wieder einen alten Stempel auf einem Presse-Beleg entdeckt.

Gruß
Uwe


 
Eilean Am: 19.09.2015 22:52:54 Gelesen: 264188# 245 @  
@ eifelsammler [#242]

Schöne Tagesstempel, bei dem letzten müsste die PLZ wohl 80689 lauten. Als UB kann ich kaum etwas entziffern, ich dachte, es gäbe sie nur von a bis c.

Kann jemand die Handschrift dieses fleißigen Briefträgers entziffern: Empf. unbekannt verzogen, 8.11., aber wie heißt der nette Kerl?



Gruß
Andreas
 
filunski Am: 20.09.2015 23:48:52 Gelesen: 264141# 246 @  
Liebe München Freunde,

hier mal wieder einer aus der ehemaligen "Hauptstadt der Bewegung". Die war zwar zum Zeitpunkt des Abschlags schon längst Geschichte aber das Stempelgerät war noch immer im Einsatz (aptierter Stempel bei dem das Hakenkreuz und der Zusatz "Hauptstadt der Bewegung" entfernt wurden). Viele dieser Stempel waren noch bis zur Einführung der neuen Postleitzahlen im Gebrauch.



Und weil auch der dazugehörige Beleg so schön anzusehen ist, möchte ich Euch diesen nicht vorenthalten. ;-)



Beste Grüße,
Peter
 
eifelsammler Am: 21.09.2015 09:32:54 Gelesen: 264116# 247 @  
Hallo Andreas!

Du hast natürlich Recht, die PLZ lautet 80639, aber bei dem Unterscheidungsbuchstaben handelt es sich scheinbar tatsächlich um ein e!

Wenn Du die gebrauchen kannst melde Dich ruhig.

Gruß

Carsten
 
Eilean Am: 23.09.2015 00:17:42 Gelesen: 264028# 248 @  
@ filunski [#246]

Und noch dazu einer, der bei Bochmann für das Deutsche Reich nicht gelistet war.

@ eifelsammler

Vielen Dank für das Angebot, aber viel lieber weitere Stücke zeigen!

Für den Abschluss des Abends mein persönlicher 500ter in der Sammlung erfasster Tagesstempel München nach 45:



MÜNCHEN 13 / e / 8, ein Freitag. Auf einem Empfängerabschnitt, der wohl öfter als Beleg weggeschmissen wurde.

Es ist ein Tagesstempel / Handstempel, und zwar für die Postämter, die keinen Maschinenstempel für die hatten. Ich zähle nun 52 Postämter ohne Maschine, die ihre Handstempel verwendeten (ggf. auch solche, die im normalen Tagesgeschäft nicht vorgesehen waren), einschließlich PSchA und MÜNCHEN 87 FLUGHAFEN. Irgendwo ist auch der Berg mit den Maschinenstempeln zum Aufarbeiten.

Ganz früher war dieses Postamt mal in der Agnesstr. 3 Ecke Isabellastr., ob das 1972 auch noch so war, weiß ich nicht. Aber als Absender Agnesstr. 18 anzugeben, spricht schon mal viiiiiel dafür, dass sich seit 1929 da nichts geändert hat, zumal diese Postamt nicht ausgebombt wurde. Da soll noch einer sagen, PA 13 wäre eine abergläubige Zahl.

Gruß
Andreas
 
westfale1953 Am: 27.09.2015 13:59:33 Gelesen: 263787# 249 @  
Hallo zusammen!

SST MÜNCHEN EXPORTSCHAU auf einer ungelaufenen Postkarte.



Interessant auch die Rückseite.



Schönen Sonntag noch
Bernhard
 
Eilean Am: 27.09.2015 16:59:13 Gelesen: 263762# 250 @  
@ westfale1953 [#249]

Die Rückseite ist ja ein politischer Klassiker aus 1946, den man bei all den Krisen auf der Welt schnell mal vergisst.

Ich habe hier einen Stempel aus späterer Zeit, den ich MÜNCHEN 906 / d / 8 lese, allerdings ist das d stark verstümmelt. Hat jemand einen Stempel mit dem ganzen Buchstaben? 4 Abschläge und alle krummdubbelt. Es könnte noch ein "g" sein.





Gruß
Andreas

[Redaktion: Das sagt Wiki: "Der Artikel „Krummdubbelt“ existiert in der deutschsprachigen Wikipedia nicht."]
 
Eilean Am: 27.09.2015 23:33:21 Gelesen: 263729# 251 @  
@ Eilean [#250]
@ Redaktion

Vielen Dank! Ich glaube, krumm dubbelt ist norddeutsch vor langer Zeit oder platt? Etwas muss man von Oma ja mitgenommen haben. Stark verstümmelt in Phila-Latein trifft es aber.
 
Baber Am: 28.09.2015 11:24:43 Gelesen: 263691# 252 @  
Was ist das für ein Stempel von München, der wie ein Bahnpoststempel aussieht? Er ist auf der Rückseite eines Einschreibebriefes vom Rennen um das Braune Band 1938 in Riem:



Gruß
Baber
 
filunski Am: 28.09.2015 16:33:52 Gelesen: 263628# 253 @  
@ Baber [#252]

Hallo Baber,

hier handelt es sich um einen Durchgangsstempel der Münchner Rohrpost.

Die 8115 ist die durchlaufende Zählnummer.

Siehe auch hier: http://www.philastempel.de/stempel/zeigen/55981

Beste Grüße,
Peter
 
Baber Am: 28.09.2015 17:48:19 Gelesen: 263588# 254 @  
@ filunski [#253]

Danke für die Antwort.

Gruß
Bernd
 
Eilean Am: 28.09.2015 23:31:44 Gelesen: 263546# 255 @  
@ Baber [#252]

Es ist m.E. kein Rohrpoststempel, sondern ein (gewöhnlicher) Tagesstempel, der bei allen Einschreibebriefen nach München vom Postamt München 2 angebracht wurde, zeitlich zw. 1920 bis 1946. Es sind Ellipsenstempel, wer weiß warum.

München 2 BZ kam von 1933 bis 1941 zum Einsatz mit UB a. Der Numerator ist aber die 8115.

Bei Rohrpost kenne ich mich gar nicht aus, wer kann mal einen echten Rohrpoststempel zeigen?

Gruß
Andreas
 
filunski Am: 29.09.2015 00:16:44 Gelesen: 263538# 256 @  
@ Eilean [#255]

Hallo Andreas,

Rohrpost oder nicht, ich würde sagen die eindeutige Antwort ist "JEIN". ;-)

Diese Ellipsenstempel (in verschiedenen Varianten) sind Zeitstempel Münchner Postämter die in dem von dir genannten Zeitraum auf Poststücken während ihrer Beförderung durch das Rohpostsystem angebracht wurden.

Aber, und da ist dein Einwand durchaus berechtigt, bei der B.Z. = Briefzuschreibungsstelle für nachzuweisende Sendungen (Einschreiben etc.) kamen solche Stempel auch als Bestellstempel oder Eilbotenstempel zum Einsatz, dann aber ohne Numerator.

Dazu auch: http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?PR=40086.

Viele Grüße,
Peter
 
juni-1848 Am: 30.09.2015 22:53:57 Gelesen: 263424# 257 @  
@ filunski [#256]

Moin zusammen,

der Beitrag [http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?PR=40086] bezieht sich auf die beiden Zeilenstempel am oberen Rand des Beleges.

Siehe hierzu den vorangehenden (Abbildung des B) und einen der nachfolgenden Beiträge:

[http://www.philaseiten.de/beitrag/40085] und [http://www.philaseiten.de/beitrag/40151].

Die Zeilenstempel der Rohrpost werden auch Zeitstempel (wegen der exakten Uhrzeit mit Minutenangaben), Stechuhrstempel oder Automatenstempel genannt.

Hingegen haben die Münchener Ellipsen-(Gitter-)Numerator-Tagesstempel genau so wenig mit der Rohrpost (oder Bahnpost) zu tun wie die Mainzer. Diese Ellipsen-Stempel sind reine Zählstempel - vergleichbar mit nicht postalischen Paginierstempeln - und dienten der statistischen Erfassung von Sendungen, die "besonderer" Behandlung bedurften. Im weitesten Sinne dienten sie einer vorausschauenden Personalplanung.

Bei dem in [http://www.philaseiten.de/beitrag/40085] abgebildeten Beleg handelt es sich um einen gezählten Eilbrief (der zufällig auch durch die Rohrpost lief).

Und genau so ein Ellipsen-Stempel findet sich auf dem Brief von Baber [#252].
Als "besondere" Behandlung hier das Einschreiben. Einschreiben wurden wegen der Zustellgsnachweisung NICHT per Rohrpost befördert.

Sammlergruß Werner
 
filunski Am: 30.09.2015 23:12:04 Gelesen: 263421# 258 @  
@ juni-1848 [#257]

Hallo Werner,

danke für die Richtigstellung zu diesen Stempeln, wozu leider noch viel "Halbwissen" vorherrschte. :-(

Beste Grüße,
Peter
 
Eilean Am: 01.10.2015 09:16:29 Gelesen: 263392# 259 @  
@ juni-1848 [#257]

Danke für die Informationen und das Heraussuchen einiger Beispiele bei den Rohrpostbelegen. Sehr interessant zu lesen.

Gruß
Andreas
 
Eilean Am: 10.10.2015 23:36:15 Gelesen: 262557# 260 @  


Ich lese gerade, dass der Oktoberfeststempel 1980 im "Karg" als von einem fahrbaren Postamt aus verkauft worden sei. Wie darf man sich das vorstellen? Wie den Eisverkäufer am Strand?

Hat jemand ein Bild dazu?

Gruß
Andreas
 
Eilean Am: 10.10.2015 23:40:35 Gelesen: 262552# 261 @  


Und bei diesem Stempel soll es eine Form als Metallstempel und eine als Gummistempel lt. Karg geben. Der Unterschied ist zum Glück erkennbar an der Stundenangabe. Die ohne eine solche ist der Gummistempel.

Ich fragte mich: Woran erkenne ich das am Stempelbild, ob es ein Metallstempel oder Gummistempel war?

Und: Wer kann den Stempel mit Stundenangabe zeigen?

Im übrigen ist die Anschaffung aller Werke von Karg für das Sammeln der Münchner Stempel suuuuuuuper. In dem Werk Ausgabe 1980 für die Sonderstempel 1888 bis 1944 gibt es hinten noch eine kurze Zeitreise durch die Postämter Münchens. Sehr schön!

Gruß
Andreas
 
Eilean Am: 16.10.2015 22:22:18 Gelesen: 262238# 262 @  


Heute mal ein (13b) München 27 / c als Tagesstempel vom 23. Mai 1950.

Schöner Brief für eine Sammlung.
 

Das Thema hat 662 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10   11   12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 27 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

2058085 5227 10.07.20 17:40kauli
789526 1412 08.07.20 20:14webpirate
422926 1216 28.06.20 19:5022028
106630 212 18.06.18 11:06Silesia-Archiv
21819 49 13.09.15 15:53Eilean


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.