Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Bären
Das Thema hat 170 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7  oder alle Beiträge zeigen
 
wajdz Am: 25.11.2018 22:22:06 Gelesen: 15251# 146 @  
Zur National Wildlife Week Kanadas 1953

Kanada MiNr 283



Durch die inzwischen eingetretenen Klimaveränderungen inzwischen stark gefährdet.

Jürgen -wajdz-
 
Heinz 7 Am: 27.12.2018 16:08:07 Gelesen: 13908# 147 @  
Diese Briefmarken-Abart ist wirklich lustig:



Durch die Abart entsteht ein ganz neues Markenbild.

Zweite Reihe: zweite Marke: das ist die Normalmarke.

Offenbar ist diese Abart ziemlich beliebt. Kurz vor Weihnachten wurde sie angeboten bei einem englischen Händler für GB£ 250.

Grüsse

Heinz
 
wajdz Am: 04.01.2019 19:27:49 Gelesen: 13661# 148 @  
Asiatischer Schwarzbär (Selenarctos thibetanus)

Laos MiNr 849, 1985-08-15



Er lebt im Himalayagebiet, in den nördlichen Teilen des indischen Subkontinents, Korea, im Nordosten Chinas, dem russischen Fernen Osten, auf den japanischen Inseln Honshu und Shikoku Inseln sowie auf Taiwan. Wegen der Abholzung der Wälder und der Jagd auf ihn wegen der Verwendung in der traditionellen Medizin wird er von der Internationalen Union für Naturschutz (IUCN) als gefährdet eingestuft. Obwohl die asiatischen Schwarzbären weitgehend pflanzenfressend sind, können sie sehr aggressiv gegenüber Menschen sein. Sie klettern sehr gut und sind weitgehend an ein Leben auf Bäumen angepasst.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 21.02.2019 09:24:02 Gelesen: 12439# 149 @  
Malaysia 2008



aus einem Block mit personalisierten Marken. Danke an Arnoldt
 
wajdz Am: 27.02.2019 23:09:08 Gelesen: 12119# 150 @  
@ wajdz [#129]

Mal wieder ein Wappenbär, zur Stadt Jesenik (Freiwaldau) im tschechischen Olomoucký kraj im Altvatergebirge gehörend.

Tschechoslowakei MiNr 2508, 1979-05-25



473 Jahre Stadtprivileg

Anfang des 16. Jahrhunderts erwarben die Fugger die Stadt wegen der ergiebigen Erzlagerstätten . 1506 wurde Freiwaldau durch Johannes V. Thurzo zur Bergstadt erhoben und erhielt das Stadtwappen.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Altmerker Am: 22.05.2019 11:40:44 Gelesen: 10268# 151 @  
@ wajdz [#132]

Ich habe ihn hier noch nicht gefunden, so dass ich den Eisbär hier mal einstelle.

Gruß
Uwe


 
zockerpeppi Am: 12.08.2019 19:36:36 Gelesen: 8411# 152 @  
Die Luxemburger Post [1] hat eine neue Flamme - ein Eisbär auf einer Eisscholle mit Schriftzug POLAR.LU. Die Flamme wird vom 30.7. bis zum 26.8.19 eingesetzt. Ich kann seit der Inbetriebnahme einen einzigen Beleg vorweisen.



Tagesstempel LUXEMBOURG CT 31.07.19 3290

Tschü
Lulu

[1] https://www.postphilately.lu/flammes
 
Seku Am: 03.09.2019 06:52:59 Gelesen: 7756# 153 @  
Österreich 2018 Mi.-Nr. 3432 - 30 Jahre Vier Pfoten



[1] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=215&CP=0&F=1 # 589
[2] https://www.vier-pfoten.at/
 
wajdz Am: 03.09.2019 19:40:46 Gelesen: 7741# 154 @  
@ wajdz [#70]

USA MiNr 2324, 01.10.1992



Die Morgenpost berichtet:

Berlin. Am Ende ging alles schneller als erwartet. Erst vor einer Woche waren endlich die ersten Herztöne auf dem Ultraschallbild zu sehen gewesen – fünf Tage später haben im Berliner Zoo die beiden chinesischen Staatsgäste Meng Meng und Panda-Männchen Jiao Qing für Nachwuchs gesorgt. Bereits am Sonnabend setzten bei der Panda-Dame die Wehen ein. Noch am frühen Abend des 31. August war es soweit: Das erste Jungtier wurde 18.54 Uhr geboren, 186 Gramm schwer, das zweite um 19.42 Uhr mit 136 Gramm.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Heinz 7 Am: 04.09.2019 23:07:17 Gelesen: 7723# 155 @  
Moment, wir sind doch beim Thema Bär... ?



Wenn ich hier nun dennoch einen Schmetterling zeige, dann darum, weil man diesem Tierchen den Namen "Brauner Bär" gab.

Pro Juventute-Marke aus der Schweiz von 1954 mit einem sehr schönen "Kronen-Stempel".

Heinz
 
wajdz Am: 05.09.2019 11:49:45 Gelesen: 7708# 156 @  
@ wajdz [#148]

USA MiNr 4520, 06-08-2009



Als eine von 16 anerkannten Unterarten des Schwarzbären in Nordamerika lebt der Louisiana-Schwarzbär (Ursus americanus luteolus) im östlichen Texas, in Louisianas bewaldeten Gebieten und im südlichen Mississippi. Er wurde in diesen Regionen zwischen 1900 und 1940 fast ausgerottet. Im Jahr 1992 vom U.S. Fish and Wildlife Service auf die Liste der bedrohten Tiere gesetzt, steht er jetzt unter völligem Schutz. Eine der wichtigsten Maßnahmen, um dies zu erreichen, ist die Verringerung des Verlustes an geeigneten Waldlebensräumen für die Schwarzbären.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Heinz 7 Am: 05.09.2019 21:33:20 Gelesen: 7695# 157 @  
@ Heinz 7 [#155]

Wer mir nicht glaubt, dass ein Schmetterling ein Bär sein kann, dem zeige ich nun auch die Pro Juventute Marke 1955 (30-Rappen-Wert) mit dem Motiv "Gelber Bär". Besonders hübsch sind natürlich die Randstücke mit der Beschreibung im Bogenrand.



Diese Marke kannte früher jedes Kind, denn Pro Juventute-Marken waren sehr populär und wurden von "allen" gesammelt...

Tempi passati...

Heinz
 
wajdz Am: 06.09.2019 18:37:40 Gelesen: 7677# 158 @  
@ wajdz [#68]

Nun mal wieder zurück zu den richtigen Bären, sonst landen wir noch bei den Heidelbären;-)

Aus dem Zusammendruck „Naturschutz“ vom 12.06.1971 - USA MiNr 1039



Eisbärin (Ursus maritimus) mit zwei Jungen

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 06.10.2019 17:43:04 Gelesen: 6968# 159 @  
Kanada MiNr 2685, 17.01.2011



Gegenwärtig gibt es kaum eine bekannte Säugetierart, die mehr vom Klimawandel betroffen ist als die Eisbären. Sie sind vom Aussterben bedroht, denn die Klimaerwärmung ist rund um den Nordpol viel stärker als in Mitteleuropa. Es gibt immer weniger Eis. Die Eisbären brauchen jedoch schwimmende Eisschollen zur Jagd auf Robben, ihre mit Abstand wichtigste Nahrungsquelle. Deshalb haben viele bereits ein deutlich geringeres Gewicht als früher.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Heinz 7 Am: 23.11.2019 11:23:40 Gelesen: 5935# 160 @  
@ wajdz [#158]

Ich zeige nun keine Heidelbeeren, sondern wieder richtige Bären.

1972 gab Rumänien ziemlich viele Briefmarken heraus, es war dies eine Zeit, als offenbar dafür die Nachfrage bestand und x Neuausgaben von den damaligen Sammlern aufgenommen wurden.

Einmal mehr kam 1972 das Motiv "Wildtiere" (oder so ähnlich) zu Ehren, als 6 Marken herausgegeben wurden

- junge Luchse
- junge Füchse
- junge Rehe
- Frischlinge (junge Wildsauen)
- junge Wölfe
- junge Bären



Ich bin etwas erstaunt, dass die Ausführung der Marke nicht eben kunstvoll ausfiel. Die Zeichnung ist nicht sehr sorgfältig.

Die Marke Michel Nr. 3010 hatte eine Auflage von 500'000 Stück.

Heinz
 
wajdz Am: 29.11.2019 13:06:06 Gelesen: 5734# 161 @  
Sonderstempelbeleg Zehn Jahre Pro Natura (Naturschutzorganisation) mit dem Motiv Braunbär (Ursus arctos)



Schweiz MiNr 2093, 05.03.2009

Stempel zum Ausgabetag 5.3.2009 • 1000 BASEL, Zeichnung Bär; farbiger Zudruck: Zwei Bärenjunge

MfG Jürgen -wajdz-
 
skribent Am: 13.12.2019 11:53:38 Gelesen: 5361# 162 @  
Guten Tag,

das Markenheftchen mit der MiNr. MH 126 von 2002 wurde zum Anlass: 100 Jahre Teddybär" verkauft.



Auf den Heftchendeckeln abgebildet ein Zug in Richtung Schynige Platte.



Die Heftchendeckel sind als Folienträger ausgebildet und innen befinden sich 2 x 5 Wertzeichen in unterschiedlichen Formen mit abgebildeten Teddybären.

MfG >Franz<
 
wajdz Am: 14.12.2019 23:12:36 Gelesen: 5340# 163 @  
@ wajdz [#156]

Afghanistan MiNr 1675, 15.08.1996



Der Amerikanische Schwarzbär (Ursus americanus)

ist in allen Provinzen Kanadas, in 39 US-amerikanischen Bundesstaaten und in Mexiko verbreitet. Die American Bear Association schätzt ihre heutige Population allein in den Vereinigten Staaten auf 286.600 bis 328.000 und im gesamten Nordamerika auf über 600.000 Tiere.

Schwarzbären benötigen ein ausreichendes Nahrungsangebot und Vegetation als Sichtschutz. Sie leben vorrangig in Wäldern mit einem sehr dichten Unterwuchs, bewohnen aber manchmal offenes Gelände wie Grasländer und Tundren, besonders dort, wo es keine Grizzlybären (mehr) gibt.

Sie wurden und werden aus verschiedensten Gründen gejagt. Zum Beispiel werden die Bärenfellmützen, die zur Paradeuniform verschiedener britischer Regimenter gehören, bis heute aus dem Fell kanadischer Schwarzbären hergestellt. Künstliche Felle haben sich nicht bewährt.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Pepe Am: 16.12.2019 23:29:32 Gelesen: 5316# 164 @  
Aus Bulgarien



Bulgarien, 1988 09 26, aus dem Bärensatz mit 6 Marken, Mi 3704, Eisbär

Nette Grüße Pepe
 
wajdz Am: 18.12.2019 13:02:36 Gelesen: 5304# 165 @  
Moscow Zoo Centenary • Sowjetunion MiNr 2915A, 18.06.1964



Bei dieser Gelegenheit aktuelles von den beiden Neu-Berlinern:

Am 9. Dezember, dem 100. Lebenstag der beiden männlichen Panda-Zwillinge, erhielten sie die offiziellen Namen Meng Xiang und Meng Yuan. Die Übersetzung der Namen bilden im chinesischen eine stimmige Einheit und bedeuten so viel wie Ersehnter Traum (Meng Xiang) und Erfüllter Traum (Meng Yuan). Die Bilder dazu: - panda zwillinge berlin namen - eingeben

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 07.01.2020 00:42:22 Gelesen: 4588# 166 @  
DDR MiNr 2523 • 24.06.1980

aus der Serie „Von Aussterben bedrohte Tiere“ Katzenbären (Allurus fulgens)



Die Katzenbären (Ailuridae) [1] wurden früher als eine Familie in der Ordnung der Raubtiere angesehen, in der die beiden Arten der Pandabären zusammengefasst werden. Die systematische Einordnung des Kleinen Pandas (Ailurus fulgens) [2] ist umstritten, er wird heute eher in einer monotypischen Familie Ailuridae geführt.

MfG Jürgen -wajdz-

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Katzenb%C3%A4ren
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Kleiner_Panda
 
epem7081 Am: 21.04.2020 21:09:48 Gelesen: 2043# 167 @  
Hallo zusammen,

heute von meiner Seite Nachwuchs für die Bärenfamilie.



Das Briefzentrum 94 wirbt mit dem Stempeabschlag vom 6.10.1998 für den Tiergarten der Stadt Straubing.

Das Briefzentrum 46 wirbt mit dem Stempeabschlag vom 7.8.2000 für den Zoo der Stadt Duisburg.

Hoffentlich können Tiergärten und Zoos bald wieder den Besuchern geöffnet und letztlich mit den Eintrittsgeldern diese Einrichtungen erhalten werden:

Allen Tierfreunden einen schönen Abend wünscht
Edwin
 
antwortscheinsammler Am: 22.04.2020 20:07:16 Gelesen: 1992# 168 @  
@ Briefmarken-Museum [#33]

Jahre später, aber immerhin, hier der Stempel auf Internationalem Antwortschein:



LG antwortscheinsammler
 
Seku Am: 22.04.2020 21:39:41 Gelesen: 1966# 169 @  
Niederlande 2004 - Ein "Kleiner Panda" [1] aus der Post von heute:



[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Kleiner_Panda
 
wajdz Am: 22.04.2020 23:02:57 Gelesen: 1949# 170 @  
@ wajdz [#114]

USA MiNr 1907 aus Zdr- Bogen Nordamerik. Fauna



Der Kodiakbär (Ursus arctos Middendorffii), eine Braunbärenart, lebt auf der Kodiak-Insel und den benachbarten Inseln (Afognak und Shuyak) vor der Südküste Alaskas und gilt neben dem Eisbären und dem Kamtschatkabären zu den größten an Land lebenden Raubtieren der Erde.

Als Allesfresser spielt für ihn der Lachs während dessen Laichwanderung flußaufwärts eine große Rolle, um sich Winterspeck zuzulegen. Zur Sehenswürdigkeit geworden ist er von großer Bedeutung für den Fremdenverkehr der Region.

MfG Jürgen -wajdz-
 

Das Thema hat 170 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6   7  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

130649 130 12.07.20 06:23epem7081
200227 467 16.06.20 21:38wajdz
148600 193 30.05.20 19:27wajdz
12825 41 15.12.19 00:17epem7081
3938 02.10.07 15:56Holger


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.