Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Fische
Das Thema hat 71 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
GSFreak Am: 04.12.2017 17:09:40 Gelesen: 15237# 47 @  
Hier ein Absenderfreistempel der Verbandsgemeinde (VG) Selters im Westerwald vom 18.07.2017: Die VG wirbt mit einem Angler (zwei klitzekleine Fische sind auch zu sehen) für "Das landschaftlich reizvolle Feriengebiet an der Westerwälder Seenplatte".



Gruß Ulrich
 
wajdz Am: 04.12.2017 20:01:48 Gelesen: 15220# 48 @  
Blumen auf dem Tisch, ein gepflegtes Gartenrestaurant im Park Muskau und auf dem Teller ein leckeres Lachsgericht. Diese Assoziation stellt sich ein bei diesem Großbriefausschnitt.

MiNr 2484 (10), MiNr 2944 (90), MiNr 3051 (45) = 145.



Auf Anhieb lassen sich im Netz 750 Lachs-Rezepte finden, müßte also für jeden das passende Gericht zu finden sein.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 17.01.2018 18:18:31 Gelesen: 14194# 49 @  
@ wajdz [#48]

Auch Franzosen lieben den Lachs. Frankreich 1990 Mi.-Nr. 2801 - Atlantischer Lachs



https://de.wikipedia.org/wiki/Atlantischer_Lachs
 
Pepe Am: 17.01.2018 20:00:02 Gelesen: 14180# 50 @  
Farbenspiele in dieser tristen Jahreszeit



Australien-Weihnachtsinseln, Lebensraum Meer, Michel 437-56, Kleinbogen, 1998 03 12

nette Grüße Pepe
 
wajdz Am: 21.01.2018 10:39:05 Gelesen: 14082# 51 @  
Der Tetradon Fahaka Strigosus ist ein tropischer Süßwasserkugelfisch. Vorkommen im oberen Nil, Tschad, Senegal, Gambia, Geba, Volta und Turkana - Becken in West-, Nordost- und Ostafrika.

Fahaka Kugelfische können bis zu 43 cm lang werden.



Einige Kugelfischarten gehören zu den giftigsten Wirbeltieren der Welt. Bei bestimmten Arten enthalten die inneren Organe, wie die Leber und manchmal ihre Haut, Tetrodotoxin. Dennoch gilt das Fleisch einiger Arten in Japan (als fu, ausgesprochen als Fugu ), in Korea und in China als Delikatesse, wenn es von speziell ausgebildeten Köchen zubereitet wird.

Guten Appetit wünscht Jürgen -wajdz-
 
Altmerker Am: 23.02.2018 20:00:47 Gelesen: 13149# 52 @  
@ wajdz [#44]

Ich habe den Fisch in freier Wild- und Wasserbahn bzw. auf der britischen Marke. Die Forelle (Salmo trutta) ist eine Fischart aus der Gattung Salmo in der Familie der Lachsfische (Salmonidae). Sie kommt im Atlantik, in der Nord- und Ostsee, von Spanien bis Island und Westrussland vor sowie in vielen angrenzenden Flüssen und Seen Europas.

Gruß
Uwe


 
wajdz Am: 03.03.2018 01:01:36 Gelesen: 13059# 53 @  
@ Altmerker [#52]

Interpretiere ich das richtig, daß Du Herr eines z.Zt. vermutlich zugefrorenen Gewässers bist und Dir Dein Mittagessen selber heranziehst?

Hier ein anderer sehr geschätzter Wasserbewohner. Der Zander (Lucioperca lucioperca)

MiNr 2345 ist ein großer Süßwasserfisch, der auch im Brackwasser der Ostsee lebt. In Osteuropa und der Ostsee ist er vielfach überfischt. Er gilt als wichtiger und wertvoller Speisefisch mit besonders festem, weißem Fleisch (grätenfreie Filets).

MfG Jürgen -wajdz


 
H.G.W. Am: 24.03.2018 16:06:01 Gelesen: 12784# 54 @  
Hallo,

diese Fische sind konserviert und zwar in einer Original VEB Briefmarken Steckkarte. Ist der Guppys-Satz. Das dürfte in dieser Form eher nicht mehr so oft vorkommen.

Gruß Horst


 
Seku Am: 19.04.2018 16:48:59 Gelesen: 12448# 55 @  
Belgische Fische gab es bisher hier noch nicht. Heute kamen zwei angeschwommen.

1990 Mi.-Nr. 2437 Bitterling https://de.wikipedia.org/wiki/Bitterling_(Fischart)



1990 Mi.-Nr. 2436 Elritze https://de.wikipedia.org/wiki/Elritze
 
Michael Mallien Am: 17.06.2018 20:53:19 Gelesen: 11170# 56 @  
Die Rotbauchbrasse (4n) und die Grünkopfbrasse (10n) zieren diese beiden Marken aus Sambia. Es handelt sich dabei um die MiNrn. 74 und 75, die am 10.12.1971 an die Schalter kamen.



Viele Grüße
Michael
 
Sachsendreier53 Am: 27.06.2018 14:16:32 Gelesen: 10903# 57 @  
Polen: Brief aus KAMIENICA SZLACHECKA vom 20.3.1998 mit Freimarke zu 10 Groszy, Ausgabe von 1996, Motiv: Sternzeichen Fische



mit Sammlergruß,
Claus
 
volkimal Am: 28.06.2018 22:07:10 Gelesen: 10863# 58 @  
Hallo zusammen,

die Stadt Ahlen in Westfalen [1] hat im Wappen einen goldenen gekrönten, einwärts gekrümmten, siebenfach geflügelten silberner Aal auf rotem Grund.



Der Name der Stadt wird erstmals um 850 in der Vita Liudgeri II erwähnt. Seine Bedeutung und die auf den Namen Bezug nehmende Darstellung des Stadtwappens mit einem „geflügelten Aal“ sind nicht geklärt.

Viele Grüße
Volkmar

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Ahlen
 
Michael Mallien Am: 29.07.2018 11:30:36 Gelesen: 10132# 59 @  
Die Förderation Mali gab genau eine Freimarken-Ausgabe heraus, nämlich die am 5. März 1960 erschienene Serie Fische mit den MiNrn. 6-12.

Der Wert zu 25 Franc zeigt einen Falterfisch.



Ein weiteres Exemplar aus der Familie der Falterfische ist in Beitrag [#40] zu sehen.

Viele Grüße
Michael
 
Hermes65 Am: 29.07.2018 12:46:21 Gelesen: 10124# 60 @  
Jugendmarken der BRD von 2016, Heimische Salzwasserfische (Mi.-Nr. 3255-3257):

Hering (Clupea harengus) [3255]

Kabeljau (Gadus morhua) [3256]

Scholle (Pleuronectes platessa) [3257]


 
Seku Am: 21.09.2018 21:10:41 Gelesen: 9178# 61 @  
Spanien 2013 Mi.-Nr. 4792 - Meerneunauge



https://de.wikipedia.org/wiki/Meerneunauge
 
Michael Mallien Am: 01.03.2019 13:10:52 Gelesen: 6617# 62 @  
Wenn ich das richtig sehe, dann ist die Beute dieser Sportfischer ein Marlin (links) und ein Thunfisch (rechts). Eine genauere Bestimmung traue ich mir nicht zu.



Die Marke aus Mauritius gehört zu der Ausgabe Fischerei aus dem Jahr 1983 (MiNrn. 566-569).

Viele Grüße
Michael
 
Parachana Am: 28.04.2019 19:17:58 Gelesen: 5918# 63 @  
Hallo,

hier eine Ganzsache aus der DDR mit einem schönen Stempel aus Niemegk. Größte Forellenzucht der DDR.



LG
Uwe
 
Michael Mallien Am: 25.05.2019 20:20:26 Gelesen: 5590# 64 @  
Wahrlich monströs erscheinen diese Fische aus der Serie Tiere der Tiefsee vom 28.11.1961, Kongo (Brazzaville) (MiNrn. 13-18). Abgebildet sind der Tiefseeanglerfisch (links) und der Riesen-Tiefsee-Beilfisch (rechts).



Viele Grüße
Michael
 
10Parale Am: 20.10.2019 23:09:19 Gelesen: 3432# 65 @  
@ Michael Mallien [#64]

Dieser Kabeljau aus Neufundland schwamm 1866 in kanadischen Gewässern. Ob die Leute auf dem Schoner, der ebenfalls 1866 über den Ozean segelte, Kabeljau auf dem Speiseplan hatten, ist wahrscheinlich.

2 schöne Marken aus dem Freimarkensatz von 1866.

Liebe Grüße

10 Parale


 
mausbach1 Am: 12.12.2019 11:51:36 Gelesen: 2659# 66 @  
Iran






Zierfische - MiNr. 2948/53 vom 06.03.2004

2948 = Goldfisch (Carassius auratus) - 2949 = Goldfisch - 2950 = Guppy (Poecilia) - 2951 = Siamesischer Kampffisch (Betta splendens) - 2952 = Goldfisch - 2953 = Goldfisch

MiNr. 2954/9 + Block 38:

Die Blockmarken unterscheiden sich von den Bogenmarken durch den fehlenden weißen Rand und einen entsprechend größeren Abbildungsmaßstab.



Korallenfische - MiNr. 2960/5 + Block 39 vom 21.05.2004

2960 = Blaustreifen-Drückerfisch (Pseudobalistes fuscus) - 2961 = Pfauenkaiserfisch (Pygoplites diacanthus) - 2962 = Fledermaus-Segelflosser (Zebrasoma veliferum) - 2963 = Rotfeuerfisch (Pterois volitans) - 2964 = Samtschwarzer Doktorfisch (Acanthurus glaucoparius) - 2965 = Leopard-Drückerfisch (Balistoides conspicillum)

Glückauf!
Claus
 
mausbach1 Am: 13.12.2019 08:19:59 Gelesen: 2634# 67 @  
Iran - Naturschutz am Kaspischen Meer - Parallelausgabe mi Russland MiNr. 1118/9



MiNr. 2925/6 vom 09.09.2003



Blockausgabe mit 2x MiNr. 2925/6 - Block 36

2925 = Kaspi-Ringelrobbe (Phoca caspica) - 2926 = Europäischer Hausen (Huso huso)

Glückauf!
Claus
 
Seku Am: 01.01.2020 17:34:17 Gelesen: 2213# 68 @  
U.S.A. 1986 - Muskellunge [1], Kabeljau [2], Forellenbarsch [3], Thunfisch [4] sowie Katzenwels [5]



Mi.-Nr. 1792-1796

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Muskellunge
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Kabeljau
[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Forellenbarsch
[4] https://de.wikipedia.org/wiki/Thunfische
[5] https://de.wikipedia.org/wiki/Katzenwels
 
wajdz Am: 01.01.2020 22:51:32 Gelesen: 2195# 69 @  
@ Michael Mallien [#59]

Singapur MiNr 62, 31.03.1962



Aus der großen Art der Falterfische hier der Kupferstreifen-Pinzettfisch (Chelmon rostratus), der bis zu 22 cm lang werden kann. Er kommt einzeln oder paarweise im tropischen Westpazifik bis zum Great Barrier Reef Australiens vor. Er besiedelt flache Innenriffe und Lagunen mit starkem Korallenwuchs und ist bis in eine Gewässertiefe von 25 Meter zu finden. Mit seinem stark verlängerten Maul pickt er dort an sandigen Stellen nach kleinen Krebsen.

Dieser attraktiv gefärbte Exot wird häufig in öffentlichen Meeresaquarien gezeigt.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Michael Mallien Am: 29.02.2020 12:04:19 Gelesen: 1319# 70 @  
Am 15.2.1964 erschien in Guinea die Freimarkenausgabe Fische (MiNrn. 214-225).

Hier ist der Wert zu 5 Franc mit den Motiv Roter Buntbarsch (Hemichromis Bimaculatus).



Viele Grüße
Michael
 
Michael Mallien Am: 25.04.2020 09:59:42 Gelesen: 681# 71 @  
1976 erschien in Mali eine Serie Fische, bestehend aus 5 Werten (MiNrn. 542-546). Der Wert zu 130 Franc zeigt einen Heterobranchus bidorsalis [1], einen Süßwasserfisch des zentralen Afrikas.



Viele Grüße
Michael

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Heterobranchus
 

Das Thema hat 71 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.