Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Freigebühr umseitig - ein postalischer Stempel ?
huayana Am: 13.10.2015 21:21:58 Gelesen: 1557# 1 @  
Hallo,

habe einen Freistempel aus dem Deutschen Reich von 1937 mit einem Stempel 'Freigebühr umseitig!" Handelt es sich um einen amtlichen Stempel oder nicht? Auf der Vorderseite wurde zunächst mit 8 Pfennig (Drucksache bis 100g) frankiert, dann rückseitig nochmal 7 Pfennig, d.h. insgesamt 15 Pfennig (Drucksache über 100 bis 250g) frankiert = portogerecht. Danke.


 
curiositas Am: 18.10.2015 20:07:56 Gelesen: 1425# 2 @  
@ huayana [#1]

Hallo,

mir ist keine amtliche Bekanntmachung zu diesem Stempel "Freigebühr umseitig" bekannt. Da diese Stempel, z.B. auch "Porto umseitig", keine Seltenheit sind, müsste es eine amtliche Verfügung dazu geben haben. Gerade 1937 wird bestimmt kein Stempel zum Einsatz gekommen sein, der nicht genehmigt war. Diese Gebührenhinweise sind auch auf Belegen mit Postfreistempeln bekannt. Es ist davon auszugehen, dass die Einführung erst bei den Postämtern erfolgte und dann vermutlich der Einsatz auch bei Firmen geduldet war. Auf diesem Gebiet gibt es noch genügend Raum für die Forschung.

Gruß,
Michael
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.