Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Bosnien-Herzegowina Ausgabe 1906 Landschaften und Kopfbildnis Kaiser
Meinhard Am: 15.12.2015 18:25:03 Gelesen: 9923# 1 @  
Bosnien-Herzegowina Ausgabe 1906 Landschaften und Kopfbildnis Kaiser

Hallo,

für Österreich Sammler sind auch die Ausgaben von Bosnien-Herzegowina von Interesse.

Am 1.11.1906 kam eine wunderschöne Ausgabe von Landschaftsbildern, Postbeförderungsmittel und Kopfbild Kaiser Franz Josephs heraus.

Diese Ausgabe wird im ANK (Austria-Netto-Katalog) unter den Nummern 29 bis 44 katalogisiert.

Ich zeige mal nachstehend die Nr. 29 1 Heller in schwarz.

1. Bild Andruckprobe im Kleinbogenformat auf Kartonpapier
2. Bild Probedruck in schwarz geschnitten
3. Bild Original-Ausgabe in schwarz, ungezähnt
4. Bild Original Ausgabe, gezähnt 121/2
5. Bild Original Ausgabe, gezähnt 91/4

Zeige nur mal eine Ausgabe, weil ich keine Ahnung habe, ob überhaupt Interesse besteht?






 
Meinhard Am: 15.12.2015 18:29:03 Gelesen: 9917# 2 @  
War jetzt nicht schlau, und zeige eine mit Farbe, die Nr. 30 (blauviolett), da sieht man es besser. Sorry.

1. Bild Andruckprobe schwarz im Kleinbogenformat auf Kartonpapier
2. Bild Probedruck in schwarz geschnitten
3. Bild Original-Ausgabe in blauviolett, ungezähnt
4. Bild Original Ausgabe, gezähnt 121/2
5. Bild Original Ausgabe, gezähnt 91/4






 
bignell Am: 15.12.2015 18:57:01 Gelesen: 9907# 3 @  
@ Meinhard [#2]

Hallo Meinhard,

wie Du sicher weisst, ist die Serie bei Spezialsammlern sehr beliebt aufgrund der vielen markanten Zähnungsvarianten, es gibt sogar Stücke, die an allen vier Seiten eine andere Zähnung aufweisen. Dazu passend wurden auch Ganzsachen ausgegeben, die (wie ich meine erfrischenderweise) nicht bildgleich mit den Marken sind.



Lg, harald
 
Meinhard Am: 15.12.2015 19:07:40 Gelesen: 9902# 4 @  
@ bignell [#3]

Hallo Harald,

danke fürs zeigen - schönes Stück. Leider kann ich keine Briefe etc. zeigen, da ich ja nur "ohne" Stempel sammle.

Falls Du für dieses Stück keinen Platz mehr hast, ich wüsste einen.

Schöne Grüße, Meinhard

Eine zeige ich noch. Die Nr. 31 in gelboliv.

1. Bild Andruckprobe schwarz im Kleinbogenformat auf Kartonpapier
2. Bild Probedruck in schwarz geschnitten
3. Bild Original-Ausgabe in gelboliv, ungezähnt
4. Bild Original Ausgabe, gezähnt 121/2
5. Bild Original Ausgabe, gezähnt 91/4






 
volkimal Am: 16.12.2015 14:51:02 Gelesen: 9851# 5 @  
Hallo zusammen,

zwei Beispiele der seltsamen Mischzähnungen:



Diese Marken haben nach Katalog die Zähungen 12½ : 6½ : 6½ : 12½ (linke Marke) bzw. 6½ : 12½ : 6½ : 6½ (rechte Marke). Statt 12½ habe ich allerdings jeweils 12¾ gemessen. Man gibt die Zähnung bei solchen Marken übrigens im Uhrzeigersinn in der Reihenfolge oben, rechts, unten und links an.

Viele Grüße
Volkmar
 
Meinhard Am: 19.12.2015 09:16:24 Gelesen: 9797# 6 @  
Mi.Nr. 32 = 5 (Heller), StTdr. (Stichtiefdruck), Bild zeigt " Narentalfluß und Prenjgipfel"
(in Klammer jetzt jeweils die Mi.Nr.)

1. Bild ( 32 PUI) Andruckprobe schwarz im Kleinbogenformat auf Kartonpapier
2. Bild (32 PUII) Probedruck in schwarz geschnitten
3. Bild ( 32U) Original-Ausgabe in dunkelgrün, ungezähnt
4. Bild ( 32A) gez. 121/2, Original Ausgabe in dunkelgrün
5. Bild ( 32C) gez. 91/4, Original Ausgabe in dunkelgrün

LG, Meinhard





 
Meinhard Am: 19.12.2015 09:27:18 Gelesen: 9796# 7 @  
Mi.Nr. 33 = 6 (Heller), StTdr. (Stichtiefdruck), Bild zeigt " Ramatal"
(in Klammer jetzt jeweils die Mi.Nr.)

1. Bild ( 33 PUI) Andruckprobe schwarz im Kleinbogenformat auf Kartonpapier
2. Bild (33 PUII) Probedruck in schwarz geschnitten
3. Bild ( 33U) Original-Ausgabe in braun, ungezähnt
4. Bild ( 33A) gez. 121/2, Original Ausgabe in braun
5. Bild ( 33C) gez. 91/4, Original Ausgabe in braun






 
cycling-fool Am: 23.01.2016 11:49:35 Gelesen: 9626# 8 @  
Hallo,

bei den KuK Marken von Bosnien & Herzegowina fällt mir eine krasser Unterschied zwischen der Fülle der kurz aufeinander folgenden Neuausgaben und der Seltenheit der Marken auf Bedarfs-Briefen auf. Von daher: Die Auslandskarte ist also ein wirklich schönes Stück.

Bei dieser Ausgabe gibt es auch noch Formatunterschiede, wie es sie laut Michel und ANK für alle Ausgaben in Stichtiefdruck gibt. Sie sind für Bosnien & Herzegowina bislang weder im Michel noch im ANK gelistet.

Standart-Bildformat ist für 29 - 41 das Hochformat (24 x 38 mm), schon einiges seltener ist das Breitformat (23 x 39 mm). Dieses habe ich auf 3h und 10 h noch gar nicht gefunden.

Bei 8 Werten habe ich darüberhinaus ein Großformat (fast 24 x fast 39 mm) festgestellt.

Bei den Kronen-Werten ist das Breitformat (27 x ca 27,3 mm) deutlich häufiger als das Hochformat (28 x ca 26,8 mm). Dieses habe ich bislang auf der 1 Kr noch gar nicht gefunden.

Habe leider keinen Scanner, so dass ich Bilder nur irgendwann mal nachladen kann.

Gruß
Johann
 
Meinhard Am: 24.01.2016 09:07:58 Gelesen: 9578# 9 @  
@ cycling-fool [#8]

Hallo Johann,

mit Bildern kann ich dir aushelfen.

Ferchenbauer schreibt in seinem Buch bezüglich der unterschiedlichen Größen:

"Die Größe der Marken variiert bei den Heller Wert von 373/4 bis 39 mm in der Breite und von 231/4 bis 24 mm in der Höhe, bei den Kronen-Marken von 261/2 bis 271/2 mm in der Breite und Höhe. Diese Unterschiede sind auf die Technik des Kupferdruckes zurückzuführen. (Erklärung siehe österreichische Freimarken-Ausgabe 1916).

Bei dieser Ausgabe schreibt Herr Ferchenbauer in seinem Buch (Ausgabe 2008):

Die im Kupferdruck ausgeführten Kronen-Marken gibt es in zwei verschiedenen Größen des Markenbildes, was auf die verschiedene Zusammenziehung der beim Druck angefeuchteten Papiersorten zurückzuführen ist. Vor allem aber hing das Ausmaß des Zusammenziehens davon ab, ob die Papierbogen der Länge oder der Breite nach aus der Papierbahn geschnitten und in die Druckmaschine eingelegt wurde. Man unterscheidet Markenbildgröße Hoch- und Querformat.)"


Bei den Ausgabe BH werden in den Katalogen keine Unterschiede im Preis gemacht.

Um das bildlich zu zeigen, nachstehend einige Marken 1916 in Hoch- bzw. Querformat, für alle anderen, die hier mitlesen und nicht Bosnien-Herzegowina oder Österreich sammeln.

Schöne Grüße, Meinhard




 
cycling-fool Am: 02.02.2016 10:23:12 Gelesen: 9478# 10 @  
Hallo Meinhard,

das steht so ähnlich auch im Michel, gibt aber keine Antwort auf die von mir gefundenen Großformate - oder?

Grüße aus Bremen
Johann
 
Meinhard Am: 03.12.2016 09:25:21 Gelesen: 8038# 11 @  
@ volkimal [#5]

Die von Volkmar beschriebenen "seltsamen Zähnungen" als Nachtrag zu den bereits gezeigten Marken jetzt mit 3 verschiedenen Zähnungen auf einer Marke.

Dr. Ferchenbauer schreibt unter anderem in seinem Buch (Ausgabe 2008):

Die mischgezähnten Bogen (Druckbogen zu 50 Stück) wurden offenkundig ebenso hergestellt wie es bei den mit Zähnungsleisten 61/2, 91/4 und 121/2 hergestellten Bogen der Spezialausgabe 1905 **(Bild davon zum Schluß) praktiziert worden war. Die drei Zähnungsleisten wurden waagrecht und senkrecht in planloser Abfolge benutzt.

Es scheint, als hätte man zunächst an eine Fortsetzung der Praxis gedacht, Marken mit besonderer Zähnungen an bevorzugte Personen abzugeben.




Mi.Nr. 29F
Zähnung: 61/2 : 91/4 : 121/2 : 61/2 (oben, rechts, unten und links)



Mi.Nr. 30F
Zähnung: 121/2 : 91/4 : 91/4 : 61/2 (oben, rechts, unten und links)



Mi.Nr. 31F
Zähnung: 91/4 : 121/2 : 61/2 : 91/4 (oben, rechts, unten und links)



Mi.Nr. 32F
Zähnung: 91/4 : 121/2 : 61/2 : 91/4 (oben, rechts, unten und links)



Mi.Nr. 33F
Zähnung: 91/4 : 61/2 : 61/2 : 121/2 (oben, rechts, unten und links)

Schöne Grüße, Meinhard

Ausgabe Wappenzeichnung: (für Zähnungsvergleich)




 
volkimal Am: 03.12.2016 18:58:20 Gelesen: 8005# 12 @  
@ Meinhard [#11]

Hallo Meinhard,

eine schöne Ergänzung. Danke fürs Zeigen.

Viele Grüße
Volkmar
 
Meinhard Am: 04.12.2016 12:07:22 Gelesen: 7974# 13 @  
Mi.Nr. 34 = 10 (Heller), StTdr. (Stichtiefdruck), Bild zeigt " Vrbasfluß und Paßstraße" (in Klammer jetzt jeweils die Mi.Nr.)

1. Bild ( 34 PUI) Andruckprobe schwarz im Kleinbogenformat auf Kartonpapier
2. Bild ( 34 PUII) Probedruck in schwarz geschnitten
3. Bild ( 34U) Original-Ausgabe in karmin, ungezähnt
4. Bild ( 34A) gez. 121/2, Original Ausgabe in karmin
5. Bild ( 34C) gez. 91/4, Original Ausgabe in karmin
6. Bild ( 34F) Mischzähnung 61/2 : 91/4 : 121/2 : 61/2, Original Ausgabe in karmin







VG, Meinhard
 
Meinhard Am: 01.04.2017 10:34:30 Gelesen: 7360# 14 @  
Mi. Nr. 34F (Mischzähnung Viererblock) mit Stempel " K.und K.MILIT.POST LXIV ILIZDE" vom 27 11 (19) 06.

Hat jemand im Forum (Link geht auch) eine Übersicht dieser Militärstempel? In der Stempeldatenbank sind nur wenige hochgeladen. Noch besser wäre eine Übersicht über alle Stempel von Bosnien-Herzegowina in diesem Zeitraum. E-Mail mit Foto an mich geht auch.

LG, Meinhard


 
buzones Am: 01.04.2017 11:32:24 Gelesen: 7355# 15 @  
@ Meinhard [#14]

Hallo Meinhard,

ich empfehle den Kauf von

Pillauer, Zvonimir: Prirucnik Maraka Jugoslavenskih Zemalja, Knjiga XI, Postanski Manupulativni Zigovi Bosne I Hercegovine 1878-1918. [= Handbuch der Briefmarken jugoslawischer Länder. Band XI, Zagreb 1981. Stempelkatalog Bosnien und Herzegowina 1878-1918. 79 S.]

Der Band ist zwar auf auf Serbokroatisch erschienen, hat aber eine dreiseitigen, erklärenen Anhang auf Deutsch und Englisch, der für eine Übersicht allemal ausreicht.
 
Meinhard Am: 02.04.2017 09:03:34 Gelesen: 7307# 16 @  
@ buzones [#15]

Danke für die Info. Hast Du das Buch?

Gruß, Meinhard
 
Meinhard Am: 15.04.2017 08:41:35 Gelesen: 7126# 17 @  
Hallo,

ich mache mal hier weiter und zeige euch von dieser Ausgabe die "MISCHZÄHNUNGEN" gestempelt im Viererblock. Diese werden nicht sehr oft angeboten.

Man gibt die Zähnung bei solchen Marken übrigens im Uhrzeigersinn in der Reihenfolge oben, rechts, unten und links an.

Wie man nun die waagrechte und senkrechte Zähnung richtig angibt entzieht sich meiner Kenntnisse. Ich versuche es trotzdem.

Mi. Nr. 29F (Mischzähnung Viererblock) mit Stempel " K.undK.MILIT.POST VIII TRAVNIK 27 11 (19)06".
Farbe: schwarz
Zähnung: 121/2 : 61/2 : 121/2 : 121/2 : 61/2(waagr.):91/4 (senkr.)



MfG, Meinhard
 
olli0816 Am: 15.04.2017 10:24:41 Gelesen: 7112# 18 @  
Hallo Meinhard,

das mit den unterschiedlichen Zähnungen zieht sich ja durch so ziemlich alle Ausgaben aus dem Gebiet. Was ist eigentlich der Grund dafür?

Viele Grüße
Oliver
 
Meinhard Am: 15.04.2017 13:26:12 Gelesen: 7088# 19 @  
@ olli0816 [#18]

Hallo Oliver,

diese verschiedenen Zähnungen gibt es nur bei dieser 1906 verausgabten Landschaftsserie. Die unter [#11] gezeigten Zähnungen der Wappenausgabe, wurden nur an "bevorzugte Personen" abgegeben, kamen aber nicht an die Postschalter (Etwas mehr dann in einem eigenen Thread zu dieser Ausgabe).

Bei dieser Ausgabe 1905, Mi. Nr. 29 bis 44 verhält es sich aber anders.

Der Michel schreibt dazu, siehe nachstehend (Quelle Michel Österreich, 2010):

Da diese die erste Ausgabe war, die in Österreich im großem Querformat hergestellt wurde, gab es Unsicherheiten bezüglich der hierfür geeigneten Zähnungsarten. Das K.u.K.-Kriegsministerium beauftragte deshalb die Staatsdruckerei Wien mit der Herstellung verschiedener "Versuchszähnungen" in den Größen 61/2, 91/4 und 121/2, wobei auch gemischte Zähnungen hergestellt werden sollten. In der Staatsdruckerei wurde dieser Auftrag so verstanden, dass jede mögliche Zähnungsvariante hergestellt werden sollte, was auch geschah; dabei wurde später die 61/2 gegen die 101/2 Zähnungsleiste ausgetauscht. Infolge des Verlustes der 1. Markenlieferung war in Sarajevo ein plötzlicher Markenmangel eingetreten, der das Ministerium veranlasste, alle noch befindlichen Vorräte der Marken einschließlich der Ungezähnten und allen Versuchszähnungen sofort abzuschicken und diese regulär an den Postschaltern ausgeben zu lassen. Unter den Restbeständen befanden sich auch Marken mit der Zähnung 51/4 (nur in Mischzähnung mit 91/4, 121/2).

Ferchenbauer schreibt in seinem Buch, Ausgabe 2008 (=Quellenangabe)

Die vielen verschiedenen Zähnungen dieser Marken, die man nicht wie im Fall der Spezialausgabe 1905 (Wappenausgabe) als Vorzugsstücke bezeichnen konnte, führten einerseits bald zu sehr kritischen Kommentaren in den Fachzeitschriften, anderseits aber zum Aufbau großer Spezialsammlungen. (Anm. von mir: Ist doch schön oder?)

Wegen des planlosen Zähnens der Bogen mit jeweils drei verschiedenen Zähnungsmaßen blieb es weitgehend dem Zufall überlassen, ob ein bestimmter Wert mit einem bestimmten Zähnungsmuster häufiger, seltener oder auch gar nicht hergestellt wurde. Die einheitliche Zähnung 51/4 hat bisher nicht vorgelegen. Es erfordert daher viel Geduld, solche "deckungsgleichen" Sätze zusammenzustellen.

Für nicht wenige Zähnungsmuster kann es nicht gelingen, nämlich dann, wenn nicht alle Werte in dem betreffenden Muster bekanntgeworden sind.

Fälscher haben frühzeitig damit begonnen, diesem vermeintlichen Mangel abzuhelfen. Vor primitiven bis raffinierten Fälschungen der seltenen Zähnungen sei gewarnt.


Auch hier der Hinweis, dass eigentlich früher schon und auch in der Neuzeit, ALLES GEFÄLSCHT wurde.

Eine etwas längere, aber doch auch ausführliche Beschreibung dieser Ausgabe.

Schöne Grüße, Meinhard
 
olli0816 Am: 15.04.2017 13:54:56 Gelesen: 7082# 20 @  
Hallo Meinhard,

da sieht man mal, dass die Postler eher praktisch gedacht haben und den Sammlern damit viel Beschäftigung verschafft haben. :) Danke für die ausführliche Beschreibung.

Bosnien-Herzegowina hat meiner Meinung sowieso sehr schöne Briefmarken herausgegeben.

Viele Grüße
Oliver
 
Meinhard Am: 11.05.2017 19:29:07 Gelesen: 6895# 21 @  
Hier der gesamte Satz Nr. 29 bis 44 im Viererblock, gestempelt in verschiedenen Mischzähnungen.





MfG, Meinhard
 
Meinhard Am: 11.05.2017 19:37:39 Gelesen: 6894# 22 @  
Und weil ich gerade dabei bin, die verschiedenen Zähnungen, etc.









Ich hoffe, ich habe keine Fehler eingebaut.LG, Meinhard
 
volkimal Am: 11.05.2017 20:07:58 Gelesen: 6885# 23 @  
Hallo Meinhard,

sehr schöne Beispiele und eine ganze Menge an Informationen. Vielen Dank!

Viele Grüße
Volkmar
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.