Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv: Schafe
Das Thema hat 59 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
Seku Am: 08.03.2019 06:54:22 Gelesen: 21576# 35 @  
Und demnächst erhält der Steinbock sogar einen Stempel



150 Jahre deutscher Alpenverein
 
Seku Am: 08.03.2019 06:58:42 Gelesen: 21574# 36 @  
Im Thema nicht erfasst, doch schon erwähnt: der Steinbock:

Charlotte meint "Lieber Steinbock als kein Bock !" (wobei aber die Charlotte ein Ortsname ist)



USA 2007 Mi.-Nr. 4210 daneben der Grand-Teton-Nationalpark 2009 Mi.-Nr.4507

es grüßt ein Steinbock
 
wajdz Am: 08.03.2019 22:15:58 Gelesen: 21549# 37 @  
@ wajdz [#34]

Aus dem Link https://www.bzfe.de/inhalt/schaf-und-ziegenrassen-vorgestellt-892.html zitiert:

Schafe sind mit den Ziegen die ältesten Wirtschaftstiere des Menschen und wurden aus dem Mufflon vor etwa 11.000 Jahren erstmals domestiziert. Die Menschen nutzten Fleisch, Milch und Wolle, aber auch Hörner und Häute der Tiere. Schafdung fand als Brennmaterial Verwendung.

Polen MiNr 2248



MfG Jürgen -wajdz-
 
Michael Mallien Am: 30.09.2019 18:58:16 Gelesen: 20306# 38 @  
Schafe als Motiv auf Marken Australiens haben wir hier schon einige gesehen. Hier ist die MiNr. 234 mit einem Merino-Schaf.



Viele Grüße
Michael
 
Michael Mallien Am: 01.10.2019 20:38:59 Gelesen: 20250# 39 @  
@ Michael Mallien [#38]

Die Marke stammt natürlich aus Südafrika und nicht aus Australien. :|
 
mausbach1 (RIP) Am: 15.12.2019 10:33:27 Gelesen: 19773# 40 @  
Iran - erschien(en) auch "Hirsche" am 15.03.2003 (Nowruz) Neujajrsfest und Frühlingsanfang - Format 50 x 68 mm



MiNr. 2913 - DAT ISSER! Urial-Steppenschaf (Ovis vignei)
 
Seku Am: 23.12.2019 21:31:01 Gelesen: 19680# 41 @  
Niederlande 2004 - Weihnachtsmarke aus der Hauspost



Mi.-Nr. 2268
 
wajdz Am: 24.12.2019 01:05:02 Gelesen: 19670# 42 @  
Angemessen dem heutigen Datum Großbritannien MiNr 813, 21.11.1979



Nach der Weihnachtsgeschichte im Lukasevangelium erscheint der Engel des Herrn den Hirten, die auf freiem Feld Nachtwache bei ihrer Schafherde halten und sagt zu ihnen:

„Fürchtet euch nicht, denn ich verkünde euch eine große Freude, die dem ganzen Volk zuteil werden soll: Heute ist euch in der Stadt Davids der Retter geboren; er ist der Messias, der Herr. Und das soll euch als Zeichen dienen: Ihr werdet ein Kind finden, das, in Windeln gewickelt, in einer Krippe liegt.“

Mit weihnachtlichen Grüßen Jürgen -wajdz-
 
Pepe Am: 02.04.2020 22:05:55 Gelesen: 18784# 43 @  
Selbst in Briefmarkenalben treiben sich ganze 'Hammelherden' rum. Mal wieder ans Tageslicht gelangt:



Papua Neuguinea, 1952 10 30, Mi 20, rotbraun, Schafherde und Bogenschütze.

Nette Grüße Pepe
 
Seku Am: 19.04.2020 07:29:05 Gelesen: 18654# 44 @  
@ [#36]

Frankreich 1996



Mi.-Nr. 3146

Als Steinbock freut man sich immer, wenn einmal einer ins Haus geflattert kommt. Eigentlich zählt er ja zu den Ziegen. Im gezeigten Nationalpark Vanoise gibt es alleine ca. 2500 Alpensteinböcke [1].

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Alpensteinbock
 
wajdz Am: 19.04.2020 17:40:10 Gelesen: 18636# 45 @  
@ wajdz [#37]

Tschechoslowakei MiNr 2016, 17.08.1971



Budapest Welt-Jagdausstellung · Muflon (Ovis musimon)

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 12.06.2020 21:03:49 Gelesen: 18139# 46 @  
Bekanntlich ist der Steinbock das Wappentier von Graubünden, einem Kanton in der Schweiz.

Hier ein schöner Werbestempel von 1968 aus Pontresina neben einem Ortsstempel von heutiger Zeit auf einer Ansichtskarte vom Touristenamt



 
22028 Am: 12.06.2020 21:38:09 Gelesen: 18137# 47 @  
Hab ich diesen Argentinien Brief mit dem Schafmotiv (Ovejas) im Stempel gezeigt?


 
Seku Am: 12.06.2020 22:24:02 Gelesen: 18134# 48 @  
@ 22028 [#47]

Guten Abend Rainer,

Deine Frage sei mit "ja" beantwortet. Schau mal, mit was Du das Thema hier eröffnet hast. Da allerdings blieb offen, was das mit Schafen zu tun hat.

Mit freundlichen Grüßen

Günther
 
wajdz Am: 13.06.2020 02:46:03 Gelesen: 18114# 49 @  
@ wajdz [#37]

Polen MiNr 3024, 15.04.1986



In einer Serie „Jagdbare Wildtiere“ wird auch das Muflon (Ovis ammon) aufgeführt.

MfG Jürgen -wajdz-
 
Seku Am: 14.05.2021 21:23:35 Gelesen: 14628# 50 @  
Portugal 2020 - Algarve Churro ist eine domestizierte Schafrasse in Portugal. Obwohl diese Rasse Wolle hat, wird sie hauptsächlich wegen ihres Fleisches gezüchtet.



Mi.-Nr. 4577 - Stempel aus Vila do Porto auf der Insel Santa Maria (Azoren)

Habt ein schönes Wochenende

Günther
 
Quincy Am: 15.05.2021 12:33:56 Gelesen: 14603# 51 @  
Irland

1983 gab die irische Post eine Sondermarke zum Thema Tierschutz heraus (MiNr. 515) und würdigte damit die irische Gesellschaft zur Verhütung von Tierquälerei, die Irish Society for the Prevention of Cruelty to Animals (I.S.P.C.A.) [1]. Bewusst wurden auf der Marke sowohl Nutztiere als auch ein Wildtier (Robbe) abgebildet. Das in Irland allgegenwärtige Schaf ist natürlich auch dabei.



Gruß
Hans-Jürgen

[1] https://www.ispca.ie/
 
Seku Am: 02.07.2021 19:46:56 Gelesen: 13725# 52 @  
@ [#5] Das Rhönschaf [1] war in diesem Block von 2016



Mi.-Nr. Block 81

Dieser Block ist auch hier [2] von Peter vorgestellt worden

Ich wünsche ein schönes Wochende

Günther

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Rh%C3%B6nschaf
[2] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?&ST=5265&full=1#M58
 
Seku Am: 16.11.2021 09:23:30 Gelesen: 12066# 53 @  
@ [#36]

Soeben habe ich festgestellt, wir haben es hier nicht mit einem Steinbock zu tun. Es ist ein Mufflon [1].

Entschuldigt bitte den Fehler.

Mit freundlichen Grüßen

Günther

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Mufflon
 
wajdz Am: 07.10.2022 19:39:09 Gelesen: 8054# 54 @  
@ wajdz [#49]

Serie: Archäologie · Polen 1727, 10.12.1966



Keramische Kultfigur „Schaf“ um 4000 v.u.Z

Das Hausschaf (Ovis orientalis aries) wurde vor etwa 10.000 Jahren domestiziert und zählt somit zu den ältesten Haustieren des Menschen. Es gehört nach wie vor zu den wichtigen Lieferanten von Rohstoffen und Lebensmitteln (Fleisch, Milch, Wolle). In vielen Religionen dient es als Opfertier und soll die jeweiligen Gottheiten milde stimmen. Das Schaf wurde durch die Gremien der Stiftung Bündnis Mensch und Tier zum Haustier des Jahres 2018 gewählt.

MfG Jürgen -wajdz-

https://schafe-halten.de/geschichte-des-schafes/
 
Seku Am: 03.04.2023 11:26:07 Gelesen: 5481# 55 @  
Ich wünsche allen Lesern Frohe Ostern mit einem Foto von der Schwäbischen Alb bei Waldhausen



Gruß

Günther
 
wajdz Am: 03.04.2023 18:27:45 Gelesen: 5466# 56 @  
@ wajdz [#6]

An der Vorliebe für Lammbraten zum Osterfest hat sich seit dem o.g. Beitrag nichts geändert. Im Gegenteil, in manchem Park wird auch in diesem Jahr trotz aller Verbote wieder ein Lamm gegrillt werden.

Serie: Junge Tiere · Mongolei MiNr 484, 15.01.1968



In der christlichen Welt ist das Lamm das Symbol der Reinheit und Sanftmut. Wie viele Wiederkäuer verfällt es nämlich, wenn es von Raubtieren gestellt wird, in einen Schockzustand, in dem es sich nicht mehr zur Wehr setzt. Aber über den Zusammenhang von Sanftmut und Schockstarre zu sinnieren ist hier nicht der richtige Platz.

MfG Jürgen -wajdz-
 
wajdz Am: 09.08.2023 23:44:35 Gelesen: 3710# 57 @  
Tierkinder 2021 · Alpine Ibex (Capra ibex)

Deutschland MiNr 3629, skl. 02.09.2021



Der Alpensteinbock (Capra ibex) [1] oder Gemeiner Steinbock ist eine in den Alpen verbreitete Art der Ziegen. Ein weiblicher Steinbock wird Steingeiß genannt.

Zur Fortpflanzungszeit in den Monaten Dezember/Januar suchen die Böcke die Weibchen auf und versuchen, Kontrolle über die Herde zu erlangen. Nach einer Tragzeit von fünf bis sechs Monaten kommt im Zeitraum Mai bis Ende Juni ein Jungtier (Kitz), selten auch zwei, zur Welt. Das Junge kann vom ersten Tag an laufen und wird ein Jahr lang vom Muttertier gesäugt. Danach fressen Steinböcke unter anderem Gräser und Kräuter. Die Lebensdauer eines Steinbocks kann über zwanzig Jahre betragen.

MfG Jürgen -wajdz-

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Alpensteinbock
 
Angelika Am: 14.09.2023 18:39:45 Gelesen: 3111# 58 @  
Ich habe gerade ein Schaf im Wappen von der Stadt Brixen gefunden



Viele Grüße
Angelika
 
volkimal Am: 07.06.2024 19:22:25 Gelesen: 423# 59 @  
Hallo zusammen,

gestern kam diese Karte bei mir an:



Meine Bekannten waren in Frankfurt (Main) im Museum für Kommunikation und haben die Karte geschickt. Per WhattsApp bekam ich zusätzlich das Bild der Telefonschafe des Künstlers Jean-Luc Cornec. Die Schafherde findet man im Erdgeschoss.

Viele Grüße
Volkmar
 

Das Thema hat 59 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

419428 606 20.07.24 18:01wajdz
47940 80 25.05.24 14:45Michael Mallien
53863 107 26.03.24 18:31wajdz
71753 131 25.03.24 18:39wajdz
120695 216 19.01.24 17:23Manne


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.