Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Marken und Belege zum Thema Deutsche Einheit
- Am: 08.10.2008 20:29:23 Gelesen: 18795# 1 @  
Hallo,

auf diesem Wege bitte ich um Eure Hilfe. In vier Wochen muss ich ein Geschichtsreferat zum Thema „Die Deutsche Einheit“ halten. Im Mittelpunkt des Referats soll nicht der konkrete Entscheidungsprozess stehen, sondern vielmehr die unmittelbare Rezeption in der deutschen Kulturszene. Mein Lehrer empfahl mir ein Einzelbeispiel zu wählen, dass die damaligen „Erwartungen und Hoffnungen“ aufgriff.

Bei meiner Recherche bin ich auf den Briefmarkenblock von Manfred Gottschall gestoßen. Der Briefmarkenblock des Chemnitzer Gestalters zum ersten Jahrestag der Öffnung der innerdeutschen Grenzen mit der Göltzschtalbrücke, wurde 1990 als Briefmarke des Jahres ausgezeichnet. Ich interpretiere das Motiv der Göltzschtalbrücke als eine Metapher für die Annäherung bzw. Verständigung. Darüber hinaus zeigt der Briefmarkenblock die geöffnete Mauer und die Feierlichkeiten am Brandenburger Tor. Ich bin der Meinung, dass der damalige „Pathos“ sich sehr gut im Briefmarkenblock von Manfred Gottschall widergespiegelt wird.

Hat jemand von Euch mehr Informationen über den Briefmarkenblock und den Künstler? Weist der Briefmarkenblock irgendwelche Besonderheiten auf? Welche Kriterien müssen erfüllt werden, um die Auszeichnung „Briefmarke des Jahres“ zu erhalten. Wie hoch ist der Stellenwert der Auszeichnung einzuschätzen? Macht es im Internetzeitalter überhaupt noch Sinn zeitgenössische Briefmarken zu sammeln?

Anbei füge ich eine Abbildung des Briefmarkenblocks an, die ich im Netz gefunden habe. Ich bedanke mich für Eure Unterstützung.

Grüße aus Berlin,
Sarah
 


Henry Am: 08.10.2008 21:11:48 Gelesen: 18777# 2 @  
@ Sarah [#5]

Aus meiner Sicht ein mutiger Schritt, eine Briefmarke in Blockform zur Grundlage eines Geschichtsreferates zu machen. Aber man sagt ja immer, Briefmarken sind auch lehrreich, das kann sich mit Deiner Frage beweisen.

Ich möchte ein paar Gedanken beisteuern:

Der Block zeigt viele Brücken. Man kann daraus lesen: egal, wie die Brücken auch immer konstruiert sind - sie verbinden.

Der Regenbogen, der in Farbe der Deutschen Nationalfarben dargestellt ist, erscheint immer, wenn nach einem Gewitter die Sonne dazukommt. Auch dies kann als Sinnbild der Geschichte gedeutet werden.

Die Marken heben sich aus dieser "Umgebung" heraus und weisen so auf den vordergründigen Anlass der Ausgabe hin bzw. auf das herausragende Ereignis.
Eine Schilderung des Anlasses und Informationen zur Marke und zum Künstler ist auf sogenannten Ersttagsblättern rückseitig. Gibt es in Deiner Klasse keinen Briefmarkensammler, mit dem Du Dich da zusammentun kannst?

Die weiteren Fragen im 3. Absatz betreffen mehr die Philatelie und sollten im geschichtlichen Referat nicht zu viel Platz bekommen. Die Auszeichnung "Marke des Jahres" wird meist durch Umfragen entschieden. Aus welchen Gründen dann eine Marke die meisten Stimmen erhält, wird nie festgestellt. Man kann davon ausgehen, dass meist nur die "Schönheit" als Kriterium gilt. Ein Stellenwert ist für Sammler nicht ausschlaggebend, mehr wird er für die Graphiker bedeuten, da sie vielleicht "Geschmacksrichtungen" erkennen, die ihre Arbeit steuern helfen.

Ob das Sammeln von Marken Sinn macht, muss jeder für sich entscheiden. Wer Spaß am Sammeln hat und für die Papierchen eine Schwäche hat, wird es tun - unabhängig davon, ob es In ist oder nicht. Es ist eben ein Hobby. Wen dies anspricht, der wird auch einen Sinn darin entdecken, die anderen eben nicht.

Vielleicht helfen Dir diese kleinen Gedanken auch etwas weiter.

Viel Erfolg mit dem Referat wünscht
Henry
 
Richard Am: 11.10.2008 08:26:09 Gelesen: 18728# 3 @  
@ Sarah [#5]

In diesem Thema könnte Dich der Beleg in Beitrag #88 interessieren:

http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=267&CP=0&F=1

Schöne Grüsse, Richard
 
- Am: 30.11.2008 17:19:42 Gelesen: 18627# 4 @  
Hallo,

ich möchte mich an dieser Stelle für Eure Hilfe bedanken. Die Tipps konnte ich gut für mein Referat verwerten.

Ich denke auch, dass Briefmarken eine Quelle der Geschichte und der Erinnerung sein können. Daher ist es wichtig, dass Foren wie dieses hier gibt, wo man seine Leidenschaft mit anderen teilen kann. Auf Massenbestellungen im Internet habe ich keine Lust.

Kennt Ihr Online-Plattformen, die noch die Interessen von Sammlern ernst nehmen?

Grüße aus Berlin,
Sarah
 
Pilatus Am: 15.05.2011 23:00:26 Gelesen: 17633# 5 @  
Zu diesem Thema gibt es doch viele Marken und Belege, die es wert sind, hier gezeigt zu werden, egal zu welchem Jahrestag oder sonstigem Anlaß sie erschienen sind.

Beste Grüße Pilatus


 
Pilatus Am: 15.05.2011 23:22:42 Gelesen: 17625# 6 @  
Selbst die Marshalinseln haben die Deutsche Einheit durch eine Gedenkmünze (Medaille) gewürdigt.


 
Pilatus Am: 15.05.2011 23:25:12 Gelesen: 17623# 7 @  
Hier die Rückseite dazu.

Beste Grüße Pilatus


 
Pilatus Am: 19.05.2011 19:00:59 Gelesen: 17542# 8 @  
Auch das war ein Problem, das es zu lösen galt.

Beste Grüße Pilatus


 
Martinus Am: 01.11.2013 18:06:04 Gelesen: 15266# 9 @  
Hamburg liegt in der DDR?

Nun diese Bildpostkarte läßt zumindest darauf hoffen? Oder wie muss ich mir diese Karte erklären? "Wunschgedanken".



mit Sammlergruß Martinus
 
Heidelberg Collector Am: 12.10.2014 17:58:05 Gelesen: 14787# 10 @  
Deutschland feiert 25 Jahre Grenzöffnung bzw. Mauerfall!

Hier ein echtgelaufener Beleg aus Greiz mit aktuellem Sonderstempel 3.10.2014. Mehrfachfranktaur 4x 15 Cent! Man kann auch mit ATM schöne Belege für eine Ausstellungssammlung kreieren.



Für Münzsammler kommen bald auch 2 Euro-Münzen - sogar der Vatikan möchte eine Gedenkmünze zu diesem Anlass herausbringen!

Beste Grüße,

Yoska
 
Heidelberg Collector Am: 12.10.2014 18:27:34 Gelesen: 14777# 11 @  
Und noch ein interessanter Beleg, den ich in einer Wühlkiste mit 50-Cent-Belegen gefunden habe. Bestimmt war der Brief für einen Sammlerfreund, der eine Motivsammlung "Deutsche Einheit" aufbaut. Nun soll er aber erst mal im Forum gezeigt werden:



Zum einen trägt der Brief einen schönen Freistempler zur deutschen Einheit "Einigkeit und Recht und Freiheit - Tag der deutschen Einheit. Interessanter ist aber in diesem Fall ist der Empfänger Prof. Dr. Dr. A. Schöne. Träger des "Pour le Merite" (für Wissenschaften und Künste). Schöne, der über 30 Jahre in Göttingen gelehrt hat, sit besonders den Germanisten bekannt. Die Auszeichnung "Pour le Merite" wird höchst selten verliehen und es gibt eine überschaubare Mitgliederliste. In den Orden des Pour le Merite trat Schöne wohl 1990 ein. Absender dieser Briefes ist der Orden Pour le Merite in Bonn:



Viele Sammlergrüße aus dem Süden Deutschlands

Yoska

http://www.orden-pourlemerite.de/
 
Wim Ehlers Am: 13.10.2014 10:38:48 Gelesen: 14748# 12 @  
Der 17. Juni wurde jahrzehntelang als offizieller Feiertag in der Bundesrepublik zum Tag der Deutschen Einheit begangen.



MiNr 2342 auf einem Jubiläumsbrief der Deutschen Post AG wurde zum Gedenken an den 50. Jahrestag des Volksaufstandes [1] in der DDR - am 17. Juni 1953 - verausgabt.

Beste Grüße
Wim

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Aufstand_des_17._Juni
 
Heidelberg Collector Am: 16.10.2014 21:16:32 Gelesen: 14673# 13 @  
Und noch was aktuelles zur Öffnung der Berliner Mauer:



Sonderstempel aus Berlin, 11.10.2014 "Öffnung der Berliner Mauer am 9. November 1989"

Ich kann mich noch erinnern, dass ich mit 9 Jahren kaum begreifen konnte, was da passiert ist. Und dann der Hype um die Bruchstücke der Berliner Mauer - was wurde da an einem Stückchen Stein verdient!

Grüße vom Hohentwiel

Yoska
 
Jürgen Witkowski Am: 16.10.2014 21:36:16 Gelesen: 14669# 14 @  
@ Heidelberg Collector [#13]

Mauerstücke wurden sogar in der Kartonphilatelie verarbeitet. Dadurch konnte man statt Entsorgungskosten für den Beton zu bezahlen, bestimmt gute Einnahmen erzielen.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
wajdz Am: 16.10.2014 22:12:17 Gelesen: 14660# 15 @  
Zum Thema "Deutsche Einheit" gehört dieser Sonderstempelbeleg und der passenden Briefmarke.



MfG wajdz
 
Wim Ehlers Am: 17.10.2014 10:36:34 Gelesen: 14640# 16 @  
Auf einem Künstler-Ersttagsblatt sind einige Entwürfe zu sehen, die das Thema "Deutsche Einheit" zum 3. Oktober 1990 zeigen:









Ausgewählt wurde letztlich der Entwurf von Paul Effert [1] aus Kaarst bei Düsseldorf und als
MiNr 1477 und 1478 der Deutschen Bundespost verausgabt.



Beste Grüße
Wim

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Effert
 
Baber Am: 17.10.2014 18:46:16 Gelesen: 14612# 17 @  
@ Martinus [#9]

Hallo Martinus,

bis zum Bau der Mauer und der Verfassungsänderung der DDR war der Einheitsgedanken in der DDR durchaus vorhanden, wenn gleich sicher mit anderen Hintergedanken.

Deine Karte gehört zur Bildpostkartenserie von 1950 (Michel P47) wo auch die Wartburg und die Leipziger Messe "gesamtdeutsch" betrachtet wurden.



Gruß
Bernd
 
Journalist Am: 31.08.2015 16:19:53 Gelesen: 13764# 18 @  
Hallo an alle,

dieses Jahr hat die "Deutsche Einheit" ja ein rundes Jubiläum - 25 Jahre. Dazu richtet jedes Jahr das jeweilige Bundesland, das gerade den Vorsitz im Bundesrat hat, eine Feier aus. Dieses Jahr ist es Hessen, die Feier findet aber diesmal nicht in Wiesbaden sondern in Frankfurt statt.

Aus diesem Grunde führt das Land Hessen einen Absenderfreistempel mit passenden Motiv:



Wer sich generell für das Thema Deutsche Einheit interessiert, findet bei der Forschungsgemeinschaft "Deutsche Einheit" e.V. Gleichgesinnte Sammler

Die Homepage lautet http://www.forge-deutsche-einheit.de/

Außerdem findet man auch etwas im Internet zur Zonengrenze unter:

http://jolschimke.de/deutsche-einheit/20-jahre-oeffnung-der-zonengrenze.html

viele Grüße Jürgen
 
Journalist Am: 22.09.2015 12:24:09 Gelesen: 13595# 19 @  
Hallo an alle zur Info:

Wie schon vorher kurz erwähnt, wird dieses Jahr das Land Hessen der Ausrichter der Feiern sein. Die Veranstaltung findet diesmal in Frankfurt statt.

Auf der Berliner Straße wird es einen Stand der Post geben und an allen 3 Tagen vom 2 bis 4.10 wird es je einen anderen Sonderstempel geben - da diese erst demnächst angekündigt werden, hier schon einmal vorab die Abbildungen der Stempel:





Viele Grüße Jürgen
 
Journalist Am: 03.09.2017 17:43:23 Gelesen: 9498# 20 @  
Hallo an alle,

die diesjährige zentrale Feier zum Tag der Deutschen Einheit wird diesmal wieder vom Land Rheinland-Pfalz in Mainz ausgerichtet. Das letzte Mal war dort im Jahr 2001 die entsprechende Feier siehe auch der folgende Absenderfreistempel:



Da außerdem in der Oktoberausgabe der philatelie ein Artikel zur der Interessengemeinschaft "Deutsche Einheit" erscheinen wird, wurde in diesem Zusammenhang auch die komplette Rubrik "Deutsche Einheit" auf der Webseite "Moderne Postgeschichte" überarbeitet und es wurden 3 ältere Artikel eingestellt und freigeschaltet.

Wer sich dafür interessiert, kann ja mal unter folgenden Link nachschauen:

http://jolschimke.de/deutsche-einheit.html

Viele Grüße Jürgen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.