Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (6) Israel Ganzsachen
zonen-andy Am: 28.10.2016 15:23:06 Gelesen: 2857# 1 @  
Hallo,

ist das eine Ganzsache? Für eine Antwort wäre ich dankbar.



Mit freundlichen Grüßen

Andreas
 
StefanM Am: 28.10.2016 15:45:58 Gelesen: 2852# 2 @  
@ zonen-andy [#1]

Im besonderen ist es ein Aerogramm, aber natürlich auch eine Ganzsache (= Umschlag mit eingedrucktem Wertzeichen)

Im Michel Deutschland Ganzsachen Katalog sind u.a. Luftpostffaltbriefe (Vorgänger der Aerogramme) aufgeführt, was dafür spricht, dass Aerogramme als Ganzsachen eingeordnet werden.
 
zonen-andy Am: 29.10.2016 12:40:18 Gelesen: 2818# 3 @  
@ StefanM [#2]

Vielen Dank für die Erläuterung.

Grüße Andreas
 
Cantus Am: 27.04.2017 14:31:35 Gelesen: 2466# 4 @  
@ zonen-andy [#3]

Hallo Andreas,

grundsätzlich gilt, dass alle Postbelege, die mindestens ein aufgedrucktes Wertzeichen enthalten, Ganzsachen sind, unabhängig davon, um welche Form es sich denn handelt, zum Beispiel können das neben Aerogrammen auch normale Umschläge, Postkarten, spezielle Einschreibeumschläge oder Telegrammaufgabescheine sein, um nur einige wenige Beispiele zu nennen. Dabei ist zu beachten, dass die gesamte Ganzsache, also das komplette Aerogramm oder die komplette Postkarte und nicht etwa nur der aufgedruckte Wertstempel ein Postwertzeichen darstellen, mit dem frankiert werden kann.

Von mir heute vier Bildpostkarten, die in Israel gedruckt und von der Post verkauft werden, um im Wege der verwendeten Ganzsachenpostkarte auch auf Besonderheiten des Landes aufmerksam machen zu können.





Ich habe leider keinen Katalog für israelische Ganzsachen nach dem Ausgabejahr 1970 gefunden, den ich hier brauchen würde, lediglich Kataloge für Briefmarken werden angeboten.

Viele Grüße
Ingo
 
volkimal Am: 27.04.2017 15:59:36 Gelesen: 2458# 5 @  
Hallo zusammen,

ein Aerogramm aus dem Jahr 1957:



Weitere Erklärungen zum Stempel siehe http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?PR=147275

Viele Grüße
Volkmar
 
TTMarke Am: 20.02.2020 09:17:16 Gelesen: 268# 6 @  
Hallo,

ich bin dabei meine Israelbestände in einem Briefmarkenprogramm (Stecotec) zu erfassen. Dabei ist mir folgende Ganzsache aufgefallen:

Bale-Nr. env8 ist eine Ganzsache mit eingedruckter Marke Bale-Nr. 1140 (Michel-Nr./Philex-Nr. 1198) zum jüdischen Neujahrsfest 5752. Meines Erachtens weist die Variante mit Ersttagsstemepel eine andere Farbe auf als die Veriante ohne Stempel. Ich habe davon insgesamt 11 Stück (4 mit FDC und 7 ungestempelt) und bei allen Exemplaren ist die gleiche Farbabweichung vorhanden, also mit Stempel gelblicher Unterdruck und ungestempelt weißer Unterdruck. Der Bale-Spezialkatalog schreibt dazu jedoch nichts.

Kann mir da jemand weiterhelfen?



Viele Grüße

Thomas
 
TTMarke Am: 20.02.2020 09:18:07 Gelesen: 267# 7 @  
Jetzt das Bild der ungestempelten Ganzsache.


 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.