Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Deutsches Reich: Farben ausgebleicht / verblasst / chemisch beeinflusst
Das Thema hat 32 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
Hobby Am: 01.11.2016 23:11:45 Gelesen: 2628# 8 @  
@ erron

Dankeschön!

Die beiden hatte ich in einem Album gefunden, das ich vor paar Wochen auf dem Trödel erworben hatte. Nun weiß ich wenigstens, dass es Müll ist.

Nochmals Dankeschön, Dir auch hajo22.

Und die philadb.com ist eine wirklich tolle Seite!

Habe nur im Moment Probleme damit, wie ich einem klarmachen kann, das seine Marken nun einiges weniger wert sind, als im Michel, da die meisten sich ja nach dem Wert als Euro richten.

Viele Grüße
Peter
 
Richard Am: 09.11.2016 09:27:28 Gelesen: 2543# 9 @  
@ Hobby [#20]

Habe nur im Moment Probleme damit, wie ich einem klarmachen kann, das seine Marken nun einiges weniger wert sind, als im Michel, da die meisten sich ja nach dem Wert als Euro richten.

Hallo Peter,

hier findest Du aktuelle Preistendenzen für die wichtigsten unter Sammlern gehandelten Marken, Sätze und Blocks, Beispiel Deutsches Reich:

http://www.philawert.de/index/seite/7/Deutsches%20Reich

Philawert wird täglich überarbeitet und erweitert. Seit wenigen Tagen sind über 20.000 Auktionsergebnisse der PPA Auktion ausgewertet.

Schöne Grüsse, Richard
 
wmk Am: 14.10.2019 17:52:53 Gelesen: 1074# 10 @  
Guten Abend,

hoffe ich schreibe im richtigen Thema. Ich habe eine Mi. 247 Deutsches Reich, Zäehnung stimmt, WZ 2. nur in dieser Farbe wie Mi. 248.

Ich arbeite mit dem Michel Spezial 2010. In diesem ist diese Abweichung/Abart nicht gelistet. kann mir einer von euch sagen, ob dies mittlerweile geschehen ist?

Ich danke im voraus.

Beste Grüsse, Jens


 
erron Am: 14.10.2019 19:50:00 Gelesen: 1008# 11 @  
@ wmk [#24]

Diese Marke wurde chemisch verändert, bzw. hat zu viel Sonnenlicht abbekommen.

In dieser Erhaltung wertlos.

mfg

erron
 
wmk Am: 14.10.2019 20:16:20 Gelesen: 995# 12 @  
Hallo erron,

habe vielen Dank für deine Antwort. Ich bin ehrlich, jetzt schlafe ich viel ruhiger.

Beste Grüße

[Beiträge [#24] bis [#12] redaktionell verschoben aus dem Thema "Farbabweichungen gleicher Marken - nicht im Michel zu finden!]
 
ruth-else Am: 20.02.2020 17:42:27 Gelesen: 1153# 13 @  
Deutsches Reich Mi 434 fehlende Farbe

Hallo,

habe eine Deutsches Reich, Nothilfe Länderwappen, Michel Nr. 434, bei der die rote Farbe fehlt. Andere Farben sind normal. Ist das etwas besonderes?
 
Richard Am: 20.02.2020 19:19:27 Gelesen: 1118# 14 @  
@ ruth-else [#13]

Hallo ruth-else,

ohne einen guten Scan lässt sich keine qualifizierte Auskunft geben.

Einige Gründe und Verlinkungen findest Du unter diesem Beitrag, zum Beispiel "Bund: Farbabweichungen und Verfärbungen durch Sonne und Chemie", bitte dort anklicken.

Schöne Grüsse, Richard
 
ruth-else Am: 21.02.2020 08:20:01 Gelesen: 1056# 15 @  
Vielen Dank für die Info, das verstehe ich. Bin zur Zeit unterwegs und füge demnächst einen Scan dazu. Sonne und Chemie ist mir bewusst, aber dann müsste doch auch das Braun angegriffen sein. Ansonsten habe ich bislang auf anderen Seiten nichts gefunden.

Gruss
 
Lars Boettger Am: 21.02.2020 13:39:04 Gelesen: 1014# 16 @  
@ ruth-else [#13]

Es gibt bei der Deutsches Reich MiNr. 434 auch Fälschungen. Das wäre aus meiner Sicht eine plausible Erklärung für eine fehlende Farbe. Der Fälscher wollte eine Besonderheit kreieren.

Beste Grüße!

Lars
 
ruth-else Am: 22.02.2020 07:53:14 Gelesen: 940# 17 @  
Vielen Dank für den Hinweis. Vielleicht lasse ich die Marke bei nächster Gelegenheit einmal prüfen.

Beste Grüße Rolf
 
Lars Boettger Am: 22.02.2020 09:37:21 Gelesen: 926# 18 @  
@ ruth-else [#17]

Hallo Rolf,

stelle die Marke hier im Forum vor. Sollte es sich tatsächlich um eine Fälschung handeln, dann lässt sich das leicht feststellen (Linienzähnung statt Kammzähnung, FAUX in gelber Farbe unter dem Wappen).

Beste Grüße!

Lars
 
ruth-else Am: 23.02.2020 09:45:51 Gelesen: 857# 19 @  
Hallo Lars,

mache ich, Ende der Woche, wenn ich wieder zurück bin.

beste Grüße
Rolf
 
ruth-else Am: 29.02.2020 09:59:55 Gelesen: 782# 20 @  
Und hier jetzt ein Scan der Vorder- und Rückseite der Marke im Vergleich zu einer, soweit ich weiss, normalen Marke.

Gruss Rolf Karg


 
ruth-else Am: 29.02.2020 10:10:37 Gelesen: 811# 21 @  
DR Michel Nr 455 Fund

Hallo,

habe vor kurzem in einer Sammlung diese Deutsches Reich Michel Nr 455 gefunden (Vorder- und Rückseite). Ist das etwas besonderes oder lediglich eine beschädigte Marke?

Vielen Dank im Voraus.

Rolf Karg


 
doktorstamp Am: 29.02.2020 10:11:04 Gelesen: 777# 22 @  
@ ruth-else [#20]

Hallo Rolf,

was ich sehr stark vermute ist die Tatsache, die Marke hat zu lange in der Sonne gelegen. Rote Farben, ob anorganische oder organische Herkunft sind meistens sehr Lichtempfindlich. Die gelbe Farbe sowie das Braun sind anscheinend auch in Mitleidenschaft gezogen.

Dennoch wurde ich die Marke aufheben, und nicht gleich in die runde Ablage entsorgen.

mfG

Nigel
 
doktorstamp Am: 29.02.2020 10:14:17 Gelesen: 807# 23 @  
Hallo Rolf,

es handelt sich hier um eine stark geschädigte Marke. Hier sind Chemikalien ins Spiel gekommen, diese kannst du ruhig der Tonne abgeben.

mfG

Nigel
 
Lars Boettger Am: 29.02.2020 19:07:01 Gelesen: 712# 24 @  
@ ruth-else [#20]

Hallo Rolf,

ich kann Nigel nur bestätigen. Du siehst das gut im direkten Vergleich der Marke, die gelbe und die braune Farbe sind deutlich verblasst, das rot ist weg. Mach einfach im Sommer mal das Experiment mit einer billigen roten Marke und lege sie für vier Wochen ins Fenster. Dann wirst Du den Unterschied schon sehen können.

Beste Grüße!

Lars
 
Lars Boettger Am: 29.02.2020 19:21:43 Gelesen: 715# 25 @  
@ ruth-else [#21]

Hallo Rolf,

möglicherweise hat hier jemand versucht, einen Stempel zu entfernen. Das könnte gelungen sein - inklusive dem Markenbild.

Wie Nigel es sagt, ab in den Papierkorb damit.

Beste Grüße!

Lars
 
ruth-else Am: 01.03.2020 07:53:02 Gelesen: 652# 26 @  
Hallo Nigel und Lars,

vielen Dank für die Antwort. War wahrscheinlich auch kein toller Stempel.

Beste Grüße Rolf
 
ruth-else Am: 01.03.2020 07:57:08 Gelesen: 653# 27 @  
Vielen Dank.

Beste Grüße Rolf
 
Dieter1959 Am: 28.03.2020 17:36:57 Gelesen: 582# 28 @  
DR 219...wer kennt den Farbton

Ist da beim Drucken das Blau ausgegangen?

Wo ist der Farbton beschrieben?


 
Lars Boettger Am: 28.03.2020 17:45:32 Gelesen: 571# 29 @  
@ Dieter1959 [#28]

Hallo Dieter,

für mich sieht das nach einer chemischen Veränderung des Farbtones aus. Oben rechts in den Ornamenten scheint noch etwas von der Originalfarbe übrig zu sein.

Beste Grüße!

Lars
 
Dieter1959 Am: 28.03.2020 18:43:31 Gelesen: 545# 30 @  
Hallo Lars,

danke, schon möglich dass da jmd nachgeholfen hat. Spuren der Originalfarbe sind in der rechten unteren Ecke. Findet man solche Verfälschungen hâufig? Macht ja wenig Sinn wenn nicht katalogisiert. Vielleicht kommen noch Beiträge.

Gruß Dieter
 
Lars Boettger Am: 28.03.2020 20:03:16 Gelesen: 519# 31 @  
@ Dieter1959 [#30]

Macht ja wenig Sinn wenn nicht katalogisiert.

Hallo Dieter,

das hält doch keinen (Ver-)Fälscher ab. Für den unwissenden Sammler wird eine "seltene Variante", die "nicht im Michel notiert" ist, geschaffen. Siehe auch die ganzen anderen Verfärbungen. Verfärbungen generell sind recht häufig, am leichtesten die Verwandlung von grün in blau.

Beste Grüße!

Lars
 
Martin de Matin Am: 28.03.2020 22:16:09 Gelesen: 483# 32 @  
@ Dieter1959 [#28]
@ Dieter1959 [#30]

Im Beitrag [#10] war auch so eine Veränderung zu sehen.

Gruss
Martin
 

Das Thema hat 32 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.