Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: UNO-Briefmarken - von welchem Land herausgegeben ?
Steffi Am: 09.07.2021 16:37:10 Gelesen: 635# 1 @  
UN-Briefmarken - von welchem Land herausgegeben ?

In der Briefmarkensammlung meines verstorbenen Vaters habe ich ich Briefmarken der Vereinten Nationen gefunden (siehe Bild anbei).

Kann mir bitte jemand sagen, welches Land diese herausgegeben hat und von wann die Marken etwa stammen? Herzlichen Dank!


 
Sammler Am: 09.07.2021 16:44:40 Gelesen: 632# 2 @  
@ Steffi [#1]

Das sind Marken direkt von den Vereinten Nationen aus New York, größtenteils aus den 1960er Jahren.
 
Steffi Am: 09.07.2021 16:56:50 Gelesen: 624# 3 @  
Cool, vielen Dank!
 
DL8AAM Am: 09.07.2021 17:34:59 Gelesen: 608# 4 @  
@ Steffi [#3]

Nur kurz zur Info, die UN gibt an ihren drei Hauptstandorten New York, Genf und Wien für den "eigenen Gebrauch" eigene Briefmarken heraus. Unterscheiden kann man die Ausgabestandorte an den jeweiligen Währungsangaben auf den Briefmarken: Cent/Dollar (New York), Franken (Genf) und Schillinge bzw. Euro (Wien).

Beste Grüße
Thomas
 
Baber Am: 09.07.2021 19:31:16 Gelesen: 590# 5 @  
@ DL8AAM [#4]

Hallo Thomas,

die UN gibt an ihren drei Hauptstandorten New York, Genf und Wien für den "eigenen Gebrauch" eigene Briefmarken heraus.

Das mit dem eigenem Gebrauch ist so eine Sache. Als der UNO Standort in Wien eröffnet wurde und eigene Briefmarken herausgab, hatte ich beruflich viel in Wien zu tun. Mein Arbeitsweg führt mich immer am UNO-Center vorbei, wo damals die Endhaltestelle der U-Bahn war. Das Gebäude war frei zugänglich. So kaufte ich als Österreich Sammler dort am Postamt immer die UNO-Marken, weil sie ja irgendwie zu Österreich dazu gehörten. Einmal traf ich auf dem Gang die Postfrau, die gerade die eingegangene UNO-Post verteilte. Auf keinem der Umschläge aus New York oder Genf klebte eine UNO-Marke. Das war für mich das "Aha Erlebnis" , dass die Marken nicht "für den eigenen Gebrauch" sondern nur für die Sammmler produziert werden.

Gruß
Bernd
 
DL8AAM Am: 09.07.2021 21:47:21 Gelesen: 555# 6 @  
@ Baber [#5]

Deshalb schrieb ich das ja auch in Anführunsgstrichen. Zum "eigenen Nutzen", aka Verkauf an Sammler, wäre besser. ;-)

Anfang der 2000er war ich sogar des öfteren auf dem Dach des VIC. Antennenbauen für Amateurfunkwettbewerbe. Wir funkten regelmäßig mit 1-2 Dutzend Operateuren das Wochenende über aus den Räumlichkeiten der Klubstation des VIC (Rufzeichen 4U1VIC), denn die UN Wien zählt bei Wettbewerben "Contesten" als eigener "Ländermultiplikator" - und wie haben den UN-Multi dann weltweit verteilt. :-)

Beste Grüße
Thomas
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.